Gift Schlangen in den Philliphinen

  • Magandang hapon po :)))


    Weiss jemand ob in den Philliphinen auch die Krait schlangen leben, die auch in Indien,Thailand und auch Malayasia vorkommen?

    Grüsse
    Hassan

  • Ich hatte irgendwann aufgeschnappt, dass es auf den Phillis wohl zwei giftige an Land lebende Schlangenarten gibt.


    1. Philippinische Speikobra, welche wohl auch auf Bohol beheimatet sein soll


    2. Vlt kann hier jemand anderes helfen


    Zu Wasserschlangen kann ich nur sagen, dass es sie gibt und das nicht selten


    Grüße

  • Wir hatten mal so eine ... ich weiß aber bis heute nicht was das für eine war und ob sie giftig war ... aber eine Länge von knapp über 2 Meter hatte sie

  • Danke Leute hatte bis jetzt noch nie eine Giftschlange oder eine phyton in der freien Natur gesehen. Mal sehen villeicht dann eine im Dezember.

    Das willst du bestimmt nicht! Mir ist mal eine Cobra im Kokosland begegnet. Mir ging es nicht gut und ich musste mich erleichtern. Da kam sie des Weges. Als sie sich aufrichtete bin ich gelaufen. Mit grauen denke ich daran zurück.

    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell

  • Danke Leute hatte bis jetzt noch nie eine Giftschlange oder eine phyton in der freien Natur gesehen. Mal sehen villeicht dann eine im Dezember.

    Das willst du bestimmt nicht! Mir ist mal eine Cobra im Kokosland begegnet. Mir ging es nicht gut und ich musste mich erleichtern. Da kam sie des Weges. Als sie sich aufrichtete bin ich gelaufen. Mit grauen denke ich daran zurück.

    Mir gefallen Schlange als Tiere sehr, aber die meisten hauen ja meistens auch ab, wenn sie merken das ein Mensch kommt. Selbst unserer Region Schlangen geben, aber gesehen hatte ich bis jetzt noch nie eine.

  • Wir hatten mal so eine ... ich weiß aber bis heute nicht was das für eine war und ob sie giftig war ... aber eine Länge von knapp über 2 Meter hatte sie

    Wo ist das Foto gemacht worden? Hast Du weitere Fotos? Kopf, Oberseite?

    tschö
    Juanico

  • In unserem Gelaende gibt es viele Schlangen. Ich denke alle 10 m lebt eine. zum Glueck sind sie im Untergrund oder auf Baeumen.

    Wenn man in eine Hoehle geht muss man vorsichtig sein.Sie haengen an Decken und Waenden. Bevor man einen Lichtschalter sucht muss

    man eine Taschenlampe nehmen. In der El Nino Zeit war es sehr gefaehrlich weil die Schlangen aber auch viele Reptilien Wasser suchen.

    So hatte ich einige flache Schalen aufgestellt und mit Wasser gefuellt. Das Geraeusch eines tropfenden Wasserhahn ist ein wahrer Magnet.

    Mein Personal kennt sich mit Schlangen aus, trotz Vebot werden viele gefangen und landen im Kochtopf. Da kann man nichts machen.

    Unser Apo 6 Jahre alt lernt das auch schon. Meine Frau regt sich auf wenn unser Personal eine Schlange zeigt, aber wenn man hier leben will muss man das lernen. Geraeuschvolles Laufen hilft. Die Schlangen liegen haeufig in der prallen Sonne, dann sind sie sehr schnell. Die Schlangen haben natuerlich einen grossen Vorteil, die Verwandschaft kommt nur im aeusersten Notfall. Eine alte Tante hat Angst das die Netzpython sie frist. Das

    hat schon viel Kotzo Kotzo gespart.


    mfg Guenter

  • Das Dumme ist, manche harmlosen (nuetzlichen) Rat Snakes sehen fast so aus

    wie eine Koenigskobra ! Gleichmaessig braun.

    Habe da auf Pandan Island (West Mindoro) schlechte Erfahrungen gemacht.

    Als ich die Schlange aus ca. 5m Entfernung auf meinem Weg gesehen habe, habe ich

    auf den Boden aufgestampft. Das veranlasst normalerweise alle Schlangen zu fliehen.

    Die hat sich aber aufgerichtet. Ratet mal, wer geflohen ist.

  • Wo ist das Foto gemacht worden? Hast Du weitere Fotos? Kopf, Oberseite?

    Das Foto habe ich gemacht auf Leyte... ich hab die schlange dann in mein Pik up rein und hab sie dann weg gebracht weil die Kinder damit rum gespielt haben...


    Sagt dir Naval was ?

  • Hallo zusammen,


    Wenn Ihr unterwegs seid, beachtet Ihr, dass man gebissen werden kann und innert einer Stunde das Gegenmittel haben muss.


    Wie sieht es mit ärtzlicher Unterstützung bei einem Biss aus?

    Welche giftigen Schlangen gibt es in den Städten und auf dem Land?


    Lieben Dank für die Beantwortung

    Johann.

  • Welche giftigen Schlangen gibt es in den Städten und auf dem Land?

    In der Stadt hab ich noch NIE eine gesehen...und auf dem Land war das die erste die wir hatten und ich reise seit 26 Jahren auf die Ph....


    Mann kann sich auch verrückt machen was das angeht ... ich schaue nicht hinter jedem Busch oder sonstiges wenn ich schleich wege laufe passe ich auf ja aber nicht übertreiben

  • Vor beinahe 20 Jahren war ich zur Ernte im Kokos Land. Einem Pinoy fiel bei der Arbeit mit der Stange eine Schlange auf die Schulter. Die anderen Arbeiter haben ihn zu seiner Hütte gebracht und meinten er würde den Abend nicht mehr erleben. Der Mann hat den Biss einer Kobra schwer behindert überlebt. Der ganze Arm als auch seine Schulter sind mittlerweile verkrüppelt.


    Aber noch mehr Angst macht mir eine graue, fast armdicke Schlangenart die regelmäßig aus den Bergen ins Reis Land einfällt. Es heißt das Nahrungsmangel verantwortlich für den Biotopwechsel sei. Die Tiere sind bis zu zwei Meter und auffällig kräftig/dick. Vor einiger Zeit gab es in Banaybanay (Mindanao) Prämien für jedes erlegte Exemplar. Die Schlangenart verteidigt nach Angaben der Reisbauern ihr Revier gegen jeden. Es handelt sich um eine giftige Art die Pinoys mir nicht benennen können. Ich habe sie zum Glück bisher nur im Municipal als Ausstellungsstück erblicken müssen.


    Ich habe keine Ahnung wo es auf dem Land in Mindanao Gegenmittel gäbe.

    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell