Welche Bank auf den Phils ist Eurer Meinung nach die Beste Bank?

  • Hi Leute,


    welche Bank ist Eurer Meinung die Beste Bank auf den Phils ohne Mindesteinlage und ohne Gebühren?

    Die 'Beste Bank' wird es wohl nicht geben.


    Bin seit ca. 10 Jahren Kunde bei der PNB. Unterhalte dort 3 saving accounts. Kein Internet-Banking. Kein ATM.

    Mindesteinlagen wurden verhandelt u. von meiner Seite aus eingehalten, so dass keine Konto-Kosten

    entstanden sind.

    Hatte vor Jahren das USD Konto 'vergessen'. Irgend wann mal die Nachfrage, was ich mit dem Konto anstellen moechte... seither mach ich 2mal jaehrlich Umsatz auf dem Konto, 10$ runter, 10$ drauf. Ich entschuldige mich

    beim Kassierer jedes mal fuer die 'unnoetige' Arbeit, doch der sieht's gelassen.

    Mir wurden fuer die Jahre ohne Umsatz nichts berechnet. (Wohl Kulanz).


    Ansonsten bezahle ich nach Moeglichkeit alles cash. Frei nach dem Motto: nur bares ist wahres.

    We apologize that maintenance is taking longer than expected.

    Thank you for your understanding!

  • Die 'Beste Bank' wird es wohl nicht geben.

    Das glaube ich auch fast, die philippinischen Banken scheinen sich abgesprochen zu haben?


    Dann kommen wir mal zu den Bedingungen die ich jetzt stelle. Das wäre:


    1.) Debit Card um kostenlos am hauseigenen ATM Geld ziehen zu können, PHP, sollten alle Banken können?

    2.) Internet Bangking?

    3.) Euro Konto und PHP Konto, um die Rente von Deutschland auf den Phils in Euro abheben zu können.


    Jetzt wird es schwieriger?

    Welche Bank bietet Eurer Meinung nach diese Konditionen?

  • PNB bietet ebenfalls das an was Du suchst. Ich habe Euro und Peso-Konto sowohl dort als auch bei der von Berni 2 genannten BPI. Nehmen sich beide nichts, hier vor Ort in Dumaguete ist die PNB meist nicht so überlaufen wie die BPI. Falls man doch mal an den Schalter muss...


    Gruß, Robert

    Gekommen um zu bleiben.

  • Und obendrauf auch sehr wichtig gerade wenn man ein Euro CH Fr. Konto hat.

    Bei BPI bekomme ich wenn ich mal wechsle den besten Wechselkurs,man muss also nicht etwa Euro

    abheben und bei einem Money Canger wechseln.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Metrobank soll auch sehr gut beim Wechselkurs sein hab ich von einem Bekannten gehört.


    Ich überweise aber seit etwa einem Jahr nur noch mit Transferwise. Kostet mich etwa 30€ gebühren (für 6.000€) und ich hab dann das Geld direkt auf dem Pesokonto verfügbar (ziemlich genau zu dem Wechselkurs der bei XE.com angezeigt wird).

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • ich habe gute Erfahrungen bei der BPI und der HSBC gemacht.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Ich überweise aber seit etwa einem Jahr nur noch mit Transferwise. Kostet mich etwa 30€ gebühren (für 6.000€) und ich hab dann das Geld direkt auf dem Pesokonto verfügbar (ziemlich genau zu dem Wechselkurs der bei XE.com angezeigt wird).

    Hast Du mal probiert das Geld per Internetbanking direkt von Deinem Konto in Deutschland zu Deinem Konto auf den Phils zu überweisen, sollte gehen und deutlich günstiger sein (ohne Transferwise).

  • Ja das geht aber der Wechselkurs der angewendet wird wenns aufs Pesokonto geht ist ja unterirdisch (ca. 2 Peso unter XE.com).


    Bei meinem Eurokonto fallen knapp 20€ gebühren für 12.000€ an aber dann zu wechseln auch wieder ca 50 Centavos unter XE in der summe also teuerer wie Transferwise.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit