Gerichtsanhörung über Videoschaltung

  • Hallo,

    diese Woche bekam ich eine Nachricht von meinem Anwalt dass das Gericht in Cebu wegen Corona eine Anhörung über Videokonferenz nun erlaubt.

    Es geht um eine Scheidung und ich denke das ich per Videoschaltung Nachteile habe.

    Hat jemand Erfahrung mir einer Gerichtsanhörung per Video?

    Danke und beste Grüße

    lufti

  • ??? Warum? Wenn du ordentlich geschieden bist (in D oder anderswo) wird das doch anerkannt..warum Geld investieren in solch ein komisches Verfahren? Und dann noch so, per Video! Das geht doch schief

    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • Wenn du ordentlich geschieden bist

    ist er schon geschieden? das geht aus den Beiträgen nicht hervor. Bitte mal klarstellen..


    Ich habe zwar keine Erfahrung, aber bei dieser Anhörung geht es in erster Linie dem Gericht darum nachzuprüfen, ob die von der Gegenseite vorgebrachten Gründe für ein Anullment zutreffen.

  • Also eine Scheidung in D kann man auf den Philippinen anerkennen lassen. Suche mal beim Kugel nach "register foreign divorce philippines embassy berlin" und "register foreign divorce philippines" - da findet man beim ersten Suchen einen "Waschzettel" und bei der zweiten Suche auch einige Infos zum Prozess (Wortsinn!) ansich.


    DIe Scheidung aus D auf den Philippinen anerkennen zu lassen, ist offenbar keine einfache Sache. Es ist jedenfalls nicht damit getan den Scheidungsbeschluss zu übersetzen, zu legalisieren und bei der Botschaft der Philippinen zu autorisieren, um ihn irgendwo einzureichen. Wäre ja zu einfach. Stattdessen muss man einen Prozess auf den Philippinen anstrengen, um die rechtlichen Voraussetzungen in der individuellen Situation nachzuweisen. Zum einen das Scheidungsurteil aber auch die rechtlichen Grundlagen (dass man sich scheiden lassen kann und dass man nach der Scheidung wieder heiraten darf) müssen amtlich übersetzt werden, um sie vor dem RTC zu benutzen.


    Meine Filipina und ich beginnen gerade den Weg zu gehen, ihre erste geschiedene Ehe auf den Philippinen registrieren zu lassen. Wir sind da noch ganz am Anfang, uns schwant aber dass die Covid-19 Situation das ganze nicht einfacher macht. Da wäre Video-Verhandlung vielleicht eine Lösung.


    Zu den Kosten: Wie gesagt: Noch am Anfang. Nach dem, was ich gelesen habe, rechne ich mit 50.000PHP bis 80.000PHP. Ein Schnäppchen im Vergleich zu einem Annullment? Ich glaube schon. Auch von der psychischen Belastung scheint mir der Kampf um die Anerkennung der rechtlichen Lage bei Scheidungen in D einfacher zu sein. Man muss sich dann nicht mehr mit dem Ex oder der Ex rumschlagen, sondern nur noch mit "dem System" kämpfen.


    Ich wünsche Dir viel Glück, verständige Richter und gute Anwälte, die sich nicht zweimal die Tasche füllen wollen. Liegt bei Euch eine Scheidung in D zugrunde? Frage ich mich, warum man Euch zu einem Annullment geraten hat oder andere Möglichkeiten nicht in Betracht gezogen hat.

  • Meine ex wohnt dort und möchte dort ein annulment.

    Mit anderen Worten, du bist von ihr geschieden. Braucht in den Philippinen kein Annulment mehr, auch wenn sie die Scheidung eingereicht hat. Auf diesen Sachverhalt wurde hier schon mehrfach eingegangen.
    Der Ausländer braucht gar nichts, ein Ehefaehigkeitszeugnis und er kann seine Traumfrau heiraten.

    Gewisse phil Anwälte wollen dir aber vielleicht etwas anderes weismachen und zocken dich ab resp nehmen dich wie eine Weihnachtsgans aus.

    Gerichtliche Anerkennung ausländischer Scheidungen


    Es gibt keine Scheidung auf den Philippinen, aber wenn eine Scheidung im Ausland durch einen ausländischen Ehepartner von seinem philippinischen Ehepartner rechtsgültig erwirkt wird, hat der philippinische Ehepartner die Möglichkeit, nach philippinischem Recht wieder zu heiraten. Die im Ausland erlangte Scheidung muß jedoch von einem philippinischen Gericht gerichtlich bestätigt werden, um ihre Gültigkeit zu beweisen, bevor der philippinische Ehegatte nach philippinischem Recht wieder heiraten kann.

    Neu gilt dies auch, wenn der philippinische Ehepartner die Scheidung eingereicht hat.


    Die Entscheidung des philippinischen Gerichts wird zur Grundlage für die Vermerke in den standesamtlichen Dokumenten.

    Im CEMAR gibt es dann eine Annotation auf der Seite des CEMAR, ein neues CENOMAR gibt es nicht.

  • Also eine Scheidung in D kann man auf den Philippinen anerkennen lassen


    Mit anderen Worten, du bist von ihr geschieden.

    .. das ist zwar alles richtig, was ihr da geschrieben habt. Aber ob der TS schon geschieden ist, kann ich nicht definitiv aus seinen Beiträgen rauslesen. Er bezeichnet sie möglicherweise als Ex , weil er schon länger getrennt von ihr lebt.


    Daher lieber TS: bitte klarstellen, ob die Ehe bereits geschieden wurde.


    Zudem geht es seiner "EX" in erster Linie offensichtlich um das Sorgerecht. Es wäre auch möglich, dass das Gerichtsverfahren nur um die Klärung des Sorgerechts geht.

  • Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

    Die Ehe wurde nach islamischen Recht im nahen Osten geschieden.

    Den Prozess in den Philippinen hat meine Ex angestrebt weil sie das Anullment und Sorgerecht möchte.

    Ich würde gerne warten bis ich wieder nach Cebu reisen kann , und mich dort persönlich den Fragen stellen kann. Eine Videoschaltung finde ich nachteilig für mich.

    Beste Gruesse

    Lufti

  • Die Ehe wurde nach islamischen Recht im nahen Osten geschieden.

    Habt ihr dort gelebt?



    Den Prozess in den Philippinen hat meine Ex angestrebt weil sie das Anullment und Sorgerecht möchte.

    Na ja, da must du dich ja nicht drauf einlassen! Wo war der Mittelpunkt eures Lebens?



    ch würde gerne warten bis ich wieder nach Cebu reisen kann , und mich dort persönlich den Fragen stellen kann. Eine Videoschaltung finde ich nachteilig für mich.

    das kann noch Jahre dauern

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Die Ehe wurde nach islamischen Recht im nahen Osten geschieden.

    Warum ein Annulment auf den Philippinen?


    Es gibt eine Scheidung auf den Philippinen nach islamischen Recht. Entweder diese Scheidung wird auf den Philippinen anerkannt oder sie strebt auf den Philippinen die islamische Scheidung an.

  • Warum ein Annulment auf den Philippinen?

    Müssten allerdings beide "muslime" sein und dor ihren Lebenmittelpunkt (leben & arbeiten) gehabt haben....sonst dürfte das auch nach deutschem Recht ungültig sein!


    Muslimische Scheidung auf den Phills dürfte auch hier nur anerkannt werden, wenn man dort lebt und beide "Muslime" sind


    Irgendetwas passt nicht zusammen...sollte der TE mal klären


    Geht es um den fall von 2015??? Annulment ablehnen ohne Anwalt in Cebu/ Empfehlung eines Anwaltes in Cebu

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Hallo,

    der Lebensmittelpunkt war im nahen Osten.

    Die ex ist dann mit dem Nachwuchs auf die Philippinen. Warum sie dort ein Anullment noch angestrebt hat, kann ich lei

    Geht es um den fall von 2015??? Annulment ablehnen ohne Anwalt in Cebu/ Empfehlung eines Anwaltes in Cebu

    Ja, das ist der Fall.

  • Da Hochzeit und Scheidung (vermutlich) im Nahen Osten unter der Sharia stattfanden, dürften sowohl Hochzeit als auch Scheidung international gültig sein. Denn es gilt ja weiterhin das Prinzip (zumindest für D), dass eine Hochzeit die lokal gültig war, auch international gültig ist. (Selbst eine Heirat mit Zweitfrau)


    Für die Philippine finde ich folgendes.


    Quote

    Rule 6. Applicability

    This Order shall apply in all cities and municipalities in the Philippines where acts and events concerning civil status of Muslim may occur. However, in cases where the act or event occur in a foreign country, the same shall be governed by Rule 10 of AO No. 1, S. 1993, and other applicable laws taking into consideration the beliefs, customs and practices of Muslims thereat. In addition, the duty of the C/MCR or the Circuit Registrar insofar as civil registration is concerned may be performed by the authorized official of the Philippine Foreign Service Establishment.


    https://psa.gov.ph/article/rul…rning-civil-status-muslim


    Allerdings möchte ich mich da nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, denn mit Sharia kenn ich mich genau so wenig aus wie mit dem Koran. Dazu kommen noch die lokalen Gesetze der einzelnen Nationen.


    Aber: Anstatt die Frau ein Annullment aus den Philippinen machen zu lassen, wäre eine Scheidung hier in D wahrscheinlich zielführender gewesen. Allerdings keine leichte Aufgabe für ein deutsches Familiengericht, denn bei einem Lebensmittelpunkt in Nahost hätte das Gericht das Scheidungsgesetz des Staates berücksichtigen müssen, in dem die Eheleute die meiste Zeit zusammen gelebt haben.

  • Aber: Anstatt die Frau ein Annullment aus den Philippinen machen zu lassen, wäre eine Scheidung hier in D wahrscheinlich zielführender gewesen. Allerdings keine leichte Aufgabe für ein deutsches Familiengericht, denn bei einem Lebensmittelpunkt in Nahost hätte das Gericht das Scheidungsgesetz des Staates berücksichtigen müssen, in dem die Eheleute die meiste Zeit zusammen gelebt haben.

    Es ging nie von mir aus. Meine ex hat es angestrengt, kann nicht genau sagen welche Ziele sie damit verfolgt.


    Die Hochzeit fand auf den Philippinen statt. Der gewöhnliche Aufenthalt war damal D und ab später dann im nahen Osten.

  • Es ging nie von mir aus. Meine ex hat es angestrengt, kann nicht genau sagen welche Ziele sie damit verfolgt.


    Die Hochzeit fand auf den Philippinen statt. Der gewöhnliche Aufenthalt war damal D und ab später dann im nahen Osten.

    Warum gehst du dann darauf ein? Wenn du solch ein Videokram nicht willst, was ich voll verstehe, würde ich nicht darauf eingehen. Niemand kann dich dazu zwingen!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ich möchte ja auf diese Videoschaltung nicht eingehen weil ich denke das es für mich Nachteile hat. Deswegen hatte ich den Chat eröffnet um Erfahrung und Meinungen zu diesem Thema zu bekommen.

  • Wird es so viele Erfahrungen nicht zu geben. Kaum ein Deutscher wird sich auf solch ein "irrsinniges" Verfahren eingelassen haben und auch Videoverfahren über 2 Kontinente dürften kaum Erfahrungswerte vorhanden sein!

    Rein vom Gefühl her würde ich sagen, dass ich dieses nicht machen würde

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Rein vom Gefühl her würde ich sagen, dass ich dieses nicht machen würde

    Sehe ich ganz aehnlich.


    Ich bin momentan als Klaeger in einer Gerichtsangelegenheit mit einer oesterreichischen Gegenpartei und mein Anwalt hatte ebenfalls gemeint dass ich im Fall einer Zeugenaussage das vermutlich auch per Videokonferenz machen kann.


    Hab ich aber abgelehnt und eingeraeumt dass ich dafuer dann nach Europa kommen wuerde - wichtige Dinge bespreche ich lieber in einem face-to-face Meeting anstatt im Skype oder WhatsApp usw...

    Ausser es geht wirklich nicht anders, weil z.B. Coronavirus oder so.


    Die Ehe wurde nach islamischen Recht im nahen Osten geschieden.

    Kann sein dass ich mich gerade falsch erinnere, aber ist nicht unser jogy mit einer muslimischen Filipina verheiratet?

    Vielleicht kann der ja Wissen zu dieser Konstellation zutage foerdern und hier beitragen? :dontknow

    "SITA VSVI LATE IN ISTA PER CANES"

  • Ich möchte ja auf diese Videoschaltung nicht eingehen weil ich denke das es für mich Nachteile hat.

    Man sollte sich allerdings erkundigen, ob diese Nichtaussage beim Gericht ungünstig für den TS ist. Das könnte ja als Desinteresse an dem Verfahren ausgelegt werden und unter Umständen entscheidet das Gericht dann entsprechend... meist im Sinne der Antragstellerin.