Die ersten Privilegien - Madeira lässt Geimpfte ohne PCR Tests wieder einreisen

  • Es geht bergauf Leute .... ūüėĀ


    *****

    Madeira hat seine Einreisebestimmungen ge√§ndert: Wer bereits vollst√§ndig gegen das Coronavirus geimpft ist oder die Infektion laut √§rztlicher Bescheinigung √ľberstanden hat, unterliegt ab sofort nicht mehr der Pflicht, einen negativen PCR-Test vorlegen zu m√ľssen.


    https://www.reise-preise.de/se…fte-ohne-testpflicht.html

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Dass Genesene auch dazu geh√∂ren, wundert mich. Ich habe schon zuoft gelesen, dass eine Impfung der deutliche bessere Schutz vor Covid ist.


    Höchstwahrscheinlich kann ein Geimpfter das Virus nicht oder kaum mehr weiterverbreiten (so Drosten vorgestern im Interview). Wenn das als erwiesen gilt eines Tages, dann bin ich mir persönlich sicher, werden viele Länder ihre Einreisebeschränkungen lockern, mal sehen, ob irgendwann in paar Monaten auch die Philippinen.

    ------------------------

    :ironie

    Personally last time seen my girlfriend from PH at march 10th, year 2020 in Bangkok.

  • Ich gehe mal davon aus, dass dies sehr bald Standard in der EU wird.


    http://www.visitmadeira.pt/en-…ion-to-visitors-(covid-19)


    4. Vaccination / Recovered COVID-19 Patients


    Exceptions to the submission of a PCR test for COVID-19 or undergoing testing upon arrival at airports of the Autonomous Region of Madeira, include:

    ‚ÄĘ Passengers with a medical document certifying that the bearer is recovered from COVID-19 disease upon disembarking in the territory of the Autonomous Region of Madeira, issued in the last 90 days;

    ‚ÄĘ Passenger with a document certifying that he/she was vaccinated against COVID-19, according to the recommended plan and has respected the activation period of the immune system as forseen in the Summary of Product Characteristics (SmPC).

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • "H√∂chstwahrscheinlich kann ein Geimpfter das Virus nicht oder kaum mehr weiterverbreiten"


    da gibt es aber auch andere Meinungen...

    und noch keine wirklich gesicherten Erkenntnisse

  • Wenn Geimpfte keinen anstecken k√∂nnen frage ich mich nat√ľrlich, warum meine Frau 2 mal w√∂chentlich getestet wird. Sie arbeitet in einem Altenheim.

    Deswegen glaube ich diese ganzen Meldungen nicht. Davon abgesehen ist der internationale Impfausweis nicht fälschungssicher. Da könnte jeder etwas reinschreiben oder reinkleben.


    Gruß,

    Dirk

  • Wenn Geimpfte keinen anstecken k√∂nnen frage ich mich nat√ľrlich, warum meine Frau 2 mal w√∂chentlich getestet wird. Sie arbeitet in einem Altenheim.

    Deswegen glaube ich diese ganzen Meldungen nicht. Davon abgesehen ist der internationale Impfausweis nicht fälschungssicher. Da könnte jeder etwas reinschreiben oder reinkleben.


    Gruß,

    Dirk

    wieso einfach ein digitalen Impfausweis und schon kann da niemand einfach reinschreiben und kleben...


    Sollte im 21 Jahrhundert auch so sein, statt ein Papierfetzen...


    lg yberion45

  • Bin mal gespannt wie es in den Philliphinen gehen wird.

    Anscheinend soll in Indonesien nur geimpfte rein kommen in der Zukunft, und in Thailand könnten anscheinend ab April geimpfte ohne Quarantäne ins Land hinein.



    Zuletzt war diskutiert worden, ob geimpfte Reisende ohne Quarant√§ne nach Thailand kommen k√∂nnen. Tourismusorganisationen hatten dies gefordert, doch aus dem Gesundheitswesen gab es kritische Stimmen. Dort wird bef√ľrwortet, erst die einheimische Bev√∂lkerung zu impfen, da nicht ausgeschlossen werden k√∂nne, dass Geimpfte das Virus weiterverbreiten.

    Thailand erhält Ende Februar den ersten Impfstoff geliefert. Möglicherweise wird das Impfprogramm dort nicht vor Ende 2022 abgeschlossen sein.

    Unterdessen ist die s√ľdafrikanische Virusmutation erstmals in Thailand nachgewiesen worden. Nun gibt es erste Forderungen, die Quarant√§ne-Zeit f√ľr Reisende aus Hochrisikogebieten bzw. aus L√§ndern mit starker Verbreitung von Mutationen von 14 auf 21 Tage zu erh√∂hen.

    Wer in den nächsten zwei Wochen von Samut Sakhon bzw. aus Teilen von Bangkok in die Phang Nga Provinz reist, muss sich dort einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen.