top Tauchgebiete auf den Phillies ... 2021 ...

  • Hallo Zusammen,


    hier sind ja auch einige Diver im Forum unterwegs & ich sammle gerade Tipps & Tricks für meinen longterm-Trip auf den Phillies.

    siehe auch hier 1-2 Jahre Slow-Travelling ... Tips&Tricks ?? ...


    Kurz zu mir ... ich habe die PADI-Ausbildung AOW und ca. 60 geloggte/notierte Dives (insgesamt mehr ... hat man vergessen einzutragen).

    Ich will gerne weiter machen ... sprich den DiveMaster ... dazu lasse ich mir auch gerne 3-4 Monate Zeit ... hush hush in 6 Wochen ... das ist nix !


    Bei meiner Recherche bin ich mittlerweile darauf gestossen, daß es auf den Phillies (wie auch in Thailand) die "Touri-Hotspots" wie zb. Boracay gibt,

    dort der Tauch-Massen-Tourismus herrscht & ebenfalls die Tauchreviere nicht "der Brüller" sind ... wie oft in Reise-Blogs & Websites angepriesen.


    Also ... welche Tauchreviere sind auf den Visayas wirklich richtig gut (nicht zerstörte Korallen & noch Fischreichtum, Großfische) ??

    Auch welche Gebiete/Reviere ich unbedingt meiden sollte ... wäre ich dafür dankbar ... zb. wenn ich schon diesen Walhai-Tourismus sehe, wo die Tiere

    gefüttert & mit Unterwasser-Zäunen "festgehalten" werden ... da kommt mir echt das :Kotz


    Mein Mindset ... ich bin Gast in der Unterwasser-Welt & es ist ein Privileg diese erkunden & erleben zu dürfen ... der Respekt und der nötige

    Abstand beim Tauchen ist oberstes Gebot ... ebenso nix anzufingern .... und schon gar nicht Fische füttern & Korallen als Souvenir abbrechen !!


    Welche Tauch-Schulen sind wirklich zu empfehlen (bevorzugt deutsch-sprachig, weil leichter fürs Lernen zum DiveMaster ... englisch geht auch) ??


    Danke für Eure Tipps & Erfahrungen ...

  • Malapascua ist bekannt für seine Fuchshaie.

    Und vor Coron gibts einige Wracks zu sehen.

    danke Dir ...


    von Malapascua habe ich schon gelesen & youtubes gesehen ... auch interessant ...

    Coron ... schaue ich mir gerne vorab auch noch an ...

  • Hi Minimalist,


    Dein Ansatz, nur top Tauchgebiete zu postulieren ist meiner Erfahrung nach falsch, da jeder anders empfindet.


    Ich denke, der beste Weg ist, in verschiedene Regionen zu reisen und einfach immer mal ins Wasser zu springen, dann wirst Du schon sehen, was Dir jeweils gefällt, Du länger bleibst um am Ort mehr Riffe zu erkunden oder Tauchgänge zu wiederholen, weil einfach gut oder umgekehrt weiterzuziehen.

    Oftmals erweisen sich Tauchgänge als spannend, die im ersten Eindruck langweilig begannen und plötzlich Überraschungen bringen, da ja vieles unter Wasser nicht planbar ist.

    Die Philippinen sind sehr vielfältig und in den entsprechenden Tauchzeitschriften gibt es gute Reportagen. Unter der "Tauchen"-Rubrik der Website "travelphil.com" kann man auch die links der Tauchbasen finden und das gibt einen guten Überblick.

    Ich würde mir wie in jedem anderen Land auch die Tauchshops Vorort anschauen, nicht auf den letzten Peso schauen, wie gepflegt sieht die Leihausrüstung aus, Sicherheit geht vor. Wie sehen die Boote aus, wie wird ausgebildet und gibt es ausländische Guides? Welches Publikum taucht dort?

    In der Regel bevorzuge ich deutschsprachige Basen, war aber auch schon auf anderen, sogar russisch.

    Gute Buddies zu haben, ist aus Sicherheitsgründen wichtig und trägt entscheidend dazu bei, daß Tauchgänge im Gedächtnis bleiben.

    Das ist jedenfalls meine Herangehensweise und über die letzten 20Jahre bin ich damit gut gefahren.

    Ich bin immer mal wieder in den Visayas unterwegs (Cebu, Bohol, Negros, Süd-Leyte), auch Puerto Galera, und Einiges fehlt mir noch, ging aber aus privaten Gründen nicht, vielleicht in Zukunft.

    Also ein bisschen die Qualität im Auge behalten, um nicht enttäuscht zu sein und einfach im Wasser abwarten, was sich ergibt. Versuche, nicht allem hinterher zu hecheln, sondern entspanne und lasse die Dinge einfach geschehen, das sind in der Regel die besten Tauchgänge.

    Sonst weckt man nur Erwartungen, die nicht immer erfüllt werden (oder man muss in ein Sea Aquarium gehen 🤣).



    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • deepdiver27 ... dankeschön


    in der von Dir vorgeschlagenen Art & Weise handhabe ich das dann ... die Bases vorher anschauen, ist die Technik gepflegt usw.

    Jeder Tauchgang hat seine eigene Magie ... unabhängig vom Tauchspot ...


    will halt dem Massen-Tauch-Tourismus etwas aus dem Weg gehen und eher die kleineren Orte & Basen besuchen ...

    denke ... viele members hier können da paar Tipps geben ... einige sehr gute habe ich ja schon bekommen ... klasse ...


    da mein bevorzugtes Reisegebiet die Visayas sind ... sollte ich auf Bohol, Cebu, Negros viele viele schöne Tauchgänge erleben dürfen ...

    Nord-Palawan ist auch auf der Liste ... wohin sehe ich dann ... Port Barton ist dort momentan so mein Favorit ...

  • Wenn du in Nord-Palawan unterwegs bist empfehle ich dir ein tolles Riff östlich der Mini-Insel Imuruan; von San Vicente / Alimanguan / Binga aus erreichbar mit kurzer Bootsfahrt.

  • mein alter Tip, Walhaie vor Tanawan südlich von Oslob, die werden allerdings schon von den ehemaligen Fischern touristisch vermarktet die die Walhaie morgens füttern, als Tauchführer wird man da wohl kaum reinkommen ausser man ist vor Ort irgendwie angebunden

    Habe da auch schon fette Tunas und kapitale Schildkröten gesehen


    ansonsten white beach in Moalboal, ebenfalls fette Schildkröten und verschiedenste andere Meeresbewohner, es kam mir sogar so vor dort einen kleinen Riemenfisch gesehen zu haben das war aber nur einmal und irgendwie nicht vorstellbar dass so ein Tiefseebewohner da auftaucht, keine Ahnung was das war aber an dem sehr steilen tiefen Riff knapp am Strand gibt es viel Auswahl

    Bahalag saging basta labing

  • La Union: Voice of America Reef, Lingayen Gulf

    Subic Bay

    Nasugbu: Fortune Island, Sumo Bank

    Anilao: Maricaban Island, Sombrero Island

    Batangas: Verde Island

    Puerto Galera: Shark caves vor Escarceo Point, Canyons

    Marinduque: Nantanco, Balanacan, Elephante Island, Balthazar, Banton Island

    Mactan: Marigondon Reef, Olango Island

    Nord Cebu: Capitancillo Island, Gato Island

    Moalboal: Pescador Island

    Bohol: Cabilao Island, Balicasag Island

    Mindoro: Apo Reef, Hunter Rock

    Sumilon Island

    Busuanga: Coron Bay

    El Nido: Dilumacad Island, Twin Rocks, Inbogal Point

    Tubbataha Reef, Jessie Beazley, Basterra Reef


    The man

  • Für alle welche wissen wollen, wie es während Corona auf Balicasag aussieht...

    Mein guter Freund Paolo war gestern auf Balicasag Island mit den Bohol Divers:

    Oh mann ich will auch!!!


    LG

    Jarno