Benötige Rat für den LTE Datenverbrauch auf den Phils

  • hallo an alle datenexperten!


    ich möchte mich nach euren erfahrungen zum thema mobiler datenverbrauch auf den philippinen erkundigen.


    zum hintergrund:


    meine freundin behauptet, ein verbrauch von 3 gigabyte am tag!!! sind völlig normal auf den phils. ich kann und will das nicht glauben.

    sie guckt nichtmal videos auf dem smartphone, nur facebook, viber und web surfing.


    sie hat sich nun gerade neu die 30gb sim card von gomo geholt. bereits nach zwei tagen sind 10gb von ihrem guthaben verbraucht.

    die data usage anzeige von android sagt aber, dass nur 8gb im ganzen letzten monat verbraucht wurden.

    zuvor hatte sie eine prepaid karte von smart. der viel zu hohe verbrauch war hier derselbe. am provider kann es also nicht liegen.


    hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht oder gibt es eine technische erklärung dafür?

  • also dieser Datenverbrauch ist absolut nicht normal....es sei denn sie macht den ganzen Tag "Live Show" per Videocall

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Na sie vergisst offenbar die anderen Familienmitglieder die ihr Phone als Hotspot nutzen =)

    "Die Deutschen haben grosse Vorzüge, aber auch eine gefähr­liche Schwäche: die Besessenheit, jede gute ­Sache so weit zu treiben, bis eine böse Sache ­da­raus geworden ist. " George Bernard Shaw

  • meine freundin behauptet, ein verbrauch von 3 gigabyte am tag!!! sind völlig normal auf den phils. ich kann und will das nicht glauben.

    sie guckt nichtmal videos auf dem smartphone, nur facebook, viber und web surfing.

    Die Filipinos sind weltweit Spitzenreiter im "konsum" sozialer Medien:

    Filipinos lead the world in time spent on social media, internet


    Facebook ist sehr datenhungrig, denn da laufen viele Videoclips und auch Werbung in der Timeline. Auch Video-Calls per FB-Messenger oder Viber können über Dauer am Datenverbrauch knabbern, obwohl die relativ stark komprimieren. Ich weiß ja nicht, wie lange Deine Freundin jeden Tag am Smartphone hängt, aber die 3GB kann man so schon verbrauchen, wenn man sonst nix zu tun hat, oder wenn man bei diversen Haushaltstätigkeiten permanent Video-Calls oder Streams nebenher laufen lässt.


    Ob so ein Verbrauch "normal" ist.. naja, bei vielen Filipinos die ich so kennengelernt habe, begrenzt nur das Geld den Verbrauch an Daten. "Wala ang load...". Wenn sie es sich leisten könnten, oder einen Sponsor hätten, würden sie auch so viel oder noch mehr verbrauchen.


    Edit:

    Na sie vergisst offenbar die anderen Familienmitglieder die ihr Phone als Hotspot nutzen =)

    Stimmt, oder vielleicht sogar die halbe Barangay... :yupi

  • vielen dank für die schnellen rückmeldungen.


    der datenverbrauch für facebook ist tatsächlich der höchste von allen apps. hier werden 1,8gb für 21 tage angezeigt.

    videocalls kann ich fast ausschliessen. hab ich mit ihr über viber selbst probiert. das hakte so sehr, dass wir abgebrochen haben.

    daher schliesse ich video calls und streaming aus. hätte ja in der android statistik auch brutal angezeigt werden müssen.


    das thema hotspot hatte ich auch schon überlegt. aber bei wifi datenverbrauch wird 0 angezeigt.


    zumindest weiss ich nun, dass ich mit meinem eindruck des viel zu hohen verbrauchs nicht ganz falsch liege. :thumb

  • das thema hotspot hatte ich auch schon überlegt. aber bei wifi datenverbrauch wird 0 angezeigt.

    Den Datenverbrauch des Hotspots sieht man nicht unter WiFi, sondern (zumindest bei aktuellem Android) mit beim mobilen Datenverbrauch, also in der Liste der Apps, wo Du auch den Verbrauch von Facebook gesehen hast. Der Eintrag heißt da "Mobile Hotspot und Tethering".

    Aber wenn dabei Facebook ganz oben ist und die Summe nicht zu den Aussagen der Freundin passen, könnte es auch sein, dass sie tatsächlich nicht so viel verbraucht. Könnte es vielleicht sein, dass sie einen höheren Verbrauch Dir gegenüber angibt, um etwas mehr Kohle rauszuholen? Ich nehme mal an, dass Du ihr finanziell hilfst und daher hier eine Plausibilitätsprüfung machst?


    Viele Grüße

    :hi

  • meine freundin behauptet, ein verbrauch von 3 gigabyte am tag!!! sind völlig normal auf den phils. ich kann und will das nicht glauben.

    Absolut nicht normal...das wären ja im Monat 90 gB...wir verbrauchen bei FB + Streaming + + + keine 90GB im Monat

    der datenverbrauch für facebook ist tatsächlich der höchste von allen apps. hier werden 1,8gb für 21 tage angezeigt

    1,8 für 21 Tage ist weit entfernt von 3 GB / Tag

    as thema hotspot hatte ich auch schon überlegt. aber bei wifi datenverbrauch wird 0 angezeigt

    Wifi zeigt nur an, was sie an WIFi verbraucht, nicht was sie "spendet"

    zumindest weiss ich nun, dass ich mit meinem eindruck des viel zu hohen verbrauchs nicht ganz falsch liege.

    ist so...begrenze das massiv, denn irgendetwas läuft falsch

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • sie schickt mir screenshots zu. ich sehe also original das, was ihr handy angibt.

    und die verbleibende restmenge von der gomo app habe ich auch gesehen.


    als gegencheck hat sie auch noch das handy ihrer tochter untersucht. da sinds laut android 12gb für 30 tage.

    die angaben von android sind ja auch durchaus plausibel. aber warum wird laut provider soviel mehr verbraucht?

    sie rennt alle 2 tage los, um neuen load zu kaufen. ich hatte gehofft, dass die neue 30gb gomo karte mindestens 2 monate hält.


    ich muss also nach der technischen ursache forschen.


    natürlich träumt sie davon, dass ich ihre monatlichen kosten übernehme.

    aber davon bin ich weit entfernt. sie zahlt ihren load selbst und ich möchte natürlich nicht, dass sie ihr geld zum fenster rauswirft.

  • Die erste Maßnahme wäre, dass sie die „Personal Hotspot“ Option ausschaltet (bzw. ausgeschaltet lässt. Ich denke danach wird sich der „Verbrauch“ normalisieren…


    Hast Du sie mal gefragt, ob sie oft anderen Leuten einen „Hotspot“ gibt ?

  • natürlich träumt sie davon, dass ich ihre monatlichen kosten übernehme.

    aber davon bin ich weit entfernt. sie zahlt ihren load selbst und ich möchte natürlich nicht, dass sie ihr geld zum fenster rauswirft.

    Ok, damit hat sich meine "Theorie" natürlich erledigt. :thumb


    Ich würde ihr sagen, sie solle mal versuchen, das mit dem Provider zu klären. Denn Android "lügt" nicht, was den mobilen Datenverbrauch angeht. Wenn es da so massive Diskrepanz zur Abrechnung des Providers gibt, sollte man das mit denen klären - oder es zumindest mal versuchen.


    Was zusätzlich auch noch unplausibel ist:

    videocalls kann ich fast ausschliessen. hab ich mit ihr über viber selbst probiert. das hakte so sehr, dass wir abgebrochen haben.

    Wenn die Verbindung so schwach ist, dass man kaum Videocalls machen kann, ist es mir ein Rätsel, wie man damit ein so hohes Datenvolumen verbrauchen kann/soll.

  • Die erste Maßnahme wäre, dass sie die „Personal Hotspot“ Option ausschaltet (bzw. ausgeschaltet lässt. Ich denke danach wird sich der „Verbrauch“ normalisieren…


    Hast Du sie mal gefragt, ob sie oft anderen Leuten einen „Hotspot“ gibt ?

    ich unterstelle mal, dass sie gar nicht weiss, was ein hotspot ist. :happy


    sie kauft für ihre tochter eine extra sim karte. die könnte sie ja locker sparen.


    ich werde ihr sagen, dass sie wifi komplett abschalten soll.

  • ich werde ihr sagen, dass sie wifi komplett abschalten soll.

    Nein, das ist ja nur "Nutzen" von Wifi...sie muss "mobile Hotspot" oder "Data sharing" ausschalten

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • ich werde ihr sagen, dass sie wifi komplett abschalten soll.

    Nein, das ist ja nur "Nutzen" von Wifi...sie muss "mobile Hotspot" oder "Data sharing" ausschalten

    kenne mich bei Android nicht aus, bei iOS heißt das „Personal Hotspot“, d.h. die mobilen Daten (Internet) wird mit anderen Personen ge-shared, d.h. sie verbinden sich mit dem Hotspot Deiner Freundin.

  • Also bei Samsung ist es "Mobile Hotsport" und bei Huawai "Data Sharing" beide Android

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • ich glaube, dass sie sehr wohl weiss was ein hotspot ist 😃
    Solche Dinge sind den Leuten hier bekannt, danach wird nämlich häufig gefragt.

  • okay, vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt: ich meinte sie weiss nicht, wie ein eigener hotspot eingerichtet wird.

    wenn sie ihr datenvolumen bewusst anderen zur verfügung stellt, müsste sie nicht jammern, dass es ständig leer ist.

    und da ihre kohle dafür drauf geht, wäre sie bestimmt froh zu erfahren, wie sie das verhindern kann.


    läuft so ein eigener hotspot eigentlich ohne zugangsdaten (also offen für alle gäste)?

    ich selbst nutze nur wlan und kenne mich daher mit dem "mobile data" nicht so gut aus.

  • Bei iOS ist es so, dass du die Option nur einschalten und ein passwort vergeben mußt. Dann kann jeder, der das passwort kennt, sich bei Dir „einklinken“. Ich als Hotspotgeber sehe aber, wenn sich jemand eingeklinkt hat.

  • Ich kenne jetzt Gomo nicht aber wenn ich es recht verstehe, kosten 30 GB 299 PHP. Das halte ich schon für extrem günstig. Ob der abgerechnete Traffic dabei zwingend dem tatsächlichen entspricht, ist insofern wieder eine andere Frage…

    Recht sehr zu wünschen,


    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaft hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört, ...

    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die dem Vorurteil ihrer angebornen Religion nicht unterlägen; nicht glaubten, dass alles notwendig gut und wahr sein müsse, was sie für gut und wahr erkennen."


    Gotthold Ephraim Lessing, Ernst und Falk - Gespräche für Freymäurer

  • Es gibt auch unterschiedliche Abrechnungs Modalitäten z.B. miutenweise Abrechnung oder MB oder GB weise Abrechnung wo immer Kleinstmengen auf volle Einheiten gerechnet werden.

    Und Updates verbrauchen auch Load. Deshalb sollte man die automatischen Updates ausschalten.

  • Ich kenne jetzt Gomo nicht aber wenn ich es recht verstehe, kosten 30 GB 299 PHP. Das halte ich schon für extrem günstig. Ob der abgerechnete Traffic dabei zwingend dem tatsächlichen entspricht, ist insofern wieder eine andere Frage…

    das ist auch günstig. der preis wechselt aber ständig, da alles promo angebote sind.

    sie hat letzte woche noch 360 pesos bezahlt. es gibt z.b. auch unbegrenzte datenmenge mit einer laufzeit von 30 tagen für 499,-. allerdings mit nur 5MB/s.

    vielleicht ist das eine gute alternative.


    aber ich hatte ja oben schon erwähnt, dass sie zuvor eine karte mit datenprepaidtarif von smart hatte und dort gab es die gleichen unstimmigkeiten.

    den provider möchte ich daher zunächst ausklammern.


    ich werde also erstmal bei dem "möglichen" datensharing nachforschen.