Hilfe zu CFO-Zertifikat bei gemeinsamer Einreise Verlobte + Kind

  • Hallo zusammen,



    Ich hatte da nochmal eine Frage wegen dem CFO-Zertifikat wenn die Verlobte mit einem Heiratsvisum und ihr kleines Kind mit einem Visum für Familienzusammenführung zusammen in Deutschland einreisen sollen. Ich hatte da schon mal eine Frage in einem anderen Thread gestellt aber leider konnte da wohl niemand etwas zu sagen.


    Nun habe ich einige Zeit im Internet recherchiert und habe wohl rausgefunden, dass meine Verlobte das CFO-Zertifikat (GCP) machen muss und für ihre kleine Tochter ein CFO Zertifikat (PDOS) benötigt wird. Ihre Tochter da unter 12 Jahren muss allerdings kein Interview machen, sich aber trotzdem registrieren um den Sticker zu bekommen.


    Nun habe ich hier noch 2 Fragen, welche jemanden der seine Verlobte + Kind nach Deutschland geholt hat eigentlich beantwortet können müsste.


    1) Für meine Verlobte sind die Eintragungen im CFO-Formular klar. Es wird im Formular irgendwann die Frage nach dem „Pertitioner Data“ gefragt. Das bin ja ich bei meiner Verlobten. Da hier die in Deutschland angegeben Adresse automatisch im Formular angefügt wird.

    Wie ist das aber bei ihrer Tochter? Da müsste meine Verlobte doch eigentlich der Pertitioner sein, es wird ja auch nach Relationship gefragt…also Mutter. Wenn dann aber die „Pertitioner Data“ abgefragt wird tragen wir sie ein aber darunter kommt dann die deutsche Adresse. Sie wohnt hier doch aber auch noch nicht da beide zusammen einreisen. Also passt diese Adresse auch nicht mit ihrer eigentlichen Adresse.
    Wie habt ihr das gemacht?

    Ich weiß das ist eine spezielle Frage aber jemand, der seine Verlobte + ihr Kind gleichzeitig hergeholt hat müsste das eigentlich gemacht haben.


    2) Zweite Frage ist.. in den Requiremnts für ihre Tochter was ist mit Pkt 3 gemeint? Valid ID? Ihr Passport ist doch ihre Valid Id. Braucht sie zusätzlich noch eine andere ID?


    "A. What are the requirements?

    You need to send the digital copies of the following registration requirements for checking/verification to the assigned CFO Officers:


    1. Valid Passport;


    2. Valid Visa or Visa Grant Notice;


    3. Valid ID;


    4. Confirmation of Permanent Residence (COPR for Canada-bound migrants); and

    – Contract (for EB3 visa).

    – Visa grant notice (page showing visa class for NZ and Australia bound migrants).


    5. Additional requirements for Minor registration (12 and below).

    – birth certificate; and

    – biological parent’s valid ID.

    – If not biological parents, submit SPA/notarized authorization letter of proxy other than the biological parents, and proxy’s valid ID with photo and signature."



    Wenn hier jemand helfen kann, der das ganze schon durch hat wäre ich sehr dankbar.


    Besten Gruß,

    Peter

  • Zu 1.: Also sicher bin ich nicht, da ich meinen Stiefsohn erst ein paar Monate nachher geholt habe, allerdings bin ich recht sicher, dass es die zukünftige deutsche Adresse sein muss, das ist schon korrekt. Im eigentlichen Sinn geht Familiennachzug ja logischerweise nur zu jemandem der in Deutschland lebt, daher muss es auch eine deutsche Adresse sein. Denke mal sollte keine Probleme geben, die DBM weiß ja um diesen Sachverhalt, dass deine Frau noch nicht in Deutschland sein kann.


    zu 2.: ja einfach Passport reicht, wir haben nix anderes gebraucht. Natürlich noch Visum und Geburtsurkunde, sowie ROM, Mutter Pass sowie Aufenthaltstitel wurde gezeigt, das wars dann aber.

  • Cekarius vielen Dank ersteinmal für deine Antwort. Aber es geht hier ausschließlich um das CFO damit hat die DBM nix zu tun. Also um die Pertitioner Data im CFO PDOS Formular.


    bei 2. meinst du hier auch cfo?

    Muss ja da du schon das Visum nennst. Also Punkt 3. ist quasi egal?


    Sind bei sonst jemanden beide gleichzeitig eingereist der etwas weiß?

  • 1) Für meine Verlobte sind die Eintragungen im CFO-Formular klar. Es wird im Formular irgendwann die Frage nach dem „Pertitioner Data“ gefragt. Das bin ja ich bei meiner Verlobten. Da hier die in Deutschland angegeben Adresse automatisch im Formular angefügt wird.


    Was musst du für Nachweise für deine Adresse in Deutschland bringen? Brauchst du eine Meldebescheinigung oder reicht der Personalausweis?

  • Haferflocken Ich weiß gerade nicht worauf du hinaus willst aber soweit sind wir noch nicht. Ich habe die Formblätter mir online über die cfo angeschaut bzw deren youtube Erklärung und habe diese Eintragung im Formular gesehen für "petitioner data" welche mir in unserem Fall die Frage aufgeworfen hat.

    Wie auch immer ich habe eine erweiterte Meldebescheinigung für die Unterlagen beantragt da ich eh nur einen Reisepass habe.


    Besten Gruß!

  • 1) Für meine Verlobte sind die Eintragungen im CFO-Formular klar. Es wird im Formular irgendwann die Frage nach dem „Pertitioner Data“ gefragt. Das bin ja ich bei meiner Verlobten. Da hier die in Deutschland angegeben Adresse automatisch im Formular angefügt wird.


    Was musst du für Nachweise für deine Adresse in Deutschland bringen? Brauchst du eine Meldebescheinigung oder reicht der Personalausweis?

    Personalausweis mit Adresse reicht.

    Falls du keinen Personalausweis hast Reisepass+Meldebescheinigung. Und hoffen die cfo Beamtin verlangt keine englische Übersetzung der Meldebescheinigung.

  • Hallo Leute,


    mich habe das gleiche Problem ich will zusammen mit meiner Verlobten und 2 Kindern zurück nach Deutschland.


    Ich habe aber kein Deutschen Wohnsitz da ich die letzten 7 Jahre hier auf den Philippinen war.
    Der DBM hat die Adresse bei meinen Eltern gereicht, was also soll ich der bei der CFO vorzeigen, weiß das jemand?


    LG

  • Hallo Leute,


    mich habe das gleiche Problem ich will zusammen mit meiner Verlobten und 2 Kindern zurück nach Deutschland.


    Ich habe aber kein Deutschen Wohnsitz da ich die letzten 7 Jahre hier auf den Philippinen war.
    Der DBM hat die Adresse bei meinen Eltern gereicht, was also soll ich der bei der CFO vorzeigen, weiß das jemand?


    LG

    Lass dir kopien der Personalausweise deiner Eltern schicken und gib beim CFO an ihr werdet vorerst dort leben.

  • Kann es nach der CFO certification noch irgendwelche Probleme seitens der Immigrationen kommen?


    Können diese noch Unterlagen verlangen oder ist dann alles gut?

  • Ja kann es. Aber wenn du mir D Visum + deiner Verlobten und den 2 Kindern zusammen ausreist unwahrscheinlich. Solange sie der Immigration keinen Unsinn erzählt

  • So um mal die Fragen zu beantworten, die ich ursprünglich hatte. Das dürfte hier auch nochmal für andere Leute interessant werden, die ihre Verlobte + Kind (nicht deutsches Kind) her holen wollen. Also bezüglich des CFO benötigt die Verlobte das GCP wie gehabt. Das Kind muss ebenfalls regisitriert werden. Hier über das CFO PDOS.


    SO und jetzt zu meinen vorigen Fragen, die hier nicht beantwortet werden konnten sich jetzt aber nach ein wenig Verwirrung bei der Registrierung mit dem CFO geklärt hat.


    Auch bei dem Kind ist der Deutsche (also in dem Fall ich) dann der Petitioner... Nicht die Mutter! Also ist der Deutsche Part dann für beide Petitioner. Damit erübrigt sich dann auch meine Unsicherheit bei der automatischen zuteilung der Adresse auf dem späteren Formblatt. Die passt denn ja im späteren Formular.

    Die von der CFO haben dann irgendwie extra nochmal was für mich eingetragen, dass der Petitioner der "Step Parents" ist.


    Soviel dazu...

  • Das Kind muss ebenfalls regisitriert werden. Hier über das CFO PDOS

    .. das war mir auch so bekannt und habe das auch in einem der vorigen Posts so geschrieben.

    Auch bei dem Kind ist der Deutsche (also in dem Fall ich) dann der Petitioner...

    .. jetzt musst du mir mal raushelfen: Der "Petitioner" wird beim CFO wo gebraucht? Um denjenigen zu anzugeben, zu dem im Ausland der Zuzug erfolgt?

  • Hey PeterH


    Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Wir befinden uns in einer ähnlichen Situation, haben jedoch noch kein Visum.

    Welche Dokumente musstet ihr nachweisen? Zudem was du schon beschrieben hast..Gerade du? AOS fällt ja weg. Meine war schon mal in Deutschland und hat einen Sticker.

    Gruss Harry

  • Das Kind muss ebenfalls regisitriert werden. Hier über das CFO PDOS

    .. das war mir auch so bekannt und habe das auch in einem der vorigen Posts so geschrieben.

    Auch bei dem Kind ist der Deutsche (also in dem Fall ich) dann der Petitioner...

    .. jetzt musst du mir mal raushelfen: Der "Petitioner" wird beim CFO wo gebraucht? Um denjenigen zu anzugeben, zu dem im Ausland der Zuzug erfolgt?

    Das Kind muss jedoch nur registriert werden und benötigt CFO wenn es NUR den PH Pass vorzeigen wird.

    Ist wichtig zu betonen.

  • Hey PeterH


    Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Wir befinden uns in einer ähnlichen Situation, haben jedoch noch kein Visum.

    Welche Dokumente musstet ihr nachweisen? Zudem was du schon beschrieben hast..Gerade du? AOS fällt ja weg. Meine war schon mal in Deutschland und hat einen Sticker.

    Gruss Harry

    Muss man bei einem FZV Visa mit deutschem Kind das AOS haben?

    .. das war mir auch so bekannt und habe das auch in einem der vorigen Posts so geschrieben.

    .. jetzt musst du mir mal raushelfen: Der "Petitioner" wird beim CFO wo gebraucht? Um denjenigen zu anzugeben, zu dem im Ausland der Zuzug erfolgt?

    Das Kind muss jedoch nur registriert werden und benötigt CFO wenn es NUR den PH Pass vorzeigen wird.

    Ist wichtig zu betonen.

    Unser Kind werden wir im PDOS registrieren, da es mit dem "PH Pass" die ausreist und den "DE Pass" quasi nur als "Visa" vorlegt.

  • Der DE Pass muss vorgezeigt werden bei der Ausreise aus den Philippinen, da im PH Pass kein Visa drin ist.

    Sobald du einen zweiten Pass für das Zielland hast enthält CFO und auch die "Departure card only for filipino citizens".

  • .. jetzt musst du mir mal raushelfen: Der "Petitioner" wird beim CFO wo gebraucht? Um denjenigen zu anzugeben, zu dem im Ausland der Zuzug erfolgt?

    Das ist ja eben was mir auch nicht ganz klar war und auch wohl beim info@cfo nicht so richtig geklärt werden konnte. Ich dachte ja das sich der Petitioner auf das Visum bezieht. Also da FZF des Kindes zu meiner Frau wäre sie ja Petitioner. Meiner Meinung gab es auch gar kein Eintrag für Step Parents unter Relationship des Petitioners zum Ausreisenden. Also nach dem CFO ist das wohl aber tatsächlich nur immer der zu dem es ins Ausland geht...also der Deutsche Part. Wie gesagt die hatten dann da noch was mit Eintrag "Step Parents" vorbereitet von Seite des CFO PDOS.


    Die Angaben des "Petitioner" werden in den Antragsformularen gebraucht. Ich fand den Bergriff Petitioner da ja auch nicht so eindeutig wer das wann jetzt ist. Zumindest nicht für meine Stieftochter.

  • Hey PeterH


    Vielen Dank, dass du deine Erfahrungen hier teilst. Wir befinden uns in einer ähnlichen Situation, haben jedoch noch kein Visum.

    Welche Dokumente musstet ihr nachweisen? Zudem was du schon beschrieben hast..Gerade du? AOS fällt ja weg. Meine war schon mal in Deutschland und hat einen Sticker.

    Gruss Harry

    Was die Unterlagen anging war das easy. Für meine Verlobte im GCP nur gemeinsame Fotos, Chats und denn hab ich meine Visa Stempel und ein Ticket geschickt. das ist das was nachgereicht werden musste zusätzlich zu den Standards. Die Standards im ersten Schritt sind Pass der Verlobten...Visum...und Pass Petitioner. Glaub das wars.


    Für Ihre Tochter musste auch das abgegeben werden + Geburtsurkunde+Pass Mutter. Wege der Unklarheit und nochmaliger Nachfrage des CFO wegen des Petitioners haben wir das noch geschildert und Das CFO certifikat + Visa meiner Verlobten gesendet + meinen Passport. >Glaub das waers. Ganz überschaubar. AOS sollte normal nicht anfallen bei solchen nationalen VIsa.