Verkehrskontrolle

  • Bin nun seit Anfang November in Philippinen (Angeles City) Bin √∂fter mit dem Motorrad ūüŹćÔłŹ unterwegs. Baler,Subic usw. Was mir aufgefallen ist das es so gut wie keine Verkehrskontrollen gibt. Helmpflicht ? Hier fahren 80 Prozent der Filipinos ohne Helm oft zu dritt oder viert auf dem Motorrad. Auspuff der Motorr√§der viele manipuliert so da√ü sie einen H√∂llen Krawall verursachen!!! Vor einigen Jahren wurde das noch √∂fter mal kontrolliert. Helmpflicht, Lautst√§rke,Fahrzeugpapiere. Nun so gut wie nicht mehr. Ist das nur hier in der Gegend um Angeles so ? Oder wie seht ihr das ?

    Bernardo.W

  • Hier bei uns, Imus, Cavite, werden die Enforcer um die Weihnachtszeit eigentlich immer aufmerksamer, aber die schaun auch dass sie die Leute anhalten, die aussehen als h√§tten sie Asche in der Tasche.

    :334: ich bin s√ľchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren


    Ich bin nicht woke, nicht identitär, gendere nicht und halte auch nichts von Cancel Culture

    Vielmehr wurde ich erzogen, bin aufgewachsen und lebe in der festen √úberzeugung, dass alle Menschen gleich sind,

    also was soll der Quatsch

  • Es werden meist nur Mopeds kontrolliert!

    Hat das Moped ein Mangel, bleibt der Fahrer 100m vor dem Kontrollpunkt stehen und wartet ab - in der Regel wird 60 Minuten kontrolliert - dann geht es weiter zu einen

    anderen Punkt!


    Das ganze ist ein Witz 8-)


    W√ľrde eine zweite Truppe die "wartenden Mopedfahrer" kontrollieren, w√§ren die

    Strafgeld-Einnahmen höher! Bei der LTO in DGT z.B. stehen zig' Mopeds, die man

    einkassiert hat! Aber das ist auch selten, weil mit Arbeit verbunden! :floet


    Problem ist vielmehr das hier Kinder mit den Mopeds rumd√ľsen, wer zahlt bei

    einem Unfall?


    Frohe, unfallfreie Weihnachten :thumb

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • W√ľrde eine zweite Truppe die "wartenden Mopedfahrer" kontrollieren, w√§ren die

    Strafgeld-Einnahmen höher!

    und weißt du warum das nicht gemacht wird ?

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Ich halte es als Ausl√§nder hier f√ľr sinnig sich an sowas wie Helmpflicht zu halten.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich halte es als Ausl√§nder hier f√ľr sinnig sich an sowas wie Helmpflicht zu halten.

    die Birne zu sch√ľtzen ist grunds√§tzlich eine gute Idee. Sich an die hiesigen Regeln halten ist auch eine gute Idee, da man als Ausl√§nder schon "von weitem" auff√§llt und es keinen Menschen interessiert wenn du dich hier hinstellst und "Ausl√§nderfeindichkeit und/oder Rassismum" zu lamentieren

    :334: ich bin s√ľchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren


    Ich bin nicht woke, nicht identitär, gendere nicht und halte auch nichts von Cancel Culture

    Vielmehr wurde ich erzogen, bin aufgewachsen und lebe in der festen √úberzeugung, dass alle Menschen gleich sind,

    also was soll der Quatsch

  • Das es jedem klar ist, dass es sinnig ist, beim Motorrad fahren die "Birne" zu sch√ľtzen, hab ich mal als allgemeing√ľltig vorausgesetzt.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich finde dass es viele Kontrollen gibt, also Checkpoints habe ich zB in Deutschland noch nie gesehen, bis auf 1x an der Grenze, auf den Philippinen aber doch schon einige Male.

    Aber wirklich effektiv sind sie nicht. Da setzt der Durchschnittsfilipino halt 100m vorher kurz den Helm auf oder dreht um falls er keinen dabei hat.

  • Ich wurde vor drei Tagen auf Cebu auf dem Weg von Cebu City nach Bogo angehalten. Eine sehr sympathische, junge Polzistin forderte h√∂flich die Registration und die Drivers License.

    Den F√ľhrerschein hab ich ihr zuerst gegeben. Sie schaute den einen Moment an und meinte dann: "Ah, it's a license of your country". Ich musste mir das Schmunzeln echt verkneifen. Dann fing es an zu tr√∂pfeln, ihre Kollegen riefen ihr was zu, sie meinte nur noch "It's OK Sir" und w√ľnschte mir noch eine gute Weiterreise und entschwand.....Von der Registrierung wollte sie nichts mehr wissen.

    Immer wieder interessant diese Kontrollen.;)

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Problem ist vielmehr das hier Kinder mit den Mopeds rumd√ľsen, wer zahlt bei

    einem Unfall?

    Wer zahlt denn sonst? Und jetzt bitte nicht "Versicherung" sagen, dort wo Kinder mit Mopeds fahren sind bestimmt alle Fahrzeuge ordnungsgemäss versichert und registriert ;)

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Ich finde dass es viele Kontrollen gibt, also Checkpoints habe ich zB in Deutschland noch nie gesehen, bis auf 1x an der Grenze, auf den Philippinen aber doch schon einige Male.

    Aber wirklich effektiv sind sie nicht. Da setzt der Durchschnittsfilipino halt 100m vorher kurz den Helm auf oder dreht um falls er keinen dabei hat.

    Ich denke die Checkpoints haben nichts mit Verkehrskontrollen zu tun. Vielleicht √úberbleibsel aus unruhigeren Zeiten? Als wir vor √ľber 20 Jahren in Eastern Samar lebten, gab es reichlich Checkpoints. Diese meist auch besetzt, die Busse wurden oft angehalten, kontrolliert seltener. Zu der Zeit war die NPA dort noch ein Thema. In Mindanao hab ich auch reichlich besetzte Checkpoints gesehen, sowohl von der Polizei als auch vom Milit√§r. Au√üerhalb Mindanaos musste ich noch nie an Checkpoints anhalten.

    Die Checkpoints die ich in den letzten Tagen passiert habe, waren alle unbesetzt, einer regelrecht zugewachsen. Vielleicht vergisst man sie auch einfach. Vieles wird auf den Philippinen nicht wegger√§umt, wenn's nicht mehr gebraucht wird ūüėČ

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Letztes Jahr gabs noch viele "COMELEC-Checkpoints", die werden jetzt als Kamote-Kontrollpunkte weiterverwendet.

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • checkpoints auf cebu sind nicht selten , w√§hrend der pandemie sehr oft und davor regelm√§√üig vor feiertagen , staatsbesuch , elektion etc und wenn die LTO aus internen gr√ľnden (zb. erh√∂hte diebst√§hle) dazu auffordert .

    btw. auch schon vor dutertes regierung waren drogenkuriere per mofa /scooter ab und zu auf der suchliste , genauso wie zb. schmuggelware die von provinzhäfen nach cebu unterwegs war .

    in der vorweihnachtszeit aber generell auch , schon wegen der geschenke . . . :D

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.