WorldRemit Bescheinigung für's Finanzamt

  • Wir schicken unser Geld bisher mit Worrldremit auf die philippinen. Klappt auch weiterhin sehr gut.


    Für's Finanzamt konnte ich später die einzelnen Transaktionen aufrufen und als pdf-file downloaden und später dann das Druckstück dem Finanzamt präsentieren.
    Wurde auch immer akzeptiert.


    Das wollte ich jetzt auch machen; ich kann zwar die einzelnen Transaktionen weiterhin aufrufen, bekommen sie auch angezeigt, aber nicht mehr als pdf.
    Es steht dort ein Hinweis "To request a receipt in PDF document form, please contact Customer Service"...


    Das habe ich gemacht, und als Antwort bekomme ich zwar eine pdf-datei mit allen Transaktionen, aber es steht nirgendwo ein Hinweis, dass dies von WordRemit ist.
    Nur die nackten Daten ...das hätte ich mir auch mit excel selbst basteln können...


    Jetzt habe ich die nochmal angeschrieben und hoffe, ein Dokument zu bekommen, dass etwas offizieller aussieht.


    Ich versteh nicht, warum die diese frühere pdf-version rausgenommen haben.

  • Warum rufst du deine Zahlungen nicht auf (von - bis) und machst einen Screenshot (ideal mit Fire Shot in Firefox) und speichern als PDF....damit hast du alle relevanten Daten (alles was du auf dem Screen siehst) als PDF!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Warum rufst du deine Zahlungen nicht auf (von - bis) und machst einen Screenshot (ideal mit Fire Shot in Firefox) und speichern als PDF....damit hast du alle relevanten Daten (alles was du auf dem Screen siehst) als PDF!


    ... weil ich auch noch für die Freundinnen meiner Frau Überweisungen mache... Man kann zwar nach Datum filtern, aber nicht nach Empfängern.


    Ich könnte auch von jeder Transaktion einen screenshot machen...


    WR hat mir schon geantwortet und die Transaktionen als pdf-files geschickt. Es sieht zwar aus wie der Auszahlungsbeleg auf der Empfängerseite, aber ich denke, das wird vom FA akzeptiert. Mit logo etc ..... Alle relevanten Daten stehen drin.


    Trotzdem fand ich diese Änderung in der Software von WR überflüssig... ich denke, da werden sich noch andere melden.

  • ..... Trotzdem fand ich diese Änderung in der Software von WR überflüssig... ich denke, da werden sich noch andere melden.


    Als ehemaliger Programmierer, Customer Service Mensch und Logistiker wundere ich mich täglich über die so tollen Softwares und Internet Sites der Neuzeit. Da wird wunderschön ins Auge gearbeitet, aber ich frage täglich: Was denken sich die Entwickler wieder ? ... Oft hat das mit Kundenwünschen sehr wenig zu tun ! Es ist ein Fakt, dass da mal munter Programme entwickelt / beschnitten werden, ohne dass man unbedingt weiß, was das eigentlich für die User bedeutet. Ich rede noch gar nicht mal von den Wechseln der Grundsoftware, den Betriebssystemen, deren Stufen und Plattformen, wie Windows, Android und Konsorten. Wahrscheinlich ist das immer Zeitdruck ? Entwicklungskosten ? Eine Portion Kundenferne ist aber oft dabei.


    Den gesunden Menschenverstand erlernt man nicht auf der Uni ...


    Da hilft oft Improvisation wie zB eben über Zusatzprogramme sich die eigenen Lösungen zu suchen. Wer es kann. Wer es nicht kann, bleibt auf der Strecke. So bleibt jeder irgendwo auf der Strecke, irgendwann. Leider.


    Dauernd nachfragen bringt eben ab und zu doch was.


    Hatte letztlich auch eine Frage an WR. Die Antwort war OK, logisch, leider nicht so ohne umsetzbar, softwaremässig. Wird eben nicht in einem Schritt möglich sein. Eben wieder meine eigene Lösung dann.


    LG Alf

  • Trotzdem fand ich diese Änderung in der Software von WR überflüssig... ich denke, da werden sich noch andere melden.

    ich bin davon auch betroffen, wie ich gerade feststellen musste.
    Da ich einen PDF Drucker habe, kann ich das zur Not selber als PDF abspeichern.


    Du kannst dir von hier http://de.pdfforge.org/pdfcreator den PDF Drucker runterladen, der kostet nix. Dann kannst du die WR Seite mit strg-p mit dem ausgewählten PDFCreator als PDF speichern.


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Du kannst dir von hier http://de.pdfforge.org/pdfcreator den PDF Drucker runterladen, der kostet nix. Dann kannst du die WR Seite mit strg-p mit dem ausgewählten PDFCreator als PDF speichern.



    Danke;


    Ja das Ding (PDFCreator) habe ich auch schon... in Windows 10 ist sogar einer im System integriert "Microsoft Print to PDF";


    Ich kann mir auch helfen, aber ich fand das schon sehr unglücklich von WR, diese einfache und schöne Funktion rauszunehmen.
    Dieser Hinweis , Kontakt mit dem Service Center aufzunehmen, ist zwar schön und gut, aber was sie dann abliefern, hat nicht die Aussagekraft der alten Bescheinigungen.


    Es wird aber letzlich wohl für mein Finanzamt reichen; die sind recht kulant.

  • Darf ich mal fragen welche Art von Transaktionen/Überweisungen vom Finanzamt als Ausgaben anerkannt werden? ?(



    Unterstützungsleistungen an Verwandte 1. Gerades (Eltern, Kinder)..


    Dazu muss aber auch eine Bedürftigkeitserklärung vorgenommen werden. Formulare zum download gibts beim Bundesfinanzamt.

  • Ich dachte aber heuer muss man die Belege nur noch auf Nachfrage des FA nachreichen?


    Ich habe auch eine Frage, mangels ID habe ich die Familienhilfe immer an die Schwester bzw. den Schwager geschickt, reicht das auch oder muss das namentlich an die bedürftige Mutter geschickt werden?

  • Ich dachte aber heuer muss man die Belege nur noch auf Nachfrage des FA nachreichen?


    .. kann ich mir nicht vorstellen, dass das ohne Belege geht. Mein FA macht das jedenfalls nicht mit.


    Quote


    Ich habe auch eine Frage, mangels ID habe ich die Familienhilfe immer an die Schwester bzw. den Schwager geschickt, reicht das auch oder muss das namentlich an die bedürftige Mutter geschickt werden?


    Formal sind Unterstützung an Schwester und Schwager nicht absetzbar. Wenn du deinen Sachbearbeiter überzeugen kannst, dass dies für die Eltern sind, wird es klappen.
    Aber ich würde solche Diskussionen nicht aufkommen und direkt an die Mutter schicken... geht ja zb mit WorldRemit; ein Konto braucht sie dazu nicht.

  • Ich glaube, die Mutter braucht doch ein Konto dazu, damit der Empfänger einwandfrei identifiziert werden kann. Deshalb werden z.B. Bargeldauszahlungen von WU nicht als Unterhalt anerkannt. Wir haben das so gemacht, dass die Mutter ein Konto hat, auf welches ich mit WU oder AZIMO mit Sofortüberweisung (WU 2,90) überweise. Da die Mutter meiner Frau nicht so gut laufen kann, gibt es ein Zugriffsrecht von zwei Kindern auf das Konto. Die bringen der Mutter dann das Geld. Jeweils wenn die Überweisung getätigt ist, dann kann man den Überweisungsbeleg im letzten Fenster von WU ausdrucken lassen. Da stehen dann alle relevanten Daten drauf, die auch das Finanzamt anerkennt. Als dieses Fenster einmal fehlte, habe ich einen Screenshot gemacht und ausgedruckt. Die ausgedruckten Belege sammle ich dann. Evtl. kann man noch eine Übersicht bei WU ausdrucken und als Abgleich den Belegen beilegen. Die Belege werden natürlich nur gebraucht, wenn das Finanzamt sie anfragt.


    Gruß, Rolf

  • Ich glaube, die Mutter braucht doch ein Konto dazu, damit der Empfänger einwandfrei identifiziert werden kann.



    Es ist nach meinem Kenntnisstand nicht vorgeschrieben, dass ein Konto vorhanden sein muss. Letzten Endes wird der jeweilige Finanzsachbearbeiter entscheiden, inwiefern er Belege akzeptiert.


    Jedenfalls hatten wir mit WorldRemit noch nie Probleme. Die Belege wurden immer akzeptiert.

  • Es ist nach meinem Kenntnisstand nicht vorgeschrieben, dass ein Konto vorhanden sein muss. Letzten Endes wird der jeweilige Finanzsachbearbeiter entscheiden, inwiefern er Belege akzeptiert.


    Jedenfalls hatten wir mit WorldRemit noch nie Probleme. Die Belege wurden immer akzeptiert.


    Doch das ist vorgeschrieben hge.
    Ich hatte letztes Jahr das Problem, dass da FA plötzlich nach Jahren das ziehen der Eltern über die DKB Visa nicht mehr akzeptierten.
    Das kam plötzlich und so konnten wir 2016 nichts absetzen, wurde einfach gestrichen.


    Aber es ist auch so, dass ein Verwandter von mir bei einem anderen Finanzamt schon seit 2 Jahrzehnten der Schwester aufs Konto überweist und da sich noch niemand beschwert hat.
    Uns hat das Finanzamt nun geschrieben, dass sie nur noch Überweisungen auf ein Konto, namentlich auf eines der Eltern akzeptieren.


    Also es kommt eben auch immer darauf an bei welchem Finanzamt man ist und bei welchem Sachbearbeiter man landet.
    Letztes Jahr hatten wir wohl das Pech, dass unsere Steuererklärung besonders scharf geprüft wurde.


    Was kostet eigentlich das Überweisen mit WorldRemit ?
    Sind die Kurse vergleichsweise als gut ?

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Doch das ist vorgeschrieben hge.
    Ich hatte letztes Jahr das Problem, dass da FA plötzlich nach Jahren das ziehen der Eltern über die DKB Visa nicht mehr akzeptierten.


    Ein eigenes Konto der Bedürftigen ist natürlich der beste Weg, nachzuweisen, dass diese Person auch das Geld bekommt.


    aber:


    Alternative Wege zum Bezahlen sind zugelassen; habe gerade noch mal auf dem Merkblatt nachgeschaut. Es gibt darüber ein Urteil.
    Im Prinzip sind sogar bei Heimatbesuch (der Ehefrau) Bargeldübergaben möglich; jedoch wird das immer schwer nachzuweisen sein, und wenn das eigene FA sowieso misstrauisch ist.....


    Bei der Abhebung mit der DKB karte wird man ja auch schwer nachweisen können, wer das Geld abgehoben hat. Deswegen kann ich mir das Unbehagen des FA vorstellen.


    Bei WR steht aber explizit der Name des Empfängers auf der Transaktion. Wie gesagt: bisher hatte ich noch nie Schwierigkeiten mit dem FA.


    Nur einmal wollte das FA nur 11/12tel anerkennen, weil es wohl wichtig ist, dass regelmässig Unterhaltsleistungen gezahlt werden.
    Wir hatten in diesem Jahr im Dezember kein Geld überwiesen. Ich hatte mit der Sachbearbeierin telefoniert und sie erklärte mir, es soltle wenigstens eine Überweisung m Januar und eine im Dezemebr sein.. dazwischen könnte man dann mal aus Kostengründen Überweisungen zusammenfassen.


    Gebühren von WR sind abhängig vom Geldbetrag.. ist allerdings kein fester prozentsatz. Je höher der überwiesene Betrag ist, desto prozentual geringer wird die gebühr.


    (zb 50 Euro 3,- gebühr und 400 Euro 10,- Gebühr) ... bei cash-abholung , wir nutzen immer Huiller-Pawnshops, die ja eher verbreitet sind als Banken -:)



    Was das eigene FA anerkennt, wird man selbst rausfinden müssen. Ich habe derzeit einen toleranten Sachbearbeiter; in Köln war die sachbearbeiterin wesentlich kritischer.

  • Ich habe jetzt auch einen abschlägigen Hinweis des Finanzamtes erhalten, das Unterhaltsleistungen durch eine "Unterhaltserklärung für das Kalenderjahr...20__ " durch die Unterhaltsbedürftige nachgewiesen werden muss.


    Doch auf dem Barangay kennt man sich mit dem Formular nicht aus. Welche Möglichkeiten der Erklärung zur Unterhaltbedürftigkeit gibt es auf den Philippinen und wer ist dafür zuständig?



    .. kann ich mir nicht vorstellen, dass das ohne Belege geht. Mein FA macht das jedenfalls nicht mit.

    Ich dachte aber heuer muss man die Belege nur noch auf Nachfrage des FA nachreichen?


    .. kann ich mir nicht vorstellen, dass das ohne Belege geht. Mein FA macht das jedenfalls nicht mit.


    [quote='hge','index.php?page=Thread&postID=727932#post727932']

  • Welche Möglichkeiten der Erklärung zur Unterhaltbedürftigkeit gibt es auf den Philippinen und wer ist dafür zuständig?


    http://de.lmgtfy.com/?q=Unterh…f%C3%BCr+das+Kalenderjahr.


    Dort findest du eine 2 Sprachige Erklärung, die du ausfüllst und von der Baranguay abstempeln lässt



    http://www.steuerportal-mv.de/…te/Unterhalt_englisch.pdf

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Danke dafür. Die Erklärung haben wir bereits. In der Erklärung wird zusätzlich zur Verifizierung gefordert


    eine philippinische
    1.Steuererbescheid ...Hat meine Frau nicht
    2.Bescheid der zuständigen Arbeits- oder Sozialbehörde ...Hat meine Frau auch nicht
    3.Negativbescheinigung der Behörde ...Hat sie auch nicht



    Ich nehme mal an, dass sie dei Bescheinigung wie unter 3 stehend vom Barangay bekommt. Ich kenne mich da aber nicht aus.

  • Hallo,
    ich habe bereits 4 Steuerbescheide vom FA Neubrandenburg mit Anerkennung, dass von mir monatlich die Schwiegermutter (hier) laufend unterstützt wird.
    Den Nachweis habe ich durch folgende Unterlagen geführt:
    1. residence Nachweis vom Barangay, dass die Schwiegermutter dort (ständig) - noch lebt (93),
    2.) Affidafit of Support (Deutsch/Englisch) mit Eintragung was der Ehegatte der Schwiegermutter (zu Lebzeiten) das letzte mal verdient hat und die Höhe der laufenden Unterstützungszahlungen von mir.
    3.) Eine separate Bescheinigung (von der Schwiegermutter unterschrieben) über die Höhe und wann genau sie diese Unterstützung erhalten hat,
    4.) Nachweis der Bank bzw. Abhebung der Schwiegermutter von ihrem Bank-Account,
    5.) Beispielhafter (Jahresanfang/Ende) Nachweis der Überweisung von meinem Konto auf das besagte Bank-Konto der Schwiegermutter.


    das ist sicherlich etwas doppelt gemoppelt- wurde mir aber damals vom Finanzamt Neubrandenburg so aufgetragen dar zu legen (vor meiner 1. Steuer-Beantragung in 2012 auf Nachfrage)!


    Vielleicht könnte man es ja auch mit der Affidavit vom Barangay und der unterschriebenen Bescheinigung über den regelmäßigen Erhalt versuchen!?
    MfG.
    Wol23
    Ps.: Meine Rente ist die Haupteinnahmequelle bei uns (meine Frau erhält lediglich eine kleine Zusatzrente)