Haftung bei Corporation Miteigentümer

  • Freunde von uns (beide nicht Philippinische Staatsbürger) haben melne Freundin gefragt ob sie als einer der drei Philippinischen Miteigentümer für eine Corporation zeichnen könnte weil sie sonst niemanden kennen dem sie vertrauen können. Die Corporation soll ein Resort betreiben.


    Meine Freundin soll zwar nur 2% halten und es sind keine faktischen Geldeinlagen oder sonstige Kosten für sie verbunden (auch keine Erlöserwarungen).

    Trotzdem frage ich mich ob man es nicht besser lässt weil damit erstens erheblicher Bürokram verbunden sein könnte wenn die BIR anfragt aber vor allem wie es mit der Haftungsfrage aussieht.

    Nehmen wir an die Mehrheitseigentümer nehmen einen Kredit auf die Gesellschaft auf oder haben Steuerschulden, die Ausländer verschwinden irgendwann von den Philippinen und bei den anderen beiden Philippinischen Miteigentümern ist nichts zu holen. Könnte man bei meiner Freundin die gesamte Kreditsumme einfordern auch wenn sie nur 2% hält?

    Kann persönliche Haftung mit den Philippinischen Corporations verbunden sein.


    Da ich kein Business auf den Philippinen betreibe kenne ich mich diesbezüglich nicht aus. Da weder ich noch meine Freundin etwas davon haben ist es mir auch die Zeit nicht wert mich in das Thema einzulesen.


    Danke für Infos


    LG Carabao

    Edited once, last by Carabao ().

  • Vielleicht hilft dir dieses hier


    http://www.chanrobles.com/legal5cc1a.htm#.XI-4j1VKhaQ


    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • Immer und immer wieder wird versucht irgendeine Art von "Bisness" auf den P. zu betreiben. Dabei meint man in einem fort, ja wenn man alles,alles, abklärt, beachtet ,beachtet, dann gehts doch gut. Man " hört" doch auch von anderen "bisnessmännis" daß es ganz toll ist und war.


    Hört doch einmal richtig auf die vielen Gescheiterten--wenn Sie denn überhaupt beichten wollen.

    Selbst wer einmal in DACH erfolgreich war, hatt keine garantie---auch wenn seine Junge Pinay ja so gebildet ist, fleissig ist, und ganz viel Bissy Erfahrung hatt.


    Leute, Business auf den P. kann für ne große Firma, oder besser noch fürn Großkonzern durchaus profitabel sein .....

    Aber Leute die hier schreiben, den hiesigen Größengesamtstatus und vor allem CashFinanzlevel haben---Finger weg !!!

  • Immer und immer wieder wird versucht irgendeine Art von "Bisness" auf den P. zu betreiben.

    hmm, Carabao schrieb


    Freunde von uns (beide nicht Philippinische Staatsbürger) haben melne Freundin gefragt

    also nicht, dass er ein "Biness" betreiben will.


    Da weder ich noch meine Freundin etwas davon haben ist es mir auch die Zeit nicht wert mich in das Thema einzulesen.

    Dann würde ich es lassen.


    Gruß

    roha

  • Ich würde es lassen, Carabao .


    Es wird einen Grund haben, daß der philippinische Gesetzgeber 3 Pinoys als Anteilseigner haben will. Sicherlich hat das auch mit Haftung zu tun, wenn alle anderen abgehauen sein sollten.


    Da ich auch kein Business betreibe und mich auch nicht eingelesen habe, sagt mir das mein Bauchgefühl.


    Entweder richtig Budiness machen, mit kalkulierten Risiko, Haftung und Ertrag - oder lieber nicht.

    Von diesen Strohmanngeschichten halte ich nichts.

  • Dann würde ich es lassen.


    Gruß

    roha


    Ich würde es lassen, Carabao .


    Es wird einen Grund haben, daß der philippinische Gesetzgeber 3 Pinoys als Anteilseigner haben will. Sicherlich hat das auch mit Haftung zu tun, wenn alle anderen abgehauen sein sollten.


    Da ich auch kein Business betreibe und mich auch nicht eingelesen habe, sagt mir das mein Bauchgefühl.

    Meines auch.

    Ja, wir werden es somit lassen.


    Wie ich nun erfahren habe soll meine Freundin zudem noch die Funktion des Treasurers übernehmen. Wenn in dieser Corporation Probleme mit der BIR entstehen und sie hat dafür unterzeichnet ist es am Ende noch ihre Schuld obwohl sie gar nichts mit dem Betrieb zu tun hat.


    Viel zu viel Aufwand und viel zu viel Risiko nur um dem Paar einen Gefallen zu tun.


    Danke für die Antworten


    LG Carabao

    Edited once, last by Carabao ().

  • Wie ich nun erfahren habe soll meine Freundin zudem noch die Funktion des Treasurers übernehmen.

    Damit ist sie aber nicht mehr nur anteilig beteiligt sondern als Officer Teil der Geschäftsführung. Sie wäre dann insbesonder für Finanzen, Buchhaltung und Steuern verantwortlich.

  • Damit ist sie aber nicht mehr nur anteilig beteiligt sondern als Officer Teil der Geschäftsführung. Sie wäre dann insbesonder für Finanzen, Buchhaltung und Steuern verantwortlich.

    Genau und auch persönliche, eventuell sogar strafrechtliche Haftung damit verbunden sollte dort etwas schief laufen. Deswegen war es dann keine Frage mehr dass sie dafür nicht gerade stehen wird.



    LG Carabao

  • Wenn ich es richtig weis brauchst du zur Gründung einer Corporation 5 Mitglieder und als Ausländer kannst du nicht mehr als 40% der Corporation halten.

    Also wäre eine Splittung 40% (du) 30% (deine Freundin) und jeweils 15% der Rest möglich


    Was mit persönlich an dieser Lösung nicht gefällt:

    Erstens kannst du aufgrund des konstruierten Patts zwar nicht überstimmt, aber von den übrigen Gesellschaftern blockiert werden. Deshalb ist es ratsam, nicht „irgendwen“ in das Board der Corporation aufzunehmen. Zweitens sind vom SEC anerkannte Corporations dem Auge des Gesetzes und der Behörden ausgesetzt. Zum Beispiel muss ein jährliches Boardmeeting (Jahresversammlung) abgehalten, protokolliert und notariell beglaubigt werden, andernfalls drohen Bussen. Das ist mit einem gewissen Aufwand verbunden und verursacht Kosten.


    Das war so für mich der Grund warum ich mich gegen eine Corporation entschieden habe.


    Es gibt so was wie eine eingetragene Gesellschaft auf den Philippinen, diese kann bis zu 3 Mil. PHP Gewinn pro Jahr machen ohne Steuer zu zahlen.

    Im Moment versuche ich selbst darüber mehr raus zu finden.


    Gruß

    Firefox

  • Schon mal was von einem "Deed of Trust" gehört?

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Auf das Resort vom Eingangspost bezogen oder im Allgemeinen?


    wenn im Allgemeinem, wuerde ich Deinen Anhang nochmals genau durchlesen. Sollte z.B. ein exportorientiertes Unternehmen gegruendet werden, sind, bis auf den "Corporate Secretary", keine weiteren philippinischen Partner notwendig. Konditionen hierfuer sind in Deinem Anhang angegeben.

    "Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"