Einbürgerung mit Beibehaltung Philippinischer Staatsbürgerschaft

  • Hallo,


    dank der Tipps hier werden wir jetzt die deutsche Staatsbürgerschaft für meine Frau beantragen.

    Wichtig ist die Beibehaltung der philippinischen Staatsbürgerschaft.

    Wir haben das Antragsformular jetzt ausgefüllt und werden es morgen in die Gelbe Tonne werfen.

    Laut einer Bekannten dauert es ca. 6 Monate bis der Prozess durch ist.


    Hat jemand Erfahrung mit der Einbürgerung in der letzten Zeit?

    Welche Unterlagen werden verlangt?

  • Wichtig ist die Beibehaltung der philippinischen Staatsbürgerschaft.

    Auf welcher Grundlage soll die möglich sein?


    (Formulare gehören in die blaue=Altpapiertonne)

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Also Beibehaltung ist in vielen Bundesländern nahezu unmöglich...Dauer kommt auch auf die Auslastung der Behörde an! Bei uns hat es 3 Monate gedauert, bei anderen 1 Jahr

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Hat jemand Erfahrung mit der Einbürgerung in der letzten Zeit?

    Welche Unterlagen werden verlangt?

    .. das sind fast die gleichen, die für die Beantragung der NE gefordert wurden..


    die wichtigsten:

    EInkommensnachweise (von beiden)

    Geburtsurkunde (wichtig, die urkundengeprüfte, bzw. legalisierte)

    Heiratsurkunde

    Pässe

    Lebenslauf

    B1-Kurs / Einbürgerungstest oder Orientierungskurs


    ansonsten gibt es einen Laufzettel.. je nach persönlicher Situation

  • Und heute kam die Antwort.

    Es wird eine Telefonberatung angeboten und erwünscht.

    Danach bekommen wir eine Liste mit den notwendigen Unterlagen.

  • Nachdem wir eine Telefonberatung bekommen haben, haben wir gestern alle Unterlagen eingereicht.

    Unterlagen:

    Antrag auf Einbürgerung

    Anlage 3

    Anlage 6 (Arbeitsbescheinigung)

    Anlage 7 (Mietbescheinigung)

    biometrisches Passbild

    aktueller Lebenslauf

    gültiger Reisepass

    gültiger Aufenthaltstitel

    Geburtsurkunde

    Heiratsurkunde

    Geburtsurkunde der Kinder

    Zulassung als Rechtsanwalt auf den Philippinen

    Nachweise Sprachkenntnisse Niveau B1

    Zertifikat Einbürgerungstest (Leben in Deutschland)

    Letzten drei Entgeltabrechnungen (auch vom Partner)

    Versicherungsverlauf Rentenversicherung


    Jetzt warten wir auf die Entscheidung.

  • Wie hoch sind die Kosten bisher? In welchem Bundesland wurde der Antrag gestellt?

    »Wer nichts weiß, muss alles glauben«

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


  • Wie hoch sind die Kosten bisher? In welchem Bundesland wurde der Antrag gestellt?

    Kosten gab es keine.

    Übersetzungen hatten wir noch.

    Antrag wird in BW gestellt.


    Die Gebühr wird 190€ betragen. Vermutlich wird man eine Urkundenüberprüfung verlangen. Das wird dann nochmal teuer.

  • Die Gebühr wird 190€ betragen.

    Sind es nicht bundesweit 255 €?


    Quote

    Kosten. Die Einbürgerung kostet 255 Euro pro Person. Für minderjährige Kinder, die mit ihren Eltern zusammen eingebürgert werden, sind 51 Euro zu bezahlen. Minderjährige, die ohne ihre Eltern eingebürgert werden, müssen ebenfalls 255 Euro bezahlen.

    https://www.bamf.de/DE/Themen/…g/einbuergerung-node.html


    Zulassung als Rechtsanwalt auf den Philippinen

    Ok, mit dieser "Angabe" dürfte eine Beibehaltungsgenehmigung durchaus möglich sein.

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ihr habt also die Beibehaltung der alten Staatsbürgerschaft beantragt? Wo auf eurer Liste muss man das vermerken. Normalerweise braucht es noch einen extra Nachweis, wegen der gravierenden Nachteile.

    ================================================================================


    Sollte die Aussage weiterhelfen oder gar richtig sein, bitte ich um ein ++

  • Ja 191€ steht auf der Ablehnung vom ersten Antrag der unbearbeitet zurück kam.


    Die Beibehaltung kann auf der letzten Seite angegebe


    Bitte, wie unbearbeitet? Ein Antrag muss beschieden werden. Oder war der Antrag unvollständig?

    »Wer nichts weiß, muss alles glauben«

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


  • Ja 191€ steht auf der Ablehnung vom ersten Antrag der unbearbeitet zurück kam.


    Die Beibehaltung kann auf der letzten Seite angegebe


    Bitte, wie unbearbeitet? Ein Antrag muss beschieden werden. Oder war der Antrag unvollständig?

    Ja genau. Ich war der Meinung , dass fehlende Unterlagen nachgereicht werden können. Offensichtlich war ich da fehl geleitet. Der freundliche Sachbearbeiter hat uns den Antrag unbearbeitet zurück gegeben. Mit dem Hinweis, 191€ gespart zu haben und ein Telefoninterview zu führen.

  • 191 Euro beziehungsweise 191,25 Euro ist der Betrag, der erhoben wird, wenn der Einbürgerungsantrag kostenpflichtig abgelehnt wird.

    75 % von 255 Euro sind 191,25 Euro beziehungsweise 191 Euro. Alles sehr merkwürdig.

    Mein Bemühen ist stets vorurteilsfrei, nichtdiskriminierend und politisch neutral meine Posts zu formulieren.

    Mein Bemühen ist, meine Post´s präzise und juristisch korrekt zu formulieren, damit keinem Leser ein emotionaler oder finanzieller Schaden entsteht.

  • Due Deutsche Staatsbürgerschaft für meine Frau zu beantragen haben wir auch schon überlegt. Aber ich habe keinen Bock mehr auf den Papierkrieg! Und es gibt nicht soo viele Vorteile m. M. nach. Außer wenn man öfter Außer Europäisch Reisen möchte, aber selbst dann bekommt man durch den Deutschen Aufenthaltes Titel z.B. in der Türkei ein Visa.


    Mit der doppelten Staatsbürgerschaft geht nicht in D. Oder jedenfalls nicht so einfach.

    Hätte hier aber auch gerne mehr Infos.

    Unser Sohn (7j) hat 2 Staatsbürgerschaften. Muss sich bis zum 18. Aber für eine entscheiden.

    "Kung gusto mong igalang ka, matuto kang gumalang muna"


    "Wenn du respektiert werden willst, lerne zuerst andere zu respekteren"

  • 191 Euro beziehungsweise 191,25 Euro ist der Betrag, der erhoben wird, wenn der Einbürgerungsantrag kostenpflichtig abgelehnt wird.

    75 % von 255 Euro sind 191,25 Euro beziehungsweise 191 Euro. Alles sehr merkwürdig.

    Was ist merkwürdig?

    Ich verstehe dein Post nicht.