Kosten für Sand, Zement und Türen

  • Ich bete, daß ich keinen Anschiss bekomme, wegen neuem Thema...
    ... Wenn, dann bitte und natürlich verschieben

    Die geliebte Familie :ironie will bauen, bzw. renovieren. Deshalb die Frage: was kostet, so in etwa, ne Tonne Sand, der Sack Zement und ne einfach Holz-innen-türe alles frei Haus geliefert. Raum Luzon. Und wenn dann Jemand auch noch nen Tip für nen Lieferanten dort hat, nur her damit. Danke für jede erhellende Antwort :kiss

  • Deshalb die Frage: was kostet, so in etwa, ne Tonne Sand, der Sack Zement und ne einfach Holz-innen-türe alles frei Haus geliefert

    Zement müsste so aktuell ca 270 PHP bis 290 PHP je Sack sein, ein Kubikmeter Sand kostet ca. 1400 PHP bis 1800 PHP und eine einfache Holztür hab ich 2018 in San Fernando La Union ab ca 1200 PHP gesehen die taugt aber nicht viel. Leferant kann ich nicht viel dazu sagen da ich ja nicht weiß wo in Luzon du einen Lieferanten suchst.

  • Hallo Greifvogel der Nacht,
    Danke Dir für Die Infos. Ist mal ein Anhaltspunkt. Ich lebe ja auf Malta und da sind die Preise doch sehr verschieden. Verständlicherweise,

    Es ist mir völlig egal, welcher Händler in oder im Umkreis von Luzon letztendlich meinen geliebten Talerchen bekommt, wenns denn einigermaßen seriös abläuft. Dem Händler vertraue ich mehr als der geliebten Familie


    Hoffe, ich kann Dir auch mal "ne Schippe Sand" über den Zaun werfen. Hast mir sehr geholfen, Danke Dir

  • Die Preise kann man so stehen lassen. Natürlich sollte die Türe schon etwas mehr kosten. Dafür evtl. der Zement 20P günstiger sein. Und der Sand evtl. 200P mehr oder weniger je nach Anlieferweg.

    Es hilft natürlich Preise vor Ort anfragen und vergleichen.

    Also ca. 20-40% können die Preise fürs gleiche Material und Qualität je nach Händler abweichen. Die Preisspannen sind viel höher als wir das in Europa gewöhnt sind.

  • Hi Kumusta,
    Auch Dir ein herzliches "Danke"!!!

    es geht mir nicht um ein paar pesos mehr oder weniger. und mir ist auch klar, daß eine halbwegs vernünftige Türe mehr als 30-40€ kostet. Aber ich will dem "reichen Onkel Syndrom" einen deutlichen Riegel vorschieben. Sprich ich möchte nicht als ahnungsloser Dummling da stehen, der jeden Preis akzeptiert. An der Hütte muss gearbeitet werden, aber nicht zu jedem Preis. Außerdem sollen sie selbst arbeiten oder Freunde einspannen, selbst für dier Arbeit zahlen oder es einfach lassen. Da bin ich sehr konsequent und wenn ich mir die Kommunikation der vergangenen Wochen so durchlese, wird das eh nix und ich spare eine Menge meiner geliebten Talerchen. Wie kann ein Land mit solchen, sorry- "Loosern" die Erwartungshaltung haben, irgendwann dann doch mal auf Weltniveau (evt. 3.) zu handeln???


    Ratlos...


    Auch Dir werfe ich gerne mal ne Schippe Sand übern Zaun :)

  • 1 Sack Zement 40 Kilo Holdercim 270.00
    1 Sand 1 m3 ink Transport 600.00
    1 Steinschrott 1 m3 inkl Transport 600.00
    1 Armierungseisen per m (12er) 30.00
    1 Armierungseisen per m (10er) 25.00
    1 Armierungseisen per m (6er) 23.00
    1 Farbe Aussenanstrich 1l 110.00
    1 Farbe Grundierung für Metallanstrich 1l 110.00
    1 Farbe Metallanstrich 1 l 150.00
    1 Farbentferner 1 Gallone 400.00
    1 Rostkonverter 0.5 l 180.00
    1 Schleifpapier 1 Blatt 20.00
    1 Speerholz ca 3 m2 480.00
    1 Gartenerde 1 m3 500.00

    Holoblock je nach Grösse zwischen 10 und 14 Pesos

  • Deshalb die Frage: was kostet, so in etwa, ne Tonne Sand, der Sack Zement und ne einfach Holz-innen-türe alles frei Haus geliefert

    Zement müsste so aktuell ca 270 PHP bis 290 PHP je Sack sein, ein Kubikmeter Sand kostet ca. 1400 PHP bis 1800 PHP und eine einfache Holztür hab ich 2018 in San Fernando La Union ab ca 1200 PHP gesehen die taugt aber nicht viel. Leferant kann ich nicht viel dazu sagen da ich ja nicht weiß wo in Luzon du einen Lieferanten suchst.

    Bei uns kostet eine Fuhre mit Sand 1400 PHP bis 1800 PHP da sind meist 2-3 Kubikmeter sand drauf.

  • Guten Morgen Allerseits,

    Arthur, die sollen kein ganzes Haus bauen :halt, Super so ne Auflistung an der Hand zu haben. Danke herzlich
    Blackmamba, auch Dir Danke für die Info.

  • Außerdem sollen sie selbst arbeiten oder Freunde einspannen, selbst für dier Arbeit zahlen oder es einfach lassen. .....wenn ich mir die Kommunikation der vergangenen Wochen so durchlese, .....


    Ratlos...

    interessant (würde sicher dem einen oder anderen bekannt vorkommen) fände ich was die dort so Ideen haben?

    Also selber arbeiten? Dann noch fachgerecht? Selbst das anmixen von Cement ist so ne Sache dort, und das selbst unter "Handwerkern".....lol

  • Ich bete, daß ich keinen Anschiss bekomme, wegen neuem Thema...
    ... Wenn, dann bitte und natürlich verschieben

    Die geliebte Familie :ironie will bauen, bzw. renovieren. Deshalb die Frage: was kostet, so in etwa, ne Tonne Sand, der Sack Zement und ne einfach Holz-innen-türe alles frei Haus geliefert. Raum Luzon. Und wenn dann Jemand auch noch nen Tip für nen Lieferanten dort hat, nur her damit. Danke für jede erhellende Antwort :kiss

    Also ich bin mir ziemlich sicher, das dich das Ganze am Ende das 10-20 fache kosten wird, wie ursprünglich angenommen, wenn's reicht.


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Du fragst nach den Ideen?
    Oh Du mein Graus...
    Die meinten doch allen Ernstes, ich solle das geplante Kapital in ein kleines Geschäft , also einen Zwischenhandel von Hühnereiern und Öl investieren. Von dem Erlös könnte dann ruckzuck das ganze Haus in Windeseile renoviert werden. Die konnten garnicht verstehen, daß davon die Finger lasse und keinen Pfennig dort hinein investiere ;(
    So langsam scheint auch die Renovierfreude an dieser halben Ruine zu verfliegen, nachdem ich wiederholt nicht bereit war, auch nur einen einzigen Fremdarbeiter (Ein wirklich guter Freund von quer über die Straße und dessen Familie) zu bezahlen, sondern darauf bestehe, daß das alles selbst gemacht wird :D

  • Ich bete, daß ich keinen Anschiss bekomme, wegen neuem Thema...
    ... Wenn, dann bitte und natürlich verschieben

    Die geliebte Familie :ironie will bauen, bzw. renovieren. Deshalb die Frage: was kostet, so in etwa, ne Tonne Sand, der Sack Zement und ne einfach Holz-innen-türe alles frei Haus geliefert. Raum Luzon. Und wenn dann Jemand auch noch nen Tip für nen Lieferanten dort hat, nur her damit. Danke für jede erhellende Antwort :kiss

    Also ich bin mir ziemlich sicher, das dich das Ganze am Ende das 10-20 fache kosten wird, wie ursprünglich angenommen, wenn's reicht.


    tbs

    Moin moin tbs,
    Nö, nicht wirklich. Es gibt ein Budget für dieses Jahr und keinen Nachschlag. Mir ist völlig klar, daß das nicht ausreicht, aber Eile mit Weile. Und schaun wir mal, wie weit die Motivation geht, das Haus aufzupeppen. Genau so habe ich das kommuniziert. Alle Versuche, Andere arbeiten zu lassen und so möglichst viele "gute" Freunde mit einem Einkommen zu versorgen, scheiterten und werden scheitern.

  • Hallo Maltaboy,

    So langsam scheint auch die Renovierfreude an dieser halben Ruine zu verfliegen, nachdem ich wiederholt nicht bereit war, auch nur einen einzigen Fremdarbeiter (Ein wirklich guter Freund von quer über die Straße und dessen Familie) zu bezahlen, sondern darauf bestehe, daß das alles selbst gemacht wird

    Wie viel wollten diese Fremdarbeiter denn für ihre Arbeit haben? Und sind die in irgendeiner Weise qualifiziert, oder sollen die nur den Job bekommen, weil sie mit der Familie befreundet sind?


    Und die andere Frage ist auch, ob die Familie Deiner Frau handwerklich bewandert ist, und die Arbeiten überhaupt selber einigermaßen sauber hinbekommen. Wenn die vom Bauen keine Ahnung haben, ist womöglich am Ende das teure Material verschwendet, aber nur Pfusch dabei herausgekommen.


    Was ich damit sagen will ist, dass es vielleicht gar keine so schlechte Idee wäre, wenigstens einen Fremdarbeiter mit entsprechender Erfahrung hinzuzunehmen. Außer natürlich, wenn in der Familie der Frau entsprechendes Know-How vorhanden ist.


    Letztes Jahr hat die Familie meiner Frau auch ein bisschen was am Haus gemacht. Die Männer in der Familie haben alle mit gearbeitet, aber sie nahmen trotzdem zwei Fremdarbeiter mit dazu, weil sie selber keine Erfahrung auf dem Bau hatten. Und die Kosten für die Arbeiter hielten sich auch in Grenzen, vor allem in Relation zu den Materialkosten. Wenn ich mich recht erinnere, kosteten die Arbeiter ca. 400 Peso pro Tag pro Mann. War allerdings in Mindanao in der Provinz, auf Luzon könnten die vielleicht mehr kosten.

  • Du fragst nach den Ideen?
    Oh Du mein Graus...
    Die meinten doch allen Ernstes, ich solle das geplante Kapital in ein kleines Geschäft , also einen Zwischenhandel von Hühnereiern und Öl investieren. Von dem Erlös könnte dann ruckzuck das ganze Haus in Windeseile renoviert werden. Die konnten garnicht verstehen, daß davon die Finger lasse und keinen Pfennig dort hinein investiere ;(
    So langsam scheint auch die Renovierfreude an dieser halben Ruine zu verfliegen, nachdem ich wiederholt nicht bereit war, auch nur einen einzigen Fremdarbeiter (Ein wirklich guter Freund von quer über die Straße und dessen Familie) zu bezahlen, sondern darauf bestehe, daß das alles selbst gemacht wird :D

    Das würde ich mir überlegen, diesen bann von Fremdarbeitern. Mal mind. einer der ahnung hat mit den Materialien vor ort ist nicht verkehrt. Die Familienmitglieder behaupten immer viel was sie können.

  • Hi Cyborg,
    Ja, Deine Anmerkungen sind völlig richtig. Das ist, grundsätzlich, auch meine Meinung. Die geliebte Familie hat absolut keine Ahnung von irgendwelchen Arbeiten am Bau. Ich warte eigentlich nur darauf, daß sie endlich in die Pötte kommen und zumindest mal Preise für das erst mal benötigte Material einholen. Aber selbst das ist wohl zu viel verlangt. Mir schon klar, daß der "gute Freund" von gegenüber, wenn er denn qualifiziert ist, Anleitung geben kann; und natürlich bezahle ich das auch. Aber mir geht diese allgemeine "Ist doch mir egal" Haltung und "Machen lassen und Eier schaukeln" auf die xxx na, Ihr wisst schon. Zumal in den aktuellen Zeiten eh niemand arbeitet.

    Aber, da sich seit 1 Monat nichts dort regt, lasse ich es einschlafen. Dann verliert niemand sein (eh kaum vorhandenes) Gesicht und ich spare meine geliebten Talerchen. Aber sollte, entgegen allen Erwartungen, doch irgendwann mal Preise eingeholt und präsentiert werden, dann habe ich die klasse Liste vom Arthur und die Preise vom Nachtfalken hier griffbereit liegen.

    Sollten die irgendwann einmal in die Pötte kommen und ein wenig Eigeninitiative zeigen, alles gut und, klar, bekommen die fachkundige Hilfe. Aber ich zahle Niemanden, der die Arbeit verrichtet, deweil die lieben Relativs daneben sitzen und zuschauen

  • Wir sind 2019 mit Femdarbeitern beim Hausbau wesentlich besser gefahren, als mit verwandtschaftsnahen Mitarbeitern.

    Die denken dann immer, sie müssen eine Sonderstellung einnehmen, weniger arbeiten, nur noch labern, können kommen wenn sie gerade mal Lust haben, was dann dazu führte, dass wir die Zusammenarbeit beenden mußten.

    Also besser Fremde als Familie.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Weiss ja nicht, was renoviert werden soll. Normalerweise braucht es für Renovierungen kein Sand und Zement oder eine Wand ist eingestürzt.
    Wenn ein Dach undicht ist, kann man für billiges Geld Wellblech kaufen in verschiedenen Blech Stärken.
    Einfache Türen werden vielfach aus Kokoslumber als Rahmen mit Spanplatten (Plywood) hergestellt.
    Anfertigen vor Ort, da die meisten Tueroeffnungen keiner Norm entsprechen. Dazu braucht es aber jemand, der dies schon mehrmals gemacht hat.

    Scharniere für die Türen und auch die Garnituren findet man in jeder Qualität.

    Wichtig bei Holz ist es gegen Termiten zu schützen. Diese Mittel sind nicht gerade billig und bieten für Beschiss eine gute Grundlage.


    Bei Wänden die Feuchtigkeit gezogen haben und eventuell schon Pilzsporen aufweisen, kann man nicht einfach darüber streichen. Übrigens sehr gefährlich für die Gesundheit.

    Aussenwände wo noch die einzelnen Holoblock sichtbar sind