wer taucht oder würde es gerne lernen?

  • Ja, so für ein bisschen “Urlaubstauchen” reicht es dort einen Kurs zu machen.

    Mein Tauchlehrer dort bei den Genesis Divers war übrigens ein Bayer, der normalerweise auf Boracay arbeitete. Doch durch die Schließung am Alona Beach gelandet ist. Inzwischen ist er aber wieder auf Boracay.


    Zwei Jahre zuvor hat meine Freundin an der selben Tauchschule einen SDI Open Water Diver Kurs gemacht. Hat in etwa das gleiche Bezahlt wie ich, aber dort wurde viel mehr Zeit damit verbracht das theoretische Wissen zu vermitteln und auch die Übungen bei den Tauchgängen wurden da viel mehr gemacht. Viel intensiver geübt. Solange bis es geklappt hat alles.


    Denke mal entweder hatte mein Tauchlehrer keine große Lust und hat nur das Nötigste gemacht dass ich die Zertifizierung schaffe, oder er kann es nicht anders.


    Falls ich wirklich mal tauchen will, werde ich sicher nochmals einen “richtigen” Kurs machen. Der darf dann aber auch gerne das Doppelte kosten.


    Doch ich habe schon gemerkt, das Interesse ist irgendwie nicht so richtig da.

  • Doch ich habe schon gemerkt, das Interesse ist irgendwie nicht so richtig da.

    Doch, doch, das Interesse ist da. Nur zelebrieren wir hier in Camiguin gerade das erste Tauchfestival und wir sind alle beinahe 24 Stunden im Wasser.
    Ist schon schön zu sehen, wie überall Tauchboote unterwegs sind.

    Für jene, die es interessiert ein Zeitungsartikel.

    Auch auf YouTube wird darüber berichtet:

  • Doch, doch, das Interesse ist da.

    Bei mir ebenfalls, schon seit Jahren.

    Allerdings wuerde ich den PADI in der Praxis gerne in deutscher Sprache machen und nicht in Bistaglish, einfach damit von mir alles 100% voll verstanden wird.


    Konnte in meiner Region (Davao) aber leider noch keinen deutschsprachigen Tauchlehrer ausmachen.


    followyou wie ist denn das bei euch in Camiguin oben, gibt's dort deutschsprachiges Tauchangebot?

  • meine Freundin und ich haben letzten November auf Camiguin bei > Camiguinsouldivers https://www.camiguinsouldivers.com/ tauchen gelernt (Padi)

    der Chef Jack ist ein Holländer und spricht deutsch u english, hat auch ein paar Unterkünfte verschiedenen Qualität / Preisklassen


    ich kann ihn empfehlen, er war nett, hat sich zeit genommen und seine Tauchlehrer waren gut.


    leider gibt es das Action Gecko ja nicht mehr


    hoffe bald wieder zu kommen und sicher werden wir wieder tauchen...


    Davao bin ich ja auch ab u zu, habe dort noch keine Zeit gehabt zu tauchen und dadurch auch noch keinen deutschspachigen Tauchlehrer getroffen

  • Sorry für die späte Antwort, ich war schon wieder unten bei den Fischen.

    Ja, auf Camiguin kannst du mindestens an 3 Orten dein PADI in deutscher Sprache machen.

    Ich hoffe, die folgenden Links werden nicht als Werbung gebrandmarkt.

    Unter den dreien hat Axel das absolut neueste und beste Equipment. Jack sollte da mal ein wenig renovieren.

    leider gibt es das Action Gecko ja nicht mehr

    Doch, der Phoenix ist wieder aus der Asche geboren worden. Das Resort heisst jetzt "The Beach House" und die Tauchstation wird von Axel geleitet und heisst "Black Beach Divers".


    Und wohnen kann man bei uns direkt am Strand.


    - followyou -

  • Doch, der Phoenix ist wieder aus der Asche geboren worden. Das Resort heisst jetzt "The Beach House" und die Tauchstation wird von Axel geleitet und heisst "Black Beach Divers".


    Und wohnen kann man bei uns direkt am Strand.

    na das muss ich mir das nächste mal anschauen,


    followyou leider hatte es ja bei meinem letzten Besuch mit einem Besuch bei dir nicht geklappt - hoffe für nächstes Mal


    hast du nähere Infos von Axel , der Tauchstation und dem Resort ?

  • Anbei 2 photos (auf die Schnelle).

    Axel-1s.jpg


    Axel-2s.jpg


    Das Resort ist günstig. Backpacker Room PHP 300 pro Bett, Bungalow so um die PHP 1500. Das Restaurant ist nur am Morgen und Mittag geöffnet.


    - followyou -

  • Vom Resort gibt es keine Website und wird es wohl auch nie geben.

    Adrian, ein Kanadier, hat es mit minimalen Investitionen wieder geöffnet. Empfehlen kann ich es nicht.

    Aber frag doch mal Axel telefonisch an.


    - followyou -

  • wollte nun doch mal updaten :

    Waren im November 2019 wieder zu Besuch auf Camiguin

    Einige verschiedene Resorts...

    ua das ehemalige Geckos, ist nun leider nicht mehr zu empfehlen ( wer das alte kannte wird enttäuscht sein )


    Diving base haben wir das Black beach Divers von Axel genommen , war super, Axel ist klasse ( wie von followyou schon beschrieben ) - kann ich nur empfehlen ,

    wollten eigentlich auch in diesem Jahr wieder hin , naja mal sehen... Axel ist nun schwer am kämpfen, hoffe das beste für ihn

  • Hey Zusammen auch ich hätte super Lust auf tauchen, habe es bis jetzt erst einmal gemacht.

    Habt ihr Empfehlungen zu welcher Jahreszeit auf den Philipinen tauchen am schönsten ist und in welchem Ort oder mit welchen Organisationen/Schulen das gut geht?:)


    Liebe Grüße


    Dennis

  • Ich war Januar 2019 das erste Mal so richtig tauchen. Vor Samal, als Intro-Dive. 15 Minuten mit Instruktor. Fand ich super.

    Iich habe zwar vor gut 30 Jahren schonmal mit einem Tauchkurs angefangen, im Rahmen meiner Fortbildung als Rettungsschwimmer. Die sind wir aber nur im Becken getaucht.

    So im offenen Wasser ist natürlich gleich was ganz anderes.


    Ich würde gerne den Tauchschein machen.

    Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen


    Pessimisten stehen im Regen,

    Optimisten duschen unter den Wolken

  • dennisonatrip : schau mal #190 , Wetter ? Das wasser ist immer warm, wir sind auch schon bei Regen tauchen gewesen, Sonnenschein ist für gute Sicht natürlich besser und die See sollte doch möglichst ruhig sein


    ChriK : mit wem warst du bei Samal tauchen? von DVO aus ?

    In DVO gibt es ja nicht viele Shops/ Schulen

  • Ja ich war letztes Jahr für einen Monat auf Malapasqua kann ich sehr empfehlen.

    Zwar nur Schnorcheln aber es war wirklich unbeschreiblich schön das klare Wasser und die wunderschöne

    Wasserwelt zu erkunden. Fast jeden Tag draußen mit der Barka. Ich wollte eigentlich dieses Jahr mit meiner Verlobten zusammen den Tauchschein dort machen. Aber leider kam Corona dazwischen.


    von Maya New Roro Port geht das Fährboot nach Malapasqua.....8-)






    Auch einen kleinen Trip zur Nachbarinsel nach Kalanggaman lohnt sich.....

  • mit wem warst du bei Samal tauchen? von DVO aus ?

    In DVO gibt es ja nicht viele Shops/ Schulen

    Das war mit Pro Dive.


    Instructor war ein US Bürger der fließend Deutsch sprach, hab den Namen vergessen. War als Soldat in Schweinfurt stationiert und hat dort auch die Sprache gelernt.

    Edit:

    'Tschuldigung. das war nicht Samal, sondern Talikud Island.

  • Hi ChriK,

    schön, daß es Euch gefallen hat!

    Aber so ein Schnuppertauchgang ist natürlich nur mal den Kopf ins Wasser halten und atmen können ohne aufzutauchen, etwas tiefer als Schnorcheln und soll hauptsächlich zeigen, ob es etwas für sich selbst taugt oder nicht.

    Richtig Tauchen heißt die Theorie solide zu lernen und praktische Übungen zu trainieren (vor allem tarieren), um dann erste Tauchgänge zu unternehmen, sicherer zu werden und es dann genießen zu können und im Falle von Überraschungen (Strömungswechsel, Equipment, andere Taucher....) adäquat das Gelernte/Geübte anwenden zu können.

    Meine Empfehlung ist daher, erst an einfachen Plätzen anzufangen und nicht direkt mit den Top Plätzen, um genug Erfahrung zu sammeln.

    Umso mehr kann man es später genießen

    (beim Autofahren steigen wir nach der Fahrschule auch besser nicht in ein 500PS Auto).

    Tauchschulen würde ich immer deutschsprachig empfehlen, um die Grundlagen in Muttersprache zu erlernen.

    Auf der travelphil.com Webseite gibt es da eine gute Auflistung für die Philippinen.

    Ich persönlich habe in den Visayas vor 20Jahren begonnen und komme immer gern dorthin zurück (habe meine Tauchscheine aber am Roten Meer gemacht).


    Beste Grüße

    deepdiver27


    Wir, die guten Willens sind, geführt von den Ahnungslosen, versuchen, für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit nichts zu bewerkstelligen.


    Quelle unbekannt

  • In Moalboal Cebu gibt es ein schönes Riff mit 40 m drop und einem der größten Sardinenschwärme der Welt, Schildkröten, Fächerkorallen etc. Viele Landtauchgänge sind möglich. Habe hier selber viele Tauchgänge geleitet, auch Open-Water-Kurse betreut. Auch sonst gibt es viele interessante Spots in der Region. Bei Fragen gerne pm. Sitze übringes in DE und habe nichts von dieser Schleichwerbung;)

  • Das war mit Pro Dive.

    Waren das vielleicht diese hier?

    Link: https://www.inspirock.com/phil…ro-dive-davao-a2336601455


    AF1QipP4PasbHhcphOsKnGQEVIv8rusyLQ_JWRR1S6wP=s1600-w1600


    Tauchschulen würde ich immer deutschsprachig empfehlen, um die Grundlagen in Muttersprache zu erlernen.

    Das sehe ich auch so bzw. kann ich nachvollziehen.

    Instructor war ein US Bürger der fließend Deutsch sprach, hab den Namen vergessen. War als Soldat in Schweinfurt stationiert und hat dort auch die Sprache gelernt.

    Wenn es so jemanden in Davao gibt, dann waere das fuer mich prima!

    Ich spreche zwar fliessend Englisch, moechte soetwas aber auf jeden Fall in meiner Muttersprache erlernen.