BDO/BPI arbeiten nicht mehr mit Maestro? Dafür Metrobank & HSBC

  • Hi,


    seit 3 Wochen kann ich & meine Frau nicht mehr mit deutscher EC Karte Geld abheben. (zumindest nicht bei BPI, BDO und Citibank Makati). Metrobank akzeptiert noch EC Karte. Meine Frau hat dann von BDO "gehoert", das man die Zusammenarbeit mit Maestro eingestellt hat und nur noch mit auslaendischen Kreditkarten (VISA / Mastercard) an lokalen ATM's Geld abheben kann.


    Hat jemand aehnliche Erfahrungen mit der EC Karte gemacht?


    Peace
    Serbi

  • Also mein Kenntnisstand ist der, das Maestro "tot" ist. Nach und nach werden die EC-Karten damit eingestellt. Das neue System sind die VPAY Karten, die Maestro ablösen (nach und nach, nicht sofort). Die Banken konzentrieren sich in der Zukunft nur noch auf Kreditkarten oder besagte VPAY-Karte. Warum das so gekommen ist weiß ich allerdings nicht.


  • Ja, ich habe auch diese Erfahrung gemacht, nur noch Metrobank funktioniert mit EC Maestro.
    Sollte jemand noch weitere Banken kennen die EC Maestro annehmen, bitte hier Posten!


    Danke

  • Ich hatte das selbe Problem, dass meine deutsche maestro Karte seit September nicht mehrfunktioniert hat. Ich habe dann mit meiner Bank telefoniert. Diese teilte mir nach Rücksprache mit maestro mit, dass es generell aufden Philppinen nicht mehr möglich sei mit maestro Geld abzuheben. Der Grund ist pishing. Es würde nur mehr Kreditkarte möglich sein
    Davor hatte ich regelmäßig bei BPI, BDO oder PS Bank Geld abgehoben.

  • Wohne hier in Bayombong Nordluzon. Bei der BDO und PNP konnte ich schon lange , ca 1 Jahr kein Geld mit maestro EU card abheben bei der BPI bis September noch 10000 per Abhebung, jetzt nur noch 4000 PHP. Mit Kreditkarten schon aber mit hohen Gebuehren. Lass mir jetzt auf mein BPI Konto monatlich was ueberweisen. Ist in 3 Tagen da.

  • Stand August 2014 war auch Auszahlung mit einer V PAY Karte auf den Philippinen möglich (BPI,BDO, Metrobank). Mit der Maestrocard war es nur noch bei der MEtrobank möglich.


    Gruß
    Kai

  • Ich habe bei der BPI vorgestern gefragt! Also Stand 11/2014! Das Limit ist nun eben von 20.000 auf 4000 Peso herabgesetzt worden.


    Dass VPay auf den Philippinen geht habe ich noch nie gehört!


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Ich habe bei der BPI vorgestern gefragt! Also Stand 11/2014! Das Limit ist nun eben von 20.000 auf 4000 Peso herabgesetzt worden.


    Ist doch reine Geldmacherei, denn die 200 Pesos werden wohl auch bei 4000 PHP kassiert.


    Gruss
    Peter

  • Stand August 2014 war auch Auszahlung mit einer V PAY Karte auf den Philippinen möglich (BPI,BDO, Metrobank).
    Kai


    Moien Kai,


    Die V-Pay Card, die es übrigens schon seit 2011 hier in Luxemburg gibt (d.h. solange gibt es auch keine Maestro Karte mehr), ist eigentlich auf eine Reihe Europäischer Länder limitiert. Dass die in den Phils anwendbar sei, ist mir neu. Bist Du da sicher ? ?(


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Die VPAY Card gilt weltweit. Für nähere Info´s geht mal auf die Homepage der Postbank, da ist es beschrieben, und auch wo man abheben kann. Es sind ATM´s mit dem VISA Zeichen. Übrigens sind bei der Postbank mit der VPAY Card zehn Abhebungen im Ausland kostenlos.


  • Die VPAY Card gilt weltweit. Für nähere Info´s geht mal auf die Homepage der Postbank, da ist es beschrieben, und auch wo man abheben kann. Es sind ATM´s mit dem VISA Zeichen. Übrigens sind bei der Postbank mit der VPAY Card zehn Abhebungen im Ausland kostenlos.

    Eben nicht guckst du hier, ist von deiner Postbank LINK. Was du meinst ist die VISA Karte. und das sind zwei verschiedene Dinge!

  • Du hast Recht, ich muß mich entschuldigen, habe da etwas verwechselt. :blumen Ich habe zur VPAY Card noch die Postbank SparCard direkt, und mit der kannst du 10 Auslandsabhebungen auf den Philippinen kostenlos durchführen.

  • Die V PAY-Karte in CHF kann europaweit eingesetzt werden. V PAY steht für modernste und sicherste Technologie, da sämtliche Transaktionen ausschliesslich über den Chip abgewickelt werden.


    Bargeldbezug europaweit


    In der Schweiz und in Europa können Sie an Geldausgabeautomaten Bargeld beziehen. Die Bezüge werden in Schweizer Franken direkt dem Konto belastet.


    Bargeldloses Bezahlen europaweit


    Nicht nur in der Schweiz sondern in ganz Europa können Sie dank der V PAY-Funktion bargeldlos bezahlen, in der Schweiz sogar spesenfrei. Im Ausland muss pro Kauftransaktion eine kleine Gebühr entrichtet werden. Der Einkaufsbetrag wird in Schweizer Franken direkt Ihrem Konto belastet.


    Diese Infos hab ich von meiner Bank in der Schweiz und damit denke ich ist die Diskussion um einen Einsatz der V-Pay Card ausserhalb Europas beendet :floet

  • ich habe ebenfalls versucht mit der Maestro karte Geld abzuheben..an den meisten ATms ging das nicht,,in der MOA allerdings war es kein Problem und bezahlen beim einkaufen war ebenfalls problemlos möglich mit Maestro karte


    ich habe immer noch ein bis zwei visa karten dabei.um nicht in die Verlegenheit zu kommen plötzlich ohne Geld dazustehen


    gruss jogy


  • Wir fliegen am 4. Dezember auf die Philippinen. Werde dann versuchen ob meine Maestro-Karte bei meiner bevorzugten Bank (HSBC) mit Filialen in Makati und Binondo noch funktioniert. Bis anhin konnte man dort immer bis zu 40'000 PHP pro Bezug abheben.


    Gruss
    Peter

    Das würde mich auch interessieren ob die Maestro Karte bei der HSBC noch geht. Bitte informiere uns darüber. Danke.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Das würde mich auch interessieren ob die Maestro Karte bei der HSBC noch geht. Bitte informiere uns darüber. Danke.


    Gruss


    Habe heute 10.12.2014 bei der HSBC Filiale in Binondo mit meiner Maestro Karte und mit der Postfinance Karte je 40'000 PHP abgehoben. Mit beiden Karten je ein Bezug.
    Gebühren wurden keine verrechnet. Werde morgen die Belastung auf den entsprechenden Konten in der Schweiz überprüfen.


    Gruss
    Peter

  • Habe es heute nochmal test halber bei der BPI versucht. Limit 4000 Peso und natürlich die 200 Peso Gebühren!
    Scheint also wirklich nur noch bei der HSBC funktionieren. Bin demnächst in Manila und werde es da interessehalber versuchen.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Wie versprochen hier noch die Belastungen für meine Bezüge von je 40'000 PHP am ATM der HSBC Binondo:



    Postfinance:
    CHF 886.65 inkl. Postfinance Gebühr von CHF 5.-
    ergibt einen Wechselkurs CHF/PHP von 45.11


    Raiffeisenbank:
    CHF 885.90 inkl. 4.50 Gebühr
    ergibt einen Wechselkurs CHF/PHP von 45.15


    Am gleichen Tag war der Kurs beim Moneychanger 45.53 für CHF.
    Daher hätte ich beim Wechsel mit Bargeld PHP 80704.- erhalten.


    Die Transaktion am ATM hat mich also rund PHP 704.- gekostet.


    Etwas besser sieht es aus für diejenigen die eine DKB-Karte haben, wo gar keine Gebühren verrechnet werden. Kommt dann aber noch darauf an, welche Wechselkurse bei DKB zur Anwendung kommen.


    Gruss
    Peter