Wer länger bleiben will und nen Job sucht ...

  • Moinsen an alle,


    War längere Zeit nicht mehrt wirklich aktiv. Hat sich viel geändert, keine Sorge eigentlich alles zum postiven.


    Ich arbeite seit ner Woche in Taguig. Als German Analyst in Account Recievables. Es wurden gerade erst 4 Leute eingestellt und die Firma will 50 Stellen aufmachen und sucht wie verrückt nach Leuten.


    Erstmal grobe Eckdaten:
    Arbeitsplatz - Taguig Market Market Mall (Nähe C5) direkt neben BGC
    Job - German Analyst (mehre verschiedene Jobs offen)
    Arbeitszeit - Midshift 14-23 Uhr (könnte noch um +-1 Stunde verschoben werden)
    Gehalt - geht bei 75k Brutto los (Geteilt in Basic und Language Premium)
    Benefits - 75k Krankenversicherung, 13. Gehalt (Basic),
    Parken kostet in der Mall 45 Flatrate für 2 Räder und wenn man Anfangs des Monats Tickets kauft ebenfalls fürs Auto (Ansonsten 45 für 4h und jede weitere 10 Peso)


    Anforderungen (nicht viel):
    Alter - möglichst <50 Ausnahmen möglich
    Sprache - Englisch, Deutsch wenigstens B Stufe (Advanced)


    Ich hoffe das geht so klar und zählt nicht als Werbung. Hier geht auch alles recht fix. Leute werden hier meist innerhalb von 2-3 Wochen angestellt.
    Wer gern unter Leuten ist und arbeiten will kann das gern hier versuchen. Die Leute sind super drauf, in ner Mall arbeiten hat seine Vorteile (Einkaufen, Essen, Genug Parkplätze etc). Handy darf man nicht mitnehmen in den Produktivbereich (damit muss man leben) und Pausen sind 1h mittag und 2x 15 min. Wird aber nicht so streng gehandhabt ;)


    Da mein Postfach hier gern mal überquillt, stellt Fragen am besten hier. Wer interesse hat am besten ebenfalls hier Bescheid sagen dann machen mer den Rest per Mail oder Telefon oder wie auch immer. Auch zum Einstellungssystem, den Tests etc sag ich dann gern mehr.


    Dann mal nen angenehmen Tach euch allen.


    Grüsse Chris


    Gesendet von meinem LG-F400L mit Tapatalk

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Sorry wollte eigentlich editieren. Dann eben so.


    Noch als wichtige Info:


    Keine Calls/ Anrufe hier. Also alles am PC mit eigener Software. Wer schüchtern ist kann mir auch ne mail schreiben c.alperstaedt@gmail.com

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • also 75.000 plus plus plus... für einen Job als einfacher Debitoren-Sachbearbeiter??.... hatte ne Freundin in Cebu City.. die verdiente in so einem Job 8.000...


    Wo ist der Haken? :yupi ... oder kennst Du den noch nicht?

  • Hm noch gibts keinen. Ich hab aber quasi das start Gehalt weil ich mit Accounting nix zu tun hatte. Gezahlt wird Philippinen üblich 2x im Monat.
    Die die hier schon länger sind sagen aber alles ist in Ordnung.
    Ich bearbeite Vendor Disputes. Training geht nen paar Wochen und mann muss sich schon zusammenreissen das zu verstehen.


    Deine Bekannte macht das Deutsch mit Bonus? 8k? Bekommt man im einfachen Callcenter hier schon das Doppelte ... Netto.


    Ich denke gibt keine Haken. Wenn ich einen finde sag ich den euch. Und nein ich werde mit Referrals hier nicht reich ... ums vorweg zu nehmen :rolleyes:



    Grüsse Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

    Edited once, last by Chris-NRW ().

  • Sprache - Englisch, Deutsch wenigstens B Stufe (Advanced)

    Wie man sieht, lesen hilft des öfteren. Ich denke, dass der Arbeitgeber bestimmt keine Personalproblemchen hätte, wenn jede/r Filippino/ a ohne die geforderten Fremdsprachenkenntnisse diese Jobs ausfüllen könnte.


    Schöne Grüße, Löti

    Wichtig: Immer einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig? Dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.

  • Moinsen Peter,


    Wie oben geschrieben sollte B Stufe (1 oder 2) gegeben sein. Mit A kommt man hier nicht weit weil man individuelle Mails, mit Ausnahmen weniger Vorlagen, verfassen und verstehen muss.
    Ich denke nicht das man Analysen im Rechnungswesen auf Deutsch, mit den A Stufen bearbeiten kann.


    Auch das Bewerbungsgespräch mit dem Client ist auf Deutsch und englisch und die Stellen ziemlich komplexe Fragen.


    Wir haben selber 2 B2 Filipinos im Team. Auch die fragen mich gern mal wegen Übersetzungen.


    Lange rede kurzer Sinn. Filipinos sind sicher sogar mehr wilkommen weil für die Firma die Visakosten entfallen. Deutsch muss halt sitzen.



    Grüsse Chris


    PS:
    Danke Löti du hast es erfasst. Unsere Antworten hatten sich überschnitten.

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Hellas,


    da ich von unserem HR immer gefragt werde ob ich noch Deutsche kenne push ich hier mal ne Runde. So 3 4 5 Leute hatten sich gemeldet, al so eher Ende des Jahres. Ansonsten nicht viel los.
    Woran liegts? Mehr Infos benötigt? Zu harte Anforderungen :floet ? Auch wenn sich das Analyst schimpft und Kentnisse im Rechnungswesen gern gesehen sind, so braucht man diese nicht wirklich. Also wer sich unsicher ist kanns ruhig versuchen.


    Als Beispiel haben wir hier nen Bibiothekar :P der bekommt das auch hin.



    Grüße und schonmal Sorry an die Fürhrung falls "pushen" nicht erwünscht ist.


    Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Hi Chris,
    Habe schon damals deinen Thread von IBM sehr informativ gefunden. Wie ich mir denke bist du dort nicht mehr ;)


    Quote

    German Analyst (mehre verschiedene Jobs offen)


    Mit was wäre die Stelle denn in D vergleichbar? einfacher Buchhalter?
    Wenn es um die Buchhaltung einer deutschen Firma geht, sind Kenntnisse vom deutschen HGB und Steuerrecht von Vorteil?


    Aufgrund deiner Aussage dürfte ein Bilanzbuchhalter/Steuerfachangestellter gar überqualifiziert sein. Falls nein, oder solch eine Stelle verfügbar, zu welchem Gehalt?


    Ist der Vertrag befristet?


    Basic englisch ausreichend oder doch eher Businessenglisch?


    gruß leau

  • Mal ne blöde Frage: Wenn das doch alles am PC gemacht wird, werfe ich die Frage ein, ob das zwingend vor Ort sein müsste? Mit den heutigen Telekommunikationsmöglichkeiten sollte es doch möglich sein, so einen Job von überall auf der Welt machen zu können. Das könnte nämlich für IV-Rentner eine Möglichkeit sein, ein einigermassen akzeptables Einkommen generieren zu können, ohne die Rente zu verlieren. In Behinderten-Werkstätten wird in der Schweiz grandios abgezockt. Dort gibt es gerade mal ca. CHF 560.- / Monat bei 100% Anstellung! (Weniger als vor 40 (!) Jahren) :mauer Aber 75'000 PHP ergeben ca. CHF 1500.- / Monat. Rechnet man die Zeitverschiebung mit ein, wäre dieser Job sogar normale Arbeitszeit in Europa.


    Übrigens ist das angebotene Gehalt relativ normal, wenn man nach German speaking Jobs sucht. Wird auch von anderen Firmen in der Region NCR in dieser Höhe bezahlt.

    Geld sparen beim Geld versenden. Beim Versenden von mindestens CHF 125.- mit Worldremit ein Rabatt von CHF 25.- erhalten mit diesem Promocode.


    Vielen Dank.

  • Ich finde das Angbot von Chris prima, da kann man von Leben umd sich auf Dauer ein Leben auf den Phils wie ein Pinoy gestalten


    Wer sowieso immer vor dem Computer rumhängt für den ist das doch gut da noch Geld für zu bekommen


    Und da dürfte die Luft auch besser sein denke ich mal

    Bahalag saging basta labing

  • Ich finde eure Überlegung sehr interessant.


    Zwar wird der Datenschutz in PH nicht groß geschrieben, allerdings könnten die vertraglichen Verpflichtungen dagegen sprechen. Möglicherweise ist die besagte unbenannte Firma ja nur ein Subdienstleister.


    Ich DACH sollte allerdings schon mehr drin sein, kohletechnisch.


    es sollte unwahrscheinlich sein, dass eine Firma aus PH jemand in D anstellt, auch wenn es zum gleichen Lohn ist.
    ->bürokratischer Aufwand, verbunden mit zusätzlichen Kosten, ggf. Abgaben.

  • Guten Tach,


    grade erst dazu gekommen mal zu antworten. Los geht's.



    Wenns net grad in Manila wäre, hätten wir uns sogar zu zweit drauf beworben. Aber wir mögen Manila net...


    Wie das werte Sackgesicht (darf man das so sagen ?( ) schon erwähnt hat ist das hier alles aber kein Manila. BGC ist halt recht frisch gebaut und es wird sehr darauf geachtet das es so schön bleibt wie es ist. Klaro drumherum ist immernoch Manila und ich werde mir auch ne neue bleibe außerhalb von Taguig suchen (Mieten exorbitant) aber trotzdem lässt es sich hier absolut aushalten. Ausserdem sind die Provinzen, mit frischer Luft und Natur nicht weit (Tagaytay) und Strand auch nicht (Batangas) sodass man die Wochenenden durchaus schön verbringen kann.



    Hi Chris,
    Habe schon damals deinen Thread von IBM sehr informativ gefunden. Wie ich mir denke bist du dort nicht mehr ;)


    Genau. Auftiegschancen relativ beschissen, Gehalt ebenfalls und nach einigen Nachverhandlungen (gescheitert) eben was neue gesucht. 2 Jahre waren auch genug.


    Mit was wäre die Stelle denn in D vergleichbar? einfacher Buchhalter?
    Wenn es um die Buchhaltung einer deutschen Firma geht, sind Kenntnisse vom deutschen HGB und Steuerrecht von Vorteil?


    Ich denke nen Buchhalter hat je nach Firma mehr zu tun als wir hier. Im Endeffekt schickt Amazon Rechnungen an den Vendor. Der findet daran irgendwas nicht gut und widerruft diese. Unser Job ist nun zu "analisieren" wroan es hapert und im Endeffekt zu sehen ob der Widerspruch gerechtfertig ist oder nicht.
    Ausserdem werden dannn ggf. Gegenmaßnamen eingeleitet (Rückzahlungen etc). Da Amazon viele verschiedene Vereinbarungen mit verschiedenen Firmen hat gibst da viel zu tun und zu lernen. Steuerrecht etc. nützt hier nicht wirklich was. So tief gehen wir nicht in die Materie.


    Aufgrund deiner Aussage dürfte ein Bilanzbuchhalter/Steuerfachangestellter gar überqualifiziert sein. Falls nein, oder solch eine Stelle verfügbar, zu welchem Gehalt?


    Gehalt steht im Startpost und ist noch verhandelbar. Denke mal nen Buchhalter könnte sich hier langweilen. Kommt sicher auf die Person an.


    Ist der Vertrag befristet?


    6 Monate Probezeit dannach Regular (wenn man sich nicht dumm anstellt).


    Basic englisch ausreichend oder doch eher Businessenglisch?


    90 % auf Deutsch, gutes Englisch aber sicher von Vorteil (Job-Interviews sind gemixt deutsch/ englisch, mancher Vendor schreibt englisch und einige Mails hier müssen ebenfalls in englisch beantwortet werden)




    Mal ne blöde Frage: Wenn das doch alles am PC gemacht wird, werfe ich die Frage ein, ob das zwingend vor Ort sein müsste? Mit den heutigen Telekommunikationsmöglichkeiten sollte es doch möglich sein, so einen Job von überall auf der Welt machen zu können. Das könnte nämlich für IV-Rentner eine Möglichkeit sein, ein einigermassen akzeptables Einkommen generieren zu können, ohne die Rente zu verlieren. In Behinderten-Werkstätten wird in der Schweiz grandios abgezockt. Dort gibt es gerade mal ca. CHF 560.- / Monat bei 100% Anstellung! (Weniger als vor 40 (!) Jahren) :mauer Aber 75'000 PHP ergeben ca. CHF 1500.- / Monat. Rechnet man die Zeitverschiebung mit ein, wäre dieser Job sogar normale Arbeitszeit in Europa.


    Übrigens ist das angebotene Gehalt relativ normal, wenn man nach German speaking Jobs sucht. Wird auch von anderen Firmen in der Region NCR in dieser Höhe bezahlt.


    Ja die Frage warum man in nem Büro sitzen muss stellen sich viele hier (bei IBM zuvor ebenfalls schon). Amazon hat ziemliche harte Sicherheitsbestimmungen. Jeder hat nen Hardware Token für die VPN Verbindung auf den Amazon Server. Das würde sicher auch von daheim aus gehen, aber wohl nicht so sicher wie hier ner abgeschotteten Umgebung. Handy ist ja hier im produktivbereich ebenfall nicht erlaubt, damit man keine Bilder von Vereinbarungen etc macht. Man arbeitet hier schon teilweise mit brisanten Dingen die sicher nicht für jedermann bestimmt sind. Von daher verstehe ich das man hier sitzen muss schon eher als bei IBM zuvor.
    Das Gehalt ist verglichen mit anderen schon eher "hoch" anzusiedeln. 75k sind ja auch nicht das Ende der Fahnenstange. Ich habe nur nicht mehr verhandelt da ich damit zufrieden bin und mit meine Qualifikation eigentlich nicht ins Rechnungswesen passt. Andere verdienen schon ne Ecke mehr. Wenn ich mich so umschaue bei den Jobportalen muss man schon etwas suchen um 75k + zu bekommen. Vorallem ohne Erfahrungsanforderungen von 5 Jahre + und Bachelor und Master und und und.


    Da irgendiwe die Zitatfunktion nimmer geht, Antworte ich auf die anderen beiden Post's mal eben so.


    Paradiser
    Das klingt so halb negativ dein Post. Warum sollte man von 60k netto wie nen Pinoy leben müssen? Oder hab ich das falsch verstanden? Ich hab 2 Jahre mit 41k gelebt und sicher besser als viele Leute hier.


    Leau
    Richtig. Amazon hat den DE Dispute part outgesouced auf die Philippinen. Eigentlich läuft das über Bratislava (dort ist auch noch immer ein Team). Eine Trainerin aus Bratislava war auch hier um uns auszubilden und wie geben unser Wissen dann an die neuen weiter.
    Datenschutz hier ist schon ne andere Hausnummer. Man wird abgetastet beim eindringen in den Produktivbereich und aus dem System hier kann man nix versenden (ins WWW). Geld gibts in EU immer mehr, das ist verständlich. Aber in DE ging auch 50% meiner Kohle für Miete drauf. Hier sind jetzt nur noch nen 5telund vom Rest gehe ich liebr meine Wochenenden am Strand verbringen oder einen drauf machen.



    Verzeiht eventuelle Rechtschreibfehler. Muss zum Mittag und mich beeilen 8-)



    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

    Edited 2 times, last by Chris-NRW ().

  • Hi.


    Wie sieht es denn mit dem Arbeitsvisum aus? Selber zahlen oder übernimmt die Firma das? Sind immerhin rund 50k php im Jahr, sofern ich nicht falsch informiert bin.


    Lange rede kurzer Sinn. Filipinos sind sicher sogar mehr wilkommen weil für die Firma die Visakosten entfallen. Deutsch muss halt sitzen.


    Die Zeile deutet darauf hin, daß es übernommen wird. Ich frage trotzdem sicherheitshalber nach.

    Edited 2 times, last by Padawan ().

  • Tacho,


    Visa Kosten werden natürlich übernommen. Enzig die 1 - 2 Monate Wartezeit , bis das Visa beantragt/ genehmigt wurde, muss man sein Tourist Visa selbst verlängern.



    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Ich denke, ein gewichtiger Grund warum sich das viele nicht antun wollen, ist das unfassbar lange und unsichere Verfahren, bis tatsächlich eine WP ausgestellt wird. Erst braucht man ein AEP, und dann muss man sich noch interviewen lassen (vielleicht wird man da von einem 10000%-ig Klerikalen gefragt ob und wie oft man sich in Bars in Ermita rumtreibt?), und wenn man das AEP bekommt, heisst das ja noch gar nix. Dann dauert es nochmal 3-5 Monate bis endlich die doofe WP ausgestellt wird, und tausende Leute, Behörden, Organisationen sind eingeladen, den Daumen zu senken. Ausserdem können viele Employer "not be bothered" sich um die Formalitäten zu kümmern und einen potenziellen Kandidaten ins Rollen zu bringen, meist wird erwartet, dass jemand schon ein resident-Visa hat - und dann wundern die sich, dass sie niemanden anlocken können.
    Ich habe einen kaufmännisch/marketingtechnischen Background und hatte diverse BPO Angebote (Callcenter, bilingual D/EN, sogar in einer Branche die ich gut kenne - Touristik/Aviation - Bezahlung sehr ordentlich, vor allem wenn man noch aus anderer Quelle regelmässige Einnahmen hat), aber dieser ätzende Prozess mit unsicherem Ausgang hat mich bislang davon abgehalten, das weiter zu verfolgen, obwohl ich praktisch täglich von mitula, jobisjob etc. mit "DEUTSCH" - Jobangeboten zugeschüttet werde. "account receivables" Job offers in Taguig werden auch wie Sauerbier angeboten (wobei ich sagen muss ich LIEBE die BGC - little Singapore, eine Oase im Chaos. Der Topic-Eröffner war ja wohl offensichtlich schon bei IBM (auch von denen kriege ich jede Woche Job-offers ins Fach) und hat das Ganze schon hinter sich (und IBM hat möglicherweise auch ein paar "special connections" zu DOLE und IMMI). Für Neulinge ist das aber denke ich ziemlich "awkward". Oder etwa nicht?
    Aber ist auf jeden Fall mal sehr interessant, die GENAUEN finanziellen Konditionen solcher Job-offers zu kennen, das ist in den ganzen online-ads kaum möglich.


    .

    it's all destiny......

    Edited once, last by serigala: Tippfehler - Kaffee war nicht stark genug heute früh -_- ().

  • Wird ein provisorisches AEP nicht innerhalb von 1-7 Tagen ausgestellt, das einen bereits zur Aufnahme der Tätigkeit berechtigt, bis die endgültige WP genehmigt wird?


    Und zu den Konditionen: Wieviel Tage pro Woche arbeitest Du da ? fünf oder sechs ? Wenn fünf, hat man dann zwei Tage am Stück frei? Und wieviel Urlaubstage p.a. ? "rice allowance" ? Wie kommt man um 23 Uhr (sicher) nach Hause ? Wie Du schon sagtest, Wohnungen in BGC sind irrsinnig teuer



    .

    it's all destiny......