Step by step Hausbau als längergfristiges Projekt - geht das?

  • Meine Frage läuft darauf hinaus dass ich zwar keine großen Geldreserven habe, dafür einen festen Arbeitsplatz in Deutschland und trotzdem gerne ein Haus auf den Philippinen bauen möchte.


    Auch die philippinische Ehefrau geht mittlerweile auf 400€ Basis arbeiten.


    Unser beider Wunsch ist es auf lange Sicht ein Haus dort zu bauen. Durch das Erbe meiner Ehefrau besteht nun ein passendes Landstück.


    Ein Kredit aufzunehmen ist ebenfalls nicht vorgesehen.


    Mein Cousin der in einem tollen Hotel als Koch arbeitet, könnte das Geschehen gegeben falls checken. Zudem fliegen wir dann 1-2 mal im Jahr für ein paar Wochen runter.


    Mein Cousin der in einem tollen Hotel als Koch in Manila arbeitet, könnte das Geschehen gegeben falls auch zwischendurch checken. Zudem fliegen wir dann 1-2 mal im Jahr für ein paar Wochen runter.


    Wäre das erstmal über haupt möglich oder auch dafür geeignet sowas - step by step - zu machen?


    z.b zuerst das Fundament.. Dann ... Ich bin kein Bauexperte für die Philippinen deshalb freue ich mich über Hilfe.

  • Möglich ist alles .....


    Ich sehe hier vile halbfertige Häuser, welche wohl auch nach Geldeingang zur Fertigstellung vorgesehen sind. Allesdings scheint bei einigen der Geldeingang lange Zeit schon offen zu stehen, die Betonpfosten uns teilweise Wände sehen eher zum Abbruch freigegeben aus.


    Das Problem ist bei schrittweisem bauen meines Erachtens, dass die betonierten und gemauerten Bereiche innerhalb kürzester Zeit von der Witterung beschädigt werden. Verrostete Träger, vermooste Wände usw.


    Hätte ich die Wahl, würde ich zumindest den Rohbau mit Fenstern, Dach und Aussenputz fertigstellen / lassen. Dann ist zumindest der Innenbereich und das Mauerwerk geschützt.


    hegauner25

  • Links und rechts meiner "Laufstrecke befinden sich eine ganze Reihe angefangener Bauten; und zwar genau in dem beschriebenen Zustand - teilweise wachsen auch Pflanzen im Innenbereich, selbst die Aussenmauern verfallen und wo Mauer/Zaun nicht komplett sind wird auch gern der Plastikmüll entsorgt.


    Denke auch: Der Rohbau sollte durch sein, die Umzäunung solide und komplett und am besten wäre es, wenn eine zuverlässige und vertrauensvolle Person das Ganze im Auge hat und ggf für Ordnung sorgt.


  • Hausbau oder Haus kaufen? Was lohnt sich mehr?



    das ist doch im prinzip dasselbe was du voriges jahr wissen wolltest !
    da kann dir auch niemand helfen denn keiner steckt in deiner situation und hat deine perspektive !
    im grunde laesst sich das beantworten mit dem alten "toyota" slogan : nichts ist unmoeglich
    aber viel wichtiger sind deine beziehungen zum bauvorhaben , sonst haben wir jedes jahr die gleiche frage . . .

    Quote

    Es liegt zwar noch weit in der Zukunft, trotzdem würde mich gerne mal interessieren, was sich eurer Meinung nach mehr lohnt

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Sonne, Regen, Luftfeuchtigkeit machen den Rohbau kaputt! ;(
    Wie schon beschrieben; hier im Umland von Dumaguete häufig zu sehen! 8-)


    Die Filipinos machen ja schon in der Bau-Frühphase eine Dachabdeckung - nicht ohne Grund.
    Entsteht das Traumhaus unter Palmen innerhalb mehrerer Jahre, muss gewährleistet sein, dass ein handwerklich begabter
    "Aufpasser" dort wohnt und sich kümmert. Das alles innerhalb eines längeren Zeitraum - das kann (wird!) die Baukosten in die Höhe treiben!
    Zieht der Mann am Ende freiwillig wieder aus, wenn ihr irgendwann mal das Haus nutzen wollt? :denken


    NEIN! Alles keine gute Idee :floet
    spart in D. das Geld zusammen - schont Eure Nerven -
    nette Grundstücke oder fertige Häuser gibt es immer zu Kaufen!



    :hi

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Ich hatte damals einen kredit aufgenommen, es waren 9000 euro. diese wurden zusätzlich benötigt zu meinem eigenkapital, und leben musste ich ja auch von was, ich habe damals ein paar jahre nicht gearbeitet.



    Tipp: Geld ansparen, und die zeit lange vorher planen, eventuell mit Änderung des arbeitsvertrages, überstunden oder oder...
    dann mal 3 Monate Auszeit nehmen und bauabschnitt 1 begleiten,rohbau mit dach innen aussen verputzt. - ein jahr später machst du dann abschnitt 2


    zu überlegen , was macht ihr mit dem haus , wenn es fertig ist und ihr noch in D seid ?
    Ich vermiete es schon sehr lange, die Baukosten sind,- sagen wir zur hälfte schon wieder da, denn ich habe auch Unterhaltungskosten
    in hohe von jährlich 30.000 Pesos.


    sts


    step by step ist auch anders möglich: erstmal die Garage oder das Nebenhaus bauen, wo man sich im Urlaub aufhalten kann und die baukosten sehr gering sind,
    auch eine bambushütte kann das sein, das kostet doch nur paar euro-

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

    Edited 3 times, last by sts ().

  • Viele haben schon geschrieben, dass ein Rohbau ohne Dach bald von der Natur zurückerobert wird.
    Und nicht nur das!


    Beim Bauen musst du dabei sein, sonst bauen die Leute hier was sie wollen und nicht was du willst.
    Auch wenn der Rohbau ein Dach, Türen und Fenster hat, muss jemand darin wohnen.
    Wenn nicht machen sich viele Viecher darin bequem und im schlimmsten Fall hast du auch noch Squatter.


    Du solltest auch rechnen, wieviel du pro Jahr locker machen kannst. Die Preise für Baumaterial und Arbeit
    findest du hier im Forum. Das gibt dir dann so ein gute Annäherung an die Dauer deiner Bauerei.


    Auch ich würde das Grunstück vorerst umzäunen oder ummauern und dann Geld zur Seite legen, bis du
    den Bau in einem voll durchziehen kannst.


    * * *


    Ein ganz anderer Punkt. Wie lange hast du schon in den Philippinen gelebt? WIe lange hast du in der Gegend
    des Grundstücks gelebt?
    Es könnte nämlich sein, dass du die Gegend auf lange SIcht gar nicht magst oder das Grundstück viele versteckte
    Nachteile hat.
    Ich selbst hatte 1.5 Jahre vor Ort zur Miete gelebt, bis ich mir sicher war, dass ich es für viele Jahre auf der kleinen
    Insel aushalten werde. In dieser Zeit habe ich mir Dutzende von Grundstücken angeschaut und in aller Ruhe die Vor-
    und Nachteile abgewogen.
    Dann habe ich gekauft und gebaut und lebe nun schon bald 10 Jahre hier.


    * * *


    Vielleicht solltet ihr deshalb auch überlegen, das geerbte Grundstück zu verkaufen. Das würde euch viel Freiheit geben.


    - followyou -

  • PS Kredite kann man sich auch von anderen holen, ich hatte oft kontakt mit Sharings, natürlich nur mit den guten


    Beispiel aus 2008 wie es ein bekannter machte.
    4 Ehepaare erwarben das Nutzungsrecht 12 jahre lang Preis 3500 Euro
    hast du schon 14.000 Euro


    Geld ist also immer verfügbar...

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • Ich kenne auch einen der schon jahrelang an seinem Haus baut


    Er hat einen Arbeiter fest angestellt und immer wenn der Hausbauer vorbeikommt arbeitet der Arbeiter etwas, dann ist der Arbeiter richtig fleissig!


    Das freut den Eigentümer und wenn der Landowner wieder weg ist macht der Arbeiter wieder das was viele Philipinos am besten können....


    Jedem sein Hobby


    Also wer wirklich bauen will sollte daneben stehen oder sitzen bis das Haus fertig ist!


    Und es gut sichern wenn er weg ist denn dann kommt die Natur zurück, das Wetter, Squatter odrr andere Katastrophen...


    Stimmt es eigentlich dass wenn ein Philipino auch ohne Vertrag irgendwo 5 Jahre wohnt dann dort Dauerwohnrecht hat?

    Bahalag saging basta labing

  • Also wer wirklich bauen will sollte daneben stehen oder sitzen bis das Haus fertig ist!

    ist auch gruftig und nur absoluten laien ratsam , denn wenn die schon keine ahnung haben dann wird jeder etwas pfiffige carpenter jeden "locker in die tasche stecken" .
    um die leute taeglich zu bezahlen gehoert die dementsprechende fachkenntnis , nur so koennen faulpelze und fehler vermieden werden ,
    am besten ist immer noch die fachliche anwesenheit und dann pakyaw , dann stehen die nicht rum

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.



  • "Was die Philipinos am besten koennen?????" Waere es denn in Deutschland anders wenn man einen Mindestloehner fuer etwas beauftragt waehrend der von dem Land ahnungslose und unerfahrene Bauherr aus dem Ausland einmal im Jahr vorbeikommt um nach dem Rechten zu schauen?


    Naruerlich laesst sich so ein Bau von der Ferne organisieren, aber dazu gehoeren zuverlaessige Kontrollmechanismen. Wer darauf baut irgendjemanden zu kennen, der erst einmal vertrauenswuerdig wirkt wird in aller Regel auf den Bauch fallen.


    "Daneben sitzen oder stehen bis das Haus fertig ist????" Das machen allenfalls Bauherren deren eigene Zeit nichts wert ist!


    Wir leben im Digitalzeitalter. Man kann sich z.B. jeden Tag oder woechentlich im Messenger, Skype oder anderen Kommunikationsplattformen Fotos von Baufortschritten zuschicken lassen. Einkaeufe von Baumaterialien kann man von Deutschland aus steuern und verhandeln wenn man sich mit Cam im Baumarkt zuschalten laesst. Selbst die Errichtung einer mit dem Internet verknuepften CCTV ist an vielen Orten den Philippinen moeglich, so dass man sich von zu Hause in Deutschland in Realtime oder auch fuer die Vergangenheit im Schnelldurchlauf anschauen kann ob und wie gearbeitet wurde und ob etwas gestohlen wurde.



    LG Carabao

  • das oben beschriebene sehe ich gleich!


    Digitalzeitalter.....
    Bauüberwachung, -kontrolle, -abwicklung, -management per Internet - glaubst Du im Ernst, das das funktioniert :denken ?(


    Obwohl . . .
    am besten übers Forum abwickeln -
    das wird bestimmt extrem spannend und sehr lustig :Rolf




    :473

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Da kommen wieder einmal Ansichten :floet

    Also wer wirklich bauen will sollte daneben stehen oder sitzen bis das Haus fertig ist!

    Und wenn man von tuten und blasen keine Ahnung hat, dann macht man halt ein Streichorchester auf? Eine Ahnung vom Baugewerbe sollte man da schon haben. Mir sind ein paar wenige Pfuscharbeiten entgangen, obwohl ich zu 100% auf der Baustelle war und vieles selbst gemacht habe. Man kann halt nicht überall sein. Stichworte: Verputz, Holzarbiten und falsche Masse.

    Einkaeufe von Baumaterialien kann man von Deutschland aus steuern und verhandeln wenn man sich mit Cam im Baumarkt zuschalten laesst.

    Das glaube ich nicht, bis ich es selbst erlebt habe. Die Idee ist zwar gut, widerspricht aber der Realität. Nachdem die Cam ausgeschaltet ist, wird gemauschelt werden. Garantiert! Und wie willst du aus Germanistan eingreifen, wenn du etwas unregelmässiges beobachtest. Du hast ja niemanden vor Ort, der/die deine Anordnungen ein Jahr lang Wort für Wort ausführt. Sogar die SGS hat hier vor Ort ihre Probleme.

    am besten übers Forum abwickeln -
    das wird bestimmt extrem spannend und sehr lustig :Rolf

    Hey Rolf, ich weiss an was du denkst. Aber ich habe ehrlich keine Lust schon wieder so ein Trauerspiel mitzuverfolgen.


    So langsam wird dieser Thread interessant.
    Ich bin gespannt darauf zu lesen, wie es weiter geht.


    - followyou -

  • Wenn Du nicht selbst vor Ort bist... dann wird ein Fortschritt an Deinem Hausbau schneller wieder von den ph Nachbarn abgebaut.. als Du aufbauen kannst.. :yupi


    Du bist mit einer Filipina verheiratet scheinst aber die Ph gar nicht zu kennen? :denken

  • Wer nicht am Bau ist hat das Problem , das die Leute nicht fleißig arbeiten .
    Da werden manche sagen machma Festpreis für Arbeit Dann verschwindet Bauaterial .
    Zahlt man vorher alles haut der Kappo mit dem Geld ab !
    Rohbau fertigstellen und Dach drauf das muß fürs erste reichen !nicht vergessen Fenster und Türen mit Holz zu zunageln !
    wenn wieder genügen Geld und Freizeit da ist gehts weiter !


    Peter

  • Wenn Du nicht selbst vor Ort bist... dann wird ein Fortschritt an Deinem Hausbau schneller wieder von den ph Nachbarn abgebaut.. als Du aufbauen kannst.. :yupi

    Du warst schneller als ich. Selbst in D ist es riskant, über längere Zeit hinweg an einem Hausneubau zu werkeln und selbst nicht unmittelbar nebenan zu wohnen. Viele Baumaterialien bekommen dann über Nacht Beine und laufen davon. Noch schlimmer wird es bei begonnenem technischem Innenausbau.


    Aus der europäischen Ferne in PH einen Hausbau zu beginnen, der sich über paar Jahre zieht, ist megariskant. Einen PH-Verwandten, der wohl nicht direkt nebenan wohnt, als Bauaufpasser zu wählen, funktioniert nicht. Einen Koch als sozusagen Bauleitung anzusehen dürfte so erfolgreich sein wie umgekehrt einen Betonbauer als Küchenchef im Sternerestaurant einzustellen.


    @ pinking: Was spricht dagegen, alles aus dem 400 Euro-Job deiner Frau monatlich auf ein Sonderkonto zu legen? Es ist ihr Grundstück, und wenns nach eurer Umsiedlung schief geht, auch ihr Haus. Sowas paar Jahre als Ansparung machen und dann Bau schnell durchziehen bis Einzugsreife mit persönlicher Anwesenheit.

  • Mal ehrlich...... Mit deinem gesparten Geld kannst du dir doch schon jetzt eine Huette hin stellen lassen. Wie oft hast du denn geschrieben das du eine simple behausung haben willst?! Jetzt hast du auch schon ein Grundstueck und einen Koch aus einem schoenen Hotel macht die Bauleitung. :Rolf Kann doch nix mehr schief gehen oder?!


    Fuer wen baust du das Haus eigentlich? Etwa fuer die paar Wochen die du im Jahr vor Ort bist? Glaub mir..... wenn sich da keiner drum kuemmert ist die Bude total herunter gekommen und kannst in ein paar Jahren von vorne anfangen. Wieso baut ihr also nicht einfach in ein paar Jahren wenn ihr dort auch wirklich lebt?

  • Du bist mit einer Filipina verheiratet scheinst aber die Ph gar nicht zu kennen? :denken

    Entschuldige bitte, aber was hat das eine mit dem anderen zu tun?


    Ich bin nun auch schin seit über 27 Jahren mit einer Filipina verheiratet und kenne noch lange nicht alle Gegebenheiten der Philippinen. Woher auch, sie kennt sie ja auch nicht alle.


    Ich mache hier auch täglich neue Erfahrungen, manches wäre wohl besser, ich wüßte es nicht.
    Hausbau auf den Philippinen ohne wirklich einen zuverlässigen Kenner der Materie von Deutschland aus würde ich nicht nochmals machen. Es hat mir schon gereicht, was meine Frau in Auftrag gegeben hatte und ich zu Retten hierherfliegen durfte.


    Die Pyramiden wurden von erfahrenen Archtekten und Baumeistern geplant und durchgezogen. Wer nicht funktioniert wurde in die Grube geworfen. Und sie stehen heute noch, die Pyramiden. warum wohl?


    Auch wenn sich ein Familienmitglied als Aufseher und Versteher anbietet, ich traue ihm nicht mehr. Dazu habe ich bis dato zu viele Erfahrungen gesammelt. Woher soll auch die Erfahrung kommen ? Die muß man sich erarbeiten. Ich habe jetzt 3 Leute hier, welchen ich zutraue, Anweisungen nachzukommen, oder wenn etwas nicht klar ist, h´ganz einfach zu fragen und auch zugeben, daß sie etwas nicht wissen. Und das gibt es leider selten, weil man ja sein Gesicht verlieren könnte.


    DerOnline -Einkauf funktioniert bei einigen Händler ( WIlcone, Homedepot ) aber Preisverhandlungen sehe ich da dann nicht als möglich an. Habe damit aber keine Erfahrung. Ideal wäre es schon.


    hegauner25

  • hallo followyou



    das kann ich bestätigen , mir haben sie fast 50 cm vom Schlafzimmer geklaut. Ps nachmessen können auch laien, und so viel Ahnung muss man nicht haben vom bau, einen gesunden verstand und Internet, oder sich beizeiteen mit anderen zusammentun welche sowas schon gemacht haben.


    PS hausbauen ist das spannendste hobby auf den philippinen und kommt noch den Frauen zu vor.... :friends

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.