Freundin, wie Sinnvoll unterstützen? Beziehungsende wegen Ihrer Familie

  • Hallo meine Lieben,


    sorry vorab dass ich es nicht kurz fassen konnte.

    ich brauche euren Rat. Ich kämpfe gerade mit mir und meinem Gewissen, aber so wie es gerade läuft kann es nicht mehr weitergehen.


    Zu erst einmal möchte ich sagen, dass meine Freundin, Christine... eine sehr liebe und ehrliche Frau ist. Sie würde alles für mich tun, da bin ich mir sehr sicher, alles für die Menschen die sie liebt wie auch Ihre Eltern, weil Sie ein großes Herz hat.

    Allerdings ist es zu einem Fall gekommen wo mir fast der Kragen geplatzt ist, darauf gehe ich gleich ein.


    Christine (26) möchte gerne arbeiten gehen um Ihre Eltern zu unterstützen, ich bin der Meinung dass sie zur Schule gehen soll...Kochkurs, Dauer: 12 Monate davon 6M in einem 5 Sterne Hotel.... oder einen Nail-Shop eröffnet, was ihr sehr viel Spaß macht.

    Sie hatte vorher für 2 Jahre in Dubai als Hausmädchen gearbeitet, zum Glück war es eine gute Familie wo sie tätig war. Die Kindern haben sie über alles geliebt und die ganze Familie vermisst sie nach guten 1 1/2 Jahren immer noch.

    Vorher wie sie mir erzählt hatte, führte Christine einen Sari-Sari Store mit der Familie, welches ganz gut gelaufen ist. Dann war sie für eine Zeit abwesend und die Familie hat immer mal wieder sich selbst bedient, bis der Laden pleite gegangen ist.

    Sie ist intelligent, teils schüchtern, fleißig und sehr liebevoll. Das zu Ihrer Person und dem Lebenslauf in Kurzform.


    Jetzt zu dem Fall, ihr Vater, alt und zerbrechlich dünn....ist bald in Rente...genauer gesagt in 2 Monaten hat mit den Guards bei der Arbeit getrunken und wurde natürlich erwischt. Arbeitet schon seit 43 Jahren in der Firma und hat somit 800k Abfindung bezw. Provision von der Firma weil er so lange tätig war, riskiert. Wie kann man bitte so dumm sein? Das war meine erste Reaktion als ich das gehört habe.

    Heute hat er einen Termin im Krankenhaus, Herzuntersuchung ect.

    wie ich mitbekommen habe, ist mit der Firma vereinbart worden dass er für 2 Monate nicht zur Arbeit gehen soll (Frührente?) und er nach 3 Monaten (ab Rente) die Abfindung bekommt.

    Klingt das nicht etwas komisch? I


    Ich weiß dass meine Freundin jeden Peso umdreht und genau drauf achtet, wofür die Sachen zu Hause ausgegeben werden. Christine hat Ihnen deutlich gemacht, dass mit dem Geld nicht gezockt wird. Keine komischen Investitionen in Scam Pyramidensysteme, dafür in das Haus und die eigenen Wände investiert wird.


    Ich bin ein sehr skeptischer Mensch, genau das Gegenteil von meiner Freundin, wobei ich meiner Freundin zu 100% vertraue. Aber ich kann dieser Story nur schwer Glauben schenken.


    Wir leben ca. 10 Monate zusammen, kennen uns aber länger. In den ersten Monaten haben die Eltern sie immer mal wieder um Unterstützung gebeten. Am Ende musste Sie natürlich immer mich fragen was ihr sehr schwer gefallen ist. Um sie nicht in so eine (ihr peinliche) Situation zu bringen habe ich den Vorschlag gemacht, dass sie den Eltern monatlich eine feste Summe sendet, das wars. Nichts mehr. Das läuft jetzt so seit 2 Monaten. Sie ist aber trotzdem unglücklich mit der Situation, da sie gerne selber arbeiten möchte, was ich ihr auch glaube.


    Diese Geschichte mit dem Vater hat mich aber jetzt zum Nachdenken gebracht. Ob das alles überhaupt noch Sinn macht?

    Ich bin ehrlich gesagt auch nicht der Typ fürs....heiraten, Kinder usw. Sie dagegen wünscht es sich natürlich. Es soll jetzt keine Ausrede sein aber fakt ist, mit den Eltern und dem Support wird immer so weitergehen. Ich habe ihr versucht klar zu machen, dass sie auch mal was gutes für sich tun muss, ihre Zukunft absichern sollte. Sie kann nicht immer die Fehler Ihrer Familie ausbügeln.

    Die Familie kann gerne unterstützt werden aber ich habe das Gefühl dass Christine leider nur ausgenutzt wird und ich hier für dumm verkauft werde.


    Ich möchte zum Abschluss erwähnen was ich mir wünsche. Ich wünsche mir dass Christine´s Zukunft (auch ohne mich) finanziell abgesichert ist. Ich hatte mit dem Gedanken gespielt, ihr ein Condo/Haus zu erwerben, dann hätte sie wenigstens monatliches Einkommen aber höchstwahrscheinlich würde davon die Familie Wind bekommen.

    Nach den ganzen Bad-News über auf offener Straße abgeschossener Ausländer die im Business tätig sind, oder wegen in dem Fall Erbschaft.....bin ich mir unsicher ob es das richtige und vor allem das BESTE für sie ist.

    Ich kann nicht einfach ohne Ihre Zukunft abzusichern, einen Schlussstrich ziehen. Das könnte ich mit meinem Gewissen nicht vereinbaren. Es fällt mir so schon schwer genug, mich zu trennen da ich glaube dass sie darunter leiden wird. Ich kann ihr aber auch nicht das geben was sie möchte. Hochzeit, Kind.....Ja es geht schon aber das stelle ich mir nicht so einfach vor.


    Ich bin eher der Alleingänger. Vielleicht werde ich die Entscheidung irgendwann bereuen und sie wird mir fehlen, aber in diesen 10 Monaten habe ich festgestellt, dass ich einfach meine Ruhe brauche. Zeit für mich alleine.


    Ich danke euch für eure Zeit und fürs Lesen und hoffe dass ihr vielleicht den einen oder anderen guten Rat für mich habt.

  • ich habe mir die Geschichte durchgelesen, komme aber - liegt es an meiner Müdigkeit ? - nicht so ganz klar:


    Ihr seit zusammen, aber nicht verheiratet? Sie will dich heiraten, aber du traust dich nicht so ganz.

    Sie scheint echt eine nette und ehrliche zu sein. Du solltest ihr sachlich klarstellen, dass es ihr Leben ist, bzw Euer Leben und sie sich für eine Seite entscheiden muss.

    Die Familie scheints mit Ehrlichkeit und Zukunft nicht so ganz ernst zu nehmen. Frag sie mal, bei wem sie mehr Chancen für die Zukunft haben wird.

    mach ihr klar, dass sie für ihr Leben entscheidet. Nicht für das der Familie.

    Sag ihr, dass du sie heiraten wirst und ihr beide hier glücklich werdet. ....


    Mach aber eines auf gar keinen Fall!!!! Lass sie alleine und sichere ihre Zukunft ab! Das ist mehr als Idiotisch! Denn ihr beide verliert dann !

  • Hallo mein Lieber,


    ja sie ist eine sehr nette, zerbrechlich und gefühlsvolle Person, daher wäre die Trennung für sie sehr schmerzhaft. Sowohl von mir als auch von Ihrer Familie.


    Wir sind nur zusammen,nicht verheiratet. Sie würde gerne heiraten, ja. Auch Kinder haben, da sie Kinder über alles liebt. Aber erst in 2-3 Jahren. Es ist für sie noch zu früh. Sie macht immer mal solche Andeutungen, obwohl sie genau weiß wie ich dazu stehe. Enkelkinder wünschen sich auch meine Eltern. Aber ich weiß nicht, ob ich der richtige Typ für sowas bin.


    Nachdem du einen besseren Eindruck von der Situation hast, so hoffe und denke ich dass du auch der gleichen Meinung bist, denn,

    vor die Wahl: "Familie oder Partner"....möchte ich sie nicht stellen.


    Mich würde mal interessieren, wie ihr mit der Situation "Familie und dem Support" umgeht. Ich denke das Problem besteht hier doch bei den meisten.

  • Du mußt dir erstmal drüber im klaren sein, was du überhaupt willst.


    Die Frage in der Überschrift stellt sich doch zur Zeit überhaupt nicht. Das ist wenn überhaupt Zukunftsmusik.


    Möchtest du eine Beziehung: klares Ja oder Nein.

    Mit Äußerungen wie "ich bin da nicht so sicher", "bin eher der Einzelgänger" usw. kommt man nichf weiter. Niemand.


    Solltest Du diese Frage mit Nein beantworten, Pack Deinen Koffer und geh, bevor noch weitere unerfüllte Hoffnungen und jede Menge Enttäuschungen zurück bleiben.


    Solltest Du die Frage mit Ja beantworten, dann überlegt gemeinsam wo und wie Ihr leben wollt, ob und welchen Beruf deine Freundin erlernt.


    Du scheinst eine nette, aufgeweckt junge Dame kennengelernt zu haben. Mach was, draus.


    Die Familie hat dich laut deinen Schilderungen weder betrogen noch ausgenommen. Das sie Unterstützung möchte ist auf den Phils völlig normal. Alles gut bis jetzt.


    Probleme vermeidet man, indem man klare Absprachen trifft und / oder eine räumliche Distanz schafft. Das bedeutet ihr zieht weg und sucht euch eine neue Bleibe.


    Aber all die Fragen hinsichtlich Familie und Unterstützung sind aktuell irrelevant und bleiben es auch, solange du nicht weißt, was du willst.


    Triff eine Entscheidung und organisiere dein Leben entsprechend.

  • Jede Art von Familiensupport bewirkt exakt das Gegenteil - Ausnahmen sind einmalige Situationen bei denen du mal einen Flug bezahlst und in DACH die Unterkunft.


    Wer in solche Familien investiert, hält sie


    - ab in sich selbst zu investieren

    - zu arbeiten

    - die eigene Freundin / Frau wird abgehalten in sich zu investieren

    - die eigene Freundin / Frau ist in Abhängigkeit zu Dir, schlecht für eine Beziehung!

    - Deine eigene Entwicklung wird gehemmt, weill du Mittel zweckentfremdest die du selber benötigst

    - Deiner eigenen Familie werden Ressoucen entzogen



    Ich bin großzügig aber nicht naiv. Mein Rat: eine Filipina die von dir für ihre Familie Geld bittet das einmal erklären und zwar ausführlich, was ich schrieb.


    Versteht sie es nicht oder will es nicht verstehen, kommentarlos verlassen und das Thema beenden.


    Hört sich hart an, ist aber so das Beste. Ich kenne KEINE Beziehung, die überlebt bei der sowas lange läuft. KEINE.


    Es ist nicht Aufgabe des Freundes / Ehemannes die Familie der Freundin / Frau zu sponsern. Ist es nicht und wenn hier 1000 sagen es sei ok. Mag jeder selber entscheiden, aber es ist nicht die ureigene Aufgabe.


    Wenn hier kulturelle Unterschiede ignoriert werden und man sich damit selbst ignoriert, platzt einem mal der Kragen und damit knallt alles auseinander.



    Tacheles reden! Auch wenn die das nicht mögen. Authentisch bleiben! Wer das nicht kann, geht unter. 100%. Ich habe meiner Frau gesagt:


    NEIN, mache ich nicht. Ich helfe Dir eine Ausbildung zu machen und das war es!


    Was geschah? Sie hat es verstanden und macht was aus sich. Anfragen der Familie werden zu 100% geblockt.

  • @Phil-Ole


    Deiner Ansicht stimme ich hier in vielem nicht zu, aber ich mag Deinen Beitrag dennoch sehr. Nix zu machen. Mist.


    Quote

    zerbrechlich


    @Abodo: Finger weg! Mein klarer Rat. Du willst eine Frau? Das ist ein Mädchen.

  • Lieber Adobo

    lebt Ihr Beide in Deutschland , Oder lebt sie auf den Philippinen und Du in Deutschland ?

    Grüsse

    Jüge


    Frage erübrigt sich , habe Deinen Thread vom 13.Mai gesehen : Fahrerlaubnis, Führerschein übersetzen?


    Somit hat Phil-Ole schon alles gut beschrieben

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • @Phil-Ole


    Deiner Ansicht stimme ich hier in vielem nicht zu, aber ich mag Deinen Beitrag dennoch sehr. Nix zu machen. Mist.

    Macht nix.

    Es geht weder um mich, noch um dich, sondern um die Fragestellung des TS.


    Ich kann allerdings nicht erkennen, wo Ich etwas grundlegend anderes als du geschrieben habe.

  • Distanz zur Familie hilft, damit sie nicht ständig auf der Matte stehen. Am Telefon kann man sie leichter abwimmeln oder Handy abschalten und später sagen: "low battery".


    Für dich als freiheitsliebender Einzelgänger wäre es eventuell auch eine Möglichkeit wenn nur du entfernter wohnst und deine Freundin dich gelegentlich besucht. "Mit der Entfernung wächst die Freundschaft" heißt es doch.


    Die Geschichte mit der Abfindung über 800k bezweifle ich. Hier wird mglw eine Story aufgebaut, dass ein großer Geldregen ins Haus steht, aus dem dann aber leider doch nichts wird. So ein Pech aber auch!

    Na ja, dann soll eben der Foreigner einspringen.

  • Christine (26) möchte gerne arbeiten gehen um Ihre Eltern zu unterstützen

    Warum? Sie soll arbeiten gehen um mit dir zusammen eine Zukunft aufzubauen, wenn ihr beide das wollt

    Dann war sie für eine Zeit abwesend und die Familie hat immer mal wieder sich selbst bedient, bis der Laden pleite gegangen ist.

    Das typische Verhalten

    Arbeitet schon seit 43 Jahren in der Firma und hat somit 800k Abfindung bezw. Provision von der Firma weil er so lange tätig war, riskiert

    800k PHP Abfindung als Guard? Das sind fast 14.000 Euro.....da müsste er schon ein sehr hohen Stand in der Firma haben....Halte ich für ein Fake und passt nicht zum Rest der Geschichte

    (ab Rente) die Abfindung bekommt.

    Klingt das nicht etwas komisch? I

    Ja, das klingt nicht nur komisch! Diese Abfindung wird es nie geben

    In den ersten Monaten haben die Eltern sie immer mal wieder um Unterstützung gebeten.

    Warum? Jemand der 800k Abfindung bekommt, muss sehr gut verdienen...warum also betteln?

    habe ich den Vorschlag gemacht, dass sie den Eltern monatlich eine feste Summe sendet,

    Warúm das? Vater muss doch sehr gut verdienen, warum dann noch sponsern? Ist doch dein gutes Geld

    Ob das alles überhaupt noch Sinn macht?

    Nein, ehrlich gesagt macht es keinen Sinn

    Ich bin ehrlich gesagt auch nicht der Typ fürs....heiraten, Kinder usw. Sie dagegen wünscht es sich natürlich

    Dann lass es...Pinays wollen das aber i.d.R. Also besser getrennte Wege gehen und sich nur etwas für "Kurzzeit" suchen, etwas das zu dir passt!

    Es soll jetzt keine Ausrede sein aber fakt ist, mit den Eltern und dem Support wird immer so weitergehen.

    Ja, das liegt ja an dir! Wenn der Vater in Kürze 14.000 € bekommt sollte das bis an das Lebensende reichen! mach ihnen einen Plan...800.000 angelegt zu 3% und jeden Monat 8.000 PHP Entnahme. Da sollten die nächsten 10 Jahre gesichert sein :D

    Ich kann nicht einfach ohne Ihre Zukunft abzusichern, einen Schlussstrich ziehen

    Warum? Ihr lebt 10 Monate zusammen und du willst sie schon absichern? Man Junge wach auf, es gibt genug andere Mädels und wenn du dich eh nicht binden willst, lass sie gehen und ihr eigenes Leben leben! Warum noch absichern? Das geht eh alles für den Konsum der Eltern drauf

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • 800k PHP Abfindung als Guard? Das sind fast 14.000 Euro.....da müsste er schon ein sehr hohen Stand in der Firma haben....

    der Vater hat mit den Guards gesoffen. Ob er selber als Guard tätig ist, ist nicht klar.


    Er hat 43 Jahre Betriebszugehörigkeit.

    Das sind weniger als 5.000 Peseten pro Jahr.


    Ich weiß nicht, ob man generell überhaupt einen Anspruch auf Abfindung hat, aber die Beträge finde ich nicht so hoch nach 43 Jahren.


    Vorstellen könnte ich mir auch, daß ein Arbeitgeber 3 Monate vor der Rente einen Vorwand sucht um jemanden rauszuschmeißen. Vorausgesetzt es gibt diesen Anspruch überhaupt, was ich wie gesagt nicht weiß.

  • Das Mädel und die Familie sind vorher ohne dich klar gekommen und werden auch zukünftig ohne dich klar kommen....Helfersyndrom abschalten.

    Du hast es ehrlich versucht, es funktioniert nicht, also Schlussstrich ziehen.

    Lieber eine gute Affäre als eine schlechte Beziehung.....vielleicht solltest du das in zukunft Beherzigen.

    Viel Glück

  • Er hat 43 Jahre Betriebszugehörigkeit.

    Das sind weniger als 5.000 Peseten pro Jahr.

    Bist du noch nicht richtig wach, oder ist dein Rechner kaputt?


    800.000:43= 18.604.65


    Und fast 19.000 pro Jahr als Abfindung sollte schon einen ordentlichen Monatsverdienst haben (das wären 1.500 PHP pro Monat...vor 43 Jahren eine Riesensumme)...damit dürfte entweder die Unterstützung Humbug (denn sein Verdienst müsste sehr hoch sein) sein oder die ganze Geschichte ist eine Lüge

    Vorstellen könnte ich mir auch, daß ein Arbeitgeber 3 Monate vor der Rente einen Vorwand sucht um jemanden rauszuschmeißen. Vorausgesetzt es gibt diesen Anspruch überhaupt, was ich wie gesagt nicht weiß.

    Möglich, aber passt nicht zur Geschichte

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Meine Frau hat etwa 20 Jahre bei der Regierung gearbeitet, die letzten Jahre in gehobener Stelleung (Masterabschluss).

    Sie hat vor ca. 10 Jahren auch in etwa diesen Betrag bekommen aber Hauptsächlich weil sie so gut wie keinen Urlaub genommen hat.

  • Meine Frau hat etwa 20 Jahre bei der Regierung gearbeitet, die letzten Jahre in gehobener Stelleung (Masterabschluss).

    Sie hat vor ca. 10 Jahren auch in etwa diesen Betrag bekommen aber Hauptsächlich weil sie so gut wie keinen Urlaub genommen hat.

    Dann wird sie aber auch keine Unterstützung zum Lebensunterhalt gebraucht haben, wie man dem TE hier erzählen möchte, oder? :D

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Quote

    800k PHP Abfindung als Guard? Das sind fast 14.000 Euro.....da müsste er schon ein sehr hohen Stand in der Firma haben....Halte ich für ein Fake und passt nicht zum Rest der Geschichte

    Das bekäme nicht einmal Dutertes Leibwächter. Quatsch hoch 10. Ich finde 18 k Euro extrem hoch.



    @TanduayIce


    Deutlicher kann man das nicht sagen. Für diese Summe bekommt man in einigen Teilen der Philippinen ein kleines neues Häusschen und hat wenn man filipino Style lebt quasi ausgesorgt - als wenn hier in DACH jemand 250 000 Euro geerbt hat. 800 000 Pesos ist eine unglaublich hohe Summe dort für einfache Leute.


    Wenn ich sowas schon höre, glaube ich auch vom Rest der Frau kaum etwas. Wird immer was wahres drann sein aber mächtig aufgehübscht. Da flossen vermutlich nicht 800 000 sondern 80 000 Pesos Abfindung und der eigentliche Grund dafür das "Not" herrscht, ist Gewohnheit + die Chance beim weissen was abzugraben.


    Die Frau ist auch nicht bösartig sondern NÜTZLICH, da hängen sich alle drann die es können. Und jedem gestandenen Mann, der das mitmacht und der arbeitet und die kröten verdienen muss auch in DACH oder da platzt dann irgendwann der Kragen, ganz normal.


    Die meisten Euro-Filipina Beziehungen sind genau so angelegt. Anfangs alles supi, Familie ganz nett und dann kommen die Ansprüche. Ich sage die meisten, weil es grob unfair ist es auf alle zu beziehen. Wer richtig Schotter hat und es nicht erkennen lässt kann das alles sehr lange durchhalten. Merken sie es aber, werden die Ansprüche höher und auch der Kreis derer, die die Hand aufhalten. Nochmals: bösartig ist das nicht aber es stört, wenn man mal drauf kommt und es wird auch nicht besser.


    Wer sich etwas nicht erarbeitet hat, schätzt es nicht. Das gilt hier exakt genau so btw. Mein bester Freund hat der Familie seiner Freundin (Pinay) eine Kreissäge geschenkt damit die daraus ihren Lebensunterhalt verdienen können. Die machen Holz aber bislang war alles von Hand. Die Säge kostete deutlich über 1000 Euro und wurde aus der Schweiz eingeführt - top Fabrikat (deutsches, kenne mich damit aber nicht gut aus).


    Die nahmen es an, freuten sich. Er hatte den Plan damit die zukünftigen Zahlungen abzuwenden. Nett gedacht. Als er nächstes Jahr kam, war die Säge weg. Vermutlich verschachert - die sagten sie wurde gestohlen. Die Forderungen kamen wieder.


    Ich riet ihm die Holzfällertochter im Wald zu lassen und sich was neues zu suchen. Machte er auch: der neuen gaukelte er vor pleite zu sein. Bislang glaubt sie es und die Beziehung hält wohl. Ich riet ihm denen niemals mehr als 1000 Pesos im Monat zu geben, am besten gar nichts und sie aber zum Essen einzuladen - ist was anderes und Geiz ist nicht geil.


    Der Typ verdient etwa 15 000 Euro im Monat also auch in der Schweiz nicht sooo schlecht. Ich behaupte der Tag an dem die in die Schweiz den besuchen kommt, ist der Grundstein zur Beendigung der Beziehung gelegt. Ausnahme ist, wenn er sich eine abgebrannte Hütte im Wald anmietet und sie weiterhin denkt er hat nichts. Entscheidend dürfte hier sein, ob die Freundin der Familie was berichtet, wenn sie den besucht nehme ich an. Frauen unter 25 sind nicht umsichtig bei sowas, sie würde erzählen...



    Wenn es geht, einfach nicht sagen was man hat, nicht regelmäßig was geben, nicht prahlen.


    Wenn gefordert wird, sind eh nur Probleme angesagt.


    Mal eine Frage: (nicht abfällig gemeint, um es klar zu stellen) kann es sein, dass abado sich "zerbrechliche" instabile sehr junge wirtschaftlich unstete Damen sucht, weil er eher am Ende eben keine feste lange Beziehung will?


    Sollte er sich mal fragen. Ist ja auch ok, aber wenn man eine echte Frau hat... meine eine echte die Pfeffer im Hintern hat, stellen sich solche Fragen alle eher nicht.


    Die will dann aber heiraten und Kinder in der Regel. Hab so eine. Nachwuchs hat sie und habe ich bereits, da hatte ich Glück ;-)


    Hyperaktiv ist sie, super selbständig, lebendig und auch echt lieb. Sie ist Filipina, ja das gibt es. Absolut! Und grundehrlich. Gelogen wird da nicht. Ihr dauerndes Geputze nervt, aber ok.


    Hab eine Ausbildung bezahlt / zahle sie und das gerne. Und Flüge für die Familie hierher zahle ich + Unterkunft und alles, ist normal und absolut i.O.


    Sonst was? Niemals. Meine Frau macht einen eigenen Nebenjob und den macht sie gerne. Sie ist stolz. Hübsch ist sie auch. und schlau.


    Sowas such Dir aber dann meine es ernst und bleib dabei, so mein Rat.


    @abado, Deine Sache. Viel Erfolg!

  • Das sind keine Abfindungen sondern Einmailrentenzahlungen und ja die liegen natürlich in so einem Rahmen von mehreren 100.000 - zu wenigen Millionen Pesos wenn man so eine lange Zeit gearbeitet hat. Mein Schwiegervater hat auch solche Summen bekommen, allerdings waren das immer mal wieder einige 100.000 Pesos und auch mal eine Millionen über einen Zeitraum von einigen Jahren.


    Also nicht fake.


    Ihr dürft nicht vergessen, dass die Tochter bei all der Liebe zu dem Partner IMMER und wirklich IMMER in der Schuld der Eltern steht (utang na loob) und IMMER ihre Eltern unterstützen muss wenn die danach fragen. Das hat mit Liebe und Vertrauen zum Partner überhaupt nichts zu tun. Das ist eine Verpflichtung die sich kaum ein Filipino entziehen kann. Das ist einfach extremst in der Denke der Filipinos verankert.


    Da hilft nur möglichst mit Abstand zu den Eltern zu wohnen und Anfragen möglichst ignorieren aber es gibt eigentlich keine Allgemeinlösung. Klare Worte, dass man nicht unterstützt etc. können helfen muss aber nicht sein.


    Allerdings wie schon erwähnt sollte sich der TS erst mal klar werden was er will. Und auf keinen Fall eine größere Summe investieren, nein nein sicher nicht.

  • Eigentlich ist schon alles gesagt, oder?


    Du willst sie nicht heiraten und keine Kinder...sie will das! Also trennen und neue "Kurzzeitbekanntschaften" suchen....warum da noch Geld investieren? Nach nur wenigen Monaten???


    Helfersyndrom?

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Quote

    Ihr dürft nicht vergessen, dass die Tochter bei all der Liebe zu dem Partner IMMER und wirklich IMMER in der Schuld der Eltern steht (utang na loob) und IMMER ihre Eltern unterstützen muss wenn die danach fragen. Das hat mit Liebe und Vertrauen zum Partner überhaupt nichts zu tun. Das ist eine Verpflichtung die sich kaum ein Filipino entziehen kann. Das ist einfach extremst in der Denke der Filipinos verankert.




    @yannic


    Klar. Aber in mir ist verankert mir und eben meiner Familie auch zu helfen und wenn die Filipina ihrer Familie unbedingt helfen will, macht sie das eher indem sie sie nicht finanziell unterstützt und wenn sie das dennoch machen muss am besten so, dass sie das selbst erledigt ohne den Partner da einzubinden.


    Ich sage ja nur: "utang na loob" passt einfach nicht mit dem Westen zusammen. Das sollte die Filipina und der aus dem Westen stammende Mann vielleicht bedenken.


    Ok, wenn der das mitmacht nicht mein Bier. Ich sagte nur, dass ich keine einzige Beziehung kenne, bei der dieses Prinzip nicht wenigstens langfristig alles zerstört hätte. Keine.


    Ich kann mich meiner Verantwortung mir selbst gegenüber und meiner eigenen Familie gegenüber halt auch nicht entziehen und das auch dann nicht, wenn das bedeutet dass ich die Familie meiner Frau damit nicht unterstütze.


    (meine damit die eigenen Kinder und das ist was ganz anderes)



    Es ist nicht die Frage was richtig oder falsch ist sondern was passt oder nicht. Ich behaupte "utang na loob" und DACH passen niemals zusammen. Wer es anders sieht ist frei das so zu sehen.


    Vermutlich kommt es auch darauf an, wo man lebt. Lebt man in DACH. wird die Filipina das eher begreifen als wenn man in den Philippinen lebt ("auf" den Philippinen oder "in"? Ich habe das nie begriffen...)


    Quote

    Helfersyndrom?


    this.