Wie bezahlt man auf den Philis?

  • Hallo,

    ich habe jetzt hier 2500€ als Handgeld auf mein Girokonto in Deutschland und plane das Geld ein für gute 6-8 Wochen auf den Philis.

    Wie bezahle ich am besten auf den Philis und wie setze ich meine Euros ein? ( Kreditkarte und immer per Plastic bezahlen, € in PHP wechseln?)

    Gleich die Kohle komplett eintauschen (aber wo bunkern?), oder nur von Woche zu Woche eintauschen? Hätte eher wenig Lust mit 2000€ dort in den Taschen rumzulaufen...

    Großeinkäufe möchte ich damit eher nicht tätigen. Ich möchte nur von A nach B reisen, mal ein kleines Souvenier, Flugzeug und Schiff bezahlen sowie diverse Eintrittsgelder, Hotel und ein bisschen was zu essen kaufen. Also der normale Wahniss im Urlaub.


    Danke im Voraus.


    Gruß Marc

  • Hey


    die Landeswährung ist nun mal PHP, also wird wohl kein zahlen in Euro sein. Deswegen kannst entweder das Geld dann am Automaten abheben, hier ist zu beachten das meistens eine Gebühr von 250 PHP bezahlt wird + Gebühr deiner Bank. Dazu ist es meistens auf 10.000 PHP Abhebung limitiert. Ich mache es immer so, dass ich ein Teil bar mit nehme und Wechsel und Rest auf meinem N26 Konto lasse. Ich zahle vieles dann wo möglich mit Kreditkarte, da die von der N26 kostenloses bezahlen Anbieter weltweit.

    Ich würde dir raten ca die Hälfte bar mit zu nehmen und dann wenn das Geld verbraucht ist, größere Beträge abzuheben und dafür dann selten abzuheben


    lg yberion45

  • Mal eine andere Idee, kam mir grad in den Sinn. Ich könnts doch auch auf das Bankkonto von meiner Freundin überweisen oder?

    Die kann ja dann wenn nötig alles bei Bedarf abholen. Sagen wir mal die hälfte am ersten Tag der Ankunft, und den zweiten Teil dann nach 3-4 Wochen.

    Sollte doch das unkomplizierteste sein.


    N26 kann ich von Deutschland aus buchen?

  • N26 könntest du auf deinem Handy installieren, dann Konto eröffnen und Geld vor dem Urlaub drauf transferieren. Im kostenlosen Standart Konto ist das weltweite Zahlen mit der KK kostenlos enthalten, das abheben von der KK ist 1,7%+ 250 Php

  • Deinen früheren Posts entnehme ich, dass du deine Freundin bisher noch nicht persönlich getroffen hast. ist das richtig?

    Dann rate ich dir, dein Geld auf keinen Fall auf ihr Konto zu überweisen. Die sicherste Variante wäre, nur einen kleinen Betrag mitzunehmen und bei Bedarf dann weitere Beträge via WU, Moneygram oder ähnliche an dich selbst zu überweisen. Kostet dann zwar ein wenig, aber dafür hast nur du Zugriff auf das Geld.

  • Das mit N26 klingt wirklich gut. Automaten zum PHP Bargeldabheben über N26 sind Flächendeckend vorhanden?

    Konto online checken geht vermutlich ohne weiteres auch?

    Western Union hätte ich auch. Habe das zwei mal genutzt, war aber ein B2B Geschäft und war nen heftiger Sackstand. Also sehr unattraktiv.


    Meine Freundin wünscht sowieso kein Geldtransfer auf ihr Konto. Via Paypal sicher ne gute Nummer. Wenn sie mich verarscht hätte einfach Käuferschutz gestellt und gut...


    Ich dachte auch so nur um die 200-300€ in Bar dabei haben zu wollen.

  • Du kannst bei jeder Bank mit der KK abheben, allerdings ist nur das bezahlen mit der Debit Mastercard der N26 kostenlos.

    Beim abheben fallen die 250 PHP an + 1,7% Gebühren


    für mehr Information:

    N26


    ich würde 1000€ bar mitnehmen und Rest auf N26 Konto packen

  • Danke. Gibt es denn noch andere Kreditkarten bei denen außer die Debit Mastercard?

    leider nein. Es gibt nur die Debit Mastercard. Es gibt nur unterschiedliche Kontomodelle mit unterschiedlichen Bedingungen und Funktionen.

    Die Bedingungen die ich genannt habe, sind die von dem kostenlosen Basic Konto. Die andere Modelle kosten dagegen monatlich Geld, wofür man dann aber auch mehr Sachen angeboten kriegt.

    Bei höheren Tarifen entfällt auch die Abhebegebühr außerhalb der EU.

  • Danke, für mich ist sowas neu. Habe noch nie mit Kreditkarten zu tun gehabt.

    Diese N26 ist quasi ein ganz normales Konto, mit Kontonummer wo ich über meine Stadtsparkjasse mit einer Iban das Geld auf das N26 Konto überweisen kann?

  • Genau. Der einzige Unterschied zur Sparkasse ist, dass N26 nur online Bank mit App ist und statt Maestro Karte eine Debit Kreditkarte rausgibt und natürlich andere Konditionen bietet

  • Hallo knuddlz


    bitte mal folgenden Thread durchlesen, da wurde das Thema schon mal diskutiert. Darin haben mehrere erfahrene Member, die regelmäßig auf die Philippinen reisen, ihre "Methoden" genannt.


    Zahlungsstrategie für Urlaub, Cash, Visa, Worldremit, welcher Mix ?


    Am besten nicht nur auf eine Kreditkarte verlassen, sondern mehrere Methoden mischen.


    Generell werden Kreditkarten (Visa/Mastercard) fast überall an ATMs akzeptiert und in vielen Städten auch direkt beim Einkaufen in Geschäften. Ob sie jetzt von N26 oder einer anderen Bank kommt, macht nur einen Unterschied bei den Konditionen. 1,7% Auslandseinsatz (wenn es stimmt, habe es nicht geprüft), sind zwar nicht so hoch, aber es gibt auch KK mit besseren Konditionen.


    Der Haken bei der Methode Cash via KK vom ATM ist folgender:

    Die Geldautomaten zahlen pro Transaktion maximal 10.000PHP aus und berechnen eine Automatengebühr von 250PHP. Das entspricht schon mal 2,5%. Dann kommt noch die Auslands/Fremdwährungsgebühr der N26 dazu: 1,7% auf 10.250PHP = 174,25PHP. Also insgesamt 424,25PHP Gebühren für 10.000PHP cash in der Tasche, das sind rund 4,2%. Wenn man den gesamten Urlaub so bezahlt, kommen da schnell ein paar Hundert Euro an Gebühren zusammen.


    Günstiger ist es, Cash mitzunehmen und vor Ort zu wechseln. Aber natürlich auch riskanter. Wenn Du in Hotels absteigst, wo ein Safe im Zimmer vorhanden ist, kannst das eher machen, als wenn Du als Backpacker mit dem Rucksack durch die Provinz reist. Aber wie oben bereits gesagt: Die Mischung macht's!

    Ein Teil Cash, ein Teil Kreditkarte, und vielleicht als Backup noch weitere Kanäle (Western Union, etc..).


    Auf das Konto Deiner Freundin würde ich, wenn überhaupt, nur dann eine solche Summe überweisen, wenn Du sie schon persönlich sehr gut kennst und ihr wirklich absolut vertraust.

  • Habe mit der N26-Karte auch immer bezahlt.

    Ging so reibungslos und kostet so auch keine Gebühren.

    Außer einmal in dem VANS-Schuhladen. Da hab ich die PIN eingegeben... 3x Falsch eingegeben (Obwohl es 100% richtig war) ...erst beim dritten "falschen" eingeben, kam auf einmal der Beleg raus, dass bezahlt sei. Sehr ungewöhnlich!


    Bargeld muss man natürlich auch immer dabei haben!

  • Besorg dir eine oder besser zwei Kreditkarten z.b Hanseatic bank wäre gerade mein Favorit. Weil du da keine Auslandsgebühren zahlen musst. Ausser den schon genannten 250php

  • Hallo,

    ich hab letztes Jahr auf den Philippinen nur 300 € in bar mit genommen um bei der Ankunft am Flughafen zu wechseln. Den Rest hab ich mit Mastercard am Automaten geholt, akzeptiert wurde Mastercard aber nur bei BDO und begrenzt auf 10.000 PHP. War aber trotzdem unkompliziert, muss aber dazusagen das ich stets meine Freundin dabei hatte. Zur Hanseatic Card würd ich abraten, weil die das Geld nicht direkt abbuchen sondern als Darlehen in kleineren Beträgen, kann manchmal seinen Vorteil haben, aber wenn du dein Urlaub in einem Jahr abstotterst ist das nicht so berauschend.

  • Ist night die dkb komplett gebührenfrei?


    Welche Kreditkarten Visa, Mastercard etc kann man auch nutzen?

    Wie sieht es mit Ing diba, consorsbank, Commerzbank, comdirect aus?

  • Komisch, meine Mastercard wird bei vielen Banken akzeptiert: BPI, BDO, HSBC usw.

    Meistens 10.000 Peso nur bei BPI 20.000 Peso.

    Ausser bei der HSBC allerdings immer mit Gebühren.

    Mitentscheidend ist auch das Limit bei der eigenen Bank.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Ist night die dkb komplett gebührenfrei?

    Nur im ersten Jahr, danach bleibt sie nur gebührenfrei, wenn Du Dein Girokonto dort als Gehaltskonto nutzt und mindestens 700€ pro Monat auf dem Konto eingehen. Andernfalls werden 2,2% Fremdwährungsgebühren berechnet.


    Welche Kreditkarten Visa, Mastercard etc kann man auch nutzen?

    Man kann jede beliebige Visa- oder Mastercard benutzen. Die Akzeptanz ist sehr gut, aber die Konditionen unterscheiden sich, ja nach dem von welcher Bank man die Karte hat.


    Wie sieht es mit Ing diba, consorsbank, Commerzbank, comdirect aus?

    Schau doch einfach auf deren Webseiten vorbei und vergleiche die Konditionen. Bei der ING DiBa fallen 1,75% Fremdwährungsgebühren an und neuerdings berechnen sie auch noch 4,90€ Kontoführungsgebühren im Monat für das zugehörige Girokonto, wenn nicht mindestens 700€ pro Monat eingehen. Dazu kommt dann noch die lokale ATM Gebühr und das Limit von 10k php pro Abhebung - siehe mein Beitrag #13. Dadurch wird das Bezahlen mit Bargeld aus dem ATM via Visa- oder Mastercard relativ teuer.


    Komisch, meine Mastercard wird bei vielen Banken akzeptiert: BPI, BDO, HSBC usw.

    Klar, in fast allen größeren Städten gibt es ATMs verschiedener Banken, die Visa- und Mastercard und teils noch weitere Kreditkarten akzeptieren. Sieht man in der Regel schon von der Straße aus, weil das Visa- und Mastercard-Logo gut sichtbar außen angebracht ist. Nur wenn man in ganz ländlichen Regionen unterwegs ist, kann es durchaus mal vorkommen, dass man keinen ATM findet, welcher internationale Kreditkarten akzeptiert.

  • Girokonto dort als Gehaltskonto nutzt

    Nur als Ergänzung: es reicht ein monatlicher Habenumsatz von mind. 700 Euro. Gehaltszahlungen auf dieses Konto sind keine Voraussetzungen, dass man als Aktivkunde geführt wird. So jedenfalls bislang bei mir. Ich überweise monatlich auf das DKB-Cashkonto mittels Dauerauftrag 750 Euro und übertrage dann diesen Betrag auf mein DKB-Visa-Kreditkartenkonto.


    Für mich persönlich ist die DKB-Visakarte mit das Beste Angebot. Zusätzlich bezahlt man bei Abhebung beim HSBC-ATM keine Fremdgebühren und kann bis 40k abheben.