Rente direkt nach den Philippinen senden lassen?

  • Moin Leute,


    ich möchte zu dem nicht endenden Thema noch mal aktuell fragen ob jemand genaue Vergleiche hat:


    1.) Wenn man die Rente in Deutschland z. B. zur DBK überwiesen bekommt und monatlich in einem Rutsch auf sein Phils Peso oder Euro Konto überweist.

    2.) Wenn man die Rente hier auf den Phils direkt auf ein Peso Konto überweisen läßt?

    3.) Wenn man die Rente hier auf den Phils direkt auf ein Euro Konto überweisen läßt?



    Ich denke das kann man nur Vergleichen wenn man:

    1.) Die Rente hier auf den Phils auf ein Peso Konto bekommen hat

    2.) Und am gleichen Tag selber eine ähnliche Summe auf ein Peso Konto überweist.

    3.) Und am gleichen Tag selber eine ähnliche Summe auf ein Euro Konto überweist und auch am selben Tag in Peso umtauscht.


    (Schon am nächsten Tag ist der Umtauschkurs wieder anders und kein Vergleich mehr möglich.)


    Hat mal jemand mal einen Vergleich gemacht und weiss wie groß die Unterschiede in Euro tatsächlich sind?

  • Wenn du die Rente auf ein Euro Konto überweisen lässt gibt es normalerweise keinen Unterschied du kriegst die gleiche Summe auf dein Eurokonto wie auf ein Konto bei der DKB und wenn du dich in D abgemeldet hast wird dir auch der Betrag für die KV und Pflegevers. mit überwiesen und nicht von deiner Rente abgezogen.

    Dann kannst du deine Euros abheben und immer zum günstigsten Kurs tauschen. Für mich ist das die günstigste Lösung.


    LG Lotsch

  • Wenn du die Rente auf ein Euro Konto überweisen lässt gibt es normalerweise keinen Unterschied du kriegst die gleiche Summe auf dein Eurokonto wie auf ein Konto bei der DKB und wenn du dich in D abgemeldet hast wird dir auch der Betrag für die KV und Pflegevers. mit überwiesen und nicht von deiner Rente abgezogen.

    Dann kannst du deine Euros abheben und immer zum günstigsten Kurs tauschen. Für mich ist das die günstigste Lösung.


    LG Lotsch

    Das stimmt was Du sagst, klar...


    Aber das muss nicht zwangsläufig die günstigste Variante sein. Hast Du mal verglichen was der Rentner ausgezahlt bekommt wie ich, der die Rente direkt auf ein Peso Konto überwiesen bekommt?


    Auch Du musst Deine Euros, die Du hier auf den Phils bekommst in Peso umtauschen, ist halt die Frage zu welchen Kurs und wieviel Du an Peso netto cash bekommst am Ende, unter dem Strich?


    Hier kann niemand sagen pauschal, das ist günstiger oder das ist schlechter, das geht nur mit einem Vergleich, richtig?


    Vielleicht ist der eine oder andere Member hier bereit einen Vergleich am Monatsende zu machen, wenn ich die Rente auf mein Peso Konto bekommen habe und jemand der auf den Phils eine Summe von Euro in Peso umtauscht, am gleichen Tag versteht sich?


    Absprache, privat, nicht hier...

    Das Ergebnis könnte man dann ja hier posten...

  • Das braucht man doch nicht zu machen, es ist doch bekannt, wenn Euros von Deutschland hier auf ein Pesokonto gehen, das die Bank einen schlechten Umtauschkurs hat, wenn es auf ein Eurokonto hier geht kann ich das selbst steuern. Ist der Wechselkurs mal schlecht warte ich halt mit dem wechseln, aber wenn Euro in dem Moment wo der Wechselkurs schlecht ist, bei der Bank eintreffen, wechseln die zu dem schlechten Kurs plus noch der niedrigere Wechselkurs der Bank. Ich lasse meine Rente auf ein Eurokonto der BPI schicken.

    @ Lotsch,

    wenn die Rente auf ein phil. Konto ueberwiesen wird, werden 7 Euro Ueberweisungsgebuehr von der Rente abgezogen, das waere auf der DKB wahrscheinlich nicht.

  • Also meine Rente geht auf das Konto bei der DKB. Und Überweise mit WU auf Konto bei BPI.Ich weiß, dass viele nun wieder sagen Wechselkurs bei WU ist schlecht,aber ich habe andere Erfahrungen gemacht, denn wenn ich Überwiesen habe und ich gerade in der Nähe einer Wechselstube bin ist der Kurs meist so um die 2-4 Pesos schlechter als WU. Und die Gebühren bei WU sind schon seit längerem bei 90 Euro Cent.

  • ich hatte ein Konto bei TW.

    Meine Rente wurde darauf überwiesen. Wenn ich Geld brauchte,hab ich dann Euros auf mein Konto bei der BPI überwiesen.

    War für mich die günstigste Variante.

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • naglipat ich verstehe nicht was du hier vergleichen willst wenn du euros von deinem Bankkonto abhebst und beim Moneychanger mit dem besten Kurs wechselst dann geht es doch wohl nicht besser.

    Die schlechteste Lösung ist doch auf jeden Fall die Überweisung auf ein Peso Konto da die Bank auf jeden Fall am Wechselkurs verdienen will.

    Also musst du doch nur sehen welche Überweisung auf ein Euro Konto am güstigsten ist.


    Berni 2 bei der DKB musst du aber dann ein kostenloses Konto haben.


    LG Lotsch

  • Das kann ja sein das wenn man ein Euro Konto auf den Phils hat, man mehr Geld von der Rente hat als wenn man es wie ich direkt auf ein Peso Konto überweisen läßt.

    Genau das möchte ich bewiesen haben.


    Es kann aber auch anders herum sein, weil letztendlich der Wechselkurs entscheidet und den hat das Peso Konto genauso wie der Money Changer, der will ja auch Geld verdienen.


    Ok, wenn Du soviel Geld auf dem Euro Konto hast das Du ggf. mehrere Monate warten kannst bis der Peso wieder hoch geht und Du gut Umtauschen kannst würde das vielleicht, vielleicht Sinn machen.

    Aber ich denke für den Durchnittsrentner der jeden Monat auf seine Rente wartet dürfte das nicht zutreffen, damit meine ich nicht mich.


    Ich überlege ob ich eine der beiden anderen Varianten in Anspruch nehme:


    1.) Die Rente auf das DKB Konto überweisen lasse und dann ggf. vom DKB Konto direkt oder mit Transferwise (nicht mit WU) selbst auf mein Euro- oder Peso Konto überweise.

    2.) Ein Euro Konto auf den Phils einrichte und wie einige andere auch die Rente direkt dahin überweisen lasse.


    Wenn da kein großer Unterschied besteht, was ich denke, dann lasse ich alles so wie es ist und habe keine Arbeit mit Geld umbuchen, etc.


    Falls man mit dem Euro Konto auf den Phils auch nur einen Peso per Euro Rente mehr erhält beim Umtausch, würde es sich schon lohnen, das kann ja dann je nach Höhe der Rente 1000 oder vielleicht sogar 2000 Peso mehr ausmachen und das ist viel Geld. Und dafür würde es sich schon lohnen die Arbeit mit dem Umbuchen und Geld Tauschen...

  • Es kann aber auch anders herum sein, weil letztendlich der Wechselkurs entscheidet und den hat das Peso Konto genauso wie der Money Changer, der will ja auch Geld verdienen.

    Rischtisch aber auch die Money changer haben unterschiedliche Kurse welche aber meist besser sind als die Kurse der Banken.


    Du musst dir einmal die Arbeit machen und alle Money Changer in deiner Umgebung abklappern um festzustellen wer dir den besten Kurs anbietet, ich habe in einer kleinen Mall zum vergleich 3 Changer verglichen und der letzte in der Reihe hatte den besseren Kurs.


    In AC bin ich mit meinem Schwager immer zu einem ganz bestimmten gefahren und war immer sehr zufrieden mit dem Kurs der Teilweise noch 1 bis 2 Pesos über dem Wechselkurs den ich im Internet aktuell sehen konnte lag.


    LG Lotsch

  • Du musst dir einmal die Arbeit machen und die Money Changer in deiner Umgebung abklappern um festzustellen wer dir den besten Kurs anbietet, ich habe in einer kleinen Mall zum vergleich 3 Changer verglichen und der letzte in der Reihe hatte den besseren Kurs.

    Ja, um einen Überblick zu erhalten welche Summe man von seiner Rente in Euro zu bekommt sollte man aber außer den Money Changern auch die Banken mit einbeziehen.


    Ja und um einen genauen Vergleich mit der Variante zu bekommen mit Eingang der Rente auf dem Peso Konto, sollte man das dann an dem Tag machen wenn die Rente eingegangen ist und die eingegangene Summe an Peso mit der Summe vergleichen die der beste Money Changer oder Bank an dem gleichen Tag bietet.


    Erst dann kann man sagen es lohnt sich entweder mit dem Peso Konto oder mit dem Euro Konto.


    Ich denke ich werde das am Monatsende, an dem Tag an dem meine Rente meinem Peso Konto gutgeschrieben so machen...

  • naglipat,

    und wenn Du ein Eurokonto bei der BPI hast und sprichst mit dem Manager, gibt er Dir einen Wechselkurs, der meistens noch besser als beim Moneychanger ist. Dann kommt es auch darauf an wo man wohnt, in der Provinz sind die Wechselkurse, auch beim Moneychanger, immer schlechter als im Raum Manila.

    Also die Rentner die ich kenne, koennen alle mal einige Monate warten fuer einen guten Wechselkurs. Fuer den Rentner der jeden Monat dringend auf seine Rente wartet, ist es eh besser zurueck nach Deutschland zu gehen, was macht er wenn mal ein med. Notfall eintrifft und er hat kein Geld, dann gibt er den Loeffel ab, denn ohne Geld keine Behandlung. Ich habe hier schon Rentner erlebt, die sind wegen Kleinigkeiten, jaemmerlich verstorben, da sie kein Geld fuer die Behandlung hatten, oder der Alkohol wichtiger als die Behandlung war.

  • naglipat du kannst es drehen und wenden wie du willst, es gibt keine bessere Lösung. Geld auf Peso Konto gibt immer den schlechtesten Tageskurs plus Wechsel Gebüren,(Erfahrung eines Kollegen der so viel Geld "verloren hat)

    Bei BPI kann man (ich mache das schon 10 Jahre) Euro direkt wechseln und sicher mit besserem Kurs als wie beim M.C.

    Lies bitte den Beitrag von Bern2 gut durch, gerade der zweite Teil wäre sehr wichtig.Wenn man jeden Monat auf die Rente angewiesen ist (warten muss) dann sollte man gar nicht auswandern, mir wäre das viel zu riskant. Wenn man aber Euro auf Vorrat auf dem Konto

    hat dann kann man immer einen guten Kurs abwarten und dann zuschlagen. Mind. ein zweimal im Jahr gibt es Turbulenzen auf dem Finanzmarkt und der Kurs steigt.

    Lotsch Ich sage jetzt nicht das stimmt nicht mit 1 -2 Peso mehr als wie im Internet Wechselkurs, aber dein M.C. muss ein Chinese in einem Hinterhof sein, normal sind M.C. immer 1-2-3 Peso tiefer.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • wenn man in d. einen dauerauftrag macht und seine rente direkt auf ein philippinisches kto. sendet macht es m.m. keinen riesigen unterschied ob es nun euro oder peso ist , für mich ist seit 2003 der günstigste weg das kto. in d. lassen und hier per atm bei der hsbc .

    einige meiner freunde haben allerdings auch lokale konten und sind auch zufrieden .

    jeder setzt seine eigenen prioritäten

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • wenn man in d. einen dauerauftrag macht und seine rente direkt auf ein philippinisches kto. sendet macht es m.m. keinen riesigen unterschied ob es nun euro oder peso ist , für mich ist seit 2003 der günstigste weg das kto. in d. lassen und hier per atm bei der hsbc .

    einige meiner freunde haben allerdings auch lokale konten und sind auch zufrieden .

    jeder setzt seine eigenen prioritäten

    Jedem das Seine was er für richtig hält, aber deine Varriante finde ich die schlechteste.Kannst du uns sagen wie viel pro Zug abgezogen wird ? Diesen Fehler habe ich am Anfang auch gemacht. Auch ich habe ein Bankkonto in der Schweiz und meine Renten gehen da drauf,von Zeit zu Zeit überweise ich dann einen Betrag auf das CH Franken Konto bei BPI und das kommt 1zu1 dort an mit 7 Fr. Überweisungs Gebühr also ein Chicken Shit schon bei 10k.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Es gibt aber leider nicht viele ATM von der HSBC und wenn du erst weit fahren musst lohnt es sich auch nicht.

    ja stimmt und auf cebu island leider nur eine in ayala , bei mir ist auch etwas prinzip dabei wenn ich es vermeiden kann ständig für sevice dieser art draufzuzahlen =)

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • In Cebu ist die HSBC nicht im Ayala sondern auf der anderen Seite (Rosales Avs.?)

    um die Ecke.


    Gruss

    warst du mit dem zollstock und hast gemessen ?

    oder ist dir das so rausgerutscht ? :P

    btw. die leute nennen ayale nicht als nur die terasse oder den ayala complex sondern auch die nähere umgebung

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • Wenn ich hier bei einer Fremdbank mit der BPI Karte Geld abhebe zahle ich gerade mal 15 Peso Gebühren, das ist ok bevor man womöglich mit dem Auto rumfährt..

    Allerdings bekomme ich dann nicht den Maximalbetrag von 20.000 P ausgezahlt sondern nur 10.000.P und muss bei größeren Summen mehrmals ziehen...