Phil. Girokonto mit Netbanking - welche Bank?

  • Frage an die Kontoverwalter hier im Forum.


    Ich moechte auf den Phils ein Konto eroeffnen, habe mich aber noch nicht bei den einzelnen Banken eingelesen sondern stelle meine Frage(n) aus Faulheit erstmal hier da ich Erfahrungen mehr traue als dem Geschreibsel von Banken-Websites.


    Was ich moechte/brauche ist folgendes:


    • ein Girokonto wo ich regelmaessig Geld rauf und wieder runterlade. (z.B. 2000-3000 EUR)
    • kein monatlicher Mindestumsatz.
    • es soll kein Sparkonto sein also ich habe nicht vor dort groessere Mengen an Cash fuer laengere Zeit zu parken - somit ist der Zinssatz fuer mich eher zweitrangig.
    • Kreditkarte mit dabei (kann auch prepaid sein).
    • Netbanking/Onlinebanking ist ein MUSS und eigentlich mein Hauptkriterium - ich habe nicht vor wegen jeder Ueberweisung zur Bank fahren zu muessen.
    • Ueberweisungsgebuehren ins In- und Ausland sollten sich in Grenzen halten.
    • keine horrende Mindesteinlage von z.B. 100k Pesos oder mehr, ich hab schon mehrmals gehoert dass man dieses Geld nur schwer wieder zurueckbekommt.
    • das Konto soll ausschliesslich auf meinen Namen laufen, was mit einem 13a-Visum soweit ich weiss moeglich ist.


    Wie gesagt ich hab mich noch nicht naeher erkundigt und moechte erstmal gerne ein paar Erfahrungswerte mitnehmen.


    Besten Dank fuer eure Expertise!
    :hi

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Banküberweisungen, wie wir sie aus Europa kennen, sind auch im Jahr 2021 auf den Philippinen nicht möglich. Banküberweisungen ins Ausland direkt vom Konto kannst du ohnehin vergessen. Das hängt nicht von der Bank ab, sondern ist ein Fakt, da das philippinische Banksystem so etwas derzeit nicht hergibt.


    Teils sind im Onlinebanking bei Banken zumindest Überweisungen zu Konten bei der gleichen Bank möglich. Teils behelfen sich Leute für Geldzahlungen auch Dienstleistern wie GCash oder Payment-Diensten zum Zahlen von Rechnungen. Damit habe ich aber kaum Erfahrung, dazu können andere Mitglieder sicher noch mehr berichten.


    Deine restlichen Kriterien erfüllen meines Wissens alle großen Banken auf den Philippinen (eigenes Konto, Onlinebanking, Prepaid-Kreditkarte, etc.). Da würde ich BPI oder BDO empfehlen, weil die flächendeckend die beste Versorgung mit Filialen und ATMs haben. Meine persönliche Präferenz dazu ist BPI, da sie meiner Erfahrung nach professioneller und kundenfreundlicher agieren.

  • Banküberweisungen, wie wir sie aus Europa kennen, sind auch im Jahr 2021 auf den Philippinen nicht möglich. Banküberweisungen ins Ausland direkt vom Konto kannst du ohnehin vergessen. Das hängt nicht von der Bank ab, sondern ist ein Fakt, da das philippinische Banksystem so etwas derzeit nicht hergibt.

    Das hab ich mir schon gedacht, leider.

    Ist aber halb so schlimm wenn ich das Geld per Creditcard im Ausland (oder auch Inland) ausgeben kann.

    Und z.B. ein PayPal-Konto oder dgl. ist ja schnell mit einer CC verlinkt...


    Wie gesagt ist mir wichtig dass ich Netbanking habe!!

    Meine Frau hat ein oder zwei Konten bei der Chinabank und die muss wegen jedem Muckenschiss dort hinfahren - das kommt fuer mich absolut nicht in Frage, nicht in 2021 wie du sagst.


    Da würde ich BPI oder BDO empfehlen, weil die flächendeckend die beste Versorgung mit Filialen und ATMs haben.

    Habe ich ebenfalls als allererstes auf dem Radar, moechte aber gerne ein paar Kundenberichte von Expats abwarten.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Wir haben seit beinahe 10 Jahren ein BPI checking account. Bisher keine

    Probleme wir sind eigentlich sehr zufrieden. Online banking ist okay

    Überweisung zu anderen BPI Konten geht einfach (kostet 10 P). Man bekommt

    einen OTP aufs registrierte Handy. Auf Fremdbanken habe ich noch nicht

    überwiesen.


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Ich wollte erst ein Eurokonto bei der BDO eroeffnen, das geht bei denen garnicht, erst haette ich ein Pesokonto eroeffnen muessen und danach ein Eurokonto was aber erst genehmigt werden muss. Bei der BPI hatte ich dann das Eurokonto in ca. 30 Minuten, musste bloss 500 Euro zur Eroeffnung einzahlen. Das ist aber bei der BDO und Metrobank auch so.

  • Es ist möglich mit Wise Geld auf jedes Girokonto auf den PH zu überweisen, ihr müsst hierzu nur ein Multiwährungskonto anlegen und den eingezahlten PHP Betrag in EUR konvertieren, da eine Auszahlung in PHP nicht möglich ist.


    Falls das Empfängerkonto in PHP läuft konvertiert Wise die EUR automatisch wieder um.


    Einzahlungen auf das WISE Konto wenn man auf den PH ist, von den PH aus ist nur mit einer Kreditkarte möglich und diese muss international freigeschaltet sein.

  • Ich habe ein Konto bei der BDO, mit Online / App-Banking. Ist OK wenn man von der Sparkasse der 2010er Jahre kommt – aber die Fintechs haben da das Rad sehr viel weiter gedreht, das fühlt sich wie ein Schritt zurück an. Bin aber froh dass es geht.


    Ich nehme BDOPay, GCash für lokale Zahlungen auf andere Konten. Internationale Zahlungen gehen nicht, da hol ich mir die Kohle per BDO-Debit-Karte auf mein Wise-Konto und verteile es von dort weiter. Genauso "von aussen", das geht nach Wise (denn das hat IBAN, bzw. alle Sachen die man für verschiedene Währungen so braucht) und schicke es weiter nach BDO. Gebühren etc. sind bei mir "Cost of Living", das hat man nur bedingt in der Hand.


    Hab das BDO-Konto mit 9(a) und Touri-Status bekommen, aber das war eine Ausnahme und ging nur, weil meine Frau schon seit Jahrzehnten ein BDO-Konto hat.

  • InstaPay und PesoNet machen mittlerweile bankuebergreifende Ueberweisung moeglich. Derzeit meisst noch zum Nulltarif, zukuenftig soll eine bankuebergreifende Ueberweisung PhP 25.00 kosten. Je Ueberweisung max. PhP 50k


    Nicht alle Banken ermoeglichen die Begleichung von Utility Rechungen (z.b. Meralco, PLDT) online. Bei manchen Banken geht das nur mit Vorregistirierung.

    Kenne keine Bank, mit der man Auslandsueberweisungen Online machen kann.


    Habe erst vor kurzem ein ING Konto eroeffnet (Phil. Fuehrerschein reicht). Eigentlich nur zum kurzfristigen Parken von Guthaben, Promo war 4%, danach 2.5% Zins ohne Mindesteinlage. Kommt mit Debit Karte und kostenloser Abhebung bei allen ATM's im Inland. Auslandsueberweisung nicht moeglich. Reine Online Bank. Klappt supergut und bisher keine Gebuehrne bezahlt. Kontoeroeffnung kostet nichts, nur etwas Zeit

    "Eine Expertise ist eine objektive Niederschrift einer subjektiven Meinung"

    "Fakten sind keine Wahrheiten" - Werner Herzog

  • Vielen Dank fuer die bisherigen Berichte! :thumb



    carldld & foobamsen : was war bzw. ist denn bei der BDO respektive BPI die Mindesteinlage fuer ein PHP-Konto und wie hoch sind die Kontofuehrungsgebuehren?


    Ist OK wenn man von der Sparkasse der 2010er Jahre kommt

    Solange ich meine TAN-Codes nicht auf Papier bekomme wie in den 90ern ist alles okay... :D


    Ich wollte erst ein Eurokonto bei der BDO eroeffnen, das geht bei denen garnicht, erst haette ich ein Pesokonto eroeffnen muessen und danach ein Eurokonto was aber erst genehmigt werden muss.

    EUR-Konto ist fuer mich eher weniger interessant, so eines habe ich bereits in Hong Kong.


    Hab das BDO-Konto mit 9(a) und Touri-Status bekommen, aber das war eine Ausnahme und ging nur, weil meine Frau schon seit Jahrzehnten ein BDO-Konto hat.

    So aehnlich wurde mir das vor mehreren Jahren auch mal erklaert.

    Wenn ich damals verheiratet gewesen waere haetten sie eine Ausnahme machen koennen, war ich aber nicht.


    Es ist möglich mit Wise Geld auf jedes Girokonto auf den PH zu überweisen, ihr müsst hierzu nur ein Multiwährungskonto anlegen

    Die Betraege kommen per normaler Ueberweisung von einem HSBC-Bankkonto in .hk - ist zwar nicht die billigste Loesung, aber es funktioniert problemlos.

    Das hat auch den Hintergrund dass ich mir auf den Phils. ein "virtuelles Gehaltskonto" anlegen moechte auf das ich mich von meiner eigenen Fa. aus quasi selbst bezahle.


    Auf Fremdbanken habe ich noch nicht

    überwiesen.

    Das waere auch interessant ob das z.B. von BDO nach BPI oder umgekehrt einfach bzw. guenstig und auch schnell funktioniert.

    Meine Frau hat ein BDO-Konto, von daher wuerde ich in Anbetracht der bisherigen Meldungen von euch vielleicht eher Richtung BDO tendieren...

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Wie alle Banken in den Philippinen, kann man(n) Currency Transfers von foreign currency auf PHP etc. bei BDO nur schriftlich machen, d.h. es muss Jemand zur Bank gehen und den Wisch dort abgeben,


    Foreign transactions USD auf USD oder EUR sind online möglich aber die Gebühren sind flat und hoch!


    Hier ein Beispiel:


    Quote

    Type of Remittance - Foreign


    Total Service Charge - 35.00


    Transaction Type - Immediate

    Diese flat fee is immer die Gleiche egal of 40 EUR oder 40,000


    BDO ist bei Geschaeftskonten sehr pingelig mit "Proof of Remittance", d.h. man muss die Rechnungen vorlegen bei in- und outbound transfers, speziell bei den ersten Transfers oder wenn es ein Betrag ueber USD 1,000 ist.


    Aber sie haben das beste internationale Banknetz.


    Wir benutzen BDO in der Firma, private allerdings seit Jahrzehnten Metrobank.


    Wie bei allen Banken, sollte man sich gut stellen mit dem/der Branch Manager/in. Das hilft sehr viel!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • BDO ist bei Geschaeftskonten sehr pingelig mit "Proof of Remittance", d.h. man muss die Rechnungen vorlegen bei in- und outbound transfers, speziell bei den ersten Transfers oder wenn es ein Betrag ueber USD 1,000 ist.

    Nein nein, bitte nicht falsch verstehen, ich habe nicht vor das Konto als Geschaeftskonto zu benutzen sondern als rein privates Girokonto!

    Die Eingaenge werden also nicht an Rechnungen gebunden sein und ob diese von einer Privatperson oder einer Firma kommen ist erfahrungsgemaess egal.


    Wenn ich z.B. EUR 1000 von HK oder DE oder sonst woher auf das Konto meiner Frau ueberweise dann kommen dort (automatisch umgerechnet) z.B. 60k PHP an.

    Was da an Gebuehr bei der lokalen Bank bisher angefallen ist muesste ich nachschauen.


    Wir benutzen BDO in der Firma, private allerdings seit Jahrzehnten Metrobank.

    Was sind denn bei der Metrobank die Vorteile im Vergleich zu z.B. BDO oder BPI?

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Nein nein, bitte nicht falsch verstehen, ich habe nicht vor das Konto als Geschaeftskonto zu benutzen sondern als rein privates Girokonto!

    Die Eingaenge werden also nicht an Rechnungen gebunden sein und ob diese von einer Privatperson oder einer Firma kommen ist erfahrungsgemaess egal.


    Wenn ich z.B. EUR 1000 von HK oder DE oder sonst woher auf das Konto meiner Frau ueberweise dann kommen dort (automatisch umgerechnet) z.B. 60k PHP an.

    Das ist eigentlich bei allen Konten und Banken das Gleiche: Man muss belegen woher und wieso man Geld bekommt. Musste sogar meinen Gehaltszettel einmal vorlegen.


    Allerdings bei privaten Überweisungen von meinen Konten Uebersee muss ich nix vorlegen denn da müsste ja - nach dem KYC Prinzip - die Empfänger Bank den KYC machen, die für mich das Geld von XYZ empfangen hat.


    Was sind denn bei der Metrobank die Vorteile im Vergleich zu z.B. BDO oder BPI?

    Kann ich nicht sagen denn: Ueber 35 Jahre bei Metro Bank. Ich hatte mal vor 30 Jahren ein BPI Konto, das hab ich aber verfallen lassen!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Man muss belegen woher und wieso man Geld bekommt. Musste sogar meinen Gehaltszettel einmal vorlegen.

    Sehr interessant, diese Erfahrung hab ich bisher nicht gemacht.


    Abgesehen vom BDO-Konto meiner Frau wo in den letzten 10 Jahren tausende von EUR eingelangt sind hab ich auch schon desoefteren an "wildfremde" Leute auf den Phils Geld ueberwiesen (allerdings nie groesser als USD 1k!) - also vom Firmenkonto in HK zu deren BPI oder BDO oder wasauchimmer.

    Ist bisher immer ohne Nachfragen angekommen.


    Aber sei es drum, ich denke wenn ich im Zweifelsfall denen bei der Bank erklaere dass ich von meiner Firma auf mein Privatkonto Geld ueberweisen moechte dann werden die wohl keine grossen Einwaende haben.

    Ist ja nix Illegales also ich hab ja keinen Grund zu luegen....


    Was KYC betrifft habe ich da eher die leise Vermutung dass vielen Banken egal ist woher das Geld kommt, solange es ins Land kommt und solange es keine exorbitanten Summen sind - aber das mutmasse ich nur. :rolleyes:

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Bei der Metro Bank wollten sie bei der Eroeffnung eines Euro Konto eine Bestaetigung der Rentenstelle, ueber meine monatliche Rente, bei der BPI nicht.

  • Was KYC betrifft habe ich da eher die leise Vermutung dass vielen Banken egal ist woher das Geld kommt, solange es ins Land kommt und solange es keine exorbitanten Summen sind - aber das mutmasse ich nur. :rolleyes:

    Uns passiert: Kunde zahlte in CASH einen großen USD Betrag aufs BDO account. Ist ja nix Schlimmes dachten wir und siehe da.......Geld wurde festgehalten da gegen irgend ein AMLA Regulation verstoßen wurde und es mussten duzende von Dokumenten vorgelegt werden bis das Geld im Konto freigegeben wurde!


    Ich glaube, dass das fast 2 oder 3 Wochen gedauert hat bis es frei war!


    Das Bankensystem ist halt noch sehr veraltet und cash haben die meisten irgendwo gebunkert!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Uns passiert: Kunde zahlte in CASH einen großen USD Betrag aufs BDO account. Ist ja nix Schlimmes dachten wir und siehe da.......Geld wurde festgehalten da gegen irgend ein AMLA Regulation verstoßen wurde und es mussten duzende von Dokumenten vorgelegt werden bis das Geld im Konto freigegeben wurde!

    Ja okay das kann ich verstehen!

    Wenn's um eine groessere Summe geht.


    Ich habe nicht vor solche Transaktionen vorzunehmen, wie gesagt 2000-3000 EUR oder so.... Maybe alle 1-2-3 Monate...



    Aber zurueck zum Thema:

    ich moechte lediglich ein privates Giro-Konto eroeffnen bei einer Bank die moeglichst den Anforderungen siehe Post #1 entspricht.

    Keine Geldwaesche, und auch nicht zig-tausend EUR pro Transaktion.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Aber zurueck zum Thema:

    ich moechte lediglich ein privates Giro-Konto eroeffnen bei einer Bank die moeglichst den Anforderungen siehe Post #1 entspricht.

    Keine Geldwaesche, und auch nicht zig-tausend EUR pro Transaktion.

    Einfach mal mit den Branch Managern ein Gespraech fuehren!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • was war bzw. ist denn bei der BDO respektive BPI die Mindesteinlage fuer ein PHP-Konto und wie hoch sind die Kontofuehrungsgebuehren?

    Mindesteinlage 10kPHP, muss aber nur "im Mittel" maintained werden.


    Solange ich meine TAN-Codes nicht auf Papier bekomme wie in den 90ern ist alles okay... :D

    Man muss es initial am ATM freischalten, danach geht alles per App / Web.


    Die Betraege kommen per normaler Ueberweisung von einem HSBC-Bankkonto in .hk - ist zwar nicht die billigste Loesung, aber es funktioniert problemlos.

    Das hat auch den Hintergrund dass ich mir auf den Phils. ein "virtuelles Gehaltskonto" anlegen moechte auf das ich mich von meiner eigenen Fa. aus quasi selbst bezahle.

    Wir beiden haben einen ähnlichen Anwendungsfall wie es scheint. Mein Konto ist nicht bei der HSBC (wird es auch nie sein, wenn ich es vermeiden kann) und die Firma nicht in HK, aber es funktioniert ähnlich. Geht halt durch Wise.


    Geschäftspartner bekommt nennenswerte SGD- und EUR-Überweisungen auf sein BPI-Konto ohne Probleme.

  • Ich online banke mit BPI, meine Frau mit BDO. Ich habe drei Konten, Saving, Checking, Euro. Alle kann ich sehen, aber das Eurokonto erlaubt keine online Transaktionen. Zwischen Checking und Saving kann ich unbegrenzt hin und her ueberweisen. Ich kann von beiden Konten taeglich je PHP 50.000,00 auf andere Konten, sowohl BPI als auch andere philippinische Banken ueberweisen. Also bis zu PHP 100,000.00 zusammen. Fuer online shopping habe ich zwei BPI Debit Cards, die mit den zwei Konten kamen. Limit hier ist PHP 50.000,00 pro Tag, auch wenn die Maske hoehere Einstellungen erlaubt. Die hoeheren Einstellungen funktionieren aber nicht. Darum habe ich auch eine BPI Kreditkarte mit deutlich hoeherem Limit.