Patrick1984/SchengenVisum. f. österreich

  • Am Freitag gibt es einen Termnin (zwischen 9 - 11) , denn der ist frei für Besucher auch philippinischer Herkunft.
    Wenn Du Sie begleitest, kannst Du jeden Tag die Botschaft - dazu betreten!


    Du hast es immer noch nicht verstanden. Lies dir doch bitte mal die Merkblätter der Botschaft in Ruhe durch. Am Freitag kann persönlich ein (späterer) Abgabetermin vereinbart werden. Der Antrag wird nicht entgegen genommen.

  • Aus Artikel 17 des VisaCodexes kann ich nicht ersehen, dass die Beschränkung auf Visa/Mastercard rechtswidrig ist.
    In der Praxis sehe ich auch keinen Widerspruch:


    Entweder erfolgt eine Visumsvergabe auf grund einer Einladung eines Deutschen (oder Ausländers), dann hat dieser in aller Regel solch ein Karte.
    Oder wenn es ein alleinreisender pinay/pinoy ist, dann hat der in der Regel genug Vermögen um sich solch eine Karte leisten zu können.


    Es mag müssig sein zu diskutieren, dass im Prinzip die anderen 98% philipp. Nichtbesitzer einer Master/VisaCard keinen Termin bekommen, aber in der Regel würden sie auch wegen Vermögenslosigkeit kein Visum bekommen. Wenn es jemand trotzdem probieren will, kann er sich ja kostenlos einen Termin bei der Botschaft geben lassen.


    Ich halte diese Visakartenregelung in einem Land, dass mindestens 40 Jahre hinter dem Standard unseres Bankensystems zurück ist (keine Überweisungen von Kto zu Kto möglich, keine DA, keine Einzugsermächtigungen etc) für nicht praxisgerecht. Selbstverständlich müssen die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt werden.


    Da ich aber derzeit keine Lust habe, mich in die "österreichischen" Gefilde zu begeben, halte ich mich raus . Das sollte ein anderer "Molchzar" tun.


    Noch was: Den Antrag stellt die Pinay auf den Philippinen. Natürlich könnte man ihr die Nummer der KK (ggf. auch PIN) mitteilen, damit sie die Zahlung bewerkstelligt - nur ist das geboten/sinnvoll ?


    Natürlich könnte theoretisch der TS die Gespräche mit dem CC führen - aber : rechtlich gesehen hat der Einlader mit dem CC absolut nichts zu tun. Genau genommen müssten die dich ignorieren.


    Natürlich kann man der AS seine KK Details geben - man kann es aber aus guten Gründen auch lassen . Ich würde prinzipiell niemanden die PIN - Nummer meiner KK geben (noch nicht einmal meiner Ehefrau ).

    Edited 3 times, last by Molchzar ().

  • Ich halte diese Visakartenregelung in einem Land, dass mindestens 40 Jahre hinter dem Standard unseres Bankensystems zurück ist (keine Überweisungen von Kto zu Kto möglich, keine DA, keine Einzugsermächtigungen etc) für nicht praxisgerecht. Es muss den örtlichen Gegebenheiten Rechnung getragen werden.
    (noch nicht einmal einer Ehefrau !)
    Da ich aber derzeit keine Lust habe, mich in die "österreichischen" Gefilde zu begeben, dass sollen dann auch mal andere tun.


    Noch was: Den Antrag stellt die Pinay auf den Philippinen. Natürlich kann man ihr die Nummer der KK (ggf. auch PIN) mitteilen, damit sie die Zahlung bewerkstelligt. Mit anderen Worten: du bist rechtlich raus - das CC hat mit dir (dem Einlader) überhaupt nichts zu schaffen. Genau genommen müssten die dich ignorieren. Natürlich kann man der AS seine KK Details geben. Ich würde aber prinzipiell niemandem die PIN - Nummer meiner KK geben (noch nicht einmal meiner Ehefrau ).


    Molchzar


    Ich weiss nicht ob es Deine Arroganz oder Deine Ignoranz ist - aber irgendetwas ist bei Dir "-(r)anzig".


    Ziehst Du jetzt wieder einmal auf was Neues ab? Diesmal das Bankensystem, dass Dir nicht passt?


    Weisst Du, dass fast jede/r Callcenteragent/in ein Kreditkarte hat? Wer einen vernuenftigen Job hier hat, der hat auch eine Kreditkarte, natuerlich nicht die Tussi vom Land oder die Taenzerin in der Bar oder die Maid.


    Ich will mich nicht uebers Bankensystem auslassen denn das passt nicht hier her aber die Idee mit der Kreditkarte koennte eigenlich ganz gut passen denn so haelt man schon mal "nachtfaltige Gestalten" raus.

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ach Du meine Guete, jetzt muss ich schon dino zustimmen. Kreditarte ist eigentlich kein Ding. Vielleicht nicht bei jedem
    die Platinum Karte mit sechsstelligem Limit, aber es gibt ja auch Visa und Masterdebitkarten, deren Verfuegbarkeit an
    den Kontostand des gelinkten Bankkontos gekoppelt ist. Und die kriegt man wirklich hinterhergeschmissen.


  • Wer einen vernuenftigen Job hier hat, der hat auch eine Kreditkarte, natuerlich nicht die Tussi vom Land oder die Taenzerin in der Bar oder die Maid.

    wenn du dich da mal nicht etwas täuscht. ich pers. kenne mindestens ein halbes dutzend mädels, die eine creditcard haben. manche sogar 2.


    aber ansonsten hast du nicht ganz unrecht.

    >>> Mit jedem Tag meines Lebens, erhöht sich zwangsläufig die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können <<<

  • Lieber Dino,


    ich glaube wir leben in unterschiedlichen Ländern. Ich lebe seit 39 Monaten auf den Philippinen und wo lebst du derzeit ?

  • Lieber Dino,


    ich glaube wir leben in unterschiedlichen Ländern. Ich lebe seit 39 Monaten auf den Philippinen und wo lebst du derzeit ?


    Auf'n Mond und ich flirte mit der Venus gerade!

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Lieber Dino,


    ich befinde mich ja gerade auf fremdem Terrain, denn mit der österreichischen Antragstellung hatte ich mich bislang nicht befasst.


    Wir diskutieren ja hier seit mindestens einem Jahr dieses unsägliche CC-Verfahren bei der DBM. Das CC der DBM läßt sich anrufen und bucht dann die Gesprächsgebühren ab. Das CC kann über diverse Handy-Anbieter und auch über Festnetz - Anbieter angerufen werden. Auch wenn die Praxis rechtswidrig ist - d.h. gegen den geltenden Visakodex verstößt , sö benutzt das CC doch aber immerhin Kanäle, die auf den Philippinen weit verbreitet sind. Fast jeder erwachsene Filipino besitzt ein Cellphone !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mit anderen Worten: Pinays/Pinoys haben objektiv die Möglichkeit, das deutsche CC zu erreichen .


    Wieviele Pinoys/Pinays besitzen aber "international verwendbare" Visacards/Mastercards, können also die 13 € Bearbeitungsgebühr übertragen ? Ich behaupte "gefühlte" 2 - 3 % können dies hinbekommen - aber "Kapazitäten" wie du, werden bestimmt in der Lage sein, meine "Gefühlslage" als nichtzutreffend zu brandmarken.

    Edited once, last by Molchzar ().

  • Molchzar - Dino... bleibt doch beim Thema - deshalb muss man sich doch nicht gleich "schlagen". Hebt eure Kräfte für die Schuldigen auf - und nicht gegeneinander :mauer


    Ich persönlich halte es auch für eine Unverschämtheit eine Kreditkarte (inkl. Konto mit Geld) als einziges Zahlungsmittel anzuerkennen. Meine Freundin hat weder das Eine noch das Andere. Und wie jemand vorher richtig angemerkt hat, ist der Antragsteller eine Filipina - und der Österreicher (oder Deutsche) ist nicht "erlaubter" Ansprechpartner bei der Botschaft. So war es zumindest bei mir - bei der DBM. Die interessieren sich nicht für mich - obwohl ich der Einlader war.


    Aber so ist es halt. Dann bekämpft doch lieber gemeinsam die Politik X( . 1000 E-Mails an das Außenministerium in Österreich wäre mal ein guter Anfang - täte dem Deutschen allerdings auch mal gut.


    Gruß
    Tom

  • Den Antrag stellt die Pinay auf den Philippinen. Natürlich könnte man ihr die Nummer der KK (ggf. auch PIN) mitteilen, damit sie die Zahlung bewerkstelligt - nur ist das geboten/sinnvoll ?



    Wo steht denn, dass eine PIN abgefragt wird? habe ich nirgendwo gelesen.


    Eine Bezahlung mit Kreditkarte erfolgt doch in der Regel ohne PIN..


    Die PIN der KK wird doch meist nur beim Geldautomat benötigt.



    hge

  • ... kurz zur Aufklärung - die DBM ist eben nicht die österreichische. Und genau aus diesem Grund gibt es auch zwei unterschiedliche Verfahren. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass du auch als Einlader bzw. Ehemann den Termin ausmachen kannst.



    Ich persönlich halte es auch für eine Unverschämtheit eine Kreditkarte (inkl. Konto mit Geld) als einziges Zahlungsmittel anzuerkennen. Meine Freundin hat weder das Eine noch das Andere. Und wie jemand vorher richtig angemerkt hat, ist der Antragsteller eine Filipina - und der Österreicher (oder Deutsche) ist nicht "erlaubter" Ansprechpartner bei der Botschaft. So war es zumindest bei mir - bei der DBM. Die interessieren sich nicht für mich - obwohl ich der Einlader war.

    Beim österreichischen System geht's nicht um die Antragstellung sondern
    um die Terminvereinbarung. Bevor du überhaupt zu einem Kontakt
    weitergeleitet wirst, musst du die CC-Nummer und den 3-stelligen Code
    auf der Rückseite in dein Handy tippen. Erst dann wirst du mit einem
    Agenten verbunden. Dieser fragt nach Namen, Passnummer, Geburtstag des
    in weiterer Folge Antragstellenden und um welches Visum es sich handelt.
    Dann erfolgt die Terminvergabe. Ist ein Prozedere von 3-5 Minuten. Hier wird also nicht der gesamte Antrag usw. durchgekaut um Minuten zu machen...


    Patrik wird wohl ein Familienmitglied oder Freund haben mit dessen Kreditkarte er den Anruf tätigen kann. Das ganze funktionierte bei mir übrigens problemlos aus den Philippinen und auch in Österreich.



    lg
    Charles76

  • Molchzar:


    wenn Du die Österreichische Seites des Ministeriums gelesen hast, so antworte bitte mit: Ja


    Falls nicht, halte Dich einfach insoweit aus der Diskussion raus, als Du bereit bist zuzugeben entweder den Text nicht ganz verstanden zu haben - oder nicht ganz gelesen zu haben


    Ich sagte: Freitags ja.


    Du kannst gerne das Gegenteil behaupten aber Gärtner wissen wahrscheinlich mehr.
    Oder Schguster bleib bei Deinen Leisten


    fg
    Ha1

    Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

  • einen schönen abend an alle hier :cheers


    Danke für Eure infos und dass ihr mir immer so toll zur seite steht,
    dann will ich euch mal auf den laufenden halten, habe mir diese Woche eine Mastercard bestellt so dann is diess thema erledigt :thumb
    WIr konnten ns eine Karte von einer bekannten für das nötige telefonat ausleihen, obwohl ich es überhaupt nicht toll finde vor allem da es ja ned meine Karte ist aber so konnten wir nun einen Termin bei der Botschaft bekommen, nächste Woche gehts dann los, wünscht uns Glück und hoff ma mal dass wir unser Weihnachtsgeschenk bekommen :rolleyes:
    Also recht Herzlichen dank an alle hier und ich wünsche euch eine wunderschöne Nacht wenn ihr in Europa seit, oder einen schönen Guten Morgen falls ihr auf den Phillipinen seit!


    Bis denne meine :friends
    mfg Euer Patzi
    ps wir ham no immer keinen schnee ;)

  • Halte uns bitte auf dem Laufenden und vergiss bitte die Beschwerde nicht bei der Botschaft. Es wir höchste Zeit, diese merkwürdige Verfahren mal an den Pranger zu stellen.


    Wenn du "Formulierungsschwierigkeiten" hast, helfe ich dir gern - schicke mir einfache eine PN.

  • habe mir diese Woche eine Mastercard bestellt so dann is diess thema erledigt :thumb


    Zahlungen unter Herausgabe von Kreditkartennummern sind IMHO ein Anachronismus, der zu Missbrauch förmlich einlädt. Habe in den letzten 2 Jahren 2 Missbräuche meiner KK erlebt, und dabei benutzte ich die nur äußerst sparsam. Alles kein Drama wegen der Versicherung, ich habe keinerlei Verlust erlitten, aber ich habe eigentlich überhaupt keine Lust, mich mit sowas beschäftigen zu müssen.

  • Habe in den letzten 2 Jahren 2 Missbräuche meiner KK erlebt, und dabei benutzte ich die nur äußerst sparsam. Alles kein Drama wegen der Versicherung, ich habe keinerlei Verlust erlitten, aber ich habe eigentlich überhaupt keine Lust, mich mit sowas beschäftigen zu müssen.


    Das kommt ja noch hinzu. Auch mir sind einige Fälle aus der jüngeren Vergangenheit bekannt geworden, wo die KK für "kriminelle " Transaktionen benutzt wurden. Benutzt man seine eigene KK für eigene Transaktionen ist das ja o.k. - aber wie hier vorgeschlagen wurde, irgendeine andere KK zu benutzen; halte ich für nicht geboten.



    Charles76 hat ja hier das Verfahren im Detail geschildert. Es wird nur die KK-Nr. und die dreistellige Nummer auf der Rückseite verlangt - also kann kann jeder KK-Inhaber im Prinzip einen solchen Anruf tätigen. Gibt man aber jetzt jemanden diese Daten heraus, dann sind einem späteren Missbrauch Tür- und Tor geöffnet.


    Ich bleibe dabei, dass österreichische Verfahren ist höchst merkwürdig und man sollte sich gebührend darüber beschweren.

  • Es wird nur die KK-Nr. und die dreistellige Nummer auf der Rückseite verlangt - also kann kann jeder KK-Inhaber im Prinzip einen solchen Anruf tätigen. Gibt man aber jetzt jemanden diese Daten heraus, dann sind einem späteren Missbrauch Tür- und Tor geöffnet.



    Wenn man das so strikt handhaben würde, würde das Online-Shopping zusammenbrechen. Die verlangen bei KK immer diese 3-stellige Sicherheitsnummer.


    Generell sind KK von der Sicherheit anfälliger. Dafür haben sie den Vorteil, dass bei Beschwerde bzw. Missbrauch meist problemlos wieder gutgeschrieben wird.
    Anders als die Banken, die bei einem Missbrauch der EC-Karte erst argwöhnen, man hätte die PIN rausgegeben und meist nichts erstatten.


    hge

  • Begrüsse alle zusammen !
    Hi Guender: ja meine hat dann angerufen und es hat geklappt auch unter der österreichischen nummer.
    Molchzar: Ja ich werde euch auf den laufenden halten so bald ich neues heraus finde, und überlege auch schon mich wegen der abwicklung betreffend terminvergabe zu beschweren.
    Obwohl ich mich wohl erst einmal etwas zurück halten will mal sehen was kommt .
    HelgeK, hge: Ihr könnt mir echt glauben dass ich es wirklich nicht toll fand eine karte von jemand anderen zu benutzen, da man ja nun wirklich nicht wissen kann was die mit der nummer machen, zu mir sagten sie nur sie brauchen eine 16 stellige zahl und dann das datum wie lange die karte gültig sei, ich halte dieses verfahren auch für sehr seltsam, klar ich habe nicht gerade viel erfahrung mit dem thema visum doch ist es doch eine komplizierte sache wie sie das alles machen, naja meld mich bald wieder bis denn werd auch bald pn nachreichen.
    Bis denn :victory :verbeugen :pizza

  • @ Molchzar:
    Wie viel Misstrauen hast du eigentlich deiner Frau gegenüber, dass du nicht einmal ihr den Pin-Code für deine Kreditkarte verraten würdest? Ich vertraue meiner Freundin so sehr, dass ich ihr im letzten Urlaub die Zweitkarte meiner KK überreicht habe, inclusive Pin-Code. Und damit hat sie bisher genau jene Beträge abgehoben, die vorher vereinbart waren. Und hat damit auch das Telefonat mit der Botschaft geführt.


    @ Patrick:
    Jetzt ist es vermutlich zu spät dazu, aber bei der DKB-Bank kannst du rasch und mit wenig Aufwand zu einer Kreditkarte kommen. Vorteil davon: Du musst von deinem DKB-Konto aktiv einen Betrag auf dein Kreditkarten-Konto überweisen, damit du abheben kannst. Daher kann niemand mit deiner Karte mehr abheben, als auf dem (Kreditkarten-)Konto drauf ist (plus 100 Euro Überziehungsrahmen, aber den kannst du IMO auch auf Null stellen lassen). So hast du immer Überblick, was mit diesem Konto passiert. Und man bekommt sogar höhere Zinsen als sonstwo. Hier der Link zur Homepage: DKB-Bank: Kontoeröffnung


    Du hast in einem deiner ersten Posts geschrieben, dass du für den Flug mindestens 1300 Euro kalkulierst. Das ist völlig überzogen. Ich habe bisher 3 Trips auf die Phils gehabt, und bin immer wesentlich günstiger ausgestiegen. 2008 mit Qatar Air um 834 Euro, 2010 mit Aeroflot + Cebu Pacific um 550 Euro, und 2011 mit Air Berlin + Gulf Air um 760 Euro. Derzeit (heute, 27.12.2011) würde ich für einen Flug von Wien über Taipeh nach Manila für Ende Januar bis Ende März nur 804 Euro bezahlen. Mit Qatar derzeit 954 Euro (was ziemlich teuer ist, aber noch immer wesentlich günstiger als deine Variante) (der Anschlussflug Manila-Cebu kostet, rechtzeitig gebucht, fast nichts. Bei mir waren es 9,30 Euro). Wenn es denn dann einmal bei euch so weit sein sollte, kannst du mir gerne eine PN schreiben, falls du günstige Flüge suchst.