Rentenüberweisung durch die Postbank

  • Hallo Philippinenfreunde!
    Weis von euch jemand was eine Überweisung durch die Postbank auf ein Philippinisches Bankkonto kostet.
    Gruß Hans!

    Der Bankraubraub ist die Initiative von Dilittanten.


    Wahre Profis gründen eine Bank.

  • genau wie jede andere bank. mit einem schlechteren wechselkurs ???
    Das zweite würde mich jetzt interessieren , falls das jemand dazuschreibt ?

    Leben wie Rockefeller, warum kaufen wenn mieten so einfach ist.

  • Soweit ich weiss kann man bei der Postbank nur in Euro oder Dollar überweisen.
    Die Bank auf den Philippinen wechselt dann wenn das Geld ankommt.
    Wechselkurs bei BDO scheint besser zu sein als deren Kurs zum Wechseln von Bargeld,
    aber immer noch schlechter als der Inter-Banken Wechselkurs.
    Der BDO Wechselkurs scheint aber nicht direkt vom Inter-Banken Wechselkurs abzuhängen.

  • Hallo,
    Beim direkten Vergleich meiner (ehem.) BFA-Rente, die auf mein HSBC-Konto überwiesen wird - mit der Zusatz-Rente, die noch auf mein deutsches Konto bei der DKB in Berlin überwiesen wird - ist der Wechselkurs bei der DKB um 0,37 Punkte höher!!!
    Die VBL-Rente bei der DKB wird monatlich kostenfrei mit der Visakarte beim Automaten in der HSBC (Ortigas oder Makati) abgehoben. Der maximale Abhebungs-Betrag ist am Abhebungs-Tag jeweils 50,000.- Pesos (bzw. 40k + 10 k).


    Knackpunkt bzw.Problem für mich bei der DKB stellt sich mir immer (bei/vor Ablauf) der Visa-Kreditkarte, die regulär immer nur mit (einfacher Post) zugesandt wird. Der genaue Zeitpunkt dieser Übersendung ist auch nicht ganz klar! Ich bediene mich (auch auf Anraten der DKB selbst) eines kleinen Tricks und beantrage rd. 3 Monate vor Ablauf eine 'Ersatz-Karte', die per DHL- Kurierpost (auf meine Kosten) übersandt wird (das teile ich der DKB mit)!
    Vielleicht ist das ja für den Einen/Anderen ein hilfreicher Tipp. Ich habe sogar mal hier gelesen, dass man auch von den Philippinen aus bei der DKB ein Konto eröffnen kann. Der müsste bei Renten-Überweisungen (wäre m.E. auch mit der deutschen Rentenversicherung möglich)- lediglich eine Vollmacht zum erhalt der Rente gegeben werden.
    Wol23

  • Hallo Philippinenfreunde!
    Weis von euch jemand was eine Überweisung durch die Postbank auf ein Philippinisches Bankkonto kostet.
    Gruß Hans!

    Hallo, kleiner Hinweis, also ich mache es wie folgt: Überweisung von meinem Postbank Konto nach TransferWise (kostenfrei, da in D), und die überweisen auf mein BDO Konto. Dauer 1 Tag, höchstens 2 Tage Transferwise hat den besten Wechselkurs und Gebühren kannst du dir auf der Startseite von denen berechnen lassen. Bei 500€ sind es ca. 4,90€, aber ich weis deine Beträge nicht.

  • Ich bekomme ja erst in 2 Jahren Rente, ich werde zu der Zeit wahrscheinlich nicht mehr auf den Phil. sein, trotzdem mal eine Frage. Kann man sich nicht die Rente in Euro direkt auf ein phil. Eurokonto überweisen lassen, die Rente kann man dann auf dem Eurokonto lassen und bei einem guten Wechselkurs abheben und beim Moneychanger umtauschen. So in der Art habe ich mir das immer vorgestellt, oder ist es so nicht machbar.

  • Ich bekomme ja erst in 2 Jahren Rente, ich werde zu der Zeit wahrscheinlich nicht mehr auf den Phil. sein, trotzdem mal eine Frage. Kann man sich nicht die Rente in Euro direkt auf ein phil. Eurokonto überweisen lassen, die Rente kann man dann auf dem Eurokonto lassen und bei einem guten Wechselkurs abheben und beim Moneychanger umtauschen. So in der Art habe ich mir das immer vorgestellt, oder ist es so nicht machbar.

    Ich denke schon, das es geht. Die BFA verschickt die Rente in aller Herren Länder, und die schicken sie in Euro. Da kümmert sich die BFA nicht drum. Die haben eine Kto-Nr. und BIC (oder IBAN) und senden das ab. Das empfangende Institut weis aber, was für ein Konto es ist und wechselt oder wenn es ein Euro-Konto ist, schreibt gut. Du kannst doch auch selber ins Ausland auf eine andere Währung überweisen, das geht automatisch. Ok, es gibt Länder mit Restriktionen, aber das ist ein anderes Thema.


    Ich selber habe vor 20 Jahren von meinem deutschen Konto nach Venezuela überwiesen und hatte hier automatisch Bolivares.

  • in Euro direkt auf ein phil. Eurokonto überweisen lassen, die Rente kann man dann auf dem Eurokonto lassen und bei einem guten Wechselkurs abheben und beim Moneychanger umtauschen


    Ein Euro- bzw. Fremdwährungskonto heißt nicht, dass die führende Bank die Knete auch in Devisen lagert.



    McTan

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Ein Euro- bzw. Fremdwährungskonto heißt nicht, dass die führende Bank die Knete auch in Devisen lagert.


    Was heisst denn "die Knete in Devisen lagert" :mauer
    Wenn der Empfänger ein Euro-Konto hat und Euro überwiesen werden, so wird der Betrag dem Euro-Konto gutgeschrieben. Will man dann Euro beziehen so muss man das evtl. 2-3 Tage vorher anmelden und erhält dann Euro-Noten, die man beim Money-Changer wechseln kann.


    So funktioniert das wenigstens bei der BPI (Bank of the Philippine Islands). Wird bei anderen philippinischen Banken, die Fremdwährungskonti anbieten, nicht viel anders sein.


    Uebrigens BIC oder IBAN gibt es auf den Philippinen meines Wissens (noch) nicht. Um einen Geldtransfer zu machen, benötigt man:


    - SWIFT Code (1)
    - Name des Empfängers
    - Konto-Nummer des Empfängers
    - Bezeichnung der Filiale die das Konto führt


    (1) Filialen haben auf den Philippinen in den meisten Fällen keinen eigenen SWIFT-Code, dann nimmt man den SWIFT-Code des Hauptsitzes.


    SWIFT-Transaktionen dauern in der Regel 2-4 Werktage.


    Gruss
    Peter

  • Hallo zusammen,


    mit der Frage der Rentenüberweisung durch die Postbank habe ich mich vor 6 Jahren auch beschäftigt. Problem war damals - ob es heute noch so ist weiß ich nicht denn ich habe nicht mehr nachgefragt weil ich mit der von mir gefundenen Lösung zufrieden war und bin -, dass die Postbank Auslandsüberweisungen nur in Euro oder US-Dollar nicht aber in philippinischen Peso (PHP) durchführt.


    Ich habe bei der BDO ein Peso-Konto auf das ich aber über die Postbank nicht überweisen konnte. Außerdem hatte ich noch ein Dollarkonto bei der BDO, das ich aber mittlerweile aufgegeben habe. Grund: ich hatte bei den Dollarüberweisungen durch die Postbank jeweils zweimal den Währungsumtauschverlust zu tragen (von Euro zu Dollar bei der Postbank und von Dollar zu Peso bei der BDO).


    Zumindest damals berechnete die Postbank für Auslandsüberweisungen jeweils 12,00 Euro.


    Für eine kurze Zeit behalf ich mir deshalb mit WesternUnion.


    Dann wurde ich auf die Vorgängerin der CBN Germany in Frankfurt aufmerksam gemacht (ich meine das war damals die Express Padala, bin mir aber nicht mehr ganz sicher, ist ja schon eine Weile her). Die CBN Germany in Frankfurt ist irgendwie mit der BDO verbändelt denn es gab am Anfang einmal ein Problem, dass das Geld nicht auf meinem Konto ankam. Die CBN stellte dann von Frankfurt aus fest, dass die BDO das Geld geparkt hatte weil es nicht einem aufgelösten Konto gutgeschrieben werden konnte. Dabei handelte es sich um einen Fehler bei der BDO, denn die Nummer dieses aufgelösten Kontos hatte weder ich noch die CBN angegeben. Lange Rede kurzer Sinn: nachdem ich bei der CBN vormittags telefonisch reklamiert hatte erhielt ich Bescheid, dass das Geld meinem richtigen aktuellen Konto gutgeschrieben sei und ich am selben Tag am Nachmittag nach 16 Uhr über das Geld verfügen könne. Über den Service der CBN konnte man nicht meckern, ich war zufrieden. Seither, in über 5 Jahren gab es nie wieder ein Problem.


    Für die Überweisung der Postbank an die CBN fallen keine Kosten an, weil es sich um eine Inlandsüberweisung handelt. Die CBN berechnet je Transfer 7,50 Euro. Außerdem kommt ein gewisser Umtauschverlust hinzu, der etwas variieren kann, weil die CBN ihren Kurs anscheinend etwas zeitverzögert festlegt (Beispiel: xe-Kurs (Euro/PHP) am 04.12.2017 um 9:40 Ortszeit Philippinen 59,9075; CBN Kurs am Freitag, 01. Dezember 2017 59,25).


    Aus Gründen der Bequemlichkeit habe ich bei der Postbank einen Dauerauftrag für die Überweisung meiner Rente an die CBN eingerichtet und zwar, damit das Geld noch am Tag des Eingang auf meinem Postbankkonto weitertransferiert wird auf den letzten Banktag eines Monats. Warum letzter Banktag eines Monats? Nun, die Rente wird immer am letzten Banktag eines Monats gutgeschrieben. Ist nun aber ein Dauerauftrag für den 1. eines Monats erteilt und dieser 1. Tag eines Monats wäre zum Beispiel ein Samstag, dann ist die Rente zwar schon am Freitag auf dem Konto, der Dauerauftrag wird aber erst am Montag (3. des Folgemonats) ausgeführt das heißt die Rente kommt frühestens am 4. beim Empfängerkonto, vorliegend bei der CBN an. Fazit: bei entsprechender Terminierung des Dauerauftrags lässt sich die Laufzeit im Einzelfall minimieren. Abgesehen davon kann man den Dasuerauftrag bei der Postbank auch von Fall zu Fall bis wenige Tage vor der Ausführung wieder ändern (beim Online-Banking telefonisch). Über mein Geld kann ich dann im Normalfall nach 2, spätestens 3 Tagen verfügen.


    Wissen muss man, dass die CBN unter dem Jahr zwei- oder dreimal für wenige Tage geschlossen ist. Das hatte aber bisher in den wenigsten Fällen Auswirkung auf den Geldtransfer, weil diese Zeiten meistens nicht am Ende eines Monats waren. Nur am Jahresende da ist die CBN vom 21.12. bis zum 6.1. nicht erreichbar und nicht aktiv. Darauf muss man sich einstellen und entsprechende Vorsorge treffen oder aber für dieses eine Mal einen anderen Überweisungsweg wählen. Im Übrigen gibt die CBN jeweils rechtzeitig Auszeiten auf ihrer Seite bekannt, es empfiehlt sich also gegebenenfalls immer mal wieder die Homepage der CBN Germany in Frankfurt aufzurufen. Dort sieht man dann auch immer den jeweils aktuellen CBN-Umrechnungskurs.


    Wünsche eine gute Woche


    Gerd

  • Peter, BIC ist der neue Name, alt ist der SWIFT Code


    Richtig. Ich habe gemeint BIC sei die Bankleitzzahl, die in der Schweiz und in Deutschland verwendet wird.


    Schon wieder was gelernt. :yupi


    Also kann man nach BIC oder SWIFT-Code der Bank suchen.


    Gruss
    Peter

  • mit azimo.com/de/ kann man sein Geld auf die BDO transferieren (in Peso) .
    Günstiger als WU und Überweisung

  • Moin Jungs!


    Ich bin ja mit meinen Planungen bezüglich Phils noch weit weg von gut und böse ;)


    Bei der DKB (da weiß ich es 100%) und bei der Ing Diba sind doch Abhebungen am ATM kostenfrei! (Fremdgebühren durch die Bank des ATM wurden ebenfalls auf Antrag erstattet)


    Warum behaltet ihr bei der DKB nicht das Konto in Kummerland und hebt dann das Geld in Peso auf den Phils am ATM mit der VISA Karte ab?


    Oder ist das alles nicht mehr so einfach?


    In Thailand letztes Jahr ging das alles noch so...

  • Das ist nicht mehr so. DKB erstattet keine ATM Gebühren mehr. So viel ich weiss berechnen alle Banken auf PH ausser HSBC ATM Gebühren. Am billigsten ist es wahrscheinlich wenn man z.B. einen größeren Betrag auf ein PH Konto überweist und dann mit einer PH-ATM Karte abhebt.

  • Hallo Philippinenfreunde!
    Der Zweck meiner Frage war wie bekomme ich problemlos meine Rente auf ein Philippinisches Konto ,da wäre der einfachste Weg eigentlich der Vernünftigste,also von der Postbank auf mein hiesiges Konto.
    Bis Dato hole ich mein Geld mit der Visa-Karte von der DKB am ATM,aber da kommen dann die ATM Gebühren dazu und die belaufen sich bei mir im Jahr auf ca. 10 000 Peso,eindeutig zu viel.
    Der nächste Punkt wäre.Da ich auch schon leicht angegraut bin, 70 Jahre ,und ich meiner Frau und Kind das spätere Leben dann leicht machen will,eben Metro Bank,die ist vor Ort und ein Haus deren Miete auch für meine Frau von der Witwenrente bezahlbar wäre,da ziehen wir zur Zeite ein.
    Wie es Dank euerer Mitarbeit hier, so aussieht werde ich mich mal an die Postbank wenden und um genaue Auskunft bitten.
    Wenn ich die Auskunft habe wrde ich sie hier einstellen.
    Ich Danke euch und viele Grüße Hans!

    Der Bankraubraub ist die Initiative von Dilittanten.


    Wahre Profis gründen eine Bank.

  • Hallo Philippinenfreunde!
    Weis von euch jemand was eine Überweisung durch die Postbank auf ein Philippinisches Bankkonto kostet.

    Bei mir geht es so: bei BPI habe ich neben Peso auch ein CH Franken Konto (kann auch Euro sein)
    Alles Geld was aus der Schweiz überwiesen wird geht auf das CH Fr. Konto und bleibt dort in Schweizer Franken.
    So kann ich wenn der Kurs gut ist in Peso umwechseln und BPI selber gibt mir einen guten Wechselkurs mind. so
    gut wie Moneiy Changer.
    Wenn man Bargeld abheben möchte geht es je nach dem 2-3 Tage.
    Was die Postbank an Überweisungsgebühren verlangt weiss ich nicht, bei mir werden 8.-Fr. abgezogen.
    :hi gogobo

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Danke gogobo das ist was ich wissen wollte, wenn ich doch noch bis zu meiner Rente auf den Phil. bin, werde ich bei der BPI ein Eurokonto eröffnen wo meine Rente drauf kommt. Bei gutem Wechselkurs kann ich dann Euros abholen und wechseln.

  • Die DKB will pro Überweisung in die Ph mind. 12,50€ und die BPI auf dem Eurokonto 5,10€ wenn du Entgeltteilung bei der Überweisung angiebst.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit