• Hey Leute,


    Hab eine Frage. Ich kriege aufgrund meiner Krankheit CBD Öl. Es enthält 5 % Cannabinoid und 0, 2 % thc.


    Wie ist es in den Philippinen? Kann ich das unbedacht mitnehmen oder sollte ich es lieber, obwohl ich das brauche in Deutschland lassen?


    Ich möchte hier keine Diskussion über Nutzen oder nicht. Ich reagiere auf jedes Medikament paradox für diese Krankheit und das einzige was hilft ist CBD Öl, was ich auch noch selber zahlen darf. 3 Wochen dosis kostet mal eben 70 Euro und ich muss es täglich nutzen..


    LG yberion

  • Es enthält 5 % Cannabinoid und 0, 2 % thc.


    Da würde ich mich ganz genau beim philippinischen Zoll erkundigen und eine genaue ärztliche Verordnung mitführen. In USA und bei der deutschen Einreise sind i.d.R. nur CDB Öle unproblematisch, wenn THC < 0,2% und es als "Nahrungsergänzungsmittel" nach den Regeln der Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit deklariert ist! Das ist der Fall, wenn der THC-Gehalt liegt unter der Nachweisgrenze von weniger als 0,05% ist!
    CBD Öl wird ja auch in Europa immer mehr "als verbotene Substanz" im freien Verkauf gesehen....


    Quote

    Erzeugnisse, sprich Produkte für den Endkunden, aus Cannabis sind legal, sofern der THC-Gehalt bei weniger als 0,0005% liegt. Dieser Richtwert des BfR gilt für Lebensmittel wie z. B. Hanfsamenöl – auch Nahrungsergänzungsmittel fallen also darunter. Jedes CBD Öl ist folglich in Deutschland legal, wenn es weniger als 0,0005% THC enthält, wohingegen bei Nutzpflanzen auf dem Feld wiederrum das BtmG greift und den Gehalt auf 0,2% limitiert

    https://cbd360.de/legal-deutschland/


    Laut dieser Website ist es in den Phills verboten


    https://supplementsinreview.co…al-guide-to-cbd-legality/



    Ich würde in einem Land mit solch "brutaler" Drogenpolitik, gepaart mit maximaler Rechtsunsicherheit und der Gier nach ausländischem Geld (Korruption) kein Risiko eingehen und nichts mitnehmen, was mir persönlich gefährlich werden könnte!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ja deswegen frage ich hier ja auch nach.


    Mein Arzt ist vollauf meiner Seite aber verschreiben kann er es nicht, da es frei verkäuflich ist.


    Ich darf nichts nehmen, was mehr thc enthält als 0,2% nicht damit es frei verkäuflich ist, sondern das CBD die positive Wirkung entfaltet.


    Leider sind die Medikamente keine Alternative habe einige durch und reagiere mit den derbsten Nebenwirkungen.


    Was mir im Moment gut tu:
    Mariendistelsamen
    CBD


    Aber die 3 Wochen lasse ich es zuhause.


    Grad US Studien haben belegt, daß es gegen meine Krankheit sehr effektiv ist und bis Heilung führen kann, was sehr schwer ist bei mir. Also die Heilung.


    Zum Glück ist mein Arzt sehr kompetent und immer auf meiner Seite. Er hat zwei Wochen lang recherchiert bevor er mir zum CBD geraten hat. Sollte das auch nicht helfen werde ich als nächstes ein Cannabis Rezept kriegen. Aber ich bin zuversichtlich das es nicht so weit kommt.


    Danke Tandu


    LG yberion

  • Huh, er kann dir doch einfach ein Privatrezept ausstellen.


    Auch ein Privatrezept muß man selbst zahlen, macht also keinen Sinn in diesem Fall.



    Ein Arzt hat so die Möglichkeit mittels Privatrezept Medikamente die nicht mehr von der Kasse übernommen werden aber Verschreibungspflichtig sind dem Patienten zu verschreiben, zahlen muß der Patient selbst.

    Liebe Grüße


    Lionhead

  • also ich würde es im Handgepäck mitnehmen am Besten ungeöffnet und mit aerztlicher Verordnung



    Soweit ich weiß gehen 30 ml ja durch die Sicherheitskontrolle, Rezept zu kriegen wäre für mich kein Problem.


    Da mein Hausarzt leider Internist ist gehen alle Rezepte bis auf Cannabis (was ich aber nicht nehmen kann, da es der Grund für meine Krankheit ist), zwar wäre ich dann wieder Gesund jedoch dürfte nie wieder aufhören damit.


    Ich finde I'm Web auch Shops in Manila die Hamp Oil with cbd verkaufen, fragt sich, ob es ein Gesetz dagegen gibt.


    Leider kann ich am Zoll zur Not nicht entsorgen, sollte es illegal sein geht die Post ab im Knast(mit meiner Krankheit wäre das Selbstmord gleich)


    LG yberion

  • No risk no fun. ....ich persönlich würde das Risiko nicht eingehen

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Ich pflichte Goose bei.
    Das Risiko wäre mir auch zu hoch.


    Im Falle eines Falles könntest Du wirklich in große Schwierigkeiten kommen.


    Kannst Du nicht für die Zeit Deines Urlaubes ein anderes Medikament nehmen ? Oder CBD in einer schwächeren, aber legalen Dosierung ?
    Dafür dann größere Mengen einnehmen ?


    Ich würde auf keinen Fall etwas tun, was Dich zum Spielball der philippinischen Justiz werden lassen könnte.



  • Wenn mir einer sagen könnte, wie viel in den Philippinen erlaubt ist ja. Hier in Deutschland geht jeglicher CBD Gehalt und thc Grenze 0,2%.


    Aber lass es einfach zuhause sicherer.


    Die anderen Medikamente, die es dagegen gibt haben mich mehr zerstört als die Krankheit. Nehme die nie wieder und warte nur auf Regeneration :(


    Vielen lieben Dank für die Antworten.


    LG yberion