Krankenversicherung für Expats

  • Ich habe mir von Norbert Fuss die Unterlagen schicken lassen, dann das ein paar Tage mit ihm durchgesprochen und bin jetzt bei der BDAE versichert.

    Sind zwar 3000 EUR Jahresbeitrag, aber ist ne Deutsche Versicherung, ich kann also im Notfall dort klagen.

  • Moin,


    Kann ich mit touristenstatus ( aber mit langzeitmietvertrag einer Wohnung) mich bei Philhealth versichern ?

    Tag der Auswanderung aus Deutschland: 30.04.2026

  • Das kann dir nur deine örtliche PhilHealth Filiale sagen.


    Ist wie bei der LTO jeder kocht seine eigene Suppe.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Moinsen,


    Ich werfe hier nochmals, wie in einem ältern Thread, die Axa in den Raum. Hatte ja lange Zeit Kontakt mir einer Maklerin und alle meine Fragen wurden geklärt. Vorerkrankungen (bei mir Bandscheibe) werden nach 3 Jahren mit abgedeckt. Deckung ist 100M Peso im Jahr pro Krankheitsfall weltweit (außer USA). Würde für mein Alter, 34, knapp 50k im Jahr kosten. Wenn Ich mich 30 Jähre älter mache, dann ca 120k im jahr. Immernoch nicht so teuer wieviele anderen hier genannten.

    Die Versicherung ist aber nur bei Stationärer Aufnahme aktiv (ab 1 Nacht Krankenhaus). Dann aber inklusive Nachunteruchungen oder weiteren Maßnahmen die nötig sind (Krankengymnastik oder was auch immer). Quasi ohne Konsultierung welche hier auf den Phils aber sowieso nix kostet (St. Lukes Manila 1.5k Peso) oder mann kann sich für solche Sachen ne 3k Peso Prepaid Karte holen.


    We will kann gern den FB Kontakt von mir bekommen, die Maklerin von der Axa. Dort einfach mal anfragen. Gibt natürlich noch mehr Pakete kosten dann aber halt auch mehr.


    Hier gibts nen Rechner damit man in etwa weiss was die KV pro Jahr kostet:


    https://www.axa.com.ph/health-…tion/global-health-access


    Kann aber nix zur Axa sagen da Ich grade am Firma wechseln (3rd party to 1st Party) bin und somit wieder eine neue KV bekomme. Deswegen habe Ich die Axa nicht abgeschlossen. Will erst wissen wie die neue KV wird.



    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Dann hast du aber die USA inklusive und "Confinement and Consultation" angegeben. Hatte Ich ja erwähnt. Consultation brauche Ich nicht und USA schon mal gar nicht. . Für Consultation habe Ich meine Arbeits KV. Wenn man nicht arbeitet tut es eine Prepaid Health Care Card. Die Kosten 3k peso und haben unlimited Consultation und andere Addons, gültig immer für 1 Jahr.


    Wenn Ich das gleiche wie du angebe, würde die KV 143k PHP für mich kosten. Ohne USA und Consultation 51k.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Nochmal ... Nur Worldwide und nur Confinement. USA inklusive machen einen riesen batzen aus. Liegt sicher daran das dort alles was mit Krankheiten zu tun hat exorbitant teuer ist. Braucht kein Mensch wenn Ich mich im Rest der Welt behandeln lassen kann. Zusätzlich muss man bei der Axa NICHT in Vorkasse gehen, was Leuten wie mir zum Beispiel, wichtig ist. Hab keine Lust meinem Geld hinterher zu rennen.


    Screenshots im Anhang als 55 Jähriger, 140k halte Ich für die Leistungen nicht viel.


    Grüße Chris

  • For your desired worldwide coverage for confinement, and given your current age, you would need to pay P124,992 to access up to Php100 Million of healthcare benefits during your coverage period of one year.


    Bei mir mit 51 rund gerechnet 125K

  • Bei mir wären es "nur"

    Get a Free Quote.

    I want to know how much I should allot for health coverage

    • Thank you for your input! Here's your Free Quote: For your desired worldwide excluding USA coverage for confinement, and given your current age, you would need to pay P93,744 to access up to Php100 Million of healthcare benefits during your coverage period of one year.

    obwohl ich Jahrgang 1960 bin. Dies wäre umgerechnet monatlich rd. 140 Euro (Kurs 56). Bei 2 Personen wären es dann 280 Euro. Ist doch überschaubar, wenn es nicht zig Leistungsausschlüsse usw. gibt. Chris-NRW gibt es auch "Bedingungen", wo man nachlesen kann, was alles versichert ist bzw. welche Leistungsausschlüsse es gibt?


    Gruß

    roha

  • Hi Ich hatte ja mal in dem anderen Thread viele Infos geschrieben. Unter anderem hier ein paar Antworten:


    welche krankenversicherung oder reisekrankenversicherumg?


    Am einfachsten wäre es sicherlich, für alle möglichen Fragen, die Agentin anzuschreiben. Ich kenne mich eben auch nicht gut mit Versicherungen aus und hab leider auch immer recht wenig Lust mich damit viel zu beschäftigen (ich weiss sollte man aber). In dem verlinktem Thread gibts schonmal einiges an Infos falls jemand Interesse hat. Ansonsten auch gern den Namen der Agentin per PN dort kann dann Nachgefragt werden für alle möglichen Sonderfälle. Eventuell findet sich dabei dann auch noch etwas negatives, was Ich bisher übersehen habe.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Dann hast du aber die USA inklusive und "Confinement and Consultation" angegeben. Hatte Ich ja erwähnt. Consultation brauche Ich nicht und USA schon mal gar nicht. . Für Consultation habe Ich meine Arbeits KV. Wenn man nicht arbeitet tut es eine Prepaid Health Care Card. Die Kosten 3k peso und haben unlimited Consultation und andere Addons, gültig immer für 1 Jahr.


    Wenn Ich das gleiche wie du angebe, würde die KV 143k PHP für mich kosten. Ohne USA und Consultation 51k.


    Grüße Chris

    Ja stimmt sorry

    Komme auf 125 k das ist vertretbar 10k/Monat

  • Hallo Chris-NRW ,


    sehr guter Link. Dank.


    Ich komme bei dem von Dir genannten Beispiel auf 88 K Peso Jahresbeitrag.

    Das ist absolut überlegenswert und könnt eine gute Sache für einige Experts sein, die keine KV haben oder nur Phil - Health.

  • Eine Agentin (arbeitet ausschliesslich für das Unternehmen, welches sie vertritt) ist keine Maklerin (die arbeitet "theoretisch" für alle am Markt tätigen und findet für Dich, die beste Lösung) und hat NUR Interesse, Abschlüsse zu tätigen. Sie wird die Vorteile ihres Unternehmens eher in den Vordergrund spielen, als evtl. Nachteile.


    Bei den hier genannten Beiträgen, handelt es sich um Schnäppchenpreise, ich würde mir die Ausschluss-Liste sehr genau ansehen. Sonst merkst Du es erst im Ernstfall, wenn es bereits zu spät ist.

  • Eine Agentin (arbeitet ausschliesslich für das Unternehmen, welches sie vertritt) ist keine Maklerin (die arbeitet "theoretisch" für alle am Markt tätigen und findet für Dich, die beste Lösung) und hat NUR Interesse, Abschlüsse zu tätigen. Sie wird die Vorteile ihres Unternehmens eher in den Vordergrund spielen, als evtl. Nachteile.


    Bei den hier genannten Beiträgen, handelt es sich um Schnäppchenpreise, ich würde mir die Ausschluss-Liste sehr genau ansehen. Sonst merkst Du es erst im Ernstfall, wenn es bereits zu spät ist.

    Die Dame ist dann wohl Agentin , da diese für die Axa arbeitet. Ich hab ja auch gesagt das Ich nicht viel Plan habe von Versicherungen. Auch Ich stehe allen Versicherungsvertretern etc. eher negativ entgegen und hab wenig Interesse mit solchen zu reden. Aber manchmal hat man eben keine andere Wahl.


    Ob eine Maklerin besser ist, auch das wage Ich zu bezweifeln. Diese bekommt sicher auch Provision von den Verträgen die abgeschlossen werden. Dabei würde Ich davon ausgehen das je nach Versicherung verschiedene Provisionen gezahlt werden und somit sicher gern die am besten zahlende empfohlen wird. Ist zumindest meine Meinung.


    Im Endeffekt auch egal. Kann dir gern den Namen schicken und du schreibst Sie an und du Fragst alles was du willst. Dann kannst du uns immernoch sagen ob die KV gut oder schlecht ist. Mir wäre es auch lieber wenn sich jemand mit Ahnung/ Interesse damit auseinandersetzt.


    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Also zur Hanse Merkur kann ich berichten, bei denen sind wir derzeit für ein Jahr unter Vertrag.

    Meine Frau wurde von einem tollwütigen Hund hier angefallen und gebissen.

    Hatten leider verpasst die Tollwutimpfung vor Abflug mitzunehmen.

    Sofort ins Krankenhaus und hier geimpft.

    Belege bei HM eingereicht und 4 Tage später war alles auf mein Konto von denen überwiesen. Ca. 100€.

    Jetzt hat sie einen komischen Ausschlag bekommen, irgendwie verträgt sie das Klima in ihrer Heimat inzwischen schlechter als ich.

    Jedenfalls auch wieder behandeln lassen, mal gucken, ob sie wieder zahlen.

    Mir aber auch klar, dass das Pipifaxbeträge sind, wie es bei einer wirklich teuren Sache aussieht, ehrlich, das will ich gar nicht wissen.


    Mir ist eine gute Absicherung generell auch wichtig.

    Aber ich lass mir von der Deutschen Angst meinen Lebensweg nicht aufzwingen.

    Und schon gar nicht sehe ich es ein, irgendwelchen in Deutschland ihren anstrengungsfreien Wohlstand zu finanzieren und ihre weltweite rundumversorgung zu finanzieren, indem ich mich angsterfüllt in Deutschland lebenslang bis ich sterbe verkrieche.


    In diesem Sinne, Haus ist fast fertig, hat alles prima geklappt, erzähl mir keiner mehr, Bauen auf den Phils seine nervenaufreibend, ist es bei uns nicht und ich bin stolz auf unseren Bautrupp !

    Die Pinoys haben meinen vollen Respekt !

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Ich habe bislang nur gute Erfahrung mit der Hanse-Merkur gemacht. Nur diese Versicherung kann nur von Personen abgeschlossen werden, die ihren Wohnsitz in D. (oder evtl. EU?) haben. Also nichts für Expats. Falls deshalb hier evtl. OT ggf. bitte in den Thread Auslands­kran­ken­ver­si­che­rung inkl. Deutschland? verschieben. Danke.


    In diesem Sinne, Haus ist fast fertig, hat alles prima geklappt, erzähl mir keiner mehr, Bauen auf den Phils seine nervenaufreibend, ist es bei uns nicht und ich bin stolz auf unseren Bautrupp !

    Schön. Einzelheiten könnten sicherlich von Interesse sein. Vielleicht erzählst du hierzu was in einem anderen Thread, natürlich auch mit Bildern:D

  • Belege bei HM eingereicht und 4 Tage später war alles auf mein Konto von denen überwiesen. Ca. 100€.

    Guten Tag

    Ich wurde letztes Jahr auch gebissen,und im Krankenhaus wurde mir um die Bisswunde herum irgend ein Serum gespritzt (weiß nicht mehr den Namen) danach,musste ich noch glaube innerhalb von 3 Wochen 4mal hin und wurde immer Geimpft. Waren ca. 52000Pesos Hat dann Gott sei Dank Blue Cross Bezahlt!