KlausT/Schengenvisum als Studentin unmooeglich?

  • Hallo Forum.

    Hier mal meine Geschichte.

    Habe meine Feundin per Internet kennengelernt und sie auf den Philippinen besucht.

    Danach war klar wir wollen zusammenbleiben.Sie studiert im 2.ten Jahr und moechte ihren Bachelor nach Abschluss des Studiums machen.

    SIe hat eine Schwester in Deutschland welche mit einem deutschen Mann verheiratet ist und sie haben einen kleinen Sohn.


    2 mal schon besuchten sie meine Freundin auf den Philippinen und nun dachten sie laden wir sie waehrend den Semesterferien ein.


    Es wurden alle noetigen Papiere besorgt und sogar ein Begleitflug organisiert.


    Das Visum wurde abgelehnt wegen, nicht Garantie der Rueckkehr.


    Was ich an sich schon eine Frechheit finde, jemandem eine Straftat zu unterstellen ohne ihn zu kennen.


    Sie hat anstaendigen Einspruch eingelegt welcher mit der gleichen Begruendung abgelehnt wurde.


    SIe kann die unter Punkt 9 gestellten Anforderungen als Studentin natuerlich nicht erfuellen.

    Ihr Studium wird von ihrer Schwester und deren Mann finanziert.


    Das Visum wurde fuer 4 Wochen beantragt und diente zum Besuch ihrer Familie.

    Natuerlich haetten wir uns auch sehen koennen.

    Was mich an der ganzen Sache stoert ist die Willkuer wie hier mit Menschen umgegangen wird welche legal versuchen Familienmitglieder zu besuchen oder Urlaub im Schengenraum zu machen.

    Zur gleichen Zeit sind die Schengen Aussengrenzen offen und Tag taeglich wandern Menschen illegal ein.


    So meine Frage!


    Kann man nur noch auf illegalem Weg nach D- Land kommen?

    Haben junge anstaendige Studenten kein Recht auf ein Visum nur weil sie Kindewrlos sind, schuldenfrei und aus aermeren Verhaeltnissen kommen?

    Kann man die ganze Bande nicht einfach verklagen?


    Ich sehe sowas als Diskriminierung an.


    Das Ablehen des Visum koennte ich nachvollziehen wenn irgendwelche Dokumente gefehlt haetten aber nicht aus so einem Grund.

    Selbst wenn sie Dinge in Punkt 9 erfuellen koennte gaebe es keine Garantie das jemand zurueckkehrt, auch wenn die Wahrscheinlichkeit hoeher liegt. Also voellig absurd.


    Alleine schon die Tatsachen das man erst alle Dokumente sammeln muss welche mit Kosten und Aufwand verbunden sind um dann mit einem Nichts sagenden Satz abgespeisst zu werden.

    Ist fast schon Diebstahl.


    Die Kosten sollten dann wenigstens alle zurueckerstattet werden.


    Es kann doch nicht sein das man gegen solche Unmenschen welche aus WIllkuer anderen das Leben schwer machen nichts tun kann.


    WIe kann ich ihr einen Besuch in Deutschland ermoeglichen waehrend ihrer Semesterferien? Ansosnten muss sie ja zu Schule.


    Fuer Tips waere ich dankbar.


    lg, Klaus


    PS: Mache mit ihr gerade eine Asienreise durch 3 Laender welche Visum frei sind.

    Ihr koennt euch nicht ausmalen wie wuetend ich bin und wie entaeuscht ihre Familie in D-Land ist.

    Man sollte eine Sammelklage anstreben. Moechte nicht wissen wieviel Ablehnungen aus Willkuer erfolgen. Diesen Verbrechern sollte man das Handwerk legen.

  • Willkommen im Club... :hi

    Meine 60jährige Schwiege4mutter darf auch nicht einreisen um ihre Tochter und Enkel zu besuchen... Der erste Versuch wurde inklusive Remo abgelehnt. Momentan warten wir seit 3 Wochen auf den Bescheid zu unserem zweiten Anlauf.

  • Kann man nur noch auf illegalem Weg nach D- Land kommen?

    Nein

    Haben junge anstaendige Studenten kein Recht auf ein Visum nur weil sie Kindewrlos sind, schuldenfrei und aus aermeren Verhaeltnissen kommen?

    Niemand hat ein Recht ein Visum zu bekommen...jeder Staat entscheidet wen er rein lässt

    Kann man die ganze Bande nicht einfach verklagen?

    Ich bitte dich um ein wenig Mäßigung!

    Die Kosten sollten dann wenigstens alle zurueckerstattet werden.

    Warum? Die DBM ist doch tätig geworden...Wenn du zum TÜV fährst und keine Plakette bekommst, ist doch doch auch nicht kostenlos

    WIe kann ich ihr einen Besuch in Deutschland ermoeglichen waehrend ihrer Semesterferien?

    Wird schwierig...geht aber Handyman/Schengenvisa für Freundin

    Diesen Verbrechern sollte man das Handwerk legen.

    Nochmal...mäßige deine Ausdrucksweise oder deine Halbwertzeit in diesem Forum wird kurz sein

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Neuen Visum Anlauf machen und angeben, dass sie schon in anderen asiatischen Ländern war (Stempel aus dem Pass) zusätzlich anbieten sich direkt nach den 4 Wochen Urlaub und der Rückkehr persönlich bei der Dt. Botschaft zurück zu melden.

  • Junge, junge, kommunizierst Du auch in diesem Ton mit der DBM und vermischst dabei Dein Fall auch so ungeschickt mit Flüchtlingsthemen? Visaentscheider haben Spielräume... Go figure out!

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • hge

    Added the Label [Deutschland]
  • hge

    Changed the title of the thread from “Schengenvisum als Studentin unmooeglich?” to “KlausT/Schengenvisum als Studentin unmooeglich?”.
  • Das tut mir leid, dass es nicht geklappt hat...

    SIe hat eine Schwester in Deutschland welche mit einem deutschen Mann verheiratet ist und sie haben einen kleinen Sohn.


    2 mal schon besuchten sie meine Freundin auf den Philippinen und nun dachten sie laden wir sie waehrend den Semesterferien ein.

    Zum Verständnis:


    Wen sollte denn deine Freundin offiziell besuchen? Ihre schwester in D oder dich?

    Wer hat die VE abgegeben?

    Wurden "amtliche" Dokumente für ihr Studium abgegeben?

    Es wurden alle noetigen Papiere besorgt und sogar ein Begleitflug organisiert.

    Was für ein Begleitflug?


    Es ist ungewöhnlich, dass bei einem vorherigen legalen Besuch in den Schengenstaaten das Visum abgelehnt wurde.

    Ihr habt doch remonstriert; wie wurde denn die Ablehnung im Einzelnen begründet?

  • Es ist ungewöhnlich, dass bei einem vorherigen legalen Besuch in den Schengenstaaten das Visum abgelehnt wurde.

    Meiner Lesart nach war die Dame noch nie in Schengen :D


    Ich denke, er will uns sagen das der Deutscher Schwager die Dame 2x auf den Phills besuchte????


    SIe hat eine Schwester in Deutschland welche mit einem deutschen Mann verheiratet ist und sie haben einen kleinen Sohn.


    2 mal schon besuchten sie meine Freundin auf den Philippinen

    Nun wollte er sie einladen (seine Freundin), dass aber über die Schwester tarnen :floet Das hat die DBM blockiert :D


    Allerdings ist das sonst etwas unverständlich...wer mit wem und warum? Wenn so das Visum beantragt, bzw. im Interview begründet wurde, ist die Ablehnung kein Wunder

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Ich denke, er will uns sagen das der Deutscher Schwager die Dame 2x auf den Phills besuchte????

    Ja Danke, das habe ich falsch gelesen.


    Trotzdem würde ich gerne wissen, ob das Studium (Folgesemester) ordentlich belegt war und wer wen eingeladen hat bzw die VE abgegeben hat.

  • Den Passus mit der nicht vorhandenen Rückkehrwilligkeit halte ich ebenfalls für Nonsens. Denn der ist bei faktisch jeder Person anwendbar. Soviel Geld, Häuser und Kinder kann der gar nicht haben.


    Was studiert denn die Freundin?

    Meine Frau (damals noch Freundin) konnte ich mit einem Studentenvisum nach Österreich holen. Dazu war es aber notwendig, dass die Uni Wien bestätigt hat, dass ihre bisherige Ausbildung sie qualifiziert, in Österreich weiterzustudieren. Das wurde anstandslos akzeptiert, und sie hat ein Studentenvisum bekommen. Danach hat sie in Wien studiert.


    Ansonsten sehe ich keine Möglichkeit für dich/euch, an der Ablehnung etwas zu ändern.

  • s wurden alle noetigen Papiere besorgt und sogar ein Begleitflug organisiert.

    Ich nehme mal an sie hatte einen frischen Pass und war noch nie im Ausland?

    War der VE Geber und der Einlader die gleiche Person?

    War es während der Semesterferien, hat sie eine Immatriklationsbescheinigung vorgelegt?

  • und sogar ein Begleitflug organisiert.

    Wozu?

    Was mich an der ganzen Sache stoert ist die Willkuer wie hier mit Menschen umgegangen wird welche legal versuchen Familienmitglieder zu besuchen oder Urlaub im Schengenraum zu machen.

    Zur gleichen Zeit sind die Schengen Aussengrenzen offen und Tag taeglich wandern Menschen illegal ein.

    Das ärgert Dich persönlich, Du empfindest das als ungerecht. Hat aber bzgl. der Entscheidung der Botschaft nichts miteinander zu tun.


    Kann man nur noch auf illegalem Weg nach D- Land kommen?

    Haben junge anstaendige Studenten kein Recht auf ein Visum nur weil sie Kindewrlos sind, schuldenfrei und aus aermeren Verhaeltnissen kommen?

    Natürlich kann man auf legalem Weg nach Deutschland kommen, nur ist es für viele Nationalitäten nicht einfach. Davon sind ja nicht nur Filipinos betroffen. Zum Thema "Recht" hat Tandu ja schon was geschrieben.

    Die Kosten sollten dann wenigstens alle zurueckerstattet werden.

    Wer bestellt, der zahlt. Vorher genau lesen, welche Kosten entstehen. Nicht hinterher jammern.

    ... solche Unmenschen ..........

    Das Dich die Entscheidung der DBM enttäuscht kann ich ja nachvollziehen, die Mitarbeiter aber als "Unmenschen" zu titulieren ist ziemlich unverschämt. Was bildest Du Dir ein?

    Diesen Verbrechern sollte man das Handwerk legen.

    Und nochmal, überlege etwas genauer wen Du als "Verbrecher" bezeichnest.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Als Studentin scheint es schwierig zu sein ein Schengenvisum zu bekommen.

    Das Studium zählt nicht um Rückkehrwilligkeit nachzuweisen, das Studium könnte ja unterbrochen werden.

    Grundbesitz zählt auch nicht um Rückkehrwilligkeit nachzuweisen, man könnte das ja vermieten und im Ausland Nutzen daraus ziehen.

    Vorherige Reisen in Südostasien zählen nicht um Rückkehrwilligkeit nachzuweisen da wirtschaftliche Bedingungen in diesen Ländern nicht vergleichbar sind. Eine Sammelklage wird da auch nicht helfen, wir haben bereits erfolglose Remonstration und Gerichtsverfahren hinter uns.

    Eine Änderung der Vorgehensweise bei der Schengen Visavergabe könnte nur über die Politik erfolgen.