Regenwasser filtern

  • Ich will im nächsten Jahr das Dach komplett neu machen. Mit Regenrinne. Das Regenwasser will ich in einem Tank oder in den blauen Tonnen sammeln. Das Wasser will ich filtern. Also nur reinigen als Brauchwasser für die Toilette und zum duschen. Zum trinken und kochen benötige ich das nicht. Ich suche eine einfache billige Lösung mit Pumpe.


    Hat da jemand eine Idee oder vielleicht auch selber so etwas?

  • Ein Sandfilter wäre eine sehr gute Lösung!


    Schau Dir auch mal diese Webseite an, da wird auch ein Filtersystem beschrieben.

    Ansonsten Googeln.


    Bin momentan auch daran, mir sowas zu bauen, aber immer noch in der Anfangsphase, da anderes Priorität hat.

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • Ich habe über meine Tonnen Moskitonetz gespannt. Benutze nur für Toilette und zum Garten giessen.Auf dem Dach habe ich Solarschläuche verteilt für heiss Wasser zum abspülen und Bodenreinigung dgl.

  • Ich will im nächsten Jahr das Dach komplett neu machen. Mit Regenrinne. Das Regenwasser will ich in einem Tank oder in den blauen Tonnen sammeln. Das Wasser will ich filtern. Also nur reinigen als Brauchwasser für die Toilette und zum duschen. Zum trinken und kochen benötige ich das nicht. Ich suche eine einfache billige Lösung mit Pumpe.


    Hat da jemand eine Idee oder vielleicht auch selber so etwas?

    Ich würde sagen für deinen Zweck müsste man Regenwasser nicht mal filtern, Schmutz setzt sich schnell auf den Tankboden ab und da müsste man jeh nachdem dann reinigen. Wenn man es aber trotzdem noch filtern möchte geht das einfach über eine Pumpe vom Wassertank über einen oder zwei Filter (die Grösseren ca. 60cm ) Bei mir wird das Lokakale Wasser das leider auch nicht sauber ist so über 2 Filter gefiltert.

    Die Frage ist aber, wie wurde die Hauswassserversorgung verlegt, gehen separate Leitungen für Garten und Bad -Toilette? Küche separat mit lokalem Wasser ?

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Duschen würde ich damit nicht.

    Jeder verkeimte Vogelschiß und tote Tiki auf dem Dach wird mit ins Wasser gespült.

    Das möchte ich nicht unbedingt auf der Haut haben oder als Nebel einatmen.

    Das Wasser müsste entkeimt werden z.B. mit Chlor, damit ich mich wohl fühlen würde.

  • Filtern hilft fast garnichts.

    Der Dreck ist so fein, dass er durch fast jeden Filter hindurchgeht.

    Was hilft, ist den Auffangbehaelter so zu konstruieren, dass er

    an der tiefsten Stelle einen Ablasshahn hat.

    Dort kann man gelegentlich den Schlamm ablassen.

    Der Hauptbestandteil in Europa ist uebrigens Saharastaub und

    normaler natuerlicher Feinstaub ( Pollen, Pflanzenbestandteile,Ackererde).

    Aufgrund dieser Bestandteile koennen in diesem Wasser u.a. Bakterien wachsen.

    Ich wuerde es auch nicht zumDuschen nehmen.

  • McTan , heirip und der- wassermann Beiträge bestens :thumb


    Regenwasser was nur über Dach und Traufe aufgenommen wird (nicht mit Regenwasserzisterne)

    sollte man nur für Garten oder vielleicht noch Toilette benutzen und ev. mit einem wie von der-wassermann

    vorgeschlagenen einfachen Fallrohrfilter für Schmutz auffangen.

    Gerade beim duschen sollte das Wasser möglichst Keimfrei sein.

    Zusammengefasst: Regenwasser ok aber nicht in die Hausinstallation.

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Ich lebe hier in einer kleinen Barangai mit ca. 300 Haushalten. Das Wasser kommt aus den Bergen und wird in einem Betontank gesammelt. Von dort geht es zu 4oder5 Entnamestellen wo die Leute ihr Wasser holen, und sich waschen und Wäsche waschen. Eine dieser Leitungen habe ich angezapft. Wasser gibt es morgens um 5Uhr und nachmittags um 4Uhr jeweils 20oder30Minuten weil die Leute hier mit Wasser nicht umgehen können. Das Wasser würde den ganzen Tag laufen,und in der Erde versickern.


    Da das Wasser an manchen Tagen sehr sehr knapp ist, will ich nächstes Jahr das Regenwasser sammeln un filtern. Es muss doch möglich sein,daß Wasser günstig zu filtern das man es auch zum duschen gebrauchen kann. Ich will das nur zum duschen nutzen,wenn der Tank für das andere Wasser leer ist.


    Das Wasser was aus den Bergen kommt ist mit Sicherheit auch nicht zu 100% sauber und keimfrei. Viele trinken das sogar. Zum kochen und trinken kaufen wir Wasser.

  • Also wenn ich bedenke was ich in Cavite von Southlink Waters bekomme, dann wuerde ich sofort mit jedem tauschen, der im Wasser Vogelschiss und Insekten hat lol.


    Und wir bezahlen dafuer. Ob unsere 3 Filter da ueberhaupt was ausrichten, wage ich zu bezweifeln.


    Was kostet denn Chlor? Warum denn das Wasser nicht chlorieren? Machen die vielen kleinen Waterstations auch. Kann doch so teuer nicht sein.


    Haette ich ein eigenes Haus, wuerde ich sowas je nach Wasserqualitaet/Versorgung auch machen.

  • Das Wasser was aus den Bergen kommt ist mit Sicherheit auch nicht zu 100% sauber und keimfrei.

    Ich habe vor Jahren Wasser aus einer Quelle in den Bergen analysieren lassen. Es hatte Trinkwasserqualität.

    Die geringe Keimzahl, die die Qualität ausmacht, kommt durch die extreme Verdünnung bei einer fliessenden Quelle.

    Genau das fehlt bei Regenwasser vom Dach.

    Da liegt der tote Tiki dann im Fass und die Bakterienzahl ist jenseits jeden Grenzwertes.


    MCWD chlort das Leitungswasser. Chlor als Pulver ist sehr billig.

    Kaffee damit möchte ich nicht trinken.

    Die Filling Stations chloren nicht. Das Gallonenwasser wird dort durch so "feine" Membranen gepresst, durch die Bakterien nicht durch passen.

    Das kostet Strom und erfordert regelmässige Reinigung und Wartung.

  • Also nur für die Toilette das Regenwasser. Werde es aber trotzdem irgendwie filtern.

    Dann mach Dich mal nach nem Sandfilter schlau, habe ich doch geschrieben.

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

    • Helpful

    Ich lebe hier in einer kleinen Barangai mit ca. 300 Haushalten. Das Wasser kommt aus den Bergen und wird in einem Betontank gesammelt. Von dort geht es zu 4oder5 Entnamestellen wo die Leute ihr Wasser holen, und sich waschen und Wäsche waschen. Eine dieser Leitungen habe ich angezapft. Wasser gibt es morgens um 5Uhr und nachmittags um 4Uhr jeweils 20oder30Minuten weil die Leute hier mit Wasser nicht umgehen können. Das Wasser würde den ganzen Tag laufen,und in der Erde versickern.


    Da das Wasser an manchen Tagen sehr sehr knapp ist, will ich nächstes Jahr das Regenwasser sammeln un filtern. Es muss doch möglich sein,daß Wasser günstig zu filtern das man es auch zum duschen gebrauchen kann. Ich will das nur zum duschen nutzen,wenn der Tank für das andere Wasser leer ist.


    Das Wasser was aus den Bergen kommt ist mit Sicherheit auch nicht zu 100% sauber und keimfrei. Viele trinken das sogar. Zum kochen und trinken kaufen wir Wasser.

    So wie ich das jetzt sehe würde ich das ganze Wassersystem also das Wasser aus dieser "Quelle" wie auch das Regenwasser in einem Wassertank sammeln,

    ab dann mit einer Pumpe in einen 50Ltr Pressuretank und weiter über 2 oder 3 Filter in die Hausversorgung.

    Pressuretank deshalb damit die Pumpe nicht bei jedem Wasserablass anläuft. Filter gibt es verschiedene wie: Sediment (Schmutz) und dan für Entkeimen

    die Kohle Block (feste Kohle) oder Kohle Granulat Filter.

    Für unser Lokales Wasser habe ich nur 2 Filter das Sediment und das Kohle Granulat im Einsatz. Mit einem TDS-3 Messgerät könnte man die Qualität auf Keime messen.

    Grund weshalb Regenwasser und "Quellwasser" zusammen, so brauchst du nur 1 Wassertank und es muss nicht immer umgestellt werden.

    Hier ein Link so wie ich es habe mit 2 Filter. Diese Filter bekommt man hier in jeder grösseren Hardwear. Den Sedimentfilter benutze ich mehrmals (auswaschen) beim Kohlefilter ist die Literzahl angegeben.
    -gogobo-


    https://www.google.com/url?sa=…tkgB&ust=1566345879468015


    Tds Messgerät von Lazada

    https://www.googleadservices.c…3AKHTKWBH4Q9aACCEc&adurl=

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Wasser unser kostbarstes Gut


    manchmal haben wir hier viel zu viel und manchmal viel zu wenig


    Gogobo , Super Installation !


    Anmerkung ; wer kein Grundwasser in seinem Stück Land selber pumpen kann empfehle ich für die Notsituation Micropur Forte 500Gr. immer gut verschlossen und vakuumiert beiseite zu haben .

    Warum ?

    Sollte mal ein Taifun oder schweres Erdbeben die Wasserversorgung für längere Zeit lahm legen , empfehle ich dieses Produkt , damit könnte man dann auch das Regenwasser trinken . Ist schweine teuer , reicht aber 1 Gr. Für 100 Liter Wasser 500 Gr. = 50`0000 Liter / Verstärkt eingesetzt 2 Gr. / 100 Liter habt Ihr immer noch 25`000 Liter Wasser das man von Viren und Bakterien entkeimen kann .und dann trinkbar ist . Kostet etwa 120 .- CHF


    Micropur Forte


    Wenn Du aber eine simple Installation machen willst , dieses Gehäuse kann Dir sicher Jemand zusammenbauen ob so oder nach Deinen Ideen :


    Rainhead.png



    Den Grobfilter Oben bekommst Du in jedem Hardware Geschäft , eine Mikrofilter darunter kannst Du selber basteln den Filter gibts bei Lazada 30x30cm :


    150 Micron STAINLESS STEEL SIFTER FILTER


    Grüsse Jüge

    =)


    Das Leben ist viel zu kurz um normal zu sein :tease

  • Ich habe vor Jahren Wasser aus einer Quelle in den Bergen analysieren lassen. Es hatte Trinkwasserqualität.

    Genau das habe ich auch gemacht. Seit nun gut 10 Jahren trinke ich dieses Quellwasser täglich.

    Wir hatten nur einen Gast, welcher dieses Wasser nicht mochte. Das verstehe ich, denn das Wasser ist hoch mineralisiert.

    In der Schweiz könnten wir es sogar als Mineralwasser verkaufen.

    Diese Meinung bekam ich von der Kantonschemikerin in Zug zu hören.


    - followyou -

  • -Diese Filter bekommt man hier in jeder grösseren Hardwear. Den Sedimentfilter benutze ich mehrmals (auswaschen) beim Kohlefilter ist die Literzahl angegeben.


    Ach echt? Ich entsorge die jeden Monat. Ein Monat dann sind die so voll, dass kaum noch Wasser durch kommt und kein Druck mehr im ersten Stock ankommt.


    Waescht Du die unter normalem, fliessenden Wasser einfach aus?


    Wuerde mir doch etwas Geld sparen. Wir haben zwei solcher Filter in Reihe.

  • Die Sedimentfilter wasche ich unter Druck einfach aus bis man sieht dass es Zeit wäre für einen neuen, man kann auch noch ein kleiner Vorfilter einsetzen das ist dann ein Sieb in Glashülle da kann man sehen wie voll (schmutzig) der ist, ganz einfach entnehmen und waschen, dieser Filter hält sehr lange.

    Auch diesen bekommt man hier in der Hardwear grösser oder kleiner jeh nach dem.

    Auch dazu ein Link !

    So also der Rehe nach: Vorfilter - Sedimentfilter- Kohlefilter.

    -gogobo-

    https://www.google.com/url?sa=…plsA&ust=1566382139001604

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-