Hilfe bezüglich Visum nach Ablehnung - welches Visum kann uns am schnellsten helfen?

  • Code
    1. Ich habe beschlossen, hier meine aktuelle Situation zu schildern und hoffe, irgendjemand hat Erfahrung und Antworten, wie wir jetzt am besten vorgehen.
    2. Im Oktober 2017 lernte ich im Internet meine jetzige Verlobte kennen. Mein erster Besuch auf den Philippinen war im März 2018. Gleichzeitig versuchten wir es mit einem Touristenvisum incl. vorhandener Verpflichtungserklärung und Einladungsbrief. Bis Ende 2017 hatte meine Freundin mehrere Jobs. die Nachweise hatten wir vorgelegt. Doch zum Zeitpunkt des Visaantrags und auch jetzt hat sie keinen Job. Sie hat auch kein Wohneigentum. Wie sicherlich schon zu erahnen ist, wurde der Visaantrag abgelehnt. Wir versuchten es dann mit einem Remonstrationsverfahren, doch das wurde auch abgelehnt. Fehlender Rückkehrwille, hieß es. Dabei hat sie einen 14-jährigen Sohn, dem ich die Schule ermögliche. Es ist wichtig für mich und für uns. Meine Verlobte könnte jederzeit einen einfachen Job finden, doch das Problem ist, dass Arbeitsverträge auf den Philippinen mindestens 1/2 Jahr laufen müssen- ohne nennenswerten Urlaub. Da ich nach März 2018 drei weitere Besuche hatte (Juni 2018, Oktober 2018 und März/April 2019), hätte sie jeweils arbeiten müssen und keine Zeit gehabt. Dabei mögen wir uns doch so sehr. Inzwischen habe ich sie im Oktober diesen Jahres in Singapur getroffen. Und sie ist von dort wieder auf die Philippinen zurückgekehrt. Unser Fall ist dadurch noch komplizierter, dass sie noch verheiratet ist. Aber unser Annullierungsverfahren läuft seit einem halben Jahr. Gleichzeitig hat sie inzwischen A1 und A2 am Goetheinstitut erlernt und möchte sich binnen 5 Monaten auf B1 vorbereiten. Der Anlass meiner Anfrage hier ist nun, wie ich auf schnellstem Wege ein Visum für meine Freundin mit positivem Ausgang erreiche. Arbeitsvisum und Hochzeitsvisum würden noch dauern. Arbeitsvisum in soweit, dass wir auch ein Anerkennungsverfahren bei der ZAV hinter uns haben. Demnach könnte sie mit einem B1 Zertifikat eine Berufsausbildung als Pflegefachkraft in Deutschland beginnen. Bezüglich Heiratsvisum hätte meine Freundin einen Nachweis, dass ein Annullierungsverfahren läuft. Sie hat einen Stempel in ihrem Reisepass, der nachweist, dass sie wieder auf die Philippinen zurückgekehrt ist. Das entzieht dem Ablehnungsgrund des fehlenden Rückkehrwillens doch den Boden. Und sie hat ein eigenes Bankkonto, wenn auch bisher nicht mit ihrem Geld. Wie stehen die Chancen für einen neuen Touristenvisaantrag? Ist es womöglich einfacher, auf andere Länder auszuweichen? Auf andere Schengen-Länder oder Nicht-Schengen-Länder in und außerhalb Europas? Und wer hat schon etwas über heiraten in Dänemark gehört? Dort soll es viel einfacher sein. Aber bekommt man auch ein Heiratsvisum bei noch laufendem Annullierungsverfahren? Was können wir tun, dass ein zweites Touristenvisum erfolgreicher ist? Ich bin für jede Hilfe, Tipps und Erfahrungsberichte sehr dankbar. Wir wollen auch gerne noch ein Baby, obwohl schon etwas älter. Wir wollen ein Kind nicht für ein Visum missbrauchen. Ich weiß aber, dass ein Kind beide Staatsbürgerschaften bekäme. Bei einer Einreise nach Deutschland könnte man der Mutter wohl die Einreise nicht weiter verwehren.<img src="https://www.philippinenforum.net/forum/images/smilies/biggrinn.gif" alt=":D" class="smiley" height="20" data-tooltip="biggrin" id="wscSmiley_0_0">
  • Ich denke ein Heiratsvisum für eine verheiratete Frau zu beantragen ist aussichtslos. Wie die Chancen auf ein Touristenvisum stehen wird Dir keiner hier beantworten können. Schon mal daran gedacht einen Anwalt zu nehmen?

  • Aber unser Annullierungsverfahren läuft seit einem halben Jahr.

    Dann wird es noch 2 weitere Jahre laufen

    inzwischen A1 und A2 am Goetheinstitut erlernt und möchte sich binnen 5 Monaten auf B1 vorbereiten

    Das ist doch gut...immer weiter lernen macht Sinn

    er Anlass meiner Anfrage hier ist nun, wie ich auf schnellstem Wege ein Visum für meine Freundin mit positivem Ausgang erreiche

    Da sind deine Chancen nahe 0...mach die Annulierung und dann das Hochzeitsvisum...alles in allem werdet ihr euch aber noch ein paar Jahre gedulden müssen

    Arbeitsvisum und Hochzeitsvisum würden noch dauern. Arbeitsvisum in soweit, dass wir auch ein Anerkennungsverfahren bei der ZAV hinter uns haben. Demnach könnte sie mit einem B1 Zertifikat eine Berufsausbildung als Pflegefachkraft in Deutschland beginnen.

    Das wird auch nicht so einfach mit dem Ausbildungsvisum....wie alt ist die Dame?

    Bezüglich Heiratsvisum hätte meine Freundin einen Nachweis, dass ein Annullierungsverfahren läuft.

    Dann bekommt sie kein Heiratsvisum, denn sie ist ja verheiratet

    Sie hat einen Stempel in ihrem Reisepass, der nachweist, dass sie wieder auf die Philippinen zurückgekehrt ist

    Aber nichta us einem Schengenland und nur diese zählen etwas

    Das entzieht dem Ablehnungsgrund des fehlenden Rückkehrwillens doch den Boden.

    Neinm tut es nicht

    Wie stehen die Chancen für einen neuen Touristenvisaantrag?

    bei 0 wprde ich sagen...keinen festen Job der die Rückkehr lohnt und ein bereits abgelehntes Visum...keine Chance

    uf andere Schengen-Länder oder Nicht-Schengen-Länder in und außerhalb Europas?

    Andere Schengenländer sehen die Ablehnung auch, aso ebenfalls 0 Chancen...bleiben natürlich nur Urlaube in Ländern die Visafrei für Pinays sind...Thailand und andere Asean Staaten usw.

    Und wer hat schon etwas über heiraten in Dänemark gehört? Dort soll es viel einfacher sein. Aber bekommt man auch ein Heiratsvisum bei noch laufendem Annullierungsverfahren?

    Dort war es einfacher bis 2018, danach nicht mehr und dann muss sie nach Dänemark kommen (Schengen) und dann ist sie bereits verheiratet...also keine erneute Hochzeit bevor Annulierung durch ist

    Was können wir tun, dass ein zweites Touristenvisum erfolgreicher ist?

    Nichts...außer ihr einen Top Job besorgen

    Wir wollen ein Kind nicht für ein Visum missbrauchen. Ich weiß aber, dass ein Kind beide Staatsbürgerschaften bekäme.

    Falsch...da die Frau verheiratet ist wird das Kind ehelich und damit 100% Filipino. Der Family Code sagt, dass bis 300 Tage nach Annulierung alle Kinder automatisch ehelich sind und der Vater der Ehemann ist. Also bloß kein Kind machen, das macht alles noch komplizierter

    Bei einer Einreise nach Deutschland könnte man der Mutter wohl die Einreise nicht weiter verwehren.

    Doch weil das KInd nicht Deutsch ist! Also keine Hilfe für euch!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Aus meiner Erfahrung kann man Heiratsvisum und Schengenvisa bei dieser Ausgangslage vergessen. Das wird noch bestimmt 1Jahr bis 1,5 Jahre dauern bis die Annullierung durch ist, erst dann kann man an ein Visum denken. Das Ganze wird auch eine Stange Geld kosten, alleine die Annullierung um die 200k Peso.

    Ich bin allerdings auch nicht der Fachmann auf dem Gebiet, ich denke hge wird sich bestimmt noch zu Wort melden, das ist der absolute Fachmann.

  • Falsch...da die Frau verheiratet ist wird das Kind ehelich und damit 100% Filipino. Der Family Code sagt, dass bis 180 Tage nach Annulierung alle Kinder automatisch ehelich sind und der Vater der Ehemann ist. Also bloß kein Kind machen, das macht alles noch komplizierter

    Korrekt!!!


    @TS: bitte mach kein Kind aus reiner Dummheit/Unwissenheit heraus!

  • Das Einzige was mir nach den völlig richtigen Antworten der Anderen noch einfällt:


    Schaut das beim der Annulierung nicht noch unnötige Zeit durch PH Schlendrian vergeht.

    Ich habe nicht nur einmal auch von 1 Jahr gehört.

    Aber das hängt vermutlich sehr vom Willen und der Qualifikation der beteiligten Juristen sowie dem Geldfluss ab...


    Und schau zu deinen Gunsten, dass du unsichtbar bleibst, bei dem Verfahren.

    Du wärst nicht der Erste, der dann einen Ausländerzuschlag bezahlt...!!

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

    • Helpful

    Es ist ja schon alles richtig dazu gesagt worden... (Visums)wunder kann ich auch nicht vollbringen :)


    Nur ein nachgewiesener Top-Job könnte ein Einlenken der DBM bezüglich Schengen-Visum bewirken.


    Eine andere vom TS genannte Möglichkeit über ZAV ein Visum zur Arbeit (bzw. Arbeitsaufnahme) könnte funktionieren, wenn sie schon ausgebildete Pflegekraft wäre. Dann eber nur über das triple win-system, das BRD und die Philippinen ausgehandelt haben.


    Allerdings hat sich während der Flüchtlingsdiskussion einiges geändert, sodass ich da nicht mehr auf dem neusten Stand bin. Das Merkblatt dazu ist ja relativ neu:


    https://manila.diplo.de/blob/1…-pflegekraefte-d-data.pdf


    .. dort ist ja auch von "Teilnahme an betrieblichen Bildungsmaßnahmen" die Rede. Ob das für die Freundin des TS zutrifft, kann nur ZAV etc verbindlich sagen.

    Allerdings sollte der letzte Satz auf diesem Merkblatt beachtet werden:


    Quote

    Für die Ausreise aus den Philippinen zur Aufnahme einer Erwerbstätigkeit ist nach Kenntnis der Botschaft eine Genehmigung der „Philippine Overseas Employment Administration“ (POEA) erforderlich. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vorab über das Verfahren bei der POEA, die Botschaft kann hierbei weder beraten noch unterstützen.

    dh. selbst wenn es gelänge alle Hürden für eine Ausbildung in D zu überwinden und sogar ein Visum zu ergattern, könnte das POEA (also die Philipp Behörden) die Ausreise verhindern, weil eben nicht nach dem verhandelten Triple-Win-Verfahren vorgegangen wurde.

    Wir hatten früher diesen Fall schon, wenn jemand über die sogenannte Mangelliste und Anerkennung des beruflichen Qualifikation ein Visum bekam und nicht ausreisen durfte.

    Der Satz bedeutet auch, dass die DBM hier augenscheinlich selbst nicht mehr durchblickt was geht oder was nicht geht.


    PS:

    Die Frage nach den anderen SchengenStaaten, die leichter ein Visum gewähren kann ich immer noch nicht beantworten; obwohl sie hier schon öfters diskutiert wurde. Vielleicht Polen (TI hat das mal erwähnt) …


    Ein 100% Tipp ist Lettland, sie müsste dann eine Immobilie für über 250.000 Euro kaufen..

    https://www.bnt.eu/de/rechtlic…altstitel-fuer-investoren

    Also nichts für Normal-Verdiener. :)

  • Unser Fall ist dadurch noch komplizierter, dass sie noch verheiratet ist.

    Bevor man an eine Heirat etc. denkt, erstmal die Annullierung der Ehe durchbringen!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • PS:

    Die Frage nach den anderen SchengenStaaten, die leichter ein Visum gewähren kann ich immer noch nicht beantworten; obwohl sie hier schon öfters diskutiert wurde. Vielleicht Polen (TI hat das mal erwähnt) …

    Aber bei einen schon abgelehnten Schengenvisum?? Dann hätte Tandu das sicher erwähnt

    :cheers Live is short, play it hard :cheers

  • Also ich bin hier zwar nicht der große Poster bin eher der mehr dieses Forum als reine Informationsquelle nutzt.

    Nun mal zu mir ich bin deutscher lebe und Arbeite seit 1992 in Spanien

    auf den sonnigen Kanaren .Reise aber seit 3 Jahren immer im Sommer für 5 Monate auf die Philippinen meistens auf die Inseln Cebu und Mindanao.

    Wo meine Suesse wohnt.Habe auch vor in den nächsten Jahren in Hongkong

    zu Heiraten.Habe hier im Forum auch viel über das Schengenvisum für eine Pinoy

    für Dach zu bekommen.Ich habe mich mal hier in Spanien unverbindlich darüber schon informiert.Was das Touristenvisum betrifft ist es hier genauso schwer für

    eine Pinoy das hier zu bekommen.Bei Heirat sieht das anders aus



    Werbung gelöscht...TanduayIce

    kämpfen,gewinnen,fallen,tief fallen,wieder aufstehen.⚓ Der Sinn des Lebens ist nicht, ein erfolgreicher Mensch zu sein.sondern ein wertvoller!

  • Was soll er mit einer Agentur bzw. die Agentur für ihn tun?

    Man sollte sich immer fragen was benötigt wird um ein Visum zu bekommen.

    Leider sind das nicht 100'000 Papiere wie ev. bei OFW , wobei eine Agentur ev. helfen könnte, sondern es sind Fakten nötig:


    - Single (eine Agentur wird wohl kaum die Anulierung machen können)
    - gute bezahlte langfristige Arbeit (Arbeitsvermittlung? :denken)

    - gefülltes Konto mit regelmässigen Zahlungseingängen
    - Haus, Land Kinder etc. also alles was eine Rückkehr wahrscheinlich macht
    - persönliche Vorsprache in der Botschaft wo der Eindruck entscheidend ist

    etc.


    Wo soll da eine Agentur helfen? Mit dem Geld lieber einmal mehr mit ihr Urlaub machen.
    Da hat man was davon!

    In Deutschland wird die Meinungsfreiheit durch Art. 5 Abs. 1 Satz 1 1. Hs. Grundgesetz gewährleistet.
    „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt.“

  • Ich denke ein Heiratsvisum für eine verheiratete Frau zu beantragen ist aussichtslos. Wie die Chancen auf ein Touristenvisum stehen wird Dir keiner hier beantworten können. Schon mal daran gedacht einen Anwalt zu nehmen?

    Hallo und danke für die Antwort. Wir haben Anfang 2018 ein Touristenvisum versucht, das abgelehnt wurde. Für das anschließende Remonstrationsverfahren hatte ich einen Anwalt beantragt. Am Ende war es Geldverschwendung, weil auch das Remonstrationsverfahren abgelehnt wurde - angeblich wegen fehlendem Rückkehrwillen.

  • Hallo, ich hatte hier kurz vor Weihnachten erstmals geschrieben. Mir fehlt noch ein wenig das Haindling. Wie schreibe ich denn ohne Code? So?

  • Danke für die vielen kleinen Antworten. Es klingt alles ein wenig hoffnungslos. Hier sind sicherlich viele Personen registriert, die die Erfahrungen schon hinter sich haben.

    Wir brauchen wohl eine anwaltliche Bestätigung der abgeschlossenen Annullierung, nehme ich an?

    In Sachen Berufsausbildung: Die Dame ist 43, doch wir haben nach wie vor Pflegenotstand in Deutschland. Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz tritt erst am 01. März 2020 in Kraft. Davon erhoffe ich mir eine gewisse Dynamik.

    Ich frage mich, warum man bei einem Touristenvisum, bei dem der Name schon sagt, dass man nur als Tourist kommt, als Ablehnungsgrund vermehrt den fehlenden Rückkehrwillen nennt.

    Nach meinem nächsten Besuch in Kürze wird sie einen neuen Job starten. Wie lange sollte ein Arbeitsverhältnis laufen, bis man ein zweites Touristenvisum starten kann?

    Ich habe ja geschrieben, kein Kind als Mittel zum Zweck, aber wir haben einen Kinderwunsch. Vor Abschluss der Annullierung war es auch gar nicht geplant. 180 Tage danach also – ist gemeint die Geburt mindestens 180 Tage danach oder die Erzeugung?

  • Schade, dass am Ende doch vieles vom großen Geld abhängt. Wenn es in Polen einfacher sein soll, ein Visum zu bekommen, ist die Frage, ob es dort funktionieren würde, ohne dort Besitz oder Wohnsitz zu haben. Mir ist bekannt dass philippinische Bürger auch bei der Ausreise zittern müssen (POEA).

    In Sachen Ausbildungsvisum habe ich die Information, dass teilweise auch die Pflegeschulen die Visaabwicklung übernehmen. Ich bezweifele, dass Deutschland ausreichend qualifizierte Pflegefachkräfte im Ausland finden wird. Am Ende werden vermehrt durch Deutschland unterstützte Ausbildungsprogramme erforderlich sein.

  • Wir brauchen wohl eine anwaltliche Bestätigung der abgeschlossenen Annullierung, nehme ich an?

    Ihr braucht ein Urteil, dass auch bei der Urkundenprüfung bestand hat!

    n Sachen Berufsausbildung: Die Dame ist 43, doch wir haben nach wie vor Pflegenotstand in Deutschland. Das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz tritt erst am 01. März 2020 in Kraft. Davon erhoffe ich mir eine gewisse Dynamik.

    Mache dir mal keine Hoffnungen darauf...in diesem Alter wird das eher nichts mehr für ein solches Visum. Davor muss ja B2 und Berufsanerkennung liegen + eine Philippinische Agentur der Ausreise zustimmen....das dauert jahre

    Ich frage mich, warum man bei einem Touristenvisum, bei dem der Name schon sagt, dass man nur als Tourist kommt, als Ablehnungsgrund vermehrt den fehlenden Rückkehrwillen nennt.

    Weil viele Touristen hier Asyl suchen und man das vermeiden will...also muss der Rückkehrwille nachgewiesen werden

    Nach meinem nächsten Besuch in Kürze wird sie einen neuen Job starten. Wie lange sollte ein Arbeitsverhältnis laufen, bis man ein zweites Touristenvisum starten kann?

    12 Monate mind.

    ch habe ja geschrieben, kein Kind als Mittel zum Zweck, aber wir haben einen Kinderwunsch.

    Das wird schwer...Asiatinnen über 40 haben es nicht so leicht...

    Die Dame ist 43

    rechne mal mind. 1 Jahr bis die Annulierung durch ist + 1 weiteres Jahr bis es dein Kind werden kann...dann ist sie 45 / 46 :floet:floet

    180 Tage danach also – ist gemeint die Geburt mindestens 180 Tage danach oder die Erzeugung?

    300 Tage nach Annulierung


    Quote

    Art. 169. The legitimacy or illegitimacy of a child born after three hundred days following the termination of the marriage shall be proved by whoever alleges such legitimacy or illegitimacy


    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Quote

    Also doch besser Heiratsvisum. Ist sie mit einem Heiratsvisum irgendwann einmal eingereist, wann darf sie hier dann eine Arbeit aufnehmen? Ich bin in der Situation, dass ich eigentlich eine häusliche Betreuungskraft für meine pflegebedürftige Mutter (Pflegegrad IV) suche. Wenn man das doch bloß irgendwie verbinden könnte.

    Ja...bei Heiratsvisum kann sie theoretisch sofort, praktisch nach Abschluss des Integrationskurses arbeiten...kommt sie schon mit B1, kann sie schon schnell nach der Eingewöhnung arbeiten...

    Für die Mutter wird das eher nichts, da hier aufwendige Berufsanerkennungen und Sprachdiplome nötig sind....dazu muss deine "Mutter" dann "unternehmerin" werden und deiner Frau Mindestlohn + Sozialabgaben für 40 Stunden/ Woche zahlen...was ca. 3k € / Monat sind....da kommt man mit einer "osteuropäischen" Agentur billiger bei weg!

    Lies mal hier Philippinische Krankenschwester zur Pflege meiner Mutter nach D holen




    PS: Gehe mal in unser Testforum und übe zitieren

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Nachdem ich das hier alles nochmals durchgelesen habe:


    1 ) Ein Schengen Visum bei der DBM ist bei dieser Lage nicht in Sicht

    (dabei möchte ich nicht sagen, dass es wegen ihrem Familienstand als Verheiratete nicht geht, das würde einem Besuchs Visum nicht unbedingt entgegenstehen; es ist - wie bei allen Problemfällen - die mangelnden Verwurzelung bezüglich nachweisbarem Job, Einkommen …, der abgelehnte Antrag hat dies ja bereits gezeigt).. ein Ausweg wäre hier noch, es über ein anderes Schengenland zu probieren. über die Erfolgsaussicht kann ich aber nichts sagen.


    2 ) einzig sinnvolle Möglichkeit ist: Annullierung so schnell we möglich hinter sich zu bringen und ein Heiratsvisum zu beantragen. Bei der Annullation auch drauf achten, dass das Sorgerecht für das Kind geregelt wird. Sie sollte das alleinige Sorgerecht bekommen.


    3 ) alle anderen Möglichkeiten (Arbeitsvisum , Einschaltung einer Agentur, Einschaltung eines Anwaltes..) sind teure Möglichkeiten, deren Erfolg am Ende sehr fraglich ist. Dann besser das Geld dem philipp. Rechtsanwalt , der die Annullierung weitertreiben soll als "Erfolgsprämie" für schnelleres Handeln zusichern ; möglicherweise schafft der eine Beschleunigung. (aber erst am Ende auszahlen, ansonsten ist es weg :) )


    4 ) da das Kind 14 Jahre alt ist, auf jeden fall dran denken, für das Kind mit dem Visum auf heirat gleich auch einen FZ-Antrag zu stellen; denn ansonsten droht das Kind bei diesem verfahren älter als 15 zu sein und dann geht kein Kindernachzug mehr. Ist das Kind 16-17 geht nur eine zeitgleiche Einreise mit der Mutter.