Bus/Bahn/Flugzeug/Van/Tricycle/Schiff

  • Hallo,

    ich plane eine Reise zu den Philis. Ich und meine Reisebegleiterin auf den Philis haben keinen Führerschein.

    Wir können auch nicht fahren. Dennoch wollen wir viele Plätze in den 6-8 Wochen besuchen. Ich benötige Websites wo man entsprechende Routen einsehen kann ( wenn möglich auf englisch)


    Ich gebe euch mal unsere Ziele durch.


    Cebu:

    Cebucity und in der näheren Umgebung

    Kawasanfalls und nähere Umgebung


    Bohol:

    Von West nach Ost (ca 50km) die Hinagdanan Caves im Osten bis zum Westen im Bundesstaat Lila/Bilar am Loboc River ( Stadt Sevilla). Also die Südküste entlang mit etwas Raum zum Inselinneren


    Luzon:

    Rings um Manila. Im Nordenosten begrenzt von Olongapo City im Südwesten Santa Cruz und im Nordosten die Stadt Pililla


    Siquijor:

    eher der Osten der kleinen Insel (25km) Firefly watching bei San Juan, Salongon Beach etwas nördlich von San Juan, bis in Mitten der Insel. Butterfly Garden.

    Im Süden der Insel ist für uns der Balete Tree interessant.


    Coron Island:

    Im Norden begrenzt durch Mount Tapas (Corontown Proper), im Osten Maquinit Hot Springs, im Osten Green Lagoon, im Süden Twin Lagoon.


    Palawan:

    im Süden Barangay San Miguel

    Puerto Princesa

    Port Barton

    Und im Norden die Region El Nido


    Panay:

    Region um Iloilocity


    Mindanao:

    Region Illian City im Osten

    Cagayan de Oro im Westen

    Lake Apo im Süden ( Valencia City)


    Wir werden nicht überall hinreisen. Vermutlich 5 dieser 8 Inseln, aber ich würde gerne entsprechend vorbereitet sein.


    Danke im Voraus.


    Gruß Marc

  • Hoffentlich für frühestens 2021 geplant denn dieses Jahr wirds wohl nix mehr!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Losfliegen im Juli. Wird wohl aber nichts. Was sich an der Thematik aber nicht viel ändern wird.

    Die Frau und die Ziele stehen. Wichtig wäre noch wie man die Inseln optimal erreicht.

    Dabei muss ich im Einzelfall abwägen ob sich ein Flug finanziell lohnt.

    Ich möchte das Geld ja nicht ausschließlich in Fluggesellschaften versenken. Paar Tage mit den Schiff unterwegs sein muss aber auch nicht immer sein...

    Man kann davon ausgehen, das das schlimmste in 8 Wochen vorüber sein wird. Gib dem Virus noch maximal 4 Wochen bis zum Peak, dann klingt es relativ stark innerhalb von 4 Wochen ab. Mit etwas Glück dreht sich das Rad dann 6-8 Wochen später wieder wo wir gegen Ende Juli liegen werden.

  • Ich denke du leidest unter dem weit verbreiteten LKS Syndrom! Im Juli wirst du nirgends hinfliegen. Bitte rosarote Brille abziehen!

    Was hat denn LKS mit einer geplanten Reise zu tun bitte??

    Der TS sagte doch dass es mit dem Juli-Plan wohl nix wird.


    Lass mal bitte ueber die Reise selbst beraten und nicht Lebens- oder Virenberater spielen, danke.

  • Hallo knuddlz



    Das würde ganz schön eng mit den ganzen Zielen selbst auf 6-8 Wochen.

    Hier mal eine Route mit 50 Tagen und wirklich Minimum Aufenthalt an jedem der Orten.


    Manila und Umgebung: 3- 4 Tage - Flug Manila - Cagayan do Oro, Cebu Pacific, mehrmals täglich


    Nord Mindanao, 5- 6 Tage, Lite Ferry Cagayan do Oro - Jagna, Bohol, 10pm Mo-Sat


    Anda, Bohol und Umgebung, 4 Tage, - Anda - Panglao, Bus/Van


    Panglao und Umgebung, 3-4 Tage, Panglao - Tagbilaran, Taxi, OceanJet Ferry to Larena, Siquijor, 10.20am, täglich  


    Siquijor Island, 4-5 Tage, Siquijor - Liloan, Cebu, Lite Ferries, 5pm täglich, Bus/Van to Moalboal, Cebu, 3 mal täglich


    Moalboal, Cebu und Umgebung, 4 Tage, Bus/Van to Cebu City, mehrmals täglich


    Cebu City, 2 Tage, Flug Cebu - Iloilo, Cebu City, 3 mal täglich  


    Iloilo City, Panay und Umgebung, 5 Tage, Flug Iloilo - Puerto Princesa, Cebu Pacific, 1 mal täglich


    Puerto Princesa, Palawan und Umgebung, 3-4 Tage, Van to Port Barton, mehrmals täglich


    Port Barton und Umgebung, 3-4 Tage, Van to El Nido, mehrmals täglich


    El Nido und Umgebung, 3-4 Tage, Jomalia/ Montenegro Ferry to Coron, 6am, 8.20am, 12.30pm, täglich  


    Coron und Umgebung, 5 Tage - Flug Coron - Manila, mehrmals täglich



    Viel Spass beim bereisen der Philippinen! =)




  • Hallo@ knuddlz

    wie ich aus einem anderen Thread von dir lese hast du für den Spass 2500€ zur Verfügung. Inc. Flugreisen,Hotels, Transfers und Verpflegung. Das für 8 Wochen zu zweit ist sicher möglich, ich finde es aber beim jetzigen Kurs sportlich. Möglicherweise habe ich eine verschobene Sicht. Währe sicher interessant was ander davon halten.

  • Hallo@ knuddlz

    wie ich aus einem anderen Thread von dir lese hast du für den Spass 2500€ zur Verfügung. Inc. Flugreisen,Hotels, Transfers und Verpflegung. Das für 8 Wochen zu zweit ist sicher möglich, ich finde es aber beim jetzigen Kurs sportlich. Möglicherweise habe ich eine verschobene Sicht. Währe sicher interessant was ander davon halten.

    Zu sportlich, finde ich.


    Wenn ich Übernachtungen überschlage im Schnitt für 3k pro Nacht (Mittelklasse) plus reine Kosten für Transfers, Fähren, Flüge (public\shared Transfers) komme ich auf 195 000 php etwa.


    Mindestens ein 5k Puffer dazu.


    Dann sind aber noch keine Ausflüge/Tagestouren dabei. Wenn einiges unternommen werden soll an den ganzen Orten würd ich nochmal 75 000 php dazu rechnen und das sind dann meistens shared/Gruppentouren.


    Also in etwa 5000 Euro mit nur Frühstück und ohne persönliche Ausgaben sollte mindestens eingeplant werden.


    Bei den Übernachtungen können Abstriche gemacht werden, aber man muss sich bewusst sein dass man z.B. für im Schnitt 1500 php pro Nacht „Basic“ unterwegs ist.

  • Hallo,

    ich habe einen sehr wichtigen Punkt vergessen. Startpunkt jeder Insel ist Cebucity.

    Wir steigen nicht in Mittelklasse Hotels ab. Ein einfaches Zimmer reicht uns. Masn sagte mir da kommt man mit 13-17€/Nacht hin.

    Wir können/ wollen nicht so viel Geld für das übernachten ausgeben. Wir werden von den 24h sowieso nur maximal 10h am

    Platz der Übernachtung sein. Wir wollen raus in die Natur.


    Ansonsten hoffe ich auf den GF ( Glücksfaktor)

    Wenns darum geht etwas zu kaufen, drücke ich der Pinay Geld in die Hand und sie wird es etwa 30% günstiger bekommen als ich Langnase.

    Ferner wird auch sie etwas Geld dazu beisteuern sodass wir auf etwa 3500€ Gesamtsumme kommen.

    Ich habe von D nach Cebucity teure 1000€ eingeplant. Vermutlich werdens nur um die 800. Dann bleibt noch etwas mehr Taschengeldüber.

    Auch jeden Tag für 8€/Mahlzeit essen gehen ist nicht immer nötig. Ich werde oft frisch selbst kochen, wenn die Möglichkeit besteht.

    Man sagte mir das man mit 1000€/Monat solide zurecht kommt. Wegen des knappen Budget muss ich halt auch entsprechend gucken ob sich immer ein Flug lohnt oder ob man auch mal auf ein günstigeres Schiff ausweicht.


    Da wir in Cebucity relativ central gelegen sind können wir Donnerstag Abend nach den Inseln fliegen, und Sonntag Abend wieder zurück.

    Eine Strecke Flug dauert ca 90min und Kostet hin und zurück 50€. Bei 4-5 Inseln liegt man da bei soliden 200-250€. Das klingt ok.

    Das Problem ist das meine Pinay arbeiten muss und keine 6 Wochen am Stück Urlaub bekommt.


    Wir wollen 9 Tage auf Palawan verbringen, 9 Tage Bohol, 3 Tage Manila, 3 Cagayan de Oro (scheint unattraktiv von der Natur aber wir wollen ihre Eltern besuchen), und wenn noch Geld und Zeit vorhanden ist 3 Tage Coron Island oder Siquijor. Wobei 9 Tage Bohol nicht sicher ist. Vielleicht auch weniger sodass man auch mal ein Abstecher nach Iloilo machen kann. Cebu ist wie erwähnt unsere Hauptinsel wo sie nebenbei in der Regel 4 Tage die Woche arbeitet und wo ich sicher günstig übernachten kann und auch selbst frisch und günstig kochen werde. Vielleicht schaffen wir es auch den Chef zu überreden das sie nur 3 Tage die Woche arbeiten muss sodass wir für unseren "Wochenendausflug" einen Tag mehr haben. Entsprechend wird auch das Zimmer im voraus über 6 Wochen in Cebu gebucht mit der Hoffnung auf etwas Rabatt. In der ersten und letzten Woche unseres gemeinsamen Urlaubs bekommt sie vom Chef eine volle Woche Urlaub. Das wäre dann Bohol und Palawan.


    So wie ich das jetzt verstanden habe:

    In der näheren Umgebung bieten sich Tricycles an. Wenn man etwas länger Strecke hat, beispielsweise Cebu zu den Kawasanfalls bieten sich Vans an.

    Von Insel zu Insel Schiff und Flugzeug? Dann bräuchte ich mal entsprechende empfohlene Websites wo man Vans buchen kann und wo man Schiffsreisen und Flugreisen buchen kann. Bei Flüge kenne ich aktuell nur Pacific Airlines. Dann kenne ich die Zeit der Strecke und auch ungefähre Kosten.


    Mal ein Beispiel Siquijor: Wie ist man da am besten Mobil? Bei einer Strecke von 10-15km macht ein Van vermutlich keinen Sinn? Für ein Tricycle ist die Strecke vermutlich auch etwas zu weit. Was hätten wir da für Optionen? Plan B: ich überrede das die Pinay einen Lapppen macht. Sie könnte mit einen Motorad fahren ( von den Fähigkeiten her). Habe gehört das ist dort schmerzfrei mit etwas Geld und einen Sehtest erledigt.


    Vielen Dank im voraus.

  • ich habe einen sehr wichtigen Punkt vergessen. Startpunkt jeder Insel ist Cebucity.


    Wir wollen 9 Tage auf Palawan verbringen, 9 Tage Bohol, 3 Tage Manila, 3 Cagayan de Oro (scheint unattraktiv von der Natur aber wir wollen ihre Eltern besuchen), und wenn noch Geld und Zeit vorhanden ist 3 Tage Coron Island oder Siquijor. Wobei 9 Tage Bohol nicht sicher ist. Vielleicht auch weniger sodass man auch mal ein Abstecher nach Iloilo machen kann. Cebu ist wie erwähnt unsere Hauptinsel wo sie nebenbei in der Regel 4 Tage die Woche arbeitet und wo ich sicher günstig übernachten kann und auch selbst frisch und günstig kochen werde. Vielleicht schaffen wir es auch den Chef zu überreden das sie nur 3 Tage die Woche arbeiten muss sodass wir für unseren "Wochenendausflug" einen Tag mehr haben. Entsprechend wird auch das Zimmer im voraus über 6 Wochen in Cebu gebucht mit der Hoffnung auf etwas Rabatt. In der ersten und letzten Woche unseres gemeinsamen Urlaubs bekommt sie vom Chef eine volle Woche Urlaub. Das wäre dann Bohol und Palawan.

    Dein Budget von 2500 EUR reicht vielleicht so gerade für die Flug- und Schiff-Tickets sowie Transfer zum und vom Flughafen bzw. Fährhafen. Da bleibt nichts mehr übrig für Hotel und Verpflegung, geschweige denn für lokale Ausflüge und Eintrittsgelder. Kannst aber gerne weiter Träumen, nur werden deine Träume nicht in Erfüllung gehen.


    Low Budget auf den Phils kannst du mit 50 EUR pro Tag ansetzen. Für jeden Flug, Roundtrip, pro Person etwa 3000 PHP (50) EUR.


    Grüße, Bahog Utot

  • Dann frag ich mich wie die Leute darauf kommen das man mit 600-800€ auf den Philis leben kann. Natürlich sehr bescheiden.

    Mit 1000-1200€ recht solide und ab 1200€ fast schon wie ein Fürst. Was ich als ziemlich authentisch erachte da die Masse der Philis nur mit 300-400€ auskommen müssen. Da ist es nur logisch zu denken das ein Ausländer mit 100% mehr durch kommt.


    Mit Cebu Pacific air kommst du mit 2800PHP von Cebu nach Manila und wieder zurück. Das ist nicht wirklich viel und überschaubar.

    Auch so Busreisen die so um die 6€ für ca 10h fahrt brauchen/Nase kosten. Ja, mit 40-50€/Tag habe ich auch etwa gerechnet und da komme ich dann etwa 6 Wochen mit hin. Wie bereits schon erwähnt werde ich oft 3-4 Tage die Woche eher wenig machen sodass... Wenn wirklich mehr Geld von Nöten ist muss ich eben meine Reserven ankratzen. Auch nicht schlimm...

  • Quote

    Man sagte mir das man mit 1000€/Monat solide zurecht kommt.

    In Zeiten von AirBNB sollte es bei guter Vorbereitung schon möglich sein Unterkünfte um die 20€ zubekommen. Ich habe Leute kennengelernt die sind mit 500€/Monat ausgekommen. Das ist aber Hardcore und die waren mit Rucksack und allein unterwegs. Ich bin weiter der Meinung das ein Tagessatz von 33€ unrealistisch ist. Aber bitte...


    Quote


    Ferner wird auch sie etwas Geld dazu beisteuern sodass wir auf etwa 3500€ Gesamtsumme kommen.

    Du Glückspilz!:clapping


    Quote

    Bei einer Strecke von 10-15km macht ein Van vermutlich keinen Sinn?


    Nein, dafür gibt es Jeepneys und sollte es weiter sein, Busse. Einen Van mieten, auf den Philippinen??? Ok, wir haben in Olongapo City Autovermietungen die Van`s inc. Fahrer vermieten aber da sind wir bei Preisen jenseits....


    Quote

    Flugreisen buchen kann

    Cebu Pacific, Air Asia, PAL haben Webseiten wo man online buchen kann.

  • Die Philippinos reisen da aber auch nicht wie wild durch die Gegend und müßen Hotels bezahlen. Bei deinen o.a. Preisen hast du halt die KV vergessen bzw. bei Philippinos die monatlichen Emergensys.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Dann frag ich mich wie die Leute darauf kommen das man mit 600-800€ auf den Philis leben kann. Natürlich sehr bescheiden.

    Ich lebe schon ein paar Jahre auf den Phils und kann dir versichern, das du mit 600-800 EUR überleben kannst, Bambushütte irgendwo in der Pampa, tägliche Mahlzeiten bestehend aus Reis und Fisch und manchmal ein bisschen Gemüse und Obst.


    Unter 1200 EUR pro Monat geht hier nicht viel und dass auch noch ohne kranken versichert zu sein. Mit KV brauchst du unter 1500 EUR pro Monat gar nicht rechnen.


    Als Urlauber kannst du die doppelten Kosten oder auch mehr ansetzen als wenn du hier lebst. Hotelkosten sind viel höher wie Langzeitmiete, selber Kochen ist günstiger wie Restaurant .....


    Wenn du aber leben willst wie die Pinoys in den Armenvierteln (nicht Slums) kommst du mit 600 EUR im Monat hin. Deine Lebenserwartung verkürzt sich dann wegen Mangelernährung/Unterernährung um ein paar Jahre, sofern dich eine plötzliche Erkrankung oder Unfall ohne medizinische Behandlung nicht vorher unter die Erde bringen.


    Grüße, Bahog Utot