Guenstige Ueberweisung von Deutschland nach Philippinen/

  • Aber Angeben müssen sie die Gebühren ... sie können nicht willkürlich hinterher Gebühren erheben. Wenn, müssen sie in den AGBs angegeben werden. Und dort kann man dann nachlesen. Aber dann auch schon vor der Überweisung.

    Jedes Bankinstitut ist verpflichtet anfallende Gebühren bereits im Vorfeld offen zu legen. Im Zweifel muss man halt nachlesen oder nachfragen.

    Richtig, und das macht die DKB selbstverständlich auch. Das wollte ich nie in Zweifel stellen...

    Wollte ja nur darauf hinweisen, dass man diese Kosten auch berücksichtigen muss, weil sie vielleicht nicht ganz so offensichtlich sind wie bei Transferwise - auch weil sie ggf. erst später zu Buche schlagen.


    Überweisung nach Phils kostet bei der DKB mindestens 12,50€, eventuell zzgl. Entgelte durch "zwischengeschaltete Zahlungsdienstleister und den Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers".

    Siehe Seite 8, Absätze B.1 und B.1.3

    https://dok.dkb.de/pdf/plv_pk.pdf


    Inwiefern sich der Wechselkurs dann eventuell noch unterscheidet, kann ich nicht genau sagen. Angeblich bietet TW den "echten Wechselkurs", könnte daher sehr nahe beieinander liegen.


    Mal sehen, was bei dem Test von naglipat dann am Ende herauskommt. =)

  • Da die BPI einen sehr ungünstigen Wechselkurs hat wenn etwas direkt von Ihr dann automatisch umgerechnet werden soll (und man diesen nicht vorher aushandeln kann) werden von den gesendeten 100€ wohl so etwa 5.500 Peso ankommen. Dann noch mind. die 12,50€ gebühr abziehen und es werden wohl so um die 4.800 Peso übrigbleiben.


    Transferwise kann bei so kleinen Summen nur gewinnen.


    Ich hab mir vor paar Jahren noch die max. Summe von der DKB auf ein Eurokonto überwiesen und lag dann insgesamt nach dem aushandeln des Wechselkurses mit der BPI bei einer Gebühren/Wechselsumme von etwa 80€. Bei TW kommst du mit etwa 68€ weg.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Ist halt immer die Frage, was sie beim Wechselkurs einbehalten.

    Wenn sie den Wechselkurs wie bei der VisaCard nehmen würden, wäre es ok, aber ich glaube das nicht.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Ist halt immer die Frage, was sie beim Wechselkurs einbehalten.

    Wenn sie den Wechselkurs wie bei der VisaCard nehmen würden, wäre es ok, aber ich glaube das nicht.

    Vom Wechselkurs wird bei TW nix einbehalten.

    Die haben den besten Wechselkurs,und die niedrigsten Gebühren.

    Hab immer aufs Konto bei BPI überwiesen.

    Nach10 bis 30 Min. war das Geld da.

    So ist meine Erfahrung.

    ich bin nicht neugierig. Ich muss nur immer alles wissen.

  • Warten wir mal ab bis das Geld bei der BPI auf meinem Konto gutgeschrieben ist, von der DKB und Transferwise...

    Jetzt ist erst mal Wochenende, nächste Woche mal schauen...

  • moin in die Runde,


    das wusste ich noch nicht...
    bei TW gibt es auch die Moeglichkeit Dauerauftraege einzurichten.

    Es gibt dafuer ein sog. "TW-Guthaben Konto". Darauf werde ich dann von meiner Hausbank monatlich EUR einzahlen und danach einen festen Peso Betrag auf mein PNB Konto ueberweisen.


    Gruss

    Achim

    Ich bewundere die konzeptionelle Reinheit. Geschaffen, um zu überleben. Kein Gewissen beeinflusst es. Es kennt keine Schuld, oder Wahnvorstellungen ethischer Art.

  • Transferwise hat die besten Bedingungen bei den Umrechnungskursn und Gebühren.

    Das stimm nicht mehr bei den letzten 2 transaktionen waren bei mir Azimo die günstigsten. Wobei Azimo nie schnell war. die haben immer haben irgentwas blödes rückgefragt.

  • Transferwise hat die besten Bedingungen bei den Umrechnungskursn und Gebühren.

    Das stimm nicht mehr bei den letzten 2 transaktionen waren bei mir Azimo die günstigsten. Wobei Azimo nie schnell war. die haben immer haben irgentwas blödes rückgefragt.


    Ich habe für den Transfer von 9500 PHP bei TransferWise 163.28 Euro (beinhaltet 2,45 Euro fee) bezahlt.


    Bei Xoom hab ich für 9500 PHP zeitnah 164.78 Euro (beinhaltet 2,99 Euro fee) bezahlt.


    Ein Ersparnis von sehr hohen 1,50 Euro (ironie) aber dafür war das Geld bei Xoom unter 3 Stunden auf dem Empfängerkonto, bei TransferWise waren es 7 Stunden.


    Ich weiß nicht warum hier soviele TransferWise loben, nicht nachvollziehbar.

    Die Kreditkarte von denen ist aber gerade für dass Ausland sehr praktisch, guter Kurs am ATM und der Schaden ist bei Scam minimiert da es sich um eine Prepaid Karte handelt.

    German culture produces aggressive, type-A personalities. If you don't do things exactly the way they were brought up to do them, you'll be "corrected". Cultural bigotry? Yes! And they tend to think in stereotypes more than other places I've lived in.

  • Der xoom Kurs ist nicht gleich der Paypal Kurs


    https://www.it-finanzmagazin.d…m-geld-132-laender-92061/


    Transferwise gibt bei dem compare Fenster fälschlicherweise den Paypal Kurs zum Vergleich an.

    German culture produces aggressive, type-A personalities. If you don't do things exactly the way they were brought up to do them, you'll be "corrected". Cultural bigotry? Yes! And they tend to think in stereotypes more than other places I've lived in.

  • grad eben Transferwise mit Xoom verglichen. Bei 6000€ gesendet kommen bei TW 6000 Peso mehr an.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Ja, bei "üblichen" Geldmengen rentiert sich transferwise nicht so gut wie hier behauptet.

    Ein 6000 Euro vergleich ist gut, denke dass überweist jeder hier so im monatlichen schnitt, vielleicht sogar wöchentlich 🤣🤣.


    Aja gestern nochmal mit transferwise auf bpi überwiesen (instant pay mit Google pay). Ist jetzt 16 Stunden her und Geld noch immer unterwegs.


    Deswegen blackmamba wenn du jetzt nicht gerade 6000 Euro überweist rentiert sich auch ein anderer Dienst. Vorallem Wenn es schnell gehen muss. Wie gesagt bei xoom war das längste 3 Stunden, bei TransferWise Stelle ich gerade einen Rekord auf mit den vermutlich 24 Stunden.


    Liegt daran dass Paypal mehr lokale Partner vor Ort hat denke ich. Weil dass Geld bei diesen Diensten nicht wirklich transferiert wird sondern ein Partner im Zielland überweist dir den Gegenwert deiner Euro Überweisung auf das Empfängerkonto. Die Euro bleiben in Europa auf einem Konto des Dienstleisters.

    German culture produces aggressive, type-A personalities. If you don't do things exactly the way they were brought up to do them, you'll be "corrected". Cultural bigotry? Yes! And they tend to think in stereotypes more than other places I've lived in.

  • Hab jahrelang nie Probleme mit TW gehabt.

    Max 30 Min. war das Geld bei der BPI auf dem Konto.

    Und immer den besten Kurs.

    ich bin nicht neugierig. Ich muss nur immer alles wissen.

  • Habe gerade eine eine Überweisung per Kreditkarte mit Transferwise durchgeführt, dauerte genau 3 Minuten, weil unter 50.000P. Bei mehr als 50.000P wird als Korrespondenzbank Metrobank angesteuert, die das Geld dann an die BPI innerhalb 24 Stunden weiterleitet. Hat letztes Mal auch so geklappt. / 1000,oo€/58.000P, Spesen 10,45 mit Kreditkarte)

    Neu ist die dann zwischengeschaltete Metrobank. Dadurch verliert man einen Tag.


    Trotz allem Ärger bei größeren Überweisungen ist TW immer nich der günstigere, weil der echte Interbankenumerechnungskurs angewandt wird.

  • So heute möchte ich Berichten wie die beiden Überweisungen, ausgegangen sind:


    1. mit Transferwise 100 Euro zum meinen Konto bei der BPI und

    2. direkt von der DKB 100 Euro ebenfalls zu meine BPI Konto


    Beide Überweisungen sind am 18.12.20 abgeschickt worden:

    Angekommen ist die Überweisung mit Transferwise am 22.12.20

    Angekommen ist die Überweisung direkt vom DKB Konto am 21.12.20


    Eingegangene Summen:

    Eingang über Transferwise auf meinem BPI Konto: 5,496.30 PHP = 93,27 Euro

    Eingang direkt Überweisung mit DKB auf meinem BPI Konto: 5,814.78 PHP = 98,66 Euro minus 12,50 Euro Transferkosten bei der DKB = 86,16 Euro


    Also um es noch einmal zu verdeutlichen, von den gesendeten jeweils 100 Euro habe ich erhalten:

    Transferwise: 93,27 Euro auf meinem BPI Konto

    DKB direktüberweisung (abzüglich der 12,50 E Gebühr): 86,16 Euro auf meinem BPI Konto


    Also bei so kleinen Summen wie 100 Euro ist Transferwise deutlich günstiger ( plus 7,11 Euro)


    Bei größeren Summen, sagen wir mal 10.000 Euro ist die direkt Überweisung mit der DKB günstiger weil bei 100 Euro Überweisungssumme 318 PHP bzw. 5,40 Euro mehr auf meinem Konto eingegangen sind.

    Wenn ich also die 318 PHP bzw. 5,40 Euro von 100 Euro auf 10.000 Euro Überweisungssumme hoch rechne komme ich auf einen finanzielle Vorteil von 162,00 Euro, hier rechne ich die 12,50 Euro überweisungsgebühr bei der DKB ab sind es noch 149,50 Euro die ich mehr ausgezahlt bekomme wenn ich mit der DKB direkt überweise als mit Tranferwise.


    Aber schon bei einer Überweisungssumme von ca. 300 Euro sollte die Direktüberweisung mit der DKB günstiger ausfallen als mit Transferwise, (plus 3,67 Euro ca.)

    Also Beispiel:


    Transferwise sendet bei einer Summme von 300 Euro = 279,81 Euro umgerechnet auf das BPI Konto


    Die DKB überweist bei der gleichen Summe von 300 Euro = 295,98 Euro umgerechnet auf das BPI Konto (295,98 minus 12,50 Gebühren= 283,48 Euro)


    Also 295,98 - 279,81 = 3,67 Euro mehr Geldeingang auf dem BPI Konto wenn mit der DKB direkt überwiesen wird, ab eine Überweisungssumme von 300 Euro...


  • Hallo,


    Danke für die ausführlichen Angaben. Nur können sie so nicht stimmen.


    Warum sind die Transferwisegebühren bei dir so hoch? Ich habe am 21.12. 470 euro ebenfalls auf das BPI konto gesendet. Und die Gebühr war inkl. 5-6 euro. Bezahlt mit Kreditkarte und innerhalb einer Stunde auf dem BPI konto. Wechselkurs 59,03 und erhalten 27.420p.


    Ich glaube du verwechselst eher das erhaltene Geld von Transferwise und DKB. Du wirst von Transferwise 5.814,78 peso erhalten haben. Warum? 4348 ELINK PAYMENT REMITTANCE ist bei mir Transferwise. Entsprechend bei dir genauso und 4345 ELINK TRANSFER ist die DKB. Also genau andersherum wie beschrieben.


    Die Angabe bei der DKB kann auch nicht hinhauen. Auf die gesendeten 100 euro müssen 12,50 euro drauf geschlagen werden und nicht abgezogen. Sprich am ende sind es 112,50 euro die du für deine überwiesene Pesos bezahlt hast.

  • Wie hast du den das Geld zu Transferwise geschickt, Überweisung auf Bankkonto oder Kreditkarte?


    Wie schon gesagt bei der DKB must du dann eigentlich 87,50€ überweisen um auf dem gleichen Stand wie Transferwise zu sein.


    Bei Transferwise steht auch genau der Pesobetrag der ankommen wird. Siehst du auch den Umrechnungskurs der BPI von der Überweisung der DKB?

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Guter transparenter Vergleich, aber ehrlich gesagt: Die jeweiligen Ersparnisse von 3 €,xxx bei dem einen oder anderen Anbieter, interessieren mich neur am Rande. Deshalb nehme ich bei TransferWise meist die CC-Variante, die gern 3,50 € teurer sein können. Dafür ist das Geld innerhalb von 30 Minuten auf dem PH Konto bei BPI