Desolate Situation über "Right of way", "Perpetual Right of way" und

  • Geodetic engeneers müssen zugelassen sein. Es gibt in der Cityhall eine Liste mit den Leuten, die man beauftragen kann.

    Die muss man auch nicht bestechen, oder teuer bezahlen.

    Die Kosten sind moderat und fix.

    Sollten Monuments gesetzt werden, unbedingt mit Zeugen anwesend sein.

    Monuments sind Dokumente und Manipulationen, oder entfernen strafbar.

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • 1. Anlaufpunkt ist die City Hall. Dort bekommt man eine Liste zugelassener Geodetic Engineers. Daraus sucht man sich einen aus den man mit der Vermessung beauftragt. Kostete bei mir vor 3 Jahren 6000 PHP. Für die Arbeit inklusive rechtssicherer Beurkundung sicher nicht teuer.


    Der Geodetic Engineer holt sich bei der Municipality Hall eine Kopie der dort hinterlegten Original Dokumente. Die hier enthaltene Lage der Grenzsteine wird nachgemessen, falsch gesetzte Grenzsteine berichtigt und fehlende Grenzsteine neu gesetzt. Es wird ein neues Dokument erstellt das eine Skizze des Grundstücks enthält sowie die Messdaten der einzelnen Grenzsteine. Das Dokument wird dann in mehrfacher Kopie beurkundet. 1 Kopie geht an die Municipality Hall, 1 Kopie erhält der Grundstückseigentümer, weitere Kopien sind für Bauantrag etc. gedacht.


    Die Messung erfolgt von einem Referenzpunkt aus, der sich in der Regel manipulationssicher auf einem öffentlichen Grundstück (Barangay Hall, City Hall etc.) befindet. Die auf den Dokumenten aufgeführten Messdaten sind horizontaler Winkel, vertikaler Winkel und Distanz vom Referenzpunkt zu dem jeweiligen Grenzstein. Mit Maßband und Geodreieck ist da nichts zu machen.


    Die neu erstellten Dokumente sind amtliche Urkunden und der Geodetic Engineer wird sich hüten hier etwas falsch zu beurkunden was man noch nach Jahren nachweisen kann.


    Grüße, Bahog Utot

  • bahog_utot Richtig!

    Der Sohn der Gegenseite hat einen Ingenieur beauftragt.

    Ein solcher Grundstücksstein/Monument/Grenzstein wurde sogar versetzt. Im Beisein des Schwiegervaters, da die Motorcycles ständig dagegen rammten.

    Eigentlich sollte so ein Monument gar nicht befahren werden müssen, wenn das "Perpetual Right of Way" richtig umgesetzt wurde. Das liegt nämlich immer auf "einer" Grundstücksseite. Also war schon von vornherein was nicht richtig.

    Aber es ist gut, daß es diesmal ein zugelassener Inegieur ist.


    Gruß

    Nik

  • Es hat den ganzen Tag geregnet. Der Ingenieur kam nicht. Es wird wohl einen weiteren Termin geben.

    Die Gegenseite will den Weg nicht öffnen. Man will wohl zum Äußersten.

    Ein Radfahrer-Pärchen fragte sich, warum der Weg geschlossen wird, da hopste der Ehemann der Gegenseite heran und beschuldigte uns. Speziell mich.

    Ihr müßt euch vorstellen, ich verbringe meinen Alltag in unserem Haus, vor dem Computer. Das Land besitzen tu ich auch nicht. Er fragte die Radfahrer, was man tun könne, um mich zu deportieren. Ich sei schon zu lange auf den Philippinen und habe das Land lange nicht verlassen.


    Eine kleine Rückschau: Ich wollte vor etwa 4 Jahren kurz ausreisen, aber erhielt von der arabischen Botschaft die Fehlinformation, daß ich kein Durchreisevisum brauche. Da es sich nicht um ein "connected flight" handelte, wurde mir das Boarding verweigert. Ich mußte von Manila, zurück nach Cebu.

    Dieses Jahr wollte ich ebenfalls kurz ausreisen (Eltern leben schließlich noch), aber wir haben allerlei Reiseeinschränkungen wegen CoVid-19.


    Es ist wirklich krass, solche Nachbarn zu haben.

    Ich denke, am Ende kann man sich die auch nicht aussuchen. Es braucht ja nur einer an so jemanden weiterverkauft, oder vererbt zu haben. Das Nachbarschaftsbild ändert sich nicht schnell, aber ständig.


    Die im Ausland lebende Tochter, lebt in London (Großbritanien / Australien war falsch). Sie wurde natürlich auch von ihrer Familie gehirngewaschen.

    Wir können so etwas nicht glattbügeln. Das will ich auch nicht zu meiner Lebensaufgabe machen.

    Da bist ja dann nur noch am Hinterherrennen, um Fehlinfos zu berichtigen, was nicht zum Erfolg führen kann, wenn der Einfluß von der Familie nicht abgekoppelt werden kann.

    Die chinesische Regierung brainwashed ein ganzes Land. Über die Macht der Medien brauchen wir nicht spekulieren. Die existiert tatsächlich.


    Eine weitere Schlußfolgerung von mir ist, daß man als Langnase, nicht alles hier investieren darf, oder soll. Die Gefahr, daß man angeschwärzt wird, um deportiert zu werden, die ist real. Ihr müsst das immer in eurer Planung im Kopf behalten.

    Ich hab zwar die Familie meiner Frau als Rückendeckung, aber wenn ihr hier frisch seid, dann ist es sehr einfach, euch bei der Immigration anzuschwärzen.

    Ihr steht dann Zeugenaussagen gegenüber, die, selbst wenn sie unwahr sind, ihre Unrichtigkeit nicht beweisen könnt.

    Die Behörde macht sich nicht die Mühe, einen Überblick der Situation zu erhalten, außer wenn es genug Gegenaussagen gibt. Ihr seid praktisch die Fliege auf dem Handtuch, die man abschüttelt, wenns daneben geht.


    Wir sehen weiter.


    Gruß

    Nik

  • Eine kleine Rückschau: Ich wollte vor etwa 4 Jahren kurz ausreisen, aber erhielt von der arabischen Botschaft die Fehlinformation, daß ich kein Durchreisevisum brauche. Da es sich nicht um ein "connected flight" handelte, wurde mir das Boarding verweigert. Ich mußte von Manila, zurück nach Cebu.

    Dieses Jahr wollte ich ebenfalls kurz ausreisen (Eltern leben schließlich noch), aber wir haben allerlei Reiseeinschränkungen wegen CoVid-19.

    Du bist also "illegal" im Land, dein Visum ist lange abgelaufen? Dann Vorsicht!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ist es möglich, dass Du die Dinge sehr kompliziert siehst als sie wirklich ist? Manche Leute bekommen den Auslandskoller und dann fangen sie an "Heizöl zuhacken und Kohlen abzustauben"!


    Vielleicht mal ein paar Tage/Wochen Abstand von den ganzen Dingen und Alles mal überlegen und nicht überall "die bösen, bösen Leute" siehst, die es auf Dich abgesehen haben?

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Er fragte die Radfahrer, was man tun könne, um mich zu deportieren. Ich sei schon zu lange auf den Philippinen und habe das Land lange nicht verlassen.

    Was der so alles weiss. Ich würde mal meinen Leuten verklickern, das die dünnen Wände ganz dicke Ohren haben.

    Da wird viel zu leichtfertig und unbedarft mit sensiblen Informationen getratscht. Hab das schon selber erlebt und sprachlos daneben gestanden und fassungslos mit dem Kopf geschüttelt. Geheimes Zeugs untereinander ausgetauscht um die Nachbarin schaut nur 1,5m daneben aus dem Fenster und kaute mit ihren zahnlosen Mund auf irgendwas rum.


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........

  • Ein Radfahrer-Pärchen fragte sich, warum der Weg geschlossen wird,

    Ich sagte ja schon, agieren.

    Sorge dafür, dass jeder weiß, wo der Weg zu sein hat.

    Kopiere den Plan mit dem Wegerecht, laminiere davon ein paar ein und tacker die gut sichtbar an ein paar strategische Stellen.

    Verteile ein paar an Nachbarn.

    Lass dich nicht in die Defensive stellen.

    Wer Alles weiß, muss Nichts hinterfragen

  • Ich sagte ja schon, agieren.


    Wenn ich etwas offizielles dagegen tun "darf", um mich zu verteidigen, sehr gerne.

    Die Landpläne zu veröffentlichen, ist sicherlich problematisch. Das muß ich mit dem Anwalt diskutieren, ansonsten liefere ich der Gegenseite einen weiteren Angriffspunkt gegen uns. Aus dem gleichen Grund, habe ich hier kein original Grundstücksplan reingestellt, oder Namen genannt.

    Wäre das alles rechtens, wäre es kein Problem die vollständige Dokumentation offen zu legen.


    Es ist natürlich Kacke, daß die Schwägerin nicht einfach ein Handy auf die vorgefallene Konversation zu meiner vermeintlichen Deportation richten konnte, weil sie das ebenfalls unbeobachtet machen muß.

    Ob wir wirklich den mit dem Handy fotografierten "Perpetual Right of Way" von ihrem Plan ausstellen dürfen? Das muß rechtssicher sein.

    Das sind Filipinos, während ich hier nur der Ausländer bin. Das wissen die.


    Morgens um neun soll der Ingenieur erscheinen. Der Kapitan wird ebenfalls anwesend sein.


    Gruß

    Nik

  • Deine Erfahrungen decken sich mit meinen. Zum Glück habe ich zwar kein so problematisaches Erlebnis gehabt, aber auch ich musst lernen, dass Pinoys gelegentlich, wenn es um ihren Eigennutz geht stur wie ein Wasserbüffel sein können und für sachliche Argumente ganz und gar nicht zugänglich sind. Dann zählt nur noch ihre Einbildung und ihr Ego. Bei mir wurde es damals besser, als ich dem grosspurigen zur Dramaturgie neigenden klein gebliebenen Prinzen unter 4 Augen sagte: Kann sein, dass du deinen Kopf durchsetzen kannst, aber gewinnen wirst du nicht, denn ich habe einige Tausender deponiert für den Fall, dass ich ein Tandem brauche. Das ist so geregelt, dass es auch klappt, wenn ich nimmer hier bin..

    Das ist zwar nicht die feine Art im Umgang mit Menschen, aber in meinem Fall half es. Der Junge drehte das Feuer unter dem Topf in dem er seine Suppe kochte auf kleine Flamme runter. Und seither ist er auch sehr freundlich, wenn wir uns zufällig begegnen.

    Ein nicht ernst gemeinter Rat für den Notfall:

    spare ein wenig Geld für ein Tandem:floet:floet:floet

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Deine Erfahrungen decken sich mit meinen. Zum Glück habe ich zwar kein so problematisaches Erlebnis gehabt, aber auch ich musst lernen, dass Pinoys gelegentlich, wenn es um ihren Eigennutz geht stur wie ein Wasserbüffel sein können und für sachliche Argumente ganz und gar nicht zugänglich sind. Dann zählt nur noch ihre Einbildung und ihr Ego. Bei mir wurde es damals besser, als ich dem grosspurigen zur Dramaturgie neigenden klein gebliebenen Prinzen unter 4 Augen sagte: Kann sein, dass du deinen Kopf durchsetzen kannst, aber gewinnen wirst du nicht, denn ich habe einige Tausender deponiert für den Fall, dass ich ein Tandem brauche. Das ist so geregelt, dass es auch klappt, wenn ich nimmer hier bin..

    Das ist zwar nicht die feine Art im Umgang mit Menschen, aber in meinem Fall half es. Der Junge drehte das Feuer unter dem Topf in dem er seine Suppe kochte auf kleine Flamme runter. Und seither ist er auch sehr freundlich, wenn wir uns zufällig begegnen.

    Ein nicht ernst gemeinter Rat für den Notfall:

    spare ein wenig Geld für ein Tandem:floet:floet:floet

    Was ist ein Tandem?

    Ein Fahrrad für zwei. Willst du mit Ihm dann eine Runde drehen?

  • Nachdem es wieder regnete, kam der Ingenieur wieder nicht.

    Die Termine gleichen Wettervorhersagen mit Regen.

    In der Regensaison, keine Kunst.

    Wen dem so ist, dann lasse ich die nächsten Terminangaben weg, bis es zur Landvermessung gekommen ist.


    Nach jetzigem Stand hat meine Frau deren Fähigkeit zur Sturheit adaptiert.

    Da ist vom ursprünglich geplanten Deal nichts mehr übrig.

    Es geht nur um die Durchsetzung des existierenden Wegerechtes, um das Land auf unserer Seite frei zu bekommen.

    Das Hausgrundstück wird keine Straßenanbindung mehr sehen. Deren Grundstücke dahinter aber auch nicht.


    Den Tip mit dem Tandem nehme ich als Erheiterung, aber keine Option.

    Außer wenn ich mit einem Kopfschuß in einer Blutlache am Boden liege.

    Dann soll meine Frau etwas Geld in die Hand nehmen, um Gerechtigkeit walten zu lassen. Die würde sicher einen Freiwilligen finden.

    Da wird einem schon klar, wie es auf den Philippinen zu gewalttätigen Außernandersetzungen kommt, die gar nicht sein müssten.


    Gruß

    Nik

  • Den Tip mit dem Tandem nehme ich als Erheiterung, aber keine Option.

    Deshalb schrieb ich auch: ein nicht ganz ernst gemeinter Rat


     

    aber auch nicht.

    Außer wenn ich mit einem Kopfschuß in einer Blutlache am Boden liege.

    Dann soll meine Frau etwas Geld in die Hand nehmen, um Gerechtigkeit walten zu lassen. Die würde sicher einen Freiwilligen finden.

    Da wird einem schon klar, wie es auf den Philippinen zu gewalttätigen Außernandersetzungen kommt, die gar nicht sein müssten.

    Pinoys reagieren manchmal aus winzige Kleinigkeiten sehr extrem überzogen. Besonders wenn es um Grundstücke oder persönliches Ego geht. Da wird es schnell übel zwischen Pinoys, wobei die Hemmschwelle gegenüber Langnasen gelegentlich viel niedriger ist. Solche Vorfalle lassen sich in den Nachrichten verfolgen.

    Deshalb bedarf es gelegentlich den mit einem Lächeln unter 4 Augen gegebenen Hinweis : egal dass was immer du mir antust, letztendlich wirst du nicht gewinnen sondern du bekommst dein Fett weg.

    Natürlich ist das nicht besonders nett. Leider gibt es Menschen die verstehen keine andere Sprache. Und genau diese müssen begreifen, dass das keine leere Drohung ist sondern ein Versprechen für den Worst Case.

    Solange es Leute gibt, die Freundlichkeit mit Schwäche verwechseln, sind diese Gedanken nicht abwegig.

    Wie heisst es so schön: ...dann klappts auch mit dem Nachbarn

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • ich lese das hier mit und meine meinung dazu ist,daß die ganze situation sehr verfahren ist und egal wie es ausgeht der friede im eimer ist

    wenn die nachbarn schon versucht haben andere gegen nik aufzuwiegeln und dann am ende verlieren,bedeutet das ja auch einen gesichtsverlust und damit können filipinos schwer umgehen.

    in zukunft muss man dann ständig damit rechnen,daß wieder was neues kommt und man ist unter beobachtung um jeden vermutlich falschen schritt gleich anzuprangern.

    mit so einer nachbarschaft möchte ich niemals meinen lebensabend verbringen müssen und ständig in unruhe leben,weil man nie weiß,was denen noch so einfällt.

    auch wenn es weh tut und man es nicht einsehen will,würde ich versuchen das ganze mit geld aus der welt zu schaffen um des lieben friedens willen

    anders wird da niemals ruhe reinkommen und es kann böse folgen haben,wenn man als ausländer seinen nachbarn einen gesichtsverlust erleiden läßt

    stinken würde mir das ebenso und eigentlich sollte man da sein recht durchsetzen oder eben sein eigentum verkaufen und woanders neu anfangen mit den erfahrungen die man jetzt gewonnen hat(straßenanbindung )

    schon klar,daß es nicht so einfach ist,wenn die ganze familie da rundherum lebt ,aber abwägen,wie es am besten wäre sollte man schon

    aus der nummer unbeschadet rauszukommen ist bei den verhärteten fronten fast aussichtslos

  • Zum Glück sind nur ganz wenige Pinoy so verdreht.


    Im Grunde hast du recht.

    Die Aufwiegelei ist ein Bestandteil des phil. Krisenmanagements.

    Auch richtig, du brauchst ständig vorne und hinten Augen. Das ist keine erstrebenswerte Nachbarschaft, denn es kann der Frömmste nicht in Frieden ruhen wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt, wie schon dieser alte Spruch sagt.

    Dennoch immer lächeln und freundlich reden, auch wenn du Grenzen aufzeigen musst.


    Allerdings könnte dein Versuch den Frieden zu "erkaufen" nach hinten losgehen, weil der gute Nachbar sich dadurch noch bestätigt fühlt. Wenn es ganz dumm läuft, sieht er ab dann in dir eine willige Geldquelle. Dann eher einen dezenten Hinweis wie oben geschrieben. Meine Befürchtung ist einfach, wenn dieser Mensch sich durch deine Aktion noch mehr im Recht fühlt, du gar keine Ruhe mehr hast.

    Da würde ich eher dazu neigen den Weg durch die Instanzen zu gehen und im schlimmsten Fall Haus und Hof verkaufen um irgendwo anderst meinen Frieden zu suchen. Für den Notfall könnten sich ja ein oder zwei Unbekannte im nahen Umfeld durchfragen (für Weichherzige: nur fragen!), wo dieser "Jose Adobo" nur eigentlich wohnt.

    Wenn "jose" auf dem Egotrip ist, versagen alle vernünftigen Argumente.

    oder kauf dir ein T-Shirt

    Don't Mess With My Wife | Funny t shirt sayings, Best t shirt designs,  Warrior quotes


    Wenn ich den Ausganspost recht gelesen habe ist diese Familie schon lange Nachbar deiner Familie. Waren die früher auch so?


    NEIN, das ist deine deutsche Denkweise, aber nicht die philippinische.

    Das ist asozial!

    Deutsche Denkweise. Du hast eine Denkweise.

    Lol

    Natürlich ist das nicht nett. Warum auch?

    Denkst du der Mensch ändert sein Verhalten wenn du ihn zum Stuhlkreis mit Lindenblütentee einlädst. Jede Wette , tut er nicht. Er wird weiter den Kollegen und die Familie terrorisieren und das ist wirklich asozial.

    Solche Leute müssen auf den Boden der Realität zurück gebracht werden bevor sie völlig die Kontrolle verlieren. Das geht leider nicht mit gutem Zureden und Wattebäuschchen. Man muss sie daran erinnern, dass sie auch wunde Punkte haben.

    Das ist nicht schön, aber oft das Einzige das hilft.

    Ist im Grunde wie Falschparken, weil du weisst, dass es dich auf die Dauer zu teuer kommt, lässt du es sein.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren