Opodo. Betrug oder nicht?!

  • Keine Ahnung was für eine Rechtsauffassung du hast.


    Du schreibst:


    Quote
    Opodo hat rechtlich nichts falsches verkauft 🤷‍♀️

    Also ist es für dich "ok" wenn ein Reisvermittler eine Reise verkauft bei der er die Leistung nicht erbringen kann?


    Macht ihr das bei McDonalds auch so? Verkauft ihr ein Kinder Happy Meal mit Softdrink und Cheeseburger bei dessen Abholung man dann erfährt, "Sorry Cheesburger mit Cola geht in der Konstellation nicht, hättest du aber vorher wissen müssen, dass du Cola bekommst "?


    ... und zum hunderttausendsten Mal, wie soll ich vorab prüfen ob die Reise durchgeführt werden kann, wenn ich erst danach erfahre, dass es zwei Tickets sind und nicht eines? Denn mit einem Ticket hätte man die Reise antreten können.


    Ich finde es wirklich erstaunlich wie viele mir hier die vollumfängliche Schuld geben und einen Reisveranstalter als völlig unschuldig hinstellen, der ein Produkt /Service verkauft dessen Leistung nicht abrufbar ist...

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Quote from partyevent

    und zum hunderttausendsten Mal, wie soll ich vorab prüfen ob die Reise durchgeführt werden kann, wenn ich erst danach erfahre, dass es zwei Tickets sind und nicht eines? Denn mit einem Ticket hätte man die Reise antreten können.

    Also bei meinem Buchungen die ich bisher gemacht habe, ist schon vor dem Abschluss angezeigt ob es ein durchgehendes Ticket ist oder nicht.

    Sollte es nicht angezeigt wurden und du kannst das nachweisen ist es dir Schuld von Opodo.

    Sollte das aber vorher ersichtlich sein und du hast das nur überlesen ist es deine Schuld…


    lg

  • Screenshot_20210615-153337_Gmail.jpg


    Similar to this case. It was just check24 instead opodo.

    Danke, das hat aber mit dem vorliegenden Fall nichts zu tun.


    Außerdem geht es hier um den Transitbereich und nicht um die Einreise ins Land....

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • partyevent hey Party du weisst doch das yberion immer nur einen Satz liest und bis zu seiner Antwort die Hälfte davon wieder vergessen hat.


    Wie du sicher weisst habe ich ihn auch schon mehrfach darauf hingewiesen das er die Posts auf die er antwortet erst richtig lesen soll und erst antworten wenn er sicher ist das er verstanden hat worum es geht.


    Wie wärs wenn du dich mal an die Verbraucherberatung wendest, die müssten dir doch ein paar Tips geben können.

    Ausserdem ist es nicht möglich über die Kreditkarte die Bezahlung zu stornieren ??


    LG Lotsch

  • Quote from partyevent

    und zum hunderttausendsten Mal, wie soll ich vorab prüfen ob die Reise durchgeführt werden kann, wenn ich erst danach erfahre, dass es zwei Tickets sind und nicht eines? Denn mit einem Ticket hätte man die Reise antreten können.

    Also bei meinem Buchungen die ich bisher gemacht habe, ist schon vor dem Abschluss angezeigt ob es ein durchgehendes Ticket ist oder nicht.

    Sollte es nicht angezeigt wurden und du kannst das nachweisen ist es dir Schuld von Opodo.

    Sollte das aber vorher ersichtlich sein und du hast das nur überlesen ist es deine Schuld…


    lg

    Also ist es nach Deiner Auffassung völlig OK wenn Opodo Flüge verkauft die man nicht antreten kann, und alleine der Endverbraucher ist Schuld, weil er diese Flüge annimmt?!


    Dann kann ich Deiner Logik folgend ab jetzt gefakte Nike Schuhe aus Manila als Originale verkaufen und wenn der Kunde reklamiert sage ich. "Hättest du vorher wissen müssen, dass ich dich verarschen werde"....

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Es geht darum, dass man dir eine Hose verkauft, wo du erst im Nachhinein erfährst, dass das zweite Bein nicht kompatibel ist.

    Na ja ist das so? Hättest du das nicht sehen müssen, wenn man es nachgelesen hätte vor Buchung? Ich bin mir unsicher über das!

    Heißt, Opodo hatte mir nicht gesagt, dass das Ticket auf zwei Tickets ausgedruckt wird. Das habe ich erst im Nachhinein erfahren.... und das Ausstellen auf zwei Tickets bedeutet:

    Gut, aber das ist ja normal...Cebu Pacific hat ja keine alliance mit Cathay, somit wäre eigentlich einem Vielflieger klar, dass es 2 Tickets sind

    Stell dir vor du kaufst eine Hose Größe 28 und nachdem du diese gekauft hast, teilt man dir mit, dass du nur ein Bein an dieser Hose hast, da das andere aus rechtlichen Gründen nicht angebracht werden kann.

    Na ja, du kannst ja offiziell auch Sachen in Deutschland kaufen deren Nutzung verboten ist, der Besitz nicht

    Also ist es für dich "ok" wenn ein Reisvermittler eine Reise verkauft bei der er die Leistung nicht erbringen kann?

    Er ist Vermittler und verkauft dir was du bestellst....Leistung erbringt er ja eigentlich nicht, sondern vermittelt zwischen dir und den verschiednen Linien! Ist eine blöde Situation...ich würde es über die Schiedsstelle versuchen

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Quote from partyevent

    Also ist es nach Deiner Auffassung völlig OK wenn Opodo Flüge verkauft die man nicht antreten kann, und alleine der Endverbraucher ist Schuld, weil er diese Flüge annimmt?!

    also ja ist es. Es gibt bestimmt Leute die nach Hongkong mit einem Visum fliegen und diese können eben doch die Reise antreten, weil eben der zweite Flug nicht mehr als Transit gilt, sondern eben Startpunkt Hongkong hat. Deswegen auch zwei Tickets.

    Wenn ich von Köln nach Hongkong fliege, dort ein paar Stunden Tage was zu tun habe und den Transitbereich verlasse, kann ich auch den zweiten Flug mit Cebu Pacific antreten und für diese Fälle gibt es eben solche Tickets.

    Du dagegen brauchst eins wo du den Transit Bereich nicht verlässt und dann war dieses das falsche Ticket.


    Wenn jetzt Opodo dies verschwiegen hätte, was sie aber eigentlich irgendwo stehen haben, dann wäre es die Schuld von Opodo.

    Wenn aber vor dem Abschluss der Buchung hervorgeht das es zwei Tickets sind, ist es deine Schuld.


    Die Tickets an sich haben eine Berechtigung, sie ist nur nicht für dich geeignet.


    Du versuchst eine Grundsatz Frage draus zu machen, da du nur von deinem Standpunkt ausgehst( Du verlässt den Transit Bereich nicht) und deswegen dürfte Opodo solche Tickets nicht verkaufen weil DU nicht weiter fliegen darfst. Ein anderer darf aber 🤷‍♀️

  • ....

    Quote from partyevent

    Also ist es nach Deiner Auffassung völlig OK wenn Opodo Flüge verkauft die man nicht antreten kann, und alleine der Endverbraucher ist Schuld, weil er diese Flüge annimmt?!

    also ja ist es. Es gibt bestimmt Leute die nach Hongkong mit einem Visum fliegen und diese können eben doch die Reise antreten, weil eben der zweite Flug nicht mehr als Transit gilt, sondern eben Startpunkt Hongkong hat. Deswegen auch zwei Tickets.

    Wenn ich von Köln nach Hongkong fliege, dort ein paar Stunden Tage was zu tun habe und den Transitbereich verlasse, kann ich auch den zweiten Flug mit Cebu Pacific antreten und für diese Fälle gibt es eben solche Tickets.

    Du dagegen brauchst eins wo du den Transit Bereich nicht verlässt und dann war dieses das falsche Ticket.

    Du hast nix kapiert. Das geht eben nicht. Weil wenn du den Transit Bereich verlässt umgehend in Quarantäne gehen musst. Somit kannst du den Weiterflug nach Cebu 3 Stunden später nicht antreten.


    Abgesehen davon würde dich Cathay erst gar nicht von Heathrow aus mit nach Hongkong nehmen, weil du eben bedingt durch die zwei Tickets gar nicht in den Transit Bereich einreisen dürftest.

    bf5fe70ac048075f879e1511db3252bf.jpg


    „Das Abendland geht nicht zugrunde an den totalitären Systemen, auch nicht an seiner geistigen Armut, sondern an dem hündischen Kriechen seiner Intelligenz vor den politischen Zweckmäßigkeiten.“


    Gottfried Benn (1886-1956), dt. Arzt und Dichter

  • Quote from Partyevent

    Du hast nix kapiert. Das geht eben nicht. Weil wenn du den Transit Bereich verlässt umgehend in Quarantäne gehen musst. Somit kannst du den Weiterflug nach Cebu3 Stunden später nicht antreten

    Auf der Homepage von Opodo steht das du für COVID Einreisebestimmungen zuständig bist und nicht Opodo… Dann bucht man das nicht wenn eine Quarantäne anstehen sollte.

    Quote from Partyevent

    Abgesehen davon würde dich Cathay erst gar nicht von Heathrow aus mit nach Hongkong nehmen, weil du eben bedingt durch die zwei Tickets gar nicht in den Transit Bereich einreisen dürftest.

    du willst es dir schön reden oder? Wenn man ein Visum hat nimmt dich auch Cathay mit 🤷‍♀️
    So einfach und es nicht die Aufgabe von Opodo vor der Buchung zu überprüfen ob du ein Visum hast oder nicht 🤷‍♀️ daher steht auch in den AGB Für Visum und COVID Beschränkungen ist einzig der Passagier verantwortlich.

    Wenn Opodo keine Kulanz zeigen wird( was sie in deinem Fall definitiv nicht müssen), wirst dich langsam von deinem Geld verabschieden können und das hat nichts mit Opodo Booking oder sonst wem zu tun.


    Quote from partyevent

    Du hast nix kapiert.

    Eindeutig der nicht kapieren will, bist leider du 🤷‍♀️
    daher
    Viel Spaß weiterhin mit deinem versenkte Geld.


    Lg Be

  • Abgesehen davon würde dich Cathay erst gar nicht von Heathrow aus mit nach Hongkong nehmen, weil du eben bedingt durch die zwei Tickets gar nicht in den Transit Bereich einreisen dürftest.

    Mal eine ganz theoretische/hypothetische Idee von mir:

    was wenn man z.B. trotz der "Doppelbuchung" schon vorab am Cebu-Pacific Flug online eincheckt, sich den Boarding pass selbst ausdruckt und dann beim Checkin bei der Cathay darauf hinweist dass man ohnehin kein Gepaeck dabei hat, den Transit also garnicht verlassen muss.


    Ob das dann klappen wuerde? :dontknow

    (Antwort an mich selbst: vermutlich eher nicht, da die CX verpflichtet ist sich streng an die regulations zu halten)


    Ich halte diese HK-Regelung mit "alle Fluege auf einer Buchung" fuer etwas unflexibel um nicht zu sagen schwurbelig.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Kurze Rede langer Sinn :



    Schiedstelle dazu aufrufen !

    Wir wissen, sie lügen.

    Sie wissen, sie lügen.

    Sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Wir wissen, dass sie wissen, dass wir wissen, sie lügen.

    Und trotzdem lügen sie weiter.


    Alexander Solschenizyn


                            

  • würde auch empfehlen Schiedstelle erstmal. Ansonsten kann man auch bei der Bank die Kreditkartenabbuchung reklamieren, geht ja auch wenn z.B. Händler keine Ware liefert. Allerdings würde ich das rechtlich vorher abklären lassen mit welchem Reklamationsgrund, denn z.B. "Betrug" könnte nach hinten losgehen bei einer solchen Reklamation.


    Wenn der TE bei jedem Buchungsschnitt einen Screenshot hätte könnten wir das denke ich vllt. besser abschätzen. Hast Du mal gefragt wie Du hättest erkennen können bei der Buchung dass es 2 Tickets sind?

  • würde auch empfehlen Schiedstelle erstmal. Ansonsten kann man auch bei der Bank die Kreditkartenabbuchung reklamieren, geht ja auch wenn z.B. Händler keine Ware liefert. Allerdings würde ich das rechtlich vorher abklären lassen mit welchem Reklamationsgrund, denn z.B. "Betrug" könnte nach hinten losgehen bei einer solchen Reklamation.


    Wenn der TE bei jedem Buchungsschnitt einen Screenshot hätte könnten wir das denke ich vllt. besser abschätzen. Hast Du mal gefragt wie Du hättest erkennen können bei der Buchung dass es 2 Tickets sind?

    hey


    leicht zu erkennen. Wenn der Anschlussflug von einer anderen Airline abgedeckt wird steht das in den Details hier ein Beispiel:

    EA897068-31AE-4E6B-A42D-4768DE6DFAE2.jpeg

    Und wenn die andere Airlines ein zweites Ticket ist, was nicht durch ein Airlines abgedeckt ist steht das dann dort nicht.

    Den sobald eine Airlines was abdeckt ist es für deine Beförderung bis zum Endziel verantwortlich

  • Wenn der TE bei jedem Buchungsschnitt einen Screenshot hätte könnten wir das denke ich vllt. besser abschätzen. Hast Du mal gefragt wie Du hättest erkennen können bei der Buchung dass es 2 Tickets sind?

    Also jeder, der recht viel fliegt, weiß dass es meist (oder sogar immer)2 Tickets sind wenn man die Airline wechselt und diese keine Kooperation haben. Dann muss man sein Gepäck abholen und neu einchecken!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Wenn der TE bei jedem Buchungsschnitt einen Screenshot hätte könnten wir das denke ich vllt. besser abschätzen. Hast Du mal gefragt wie Du hättest erkennen können bei der Buchung dass es 2 Tickets sind?

    Also jeder, der recht viel fliegt, weiß dass es meist (oder sogar immer)2 Tickets sind wenn man die Airline wechselt und diese keine Kooperation haben. Dann muss man sein Gepäck abholen und neu einchecken!

    wie hinzugefügt gibt Opodo aber genau das auch an und genau das wird zum Verhängnis. Da hilft kein Schiedsgericht den wie oben angefügt, hat sich Opodo abgesichert.

    Jetzt kann man nett versuchen sie auf Kulanz zu bringen.


    Lg

  • So hypothetisch ist diese Idee gar nicht. Ich kenne Leute, die auf die Philippinen mit Handgepäck fliegen, weil sie sowohl in Deutschland als auch auf den Philippinen komplett eingerichtet sind. Im Übrigen lässt sich auch vieles per Balikbayan-Box schicken, man muss nicht selbst schleppen.


    Und der Vorteil des "Handgepäck-Fliegens" ist, dass man sich pro Flug mindestens zwei Stunden Zeit für das Einchecken und Abholen des Koffers am Band spart.


    Würde das denn im Fall von partyevent gehen? D.h. online bei CX einchecken und bei Cebu. Dann hat man beim Abflug zwei Bordkarten. Etwas anderes bekommt man beim Check-In am Schalter auch nicht.

  • ja klar das verstehe ich ja mit "abgedeckt" aber ich finde keine Buchungsmöglichkeit aktuell wo das nicht so ist?!

    Vllt haben die auch nachgebessert ;) aber gerade wenn das der Fall sein sollte wäre meine pers. Meinung man sollte dem TE entgegenkommen.

  • Herr Oberlehrer, bitte: Opodo hat eine Flugverbindung angeboten - mit Umsteigen in HKG - die nicht auf einem Ticket zu fliegen ist!


    Und da liegt das Problem - Zitat aus Beitrag Opodo. Betrug oder nicht?!


    Quote

    From 15 June 2020, passengers can use HKIA for transit/transfer on flights operated by different airlines under the same air ticket, provided that the passengers have checked through at the origin port with their boarding passes printed and baggage tagged-through to the final destination.



    Mag vielleicht nicht in die Birne reingehen aber so ist es!


    Wer kein durchgehendes Ticket hat - sprich 2 Tickets - muss durch die Immigration, sein Gepaeck abholen und dann neu einchecken, komprende?


    Man sieht ja , daß selbst ein absoluter Profi wie Dino alle Register ziehen muß um seine wenigen Flüge "geregelt" zu bekommen.

    Seine Ratschläge, Tips aber auch Mahnungen sollte man auf jeden Fall beherzigen .

    Danke fuer die Blumen!


    Screenshot_20210615-153337_Gmail.jpg


    Similar to this case. It was just check24 instead opodo.

    Stimmt hier nicht! Es ist falsch angeboten worden!

    Danke, das hat aber mit dem vorliegenden Fall nichts zu tun.


    Außerdem geht es hier um den Transitbereich und nicht um die Einreise ins Land....

    Rischtisch denn auch im besten Fall haette es nicht geklappt denn der Q-jail steht noch dazwishen!

    partyevent hey Party du weisst doch das yberion immer nur einen Satz liest und bis zu seiner Antwort die Hälfte davon wieder vergessen hat.

    Stimmt!

    also ja ist es. Es gibt bestimmt Leute die nach Hongkong mit einem Visum fliegen und diese können eben doch die Reise antreten, weil eben der zweite Flug nicht mehr als Transit gilt, sondern eben Startpunkt Hongkong hat. Deswegen auch zwei Tickets.

    Wenn ich von Köln nach Hongkong fliege, dort ein paar Stunden Tage was zu tun habe und den Transitbereich verlasse, kann ich auch den zweiten Flug mit Cebu Pacific antreten und für diese Fälle gibt es eben solche Tickets.

    Du dagegen brauchst eins wo du den Transit Bereich nicht verlässt und dann war dieses das falsche Ticket.

    Nein, Du kannst Den Flug so nicht durchfuehren denn du musst erst 21 Tage in den Q-jail!

    Wenn jetzt Opodo dies verschwiegen hätte, was sie aber eigentlich irgendwo stehen haben, dann wäre es die Schuld von Opodo.

    Wenn aber vor dem Abschluss der Buchung hervorgeht das es zwei Tickets sind, ist es deine Schuld.


    Die Tickets an sich haben eine Berechtigung, sie ist nur nicht für dich geeignet.


    Du versuchst eine Grundsatz Frage draus zu machen, da du nur von deinem Standpunkt ausgehst( Du verlässt den Transit Bereich nicht) und deswegen dürfte Opodo solche Tickets nicht verkaufen weil DU nicht weiter fliegen darfst. Ein anderer darf aber 🤷‍♀️

    Opodo hat Mist gebaut und deswegen haben sie die Transitangebote ueber HKG mit 2 Tickets wieder offline genommen!

    Du hast nix kapiert. Das geht eben nicht. Weil wenn du den Transit Bereich verlässt umgehend in Quarantäne gehen musst. Somit kannst du den Weiterflug nach Cebu 3 Stunden später nicht antreten.


    Abgesehen davon würde dich Cathay erst gar nicht von Heathrow aus mit nach Hongkong nehmen, weil du eben bedingt durch die zwei Tickets gar nicht in den Transit Bereich einreisen dürftest.

    Aber nicht diese hier:


    VERBRAUCHERSCHUTZ - Beschwerden/Schlichtungsstellen


    denn Opodo ist dort kein Mitglied sondern die hier:


    EUROPÄISCHES VERBRAUCHERZENTRUM DEUTSCHLANDEINKAUFEN & INTERNET


    Das ist ein Ticket und keine 2! Merkst Du denn nicht was Du fuer einen Stuss schreibst?


    Manche Leute sollten halt bei dem Spruch bleiben:


    Schuster bleib bei Deinem Leisten!



    Der Flug laesst sich auf gar keinen Fall durchfuehren und da beisst die Maus keinen Faden ab!


    Natuerlich muss man an die Schiedsstelle und von dort einklagen aber es muss auch vernuenftig argumentiert werden und das hat bisher ausser partyevent und ein paar wenigen Anderen Mitglieder noch nicht gebracht!


    Ich glaube, ich hab die Sache jetzt einmal mehr klargelegt wie und wo der Hund begraben ist.


    Opodo wird mit den selben Argumenten kommen wie die meisten hier und speziell unser Oberlehrer! Der Fakt jedoch ist klar auf der Hand:


    Man hat 2 Tickets verkauft - die man vorher online angeboten hat - die sich nicht durchfuehren lassen MOMENTAN!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Quote from dino

    Nein, Du kannst Den Flug so nicht durchfuehren denn du musst erst 21 Tage in den Q-jail!

    geh mal auf die Seite von Opodo, dort steht der Kunde ist selbst für COVID Reisebestimmungen zu ständig heißt Opodo ist es schnuppe ob du 21 Tage Q-Jail musst oder nicht genauso wie anderen Anbietern

    Quote from dino

    Das ist ein Ticket und keine 2! Merkst Du denn nicht was Du fuer einen Stuss schreibst?

    den Stuss schreibst du grad da du den Text überhaupt nicht gelesen hast! Wie immer Dino. Opodo gibt auf der Infoseite an ob es ein Ticket oder zwei Tickets oder 3 Tickets sind. Wenn man dann hingeht und bucht, obwohl die Bestimmungen von Honkong das nicht zulassen ist man selber schuld!

    Du suchst wieder nur Gründe zum stänkern und liest nicht was man schreibst, das machst du aber absichtlich, daher meine Frage: Merkst du das du nicht lesen willst?


    bleib bei dein Privatjet. Opodo wird kein Cent rausrücken 😀

    1. Reisebestimmungen sind die Sache vom Buchenden

    2. COVID Bestimmungen sind die Sache vom Buchenden

    3. Auf der Seite und weit vor Abschluss der Buchung ist ersichtlich , dass es mehrere Tickets sind. Du hast bei meinem Beispiel ja auch direkt erkrankt das es ein Ticket ist … steht da auch unter jedem Segment wer für den Flug verantwortlich ist.


    sry Meister Dino, wo da was zugunsten von Partyevent gehen soll sehe ich nicht !!!!

    Wäre COVID nach der Buchung ausgebrochen dann ja. Mittlerweile sollte man wissen, dass man aufgrund von COVID sich grundsätzlich die Bestimmungen der einzelnen Länder anschaut und auch sollte man grundsätzlich die Visa Frage klären, bevor man ein Flug bucht.

    Viel Glück beim noch mehr Geld versenken!


    wärst nicht so stur, wüsstest du das diese Punkte richtig sind.


    und weiter viel Spaß beim Beleidigen 😀