Brustkrebs, Therapien und Möglichkeiten gesucht

  • Solange es niemanden stört und der weitere Verlauf vielleicht noch andere interessiert:

    Der Termin in Cebu zum Scan (Bone scan) ist am 28.02.


  • Kurzes Update: Der Bone scan wurde heute im Chong Hua Hospital in Cebu durchgeführt. Die Resultate bzw. Ergebnisse werden morgen mit dem Onkologen besprochen.

    Hoffe ich zumindest. Davon abgesehen, möchte sich die Patientin sowieso eine zweite Meinung einholen. Ist kein Fehler, denke ich.

  • Davon abgesehen, möchte sich die Patientin sowieso eine zweite Meinung einholen. Ist kein Fehler, denke ich.

    Bei Krebs ist immer eine 2. Meinung angesagt

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Bei Krebs ist immer eine 2. Meinung angesagt

    Eine erste Meinung wäre ja schon mal nicht schlecht... :denken Denn was nutzt der Scan, wenn kein Arzt zur Auswertung und Beurteilung da ist?

    Chat-Auszug von eben, bin gerade etwas verwundert...:



    Aktuell ist sie beim Suchen in Cebu. Bin froh, dass ihre Mutter dabei ist.




  • Aber wie weiter? Vor allem: Wie weiter, wenn kein Arzt in der Nähe ist... X(



    Nichts ist okay. Aus der Distanz lassen sich natürlich immer Vorschläge machen. Etwa gleich den nächsten Klinikbesuch klarmachen, wahrscheinlich mit einem weiteren Scan, und wenn nicht Cebu, dann in Manila, alle Kosten auf mich inkl. Flug und heimische Kinderbetreuung, in der Wartezeit ggf. online-Konsultationen mit englischsprachigen Ärzten...

    Allerdings wird sie nach diesem Ausflug erst einmal durchatmen müssen. Habe gerade kein gutes Gefühl, aber mehr als Hilfestellung kann ich nicht bieten. :(

  • So leid mir jedes Schicksal auch tut, aber jeder Versuch zu retten bedeutet, für uns, eine Umverteilung von unten nach oben.

    In unserer kleinen barangay in Leyte ist es seit der PLANdemie deutlich zu erkennen, krank gespritzt, seitdem dauer krank, Wasser in der Lunge, Herzprobleme usw. Krankenhauskosten bis zu 3 Millionen Peso. Trotzdem verstorben, Land, Haus weg , Schulden.

    Viele waren stolz : I am


    Fully Vaccinated

  • Ein normal sozialisierter Mensch sollte erkennen, dass es ein Affront ist, in einem Thread aufzutauchen, indem der TS Hilfe/Feeback zu einer Krankengeschichte sucht, nur um dort völlig irrelevantes Geschwurbel abzuladen, abschließend mit dem Ratschlag, die Betroffene am besten verrecken zu lassen.

  • Neffe meiner Frau, 10 Jahre, Bedingungen für US Visum Impfungen, nach den Spritzungen Manila Krankenhaus, 3 Wochen intensiv, Rechnung 3,5 Millionen Peso ,ca. 70000dollar. Haus , Auto alles weg.

    Dauerschäden nicht absehbar, du Erleuchteter.

  • Hatte auch einen Krebsfall in der erweiterten Verwandtschaft. Hatte versucht, Spenden zu sammeln. Reingekommen war gerade mal eine Spende. Resultat: Kind an Krebs gestorben und die Angehörigen hatten alles verloren. Bei einem weiteren Fall einer direkten Angehörigen mit einem gutartigen Grosstumor kam trotz bester Dokumentation des Falles gar keine Spende rein. Auch 30 angeschriebene Hilfsorganisationen wollten nicht helfen. Resultat hier, dass wir jetzt die Schulgelder dieser Familie übernehmen müssen und wir jetzt selber verschuldet sind.

  • Hatte auch einen Krebsfall in der erweiterten Verwandtschaft. Hatte versucht, Spenden zu sammeln. Reingekommen war gerade mal eine Spende. Resultat: Kind an Krebs gestorben und die Angehörigen hatten alles verloren. Bei einem weiteren Fall einer direkten Angehörigen mit einem gutartigen Grosstumor kam trotz bester Dokumentation des Falles gar keine Spende rein. Auch 30 angeschriebene Hilfsorganisationen wollten nicht helfen. Resultat hier, dass wir jetzt die Schulgelder dieser Familie übernehmen müssen und wir jetzt selber verschuldet sind.

    Leider kein Einzelfall, sondern aufgrund der Häufigkeiten mittlerweile die Regel 😭😭

  • Ich weiß zwar nicht, wie man von Brustkrebsbehandlung auf Impfungen kommt, aber however.

    In unserem Fall ist es schlicht so, dass Behandlungsmöglichkeiten, die in DACH vermutlich Standard sind, dort recht mühselig erreicht werden müssen und dann obendrein kostspielig sind. Gewürzt mit dem lokalen "Management", etwa dass die Resultate nicht ausgewertet werden.

    Und hier ist die Patientin noch einigermaßen privilegiert, weil sie mit mir einen Unterstützer hat, der Geld zuschießt. Ganz ohne familiäre Verbindungen, ganz ohne sexuellen Hintergrund in der 20-jährigen Geschichte, und das ist auch keine Selbstverständlichkeit.

    Aber dieses "I have no other choice" und "It's okay" und später noch "God has reasons for these, I have to lift everything to him" bringt mich gerade auf die Palme. Diese Akzeptanz von vermeintlich festen Gegebenheiten - ich verstehe es nicht.

  • Ich habe mit den beschriebenen Zuständen etwas Erfahrung durch Krankengeschichten in einem Blutspendennetzwerk.


    Auch mich hat diese Kombination aus allzu schnellem Aufgeben angesichts von Hindernissen und dem Nichtverstehen von Dringlichkeit oft fassungslos zurückgelassen. Als nicht dort sozialisierter Ausländer wird man das wohl nie verstehen. Nur ist das genau der Grund, warum diese Zustände dort überhaupt existieren können. Weil es so akzeptiert wird.


    Dein Engagement ist aller Ehren wert, aber Du kannst den notwendigen Beitrag der Betroffenen nicht komplett ersetzen. Wenn sie das trotz Deines Einwirkens nicht macht, muss man das hinnehmen und Du solltest Dich von der Angelegenheit emotional distanzieren.

  • Die Leute auf den Philippinen nehmen das so hin als ob es selbstverständlich wäre. Meine Frau hat 17 Jahre in Deutschland gelebt und hat ihr Schicksal auch einfach so hingenommen, sie hat niemals gejammert oder hat sich beschwert. Sie wollte nur nicht das an ihrem Bett jemand weint. Ich komme seit 1988 auf die Philippinen, war 33 Jahre mit meiner Frau zusammen und habe insgesamt 18 Jahre auf den Phil. gelebt, aber ich begreife es bis heute nicht das das Schicksal einfach so hingenommen wird. Es gibt Dinge auf den Philippinen die wird ein Ausländer scheinbar niemals kapieren und wenn er noch soviel Philippinenerfahrung hat.

  • Hatte es auch erlebt, dass einfachste oder besser gesagt: recht einfache Angelegenheiten nicht zustande kommen. Hasenscharten etwa, worunter das Kind später lebenslang zu leiden hat. Oder Fehlstellung der Augen, oft durch Schielkappen o.ä. zu beseitigen... Okay, das waren Beispiele aus anderen Familien, aber immer noch unfassbar.

    ...

    aber Du kannst den notwendigen Beitrag der Betroffenen nicht komplett ersetzen. Wenn sie das trotz Deines Einwirkens nicht macht, muss man das hinnehmen und Du solltest Dich von der Angelegenheit emotional distanzieren.


    Danke für diese Beiträge, ALD und auch Berni 2! Ich möchte mich sogar schon vom Versuch loslösen, sich in deren Position hineinzufinden. Wobei ich mir auch sagen muss, dass es in diesem Fall auch äußerst anstrengende Tage in Cebu waren, alleine schon körperlich. Wir hatten das Thema heute geschickt ausgeklammert, morgen geht's weiter...


    :hi



    Ich schau' schon mal nach Ratgebern zum Thema "Loslassen" :happy


  • Hallo,

    ich empfehle kolloidales Silber und den Kanal vom Cevat als info für alle Krankeiten und "C" Impfschäden

    auf Telegram "t.me/gruppe_kolloidales_silber"

    interessant der letzte Erfahrungs Beitag heut um 18:56Uhr in TG

  • Hallo,

    ich empfehle kolloidales Silber und den Kanal vom Cevat als info für alle Krankeiten und "C" Impfschäden

    auf Telegram "t.me/gruppe_kolloidales_silber"

    interessant der letzte Erfahrungs Beitag heut um 18:56Uhr in TG

    Du meinst, was das Wachstum von Bakterien und Pilzen hemmen kann, hilft auch gegen Krebs. :mauer


    Fragen Sie nicht den Onkologen, fragen Sie Telegram.

    Güte ist ein Bumerang

  • Hallo,

    ich empfehle kolloidales Silber und den Kanal vom Cevat als info für alle Krankeiten und "C" Impfschäden

    auf Telegram "t.me/gruppe_kolloidales_silber"

    interessant der letzte Erfahrungs Beitag heut um 18:56Uhr in TG

    Hilft das dem TS und dem Mädel ?


    Da forschen Tausende an Methoden Menschen zu retten. Mit mehr oder weniger Erfolg. Du findest die einfachste aller Lösung. Gratulation.


    Ich empfehle : Nimm es selbst, hilft bestimmt auch bei Dachschaden.


    LG Alf