Cousin mit Nierenversagen - wie überweise ich schnellstmöglich 10000€ auf ein BDO-Konto?

  • Wir gehen derzeit vom schlimmsten aus und wollen aus Deutschland einen Betrag von ca. 10000€ auf die Philippinen, auf das BDO-Konto seiner Frau (von meinem Cousin) über weisen. Meine Tante hat mir schon mal 5000€ auf mein DKB Konto über wiesen. Von da aus wird es aber schwierig so ein großen Betrag online zu transferieren. Wie kann ich es also hinbekommen den Betrag schnellstmöglich auf das BDO Konto zu über weisen. Die Frau braucht das Geld anschließend cash. Vielen dank an alle im voraus

  • Du hast sicher einen oder mehrere Freunde oder Bekannte. Also den Betrag aufsplitten und halt 2 x 5000.- Euro oder 3k + 3k +4k via Western Union überweisen. Kostet halt was an Gebühren. Aber wenns dringend ist und um Leben und Tod geht, so sollte das wohl nebensächlich sein.


    Muss ja nicht online sein. WU-Agenten gibt es überall.


    Gruss
    Peter

  • Hallo,
    wenn ich mich richtig erinnere hatte seinerzeit meine Überweisung von der DKB auf eigenes phil. Konto (HSBC) nur 2 (oder 3 Tage gedauert (auch um 10 000 Euros) und nur rd. 15 Euro gekostet!
    Wol23

  • Hattest du hier nicht schon etwas "trollig" ,wie Asterix meinte, von vermeintlichem Betrug durch die Familie deiner Frau gesprochen? Frage des Vertrauens einer Filipina und deren Familie
    Und nun willst du 10.000 € für einen "Cousin" überweisen??? Sollte das Ernst gemeint sein, bist du dir hoffentlich klar darüber, dass auch dieses Geld kaum zum Überleben beitragen wird... :floet


    Ansonsten Betrag splitten oder über eine "gute" Bank mit internationalem Sitz (HSBC) überweisen :hi

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Ansonsten Betrag splitten oder über eine "gute" Bank mit internationalem Sitz (HSBC) überweisen


    Der TS will auf ein BDO-Konto überweisen, was soll also der Hinweis auf die HSBC. Ueberweisungsaufträge kann man von jeder anständigen Bank in Deutschland oder der Schweiz auf ein Bankkonto der BDO tätigen, das geht nämlich per SWIFT.


    Sollte es wirklich dringend sein, so bietet sich eben WesternUnion an.


    Gruss
    Peter

  • Wir gehen derzeit vom schlimmsten aus und wollen aus Deutschland einen Betrag von ca. 10000€ auf die Philippinen


    Einfach überweisen, dabei auf Geldwäschegesetz achten! Sollte deine Bank oder die BDO Probleme bei solchen Summen machen, entweder splitten oder von / an andere Bank überweisen. Alternativ Worldremit oder WU.....mal etwas OT:
    Ihr geht vom "Schlimmsten" aus (das heiß sterben für mich), aber wollt 10.000 € schicken? Aus Erfahrung mit einem guten Freund in den Phills weiß ich, dass 500k PHP weder für eine Transplantation noch für dauerhafte Blutwäsche helfen. Dazu kommt ja meist noch die sehr gesunde Lebensweise später dazu, die kaum finanzierbar ist für einen "normalen" Pinoy! Bist du sicher, solch eine Summe mal schnell schicken zu wollen, mit dem Wissen es hilft vermutlich nicht viel...Solch eine "Krankheit" bedeutet für "Ottonormalpinoy" nunmal den Tod! Aber ist ja dein Geld


    Hattest du hier nicht schon etwas "trollig" ,wie Asterix meinte, von vermeintlichem Betrug durch die Familie deiner Frau gesprochen? Frage des Vertrauens einer Filipina und deren Familie
    Und nun willst du 10.000 € für einen "Cousin" überweisen???


    Gute Recherche... ;) Danke

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Sorry ich musste nochmal ein neues Thema aufmachen weil ich in meinem alten Thema kosmischerweise nicht mehr antwortetn konnte.


    Hab das Foto einer BDO Karte bekommen. Da steht aber weder bic Iban oder Swift. Nur eine Kontonummer. Was mache ich jetzt? Danke

  • Hab das Foto einer BDO Karte bekommen. Da steht aber weder bic Iban oder Swift. Nur eine Kontonummer. Was mache ich jetzt? Danke


    IBAN gibt es nicht auf den Philippinen und den SWIFT Code der BDO findet man auf dem Internet bei SWIFT oder bei der BDO. Eigentlich solltest Du noch den Namen des Begünstigten haben. Aufgrund der Kontonummer sollte die Bank in der Lage sein das Geld gutzuschreiben.


    Gruss
    Peter

  • Hmm... BDO hat laut dieser Seite hier (Klick ) den Swift-Code "BNORPHMM" (wenn es die BDO Unibank ist). Dann braucht es nur noch die Kontonummer und eben den Kontoinhaber als Empfänger.

    "Diejenigen, die zu klug sind um sich in der Politik zu engagieren,
    werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die
    dümmer sind als sie selbst."

    Platon

  • Hallo ,


    Kosten in Philippines $50,-


    Ich hab mal von DKB auf auf BDO US $ Konto überwiesen ( Für PRA - Visa ) . Bei der DKB wurden pro 10000 US $ , 12,50 Euro berechnet , bei der BDO 5 US $ =)


    Ja und den Swift Code braucht man natürlich dafür .Später habe ich mich dann bei der BDO per E-Mail erkundigt , ob das Geld angekommen ist .



    Träumer 8-)

    1079-3851db8f.jpg

  • Wir gehen derzeit vom schlimmsten aus und wollen aus Deutschland einen Betrag von ca. 10000€ auf die Philippinen, auf das BDO-Konto seiner Frau (von meinem Cousin) über weisen. Meine Tante hat mir schon mal 5000€ auf mein DKB Konto über wiesen. Von da aus wird es aber schwierig so ein großen Betrag online zu transferieren. Wie kann ich es also hinbekommen den Betrag schnellstmöglich auf das BDO Konto zu über weisen. Die Frau braucht das Geld anschließend cash. Vielen dank an alle im voraus

    So manch anderer hier hat erstmal in PH dezidierte medizinische Befunde angefragt, sich authentisch zumailen lassen, dann hier nachgefragt wegen Plausibilität etc. Und du willst ohne all das einfach auf Zuruf 10 Kiloeuro hinschicken? Bist wohl reich und holst das aus der Portokasse.


    Akutes Nierenversagen und vielleicht 2-3 Peritonealdialysen kosten nicht mal in D 10.000 Euro. Chronisches Nierenversagen mit ständiger Dialysepflicht - da reichen 10.000 Euro nicht mal für paar Monate. Nierentransplantation vergiss mal ganz schnell.

  • Bevor ich weiter auf den medizinischen Zustand des Angehörigen eingehe, müssen auch für mich erstmal alle nötigen Informationen vorliegen.


    Ich habe das Problem, dass ich von der DKB nur über Onlinebanking über weisen kann. Und da gibt es doch bereits ein Limit von 500€. Und eine Öffentliche Bank von DKB ist mir nicht bekannt. Weil Western Union sehr teuer ist, hatte ich immer mit Azimo über wiesen. So dass man Ähnlich wie bei WU mit einem Code das Geld abholen kann. Auf dem DKB sind ungefähr 5000 drauf, so dass ich 10 mal hintereinander 500 € über weisen müsste. Ist das über haupt möglich? Wobei mir ein Freund erzählt hat, dass es mit dem Girokonto unbegrenzt möglich ist.


    Oder kann ich mit meiner DKB Kreditkarte in eine Bank rein gehen und mir das Geld komplett auszahlen lassen? Geht das auf den Philippinen?



    Also ansonsten wäre meine Vorgehensweise dass ich 5000€ von dem DKB-Girokonto nach Azimo auf den Namen der Ehefrau überweise. Und die Mutter ebenfalls 5000€ von der Sparkasse (normale Bankuberweisung, da sie schon Älter ist) nach Azimo auf den Namen der Frau überweist.


    Sorry, wie ihr merkt bin ich aufgrund dieser Ausnahmesituation noch etwas durch den Wind. Ich habe immer noch nicht mit meinem Cousin sprechen können. Nur kurz in whatsapp. Ansonsten geht die Kommunikation nur über die Frau. Trotzdem bitte erstmal nur auf die Überweisung eingehen. Sobald neue Details bekannt sind, kann man drüber reden.


    Danke im vor aus. Hoffe man kann mir Helfen.

  • Du mußt natürlich das Girokonto der DKB verwenden und nicht die Visakarte.


    Dann kannst du ohne Probleme 12.499 € überweisen. Habe ich anfang des Jahres gemacht um mir ein Grundstück zu kaufen. Gebühren fallen 12,50€ bei der DKB dafür an. Bei meinem Euro-konto bei der BPI nochmal 5€.

    will weg aus D in die Sonne ohne Schnee und dort soll es günstig zu leben sein


    Weg bin ich nun, Sonne gibts genug ohne Schnee, nur mit dem letzten Punkt klappt es nicht zur Zeit

  • Bevor ich weiter auf den medizinischen Zustand des Angehörigen eingehe, müssen auch für mich erstmal alle nötigen Informationen vorliegen.


    Sorry, wie ihr merkt bin ich aufgrund dieser Ausnahmesituation noch etwas durch den Wind. Ich habe immer noch nicht mit meinem Cousin sprechen können. Nur kurz in whatsapp. Ansonsten geht die Kommunikation nur über die Frau. Trotzdem bitte erstmal nur auf die Überweisung eingehen. Sobald neue Details bekannt sind, kann man drüber reden.

    Du hast in Satz 1 schon den richtigen Ansatz, aber den verfolgst du scheinbar nicht mit Nachdruck! Und in Absatz 2 widersprichst du dir selbst (konntest mit dem Cousin nicht sprechen, aber kurz per Whatsapp). Trotz allem, wo jeder normale Mensch sehr berechtigte Fragen stellen und handfeste klinische Beweise fordern würde, glaubst du blindlings an irgendwas telefonisch von der Family Übermitteltes?


    Du kennst gerade bei höheren Summe in D der Wort Enkeltrick? Bin in Not, es eilt, bitte nur in bar.

  • Ich würd einfach mal bei der DKB anrufen und nachfragen, wie die beste Problemlösung aussehen kann. Welches Limit gibt es? Kann man das Limit erhöhen? etc. etc.
    Was nützen Dir Freunde oder Bekannte, die glauben, etwas zu wissen?


    Als nächstes, und das dringend, lass Dir die Befunde und die Blutwerte schicken. Ich kann Dir gerne helfen, das Ganze zu bewerten. Ich mach jetzt selber seit 1,5 Jahren Dialyse und hab mich recht gut in das Thema eingefuchst, hätte auch keine Hemmungen, meinen Dialysedoc zu Rate zu ziehen. Kannst mir auch eine PN schicken.


    Es gibt 3 mögliche Szenarien:
    1. Der Cousin hat ein akutes, oft vorübergehendes, Nierenversagen. Mit entsprechender Behandlung kann er als geheilt entlassen werden. Es gibt keine Folgekosten.


    2. Der Cousin hat ein chronisches Nierenversagen. Dies ist dauerhaft, ein Überleben ist nur mittels Dialyse möglich. Dialyse für den Rest seines Lebens, d.h. enorm hohe Kosten. Kann der Familienverband das stemmen? Für wie lange?


    3. Der Cousin hat gar kein Nierenversagen. Wäre eine gute Gelegenheit, über das Verhältnis zur Familie nachzudenken. Und Du brauchst Dir keinen Stress mit der DKB machen.



    Gruß Sabine

    Güte ist ein Bumerang

  • Ich habe immer noch nicht mit meinem Cousin sprechen können


    Dein Cousin? Ist der Deutscher, wie du? Warum hat er denn keine KV? Wenn er Deutscher ist, sollte er doch eine CC haben, wo man dann einfach Geld rauf überweisen kann! Oder wieso dein Cousin?


    Und die Mutter ebenfalls 5000€ von der Sparkasse (normale Bankuberweisung, da sie schon Älter ist) nach Azimo auf den Namen der Frau überweist


    Die Mutter des Cousins oder deine? Reden wir hier über einen Deutschen oder einen Pinoy?


    Du hast in Satz 1 schon den richtigen Ansatz, aber den verfolgst du scheinbar nicht mit Nachdruck! Und in Absatz 2 widersprichst du dir selbst (konntest mit dem Cousin nicht sprechen, aber kurz per Whatsapp). Trotz allem, wo jeder normale Mensch sehr berechtigte Fragen stellen und handfeste klinische Beweise fordern würde, glaubst du blindlings an irgendwas telefonisch von der Family Übermitteltes?


    Du kennst gerade bei höheren Summe in D der Wort Enkeltrick? Bin in Not, es eilt, bitte nur in bar.


    So ist es



    :clapping:clapping Darauf sollte er hören, bevor er Geld schickt.... :hi

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi