Ablauf SRRV Visum/Rentner ab 50

  • Tagchen,


    war schon in der Suchfunktion - habe auch einiges rausgelesen. Was ich aber jetzt noch suche, ist der genaue Ablauf. Da würde ich gerne die einzelnen Punkte durchgehen mit denjenigen, die das Thema auch interessiert, und vor allem mit denen, die schon ein SRRV erhalten haben.


    Ausgangspunkt ist für meinen thread: Rente ab 50 Jahre, mit dem geforderten Einkommen von $800 f. Single/$1000 f. Paare. Nicht mit Filipina/Filipino verheiratet.


    Gefordert wird:

    1. Original valid Passport with valid /updated Temporary Visitor’s Visa;
    2. Accomplished PRA Application Form;
    3. Original valid Medical Clearance;
    4. Original valid Police Clearance from country of origin, and an additional NBI Clearance, if applicant has stayed in the Philippines for over 30 days from last date of entry;
    5. Photos (12 pieces, 2″x2″);
    6. SRR Visa deposit that is inwardly remitted;
    7. Fees

      Processing/Service (one-time)

      US$1,400.00 Principal applicant

      US$ 300.00 Dependent applicant

      Annual Fee of US$360.00 (for the Principal & 2 dependents)

    8. Marriage Certificate for joining dependent-spouse

      Birth Certificate for joining dependent-child.

    Additional requirements may be requested depending on the SRR Visa Option to be chosen by the SRRV applicant.

    The Medical and Police Clearances are valid up to 6 months from date of issuance.

    All documents issued outside of the Philippines must be translated in English, if necessary, and authenticated by the Philippine Embassy/Consular Office nearest the applicant’s residence.



    zu Punkt 1:


    Sollte klar sei: gültiger Reisepass und gültiges EInreisvisum (Visa on Arrival) - was aber sofort darauf hinweist, dass das SRRV dann schon direkt auf den Philippinen eingereicht werden soll. Also nicht von unseren Heimatländern aus gestellt werden kann.




    zu Punkt 2:


    Die Unterschiede zwischen den einzelnen VIsa-Typen findet man auf der offiziellen PRA-Seite:

    https://pra.gov.ph/srrv/#qualifications

    Neu ist scheinbar das SMILE Visum.

    Genauer beschrieben hier: https://pra.gov.ph/wp-content/…V-Info-Guide-04.14.15.pdf


    zu den einzelnen Visa-Typen:


    • SMILE: für über 35jährige; gesund; Deposit: 20.000,- auf eine philipp. Bank.
    • CLASSIC: für über 50jährige: 10.000,-Deposit. Für Paare 20.000,- (richtig?). Für über 35jährige bis 49jährige: 50.000,-, wenn sie das Geld investieren wollen, anstatt als Deposit auf eine Bank zu legen.
    • HUMAN TOUCH
    • DIPLOMAT-/INNEN


    Zu den Investitionen:

    • Kauf einer Eigentumswohnung (auch Haus, nehme ich an)
    • oder Langzeitmiete (mindestens ein Jahr, habe ich wo gelesen) eines Hauses oder einer Wohnung, oder eines Grundstückes (da gilt wohl dann sicher eher eine Pacht).

    Dann habe ich auch wo gelesen, dass der Mindestwert 50,000$ betragen muss. Diskussionspunkt: klar bei einem Kauf nachzuweisen. Aber wie ist das bei einer Miete - gibt es da eine Vorgabe, wie hoch die Jahresmiete sein muss?



    Dann steht da noch am Formular: Möchte man ein Investment tätigen - z.B. im Hinblick auf die zu zahlende Einlage, sollte man das dann wohl ankreuzen?

    Aside from retirement, what are the other plans/future actions in the PhilippinesTourism/Travel Investment

    Employment Others (Please specify)


    Diskussionspunkt: darf man als eingereister Pensionär dann überhaupt arbeiten, z.B. ein Business aufmachen?





    zu Punkt 3:

    Original valid Medical Clearance

    In den Anforderungen steht, dass man gesund sein muss. Ist man es nicht, so gibt es scheinbar die Möglichkeit, das Human Touch SRRV zu beantragen.

    Geistige Erkrankungen u.ä. sind vom Erhalt des Visums ausgeschlossen (siehe Formblatt).


    Diskussionspunkt: Wer hat das schon gemacht? Entweder im Herkunfstland oder auf den Philippinen?

    Hier die Formvorlage:

    https://pra.gov.ph/wp-content/…7/Medical-Certificate.pdf

    Läßt man sie im Herkunftsland ausfüllen, muss sie noch von der Botschaft bestätigt werden.




    zu Punkt 4:


    Original valid Police Clearance from country of origin: Irgendwo gelesen, dass sie 6 Monate Gültigkeit hat.

    Diskussionspunkt:Nehme an, bis zur Einreichung. Oder ist da gemeint, bis zum Abschluß des Visa-Procederes?


    and an additional NBI Clearance, if applicant has stayed in the Philippines for over 30 days from last date of entry;

    Diskussionspunkt: NBI heißt was genau? Hat das schon jemand machen lassen auf den Philippinen?



    zu Punkt 5:

    Photos (12 pieces, 2″x2″);



    zu Punkt 6:


    SRR Visa deposit that is inwardly remitted


    Diskussionspunkt: in welcher Form? Das Geld bringt man dann bei der Visa-Beantragung mit, oder wie? Kann ich mir nicht vorstellen. Wie ist da der Ablauf?





    zu Punkt 7:

    Fees


    Processing/Service (one-time)

    US$1,400.00 Principal applicant

    US$ 300.00 Dependent applicant

    Annual Fee of US$360.00 (for the Principal & 2 dependents)


    Diskussionspunkt: "dependent"...damit ist wohl gemeint, abhängig von der jeweiligen Art des Visums - denke ich. Oder ist da noch eine Frage offen?


    zu Punkt 8: ist klar


    Marriage Certificate for joining dependent-spouse

    Birth Certificate for joining dependent-child.




    ---------->>



    Fragen:

    • muss die monatliche Pensionszahlung vom Heimatland auf ein philippinisches Konto eingehen?
    • im Heimatland muss eigentlich nur das polizeiliche Führungszeugnis gemacht werden - auf englisch übersetzt und beglaubigt werden. Beglaubigung: von wem? Notar? Botschaft...sofern die das überhaupt machen? Dann gibt es ja noch diese Überbeglaubigungen. Braucht man das für das Führungszeugnis?
    • Muss man noch etwas im Heimatland machen, von dort mitbringen auf die Philippinen (übersetzt und beglaubigt?) - z.B. den Einkommensnachweis?
    • hat man alles beisammen, geht man wohl zur Philippie Retirement Authority (PRA) und legt das alles vor. Mit Termin, ohne Termin? Wo habt ihr eure SRRV-Visa gemacht und gabs da irgendwelche "Besonderheiten"?
    • "Marketer": Ist es empfehlenswert, sich eine/-n solche/-n zu suchen? Wenn ja, wo? Was kostet das? Und wozu überhaupt? Muss man? Das Geld füs Deposit würde ich jedenfalls nicht aus der Hand geben. Hier der download für den professionellen Marketer: https://pra.gov.ph/wp-content/…uirements_as_Marketer.pdf . Wenn man einen Marketer nimmt, dann gibt es dazu dieses Formular: https://pra.gov.ph/wp-content/…ween-PRA-and-Marketer.pdf - wie ist da das Procedere?
    • Interview: ein solches wird es vermutlich geben, oder? Wie ist das abgelaufen? Was war ihnen wichtig zu hören? Muss man das als Termin anmelden und wie lange wartet man auf den Termin?
    • kann man zuerst das Geld in ein Bank-Deposit legen, und wenn man ein Haus/Wohnung gefunden hat, das GEld von dort rausnehmen und in die Immobilie investieren?
    • Und wie lange ist dieses Bank-Deposit eigentlich gebunden? ich nehme mal an auf ewig ;) - oder gibt es andere Erfahrungen?


    Vorbereitung:


    Heimatland:

    • polizeiliches Führungszeugnis beantragen, auf Englisch übersetzen (von einem offiziellen Übersetzungsbüro) und beglaubigen lassen von der Botschaft
    • evtl. auch EInkommensnachweis übersetzen auf englisch und beglaubigen lassen???
    • Geld für Deposit: wie geht man da am Besten vor? In bar mitnehmen geht wohl nicht bzw. empfiehlt sich nicht. Also am Konto belassen und das auf den Philippinen dann direkt vor Ort auf einer Bank einzahlen? Haben die Banken die dementsprechenden Nachweise für die PRA zur Verfügung, dass man es eingezahlt hat?
    • Heiratsurkunde. Benötigt man auch eine Scheidungsurkunde? (wiederum übersetzt und beglaubigt).

    Heimatland oder von vor Ort aus:

    • Wenn man kein Deposit wählt, sondern eine Wohnung/Haus gekauft hat, oder gemietet, dann die Verträge mitnehmen. Noch etwas? Stromanmeldung auch? Gibt es so etwas wie eine Meldebescheinigung? --- hier stellt sich das Problem dar, dass das innerhalb von 6 Monaten erledigt sein muss/gekauft werden muss, da das polizeiliche Führungszeugnis nicht älter als 6 Monate sein darf.


    Habe ich etwas vergessen?


    Dann ab in den Diskussionring :)

  • Zu Deinem Punkt 7.


    Mit "dependents" sind Personen gemeint, die u.U. von Dir "abhängig" sind. Also Frau und Kinder. D. h. bei Deinen jährlichen 360 $ sind zwei zusätzliche Personen im Preis mit drin.


    The man

  • Hallo ,

    wo möchtest du denn das SRRV beantragen ? Ich habe es vor Jahren in Cebu City gemacht , da kann man ohne Termin hingehen ,die helfen einem dann schon weiter . Sehr wichig ist das Deutsche Führungszeugnis mit englischer Übersetzung und von der Phil Botschaft in Berlin noch mal beglaubigt und das ist nur für 6 Monate gültig .Man sollte dann nach Einreise mit der Prozedur nicht allzulange warten . Bei mir damals brauchte ich auch die NBI Clearance da ich schon länger als 1 Monat im Land war .Für das Medical und die NBI Clearance hat dann ein Mitarbeiter der PRA mit mir einen Termin abgemacht an dem ich zur PRA gefahren bin . Dann hat er mich mit dem eigenen Van erst zur NBI Clearance und später zum Medical (sprich ärztliche Untersuchung) gebracht und begeitet .Das ging alles total easy und problemlos .


    Unabhängig davon muss du dann selber zur Bank ( in meinem Fall die BDO im IT Park ) um dort das Time Deposit zu eröffnen , bekommst da von der PRA aber auch die entspechenden Unterlagen . Soweit erstmal was mir noch spontan so einfiel .


    Gruß Träumer 8-)

    Philippines - ich kam , sah und blieb einfach =)

  • Zunächst mal herzlichen Dank an Vienna für das Erstellen dieses nützlichen Threads! Und an alle, die hierzu mit ihrem Wissen und Erfahrungen beitragen! Ich trage mich selbst auch mit dem Gedanken, ein SRRV Classic zu beantragen und bin daher sehr interessiert an den Details der Prozedur.


    Eine Frage zu der von Traeumer angesprochenen Thematik des Time Deposit - kann man da die Bank selber wählen oder wird das von der PRA vorgegeben? Ich habe bereits ein Konto bei der BDO, allerdings nur Peso Savings, müsste ich da ggfalls ein zusätzliches USD-Konto eröffnen? Und wohin müssen die Gebühren überwiesen werden (die erstmaligen und dann die jährlichen)?


    Und wie sieht es aus in Sachen Domizil? Muss man sich für das SRRV auf einen Ort festlegen? Ich bin mir noch nicht sicher, wo ich mich niederlassen möchte, bzw ob überhaupt fest ... ich bin gern ungebunden und frei ;-)

  • Eine Frage zu der von Traeumer angesprochenen Thematik des Time Deposit - kann man da die Bank selber wählen oder wird das von der PRA vorgegeben? Ich habe bereits ein Konto bei der BDO, allerdings nur Peso Savings, müsste ich da ggfalls ein zusätzliches USD-Konto eröffnen? Und wohin müssen die Gebühren überwiesen werden (die erstmaligen und dann die jährlichen)?

    Die Banken werden von der PRA vorgegeben, es gab da mal eine Liste auf der Webseite , wollte gerade mal gucken, kann aber die Webseite zur Zeit nicht laden . In Cebu z.B. wird als eine Möglichkeit von der PRA die BDO IT Park akzeptiert , andere Filialen der BDO gehen da nicht .Ich hatte mich damals für die BDO entschieden auch weil sie 1% Zinsen auf das Time Deposit geben ,das heißt ich bekomme dort 200 US Dollar minus 20 Dollar Tax = 180 Dollar Zinsen pro Jahr . Damit habe ich dann den halben Jahresbeitrag wieder reingeholt ( bei 20T Deposit ) .


    Alle 2 Jahre hole ich die Zinsen ab , also 360 US Dollar ,( das ist über 1Std Papierkram ) und zahle dann damit meinen nächsten Jahresbeitrag in Dollar bei der Landbank in del Rosario in Cebu City .Auch die Banken , wo du den Jahresbeitrag bezahlen kannst sind sozusagen vorgegeben . Es heißt zwar ( habe ich mal auf der Webseite gelesen ) man könnte bei jeder Landbank Filiale bezahlen aber das stimmt nicht , bei meiner hiesigen Filiale war ich mal und wollte bezahlen und da sagte mir der Manger der Bank , sie akzeptieren keine Zahlungen für die PRA .Die Gebühren für das SRRV ( 1400 Dollar ) werden auf das gleiche Konto der Landbank bezahlt wie der Jahresbeitrag wenn ich mich recht entsinne .


    Ach so , wie habe ich das gemacht mit dem Geld transfer , ich hatte erst bei der BDO IT Park ein US Dollar Konto eröffnet , habe dann von meiner DKB dahin das Geld fürs Time Deposit überwiesen .Als das Geld drauf war, bin ich wieder zu der Bank , habe dann vom Dollar Konto das Geld aufs Time Deposit überwiesen/ übertragen lassen und dann das Dollar Konto wieder schliessen lassen, weil ich es nicht mehr benötige .Dann mit den Time Deposit Unterlagen wieder zur PRA .


    Soweit erstmal


    Gruß Träumer 8-)

    Philippines - ich kam , sah und blieb einfach =)

  • Hallo Träumer

    Deine Ausführungen super, besten Dank.

    Nur eine Frage hätte ich doch noch, nämlich betreff Führungszeugnis,

    für mein 13a Visum hatte ich ein solches noch aus der Schweiz, da es aber

    neu oder höchstens 6 Monate alt sein darf würde dieses verfallen sein,

    kann mir jemand hier noch einen Tip geben wie man das hier machen kann.

    Mein Führungszeugnis (Polizeiregisterauszug) war ja bis zum Datum meiner

    Auswanderung vor 10 Jahren.

    Gruss

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • hallo,

    Du schreibst, Du hast die ganze Prozedur schon vor ein paar Jahren in Cebu gemacht, und das war recht einfach. Demnach würde ich es wohl auch in Cebu versuchen.


    Du brauchtest zusätzlich auch die NBI, weil die 6 Monate von Deinem polizeil. Führungszeugnis aus Deutschl. schon drüber waren? Meinst Du, wäre es auch möglich NUR mit dem NBI-Clearance - also ohne heimatliches Führungszeugnis? (lesen würde ich es anders, nämlich so, dass das aus der Heimat zwingend vorgeschrieben ist). Jedenfalls zeigst Du die Möglichkeit auf, dass bei abgelaufenen heimatlichen Zeugnis doch noch eine Möglichkeit besteht, - nämlich das NBI Zeugnis, ohne für das Visum nach D/A/CH reisen zu müssen. Ist evtl. für User gogobo interessant.


    Medical (ärztliche Untersuchung): wie ist die abgelaufen? Worauf wurde besonders geachtet?


    Bank/Deposit: Du schreibst Time Deposit. Meinst Du damit das SRRV-Deposit? Ich wills nur klar machen, damit alle wissen, was genau gemeint ist.

    Weißt Du, wie lange das Geld deponiert werden muss? Und könnte man es dann auch wieder rausnehmen um es wo zu investieren?


    Dazu nochmals die Frage: wenn man eine Wohnung/Haus mietet, gilt das im Sinne des Deposits? Und gibt es da eine Miet-Untergrenze? Bei Kauf müssen es ja mind. 50.000$ sein. Aber bei einer Miete gehen sich keine 50.000 aus - ausser man mietet eine Hotel-Suite...;)

    Ich bin noch am Überlegen, wie da gerechnet wird.

    • für über 35jährige; Deposit: 20.000,- auf eine philipp. Bank. -- oder 50.000,- wenn sie das Geld investieren.
    • für über 50jährige: 10.000,-Deposit. Für Paare 20.000,-

    Wäre dann als Beispiel für >50jährige, Single, 10.000 der Betrag, der investiert werden muss (z.B. in einen Mietvertrag)?

    Bzw. für 35-49jährige 50.000,- der Betrag, der investiert werden muss, z.B. in ein Haus oder ein Business?


    Wenn ja, dann suche ich eine Wohnung, mit Mietvertrag, für die ich mehr als 10.000 an Mieten im Voraus bezahlt habe, und lege das der PRA vor? Denn ich will eigentlich kein Geld als Deposit auf die Bank legen.


    Was meinst Du? Ihr, die ihr da schon Erfahrung gesammelt habt.

  • Hallo ,

    hallo,

    Du schreibst, Du hast die ganze Prozedur schon vor ein paar Jahren in Cebu gemacht, und das war recht einfach. Demnach würde ich es wohl auch in Cebu versuchen.

    Das recht einfach bezog sich eigentlich nur auf die NBI - Clearance und auf das Medical , ansonsten war das bei mir nicht so einfach da ich aber von einem anderem Visum gewechselt habe . Wenn du von Tourist Visa auf SRRV umsteigst ist das nicht ganz so kompliziert wie bei mir .Es ist ernsthaft zu überlegen , ob man das in Cebu machen möchte oder lieber in Manila ( schneller ) . Denn in Manila ist das Headquarter, in Makati ( Traffic terrrible ) , (da war ich auch schon mal) . In Cebu werden alle Unterlagen gesammelt und erst wenn die vollständig sind , wird das nach Manila geschickt und dauert halt dann entsprechend länger. Wenn du hingegen dir vielleicht so ca 1 Woche ( geschätzt ) Manila antun möchtest , dann solltest du es da machen . Die Frage ist natürlich ,wenn man auf eine der vorgeschriebenen Banken sein Geld in Manila deponiert und später in Cebu oder noch weiter weg wohnt und dann z.B. die Zinsen abholen möchte , dann muss man dafür immer nach Manila fahren , ob man das möchte ? Also ich bin kein Manila Fan und vermeide es so gut es geht .

    Du brauchtest zusätzlich auch die NBI, weil die 6 Monate von Deinem polizeil. Führungszeugnis aus Deutschl. schon drüber waren? Meinst Du, wäre es auch möglich NUR mit dem NBI-Clearance - also ohne heimatliches Führungszeugnis? (lesen würde ich es anders, nämlich so, dass das aus der Heimat zwingend vorgeschrieben ist). Jedenfalls zeigst Du die Möglichkeit auf, dass bei abgelaufenen heimatlichen Zeugnis doch noch eine Möglichkeit besteht, - nämlich das NBI Zeugnis, ohne für das Visum nach D/A/CH reisen zu müssen

    Also mir sagte man damals (Ms Corbeta in Cebu PRA Office ) das ich , innerhalb von einem Monat nach Einreise noch keine NBI Clearance brauche , danach auf jeden Fall . Das Führungszeugnis aus der Heimat ist wirklich zwingend vorgeschrieben und das ist hier nur für 6 Monate gültig . Da sich bei mir das ganze so lange hinzog ( weil ich eben von einem anderen Visa wechselte ) war mein Führungszeugnis dann schon älter als 6 Monate , ich habe es dann aber trotzdem mit enormen Überredungskünsten und Erklärungen dann doch noch anerkannt bekommen .

    Medical (ärztliche Untersuchung): wie ist die abgelaufen? Worauf wurde besonders geachtet?

    Der Angestellte der PRA hat mich mit dem Van zu einem Doktor / Clinic gefahren . Durfte dort ein Formular ausfüllen ,nach dem ich da ein bisschen warten musste , wurde ich zu einer Ärztin ins Zimmer gerufen . Die befragte mich halt ein bisschen zu meiner Gesundheit , checkte Blutdruck , horchte mich mit dem Stetoskop ab , das wars dann . Zahlte dann so 1T Pesos um den Dreh ,musste dann noch auf diesen Medical schrieb warten ( Ergebnis Klinisch tot nur zu faul zum Umkippen ) ha ha nein kleiner Scherz ) und dann ging es mit dem Van wieder zurück zur PRA . Thema Medical war damit erledigt , war echt nen Witz .

    Bank/Deposit: Du schreibst Time Deposit. Meinst Du damit das SRRV-Deposit? Ich wills nur klar machen, damit alle wissen, was genau gemeint ist.

    Ja das ist das SRRV Deposit , das nennt sich Time Deposit account , weil das geht ja immer nur für ein Jahr und dann wird es wieder für ein weiters Jahr erneuert .Das geht automatisch .

    Weißt Du, wie lange das Geld deponiert werden muss? Und könnte man es dann auch wieder rausnehmen um es wo zu investieren?

    Also das Geld muss ja permanent deponiert sein , über die Bedingungen für ein Invest kann ich nicht viel sagen , kann mich nur erinneren das ein Invest dann mindestens 50T US $ sein müssen .Solche spezielle Sachen müsste man dann auch genau mit der PRA direkt abklären .


    Gruß Träumer 8-)

    Philippines - ich kam , sah und blieb einfach =)

  • Du brauchtest zusätzlich auch die NBI, weil die 6 Monate von Deinem polizeil. Führungszeugnis aus Deutschl. schon drüber waren? Meinst Du, wäre es auch möglich NUR mit dem NBI-Clearance - also ohne heimatliches Führungszeugnis? (lesen würde ich es anders, nämlich so, dass das aus der Heimat zwingend vorgeschrieben ist). Jedenfalls zeigst Du die Möglichkeit auf, dass bei abgelaufenen heimatlichen Zeugnis doch noch eine Möglichkeit besteht, - nämlich das NBI Zeugnis, ohne für das Visum nach D/A/CH reisen zu müssen.

    Der Strafregisterauszug aus der Schweiz interessiert hier beim Non Quota Visa 13 (a) probationary niemand auf der Immigration!

    Da wird explizit die NBI Clearance verlangt.

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • Du brauchtest zusätzlich auch die NBI, weil die 6 Monate von Deinem polizeil. Führungszeugnis aus Deutschl. schon drüber waren? Meinst Du, wäre es auch möglich NUR mit dem NBI-Clearance - also ohne heimatliches Führungszeugnis? (lesen würde ich es anders, nämlich so, dass das aus der Heimat zwingend vorgeschrieben ist). Jedenfalls zeigst Du die Möglichkeit auf, dass bei abgelaufenen heimatlichen Zeugnis doch noch eine Möglichkeit besteht, - nämlich das NBI Zeugnis, ohne für das Visum nach D/A/CH reisen zu müssen.

    Der Strafregisterauszug aus der Schweiz interessiert hier beim Non Quota Visa 13 (a) probationary niemand auf der Immigration!

    Da wird explizit die NBI Clearance verlangt.

    Da es aber vorgeschrieben wird, meine ich doch, es sicherheitshalber zu besorgen. Leider wohl auch die Kosten für die Übersetzung und Beglaubigung dafür zu tragen. Wäre ja doof, wenn man evtl. doch danach gefragt wird auf den Philis, und dann hat mans nicht mit.


    Habe gehört, dass auch die Geburturkunde übersetzt und beglaubigt vorgelegt werden muss. Weiß davon jemand?

  • Hallo ,

    möchte noch hinzufügen , ich bin ja Deutscher und von meinen Erfahrungen ausgegangen , ob es da für Schweizer Bürger Unterschiede gibt, weiß ich natürlich nicht . Ich kann mich jedenfalls erinnern ,zu der Zeit wo ich das Visum beantragt hatte , es anscheinend bei einigen Probleme mit dem ausländischen Führungszeugnis gab. Von Ms Corbeta wurde mir gesagt , solange das ausländische Führungszeugnis noch nicht da ist ( was wohl bei einigen der Fall war ) , muss jedes Jahr eine NBI Clearance gemacht werden .Ob das jetzt allerdings noch Bestand hat , kann ich nicht sagen .


    An eine Geburtsurkunde kann ich mich nicht erinnern . Nur den Reisepass . Am besten die PRA direkt anschreiben und das alles vorab klären .


    P.S. Was mir gerade noch einfiel , der Experte Followyou könnte vielleicht als Schweizer mit SRRV dazu was sagen .


    Träumer;)

    Philippines - ich kam , sah und blieb einfach =)

  • Du brauchtest zusätzlich auch die NBI, weil die 6 Monate von Deinem polizeil. Führungszeugnis aus Deutschl. schon drüber waren? Meinst Du, wäre es auch möglich NUR mit dem NBI-Clearance - also ohne heimatliches Führungszeugnis? (lesen würde ich es anders, nämlich so, dass das aus der Heimat zwingend vorgeschrieben ist). Jedenfalls zeigst Du die Möglichkeit auf, dass bei abgelaufenen heimatlichen Zeugnis doch noch eine Möglichkeit besteht, - nämlich das NBI Zeugnis, ohne für das Visum nach D/A/CH reisen zu müssen.

    Der Strafregisterauszug aus der Schweiz interessiert hier beim Non Quota Visa 13 (a) probationary niemand auf der Immigration!

    Da wird explizit die NBI Clearance verlangt.

    Es geht ja nicht um ein Non Quota Visa 13a probationary, es geht einzig und allein um das Thema SRRV.

    Ein SRRV muss man vom Tourist Visa aus anfordern und da wird deutlich von der PRA ein Fuerungszeugnis

    aus dem Herkunftland plus eine NBI Clearanse wenn der Antragsteller mehr als 30 Tage auf den Phils. verweilte.


    .NBI.PNG

    -gogobo-

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Vienna , frag mal den Member @juege, der hat seit letztem Jahr ein SRRV!


    Der kann es Dir garantiert sagen, was verlangt wird.

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • @ samar: ich bin noch nicht sicher, ob ich tatsächlich dieses Visum beantragen möchte - solange ich nicht sicher sein kann, dass ich dann jemals die 10..000 Bankeinlage zurückbekommen würde. Da muss ich mich noch erkundigen - gehe viell. diese od. nächste Woche auf die Botschaft in Wien und frage dort nach. Ich bezweifle zu 45%, dass das einfach geht - das Zurückerhalten des Geldes. Unter welchen Voraussetzungen - wenn man das Visum zurückgbit? Ginge das überhaupt? Für mich sieht das nach Bezahlung aus. Das Visum kostet 10.000. (bzw. eben 50.000 für das andere Visum etc.) und basta.


    Habe aber gehört, man kann die 10.000 von der Bank rausnehmen um sie dann zu investieren, wenn man möchte. Z.B. in ein Business. Aber auch das bezweifle ich, dass das geht, und wenn, dann sicher nicht so einfach. Von daher schwanke ich sehr in meinem Entschluß, das tatsächlich zu machen.


    Trotzdem soll der tread weiterlaufen, weil Infos zum Thema hier immer wieder reingestellt bzw. aktualisiert werden können und viell. doch für Einige interessant sind.

  • Ich bezweifle zu 45%, dass das einfach geht - das Zurückerhalten des Geldes. Unter welchen Voraussetzungen - wenn man das Visum zurückgbit? Ginge das überhaupt? Für mich sieht das nach Bezahlung aus. Das Visum kostet 10.000. (bzw. eben 50.000 für das andere Visum etc.) und basta.


    Habe aber gehört, man kann die 10.000 von der Bank rausnehmen um sie dann zu investieren, wenn man möchte. Z.B. in ein Business. Aber auch das bezweifle ich, dass das geht, und wenn, dann sicher nicht so einfach. Von daher schwanke ich sehr in meinem Entschluß, das tatsächlich zu machen.


    Trotzdem soll der tread weiterlaufen, weil Infos zum Thema hier immer wieder reingestellt bzw. aktualisiert werden können und viell. doch für Einige interessant sind.

    Das Investment muss mindestens 50000 $ sein, dann kann man seine 10000 $ raus nehmen. Wenn man sein Visa auflöst, sollte die Rückforderung eher kein Problem darstellen. Für die Erben bei einem Todesfall, wird es aber sehr schwierig das Deposit herauszubekommen.
    Die Ehefrau eines verstorben SRRV Mitgliedes, wartet seit 3 Jahren auf die Auszahlung des Deposit's.

  • Für die Erben bei einem Todesfall, wird es aber sehr schwierig das Deposit herauszubekommen.
    Die Ehefrau eines verstorben SRRV Mitgliedes, wartet seit 3 Jahren auf die Auszahlung des Deposit's

    weißt du zufällig , ob da ein Testament gemacht wurde für das Deposit in diesem Fall ? Also bei dem Betrag ( ist ja nicht unbedingt wenig ) würde ich da aber nicht locker lassen .


    Träumer

    Philippines - ich kam , sah und blieb einfach =)

  • Ich war vor ein paar Tagen bei der PRA in Cebu, um mal einen Eindruck von dieser Institution zu gewinnen. Zwei freundliche Damen beantworteten geduldig meine Fragen.


    Im Grunde habe ich aber nichts Neues erfahre, das für diesen Thread relevant wäre. Allenfalls über die Prozedur für die Eröffnung des speziellen Kontos für das time-deposit: dies muss nämlich bei der PRA beantragt werden, und bis der zur Kontoeröffnung notwendige Brief aus Manila eintrifft, können bis zu 2,5 Wochen vergehen. Vermutlich geht es schneller direkt in Manila. Mit diesem Brief kann man dann zur Bank seiner Wahl gehen, das Geld hinterlegen und mit dem Nachweis darüber wieder zurück zur PRA.


    Die möglichen Banken gab es auf einem Flyer, den ich abfotografiert habe und hier zur allgemeinen Information anhänge.

    Files