deutsche Banken mit Girokonten ohne Gebühren

  • Die Einschläge kommen näher.


    Jetzt wird die Comdirect Bank offenbar in die Commerzbank integriert.

    Dann sollen offenbar bei den Girokonten Gebühren anfallen.

    Ob bei deren VisaKarte auch, kann ich noch nicht rausfinden.

    Bisher haben wir die Visakarte der Comdirect immer auf den Philippinen für Bargeldbeschaffung und für die Bezahlung in Läden etc. benutzt. Auch bei Online Zahlung wurde die KK eingesetzt.

    Da war alles weitgehend gebührenfrei. Bis auf die üblichen P250 bei Geldautomat.


    Meine Frau und ich hatten bisher Konten bei 3 gebührenfrei Banken: ING, Comdirect, und DKB..


    In Zukunft sind es dann nur noch zwei. Comdirect werde ich dann wohl kündigen.



    Draghi sei Dank...



    https://www.abendblatt.de/wirt…me-Stellenstreichung.html

  • hge Commerzbank wirbt seit Jahren mit dem gebührenfreiem Konto. Meine jüngste Tochter hat dort gerade eins aufgemacht wegen der 100€ Wechselprämie.

    »Wer nichts weiß, muss alles glauben«

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


  • Commerzbank wirbt seit Jahren mit dem gebührenfreiem Konto.

    Richtig... aber, wenn es nun eine Ankündigung gib, die Comdirect (die meist Keine Gebühren nahm) zu übernehmen und gleichzeitig verkündet, dass es Gebühren geben wird, verheißt das nichts Gutes.

  • Auch bei der Sparda- Bank ?

    .. darüber habe ich keine Informationen. Ich habe jetzt nicht systematisch bei den Banken nachgeschaut.


    Aber grundsätzlich beobachte ich, dass Banken von ihrem Gebührenfreien Modell abrücken (müssen).

    Bei mir persönlich war es in den letzten 3 jahren: Wüstenrot und Netbank..

  • Hey


    ich kann da dann N26 empfehlen. Es gibt beim Standort Konto keine Gebühren und eine Mastercard auf Guthaben Basis dazu. Im Ausland sind Zahlungen mit der Mastercard komplett kostenfrei. Nir Abhebungen in Fremdwährung kostet dann 1,7% Des Betrags.


    Mann kann über der App alles einstellen, Karte sperren und entsperren. Limit setzen und auch direkt mit Transferwiese Geld ins Ausland überweisen.


    lg yberion45

  • Auch bei der Sparda- Bank ?



    Ja gestaffelt ab 3.-€ mtl.


    Gebührenfrei ist meines Wissens unter anderem noch diese Sparkasse hier. Einige Kollegen sind dort hin gewechselt nach dem die hiesige satte Gebühren nahm.

    »Wer nichts weiß, muss alles glauben«

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


  • Also mir fallen da so auf Anhieb 3 Banken ein:


    - Santander ... da kriegt man u.U. sogar etwas gezahlt für sein Konto (1-2-3 Giro). Von der 1+Visacard mit Erstattung der ATM Gebühren ganz zu schweigen. Habe allerdings keine guten Erfahrungen mit dem lahmarschigen Support gemacht und empfehle das daher nur noch eingeschränkt weiter.


    - Consors ... ebenfalls kostenlos, Kreditkarte mit guten Konditionen.


    - Wüstenrot ... die wird zwar zum Jahresende von der OLB übernommen, aber angeblich zu den gleichen (guten) Konditionen. Komme grade vermutlich wg Geoblocking nicht auf die Webseite ...

  • Auch bei der Sparda- Bank ?

    Sparda-Bank nimmt Gebühren, Commerzbank nimmt für GIROKONTEN auch weiterhin keine Gebühren, also auch nicht die Comdirekt Bank, wenn diese integriert wird.


    IngDiba, DKB nehmen ebenfalls keine Gebühren für Girokonten.

  • - Santander ... da kriegt man u.U. sogar etwas gezahlt für sein Konto (1-2-3 Giro). Von der 1+Visacard mit Erstattung der ATM Gebühren ganz zu schweigen. Habe allerdings keine guten Erfahrungen mit dem lahmarschigen Support gemacht und empfehle das daher nur noch eingeschränkt weiter.

    Ich habe mir vor einiger Zeit eine Santander Visa 1+ zugelegt. Eine einzige Katastrophe. Ich bin von Advanzia und Amex ver/gewöhnt eine Abrechnung zu erhalten. Rechnungsschluss und Zahlungsziel. Das ist hier nicht der Fall. Ich muss mich einloggen und den Kontostand prüfen. Dabei werden keine festen Umsätze angezeigt. Sogar die Barclays Card schafft das aber Santander als Hausfrauen Bank hofft das der Kunde durch das Gewirr die Orientierung verliert damit Zinsen generiert werden können. Ich habe sie nun im Tresor für mögliche Notfälle. Im Alltag unbrauchbar.

    »Wer nichts weiß, muss alles glauben«

    Marie von Ebner-Eschenbach (1830–1916)


  • Ich führe die Santander Visa 1+ einfach im Plus und muss mir daher um Abrechnungen oder Zinsen keine Sorgen machen (das geht übrigens auch mit der Barclaycard).


    Das Webinterface ist zugegebenermaßen eher schwurbelig und hat sich auch durch das Upgrade Mitte September im Zuge der PSD2 Anpassungen nicht wesentlich verbessert, aber Umsätze mit der Karte werden quasi in Echtzeit angezeigt. Außerdem gibt es keine Fremdwährungsentgelte, Barabhebungen sind kostenlos und sogar die ATM-Gebühren werden auf Antrag erstattet.


    Wie man diese Konditionen als Hausfrauenbank diffamieren kann, bleibt mir unverständlich - die Karte ist für Vielreisende ausgesprochen nützlich.

  • Ich führe die Santander Visa 1+ einfach im Plus und muss mir daher um Abrechnungen oder Zinsen keine Sorgen machen (das geht übrigens auch mit der Barclaycard).


    Das Webinterface ist zugegebenermaßen eher schwurbelig und hat sich auch durch das Upgrade Mitte September im Zuge der PSD2 Anpassungen nicht wesentlich verbessert, aber Umsätze mit der Karte werden quasi in Echtzeit angezeigt. Außerdem gibt es keine Fremdwährungsentgelte, Barabhebungen sind kostenlos und sogar die ATM-Gebühren werden auf Antrag erstattet.


    Wie man diese Konditionen als Hausfrauenbank diffamieren kann, bleibt mir unverständlich - die Karte ist für Vielreisende ausgesprochen nützlich.

    so,ist es, wenn ich an keinen ATM der HSBC Bank erreiche, nutze ich auch die Visa 1 plus

    Tag der Auswanderung aus Deutschland: 30.04.2026

  • HSBC ATM sind eher dünn verteilt. Die Visa1plus funktioniert an jedem ATM bis umgerechnet 300,00 € täglich. Ich ziehe immer 15.000P, das geht überall. Bei 20.000 kommt schon eine Fehlermeldung.


    Das Girokonto bei Santander übrigens auch kostenlos, nicht nur die Visakarte

  • Habe allerdings keine guten Erfahrungen mit dem lahmarschigen Support gemacht und empfehle das daher nur noch eingeschränkt weiter.

    Das muss ich leider so bestätigen. Man kann wie bereits erwähnt das Konto im Plus führen, ich glaube bis zu 2000€.

    Am ATM konnte ich meist nur 10k auszahlen, ATM in der BPI Filiale geben mehr raus, aufgrund des Santander Limits 300€/Tag, zahle ich auch 15k aus.

  • Den Link kann ich leider nicht nutzen. Würde mich wundern, wenn die Coba Kontoführungsgebühren einführt. Das Gebührenmodell werden sie möglicherweise in ihrem Sinne anpassen.


    Die Coba streicht hunderte Filialen, wollen aber dennoch den Kunden für sich begeistern. Das klappt nicht, wenn die Online Bank nun auch auf Kontoführungsgebühren setzt.


    Zusätzlich passt es einfach in die Digitalisierungsstrategie, welche die Coba vor Jahren ausgerufen hat. Da sehe ich persönlich, über kurz oder lang, eher Mehrwert für die Bank und für den Kunden.


    Wenn der Kontowechsel/ Kündigung nicht nötig ist, würde ich mir erstmal den Brief zu den veränderten AGB´s zuschicken lassen und dann entscheiden.


    VG

  • Wenn der Link nicht funktioniert, dann einfach nach Comdirect in den News googeln, dort wirst du Hinweise über der Integration der Comdirect in die Commerzbank finden.


    Ich sehe das so:

    Natürlich werden nach der Integration am Anfang die Konten der Comdirect noch ohne Gebühren sein.

    Aber irgendwann werden mit einer gewissen Staffelung (vielleicht nach Einkommen) dann Gebühren anfallen.

    Für mich wird dann entscheidend sein, wie die Bedingungen der VisaKarte sind. Das ist bis dato der einzige Grund, warum ich überhaupt bei der Comdirect bin.


    Wie ich dem thread hier entnehme, gibt es aber noch andere preisgünstige VisaKarten.

  • Das muss ich leider so bestätigen. Man kann wie bereits erwähnt das Konto im Plus führen, ich glaube bis zu 2000€.

    Am ATM konnte ich meist nur 10k auszahlen, ATM in der BPI Filiale geben mehr raus, aufgrund des Santander Limits 300€/Tag, zahle ich auch 15k aus.

    Kann sein, weil das jede Bank individuell und je nach Standort festlegt. Innerhalb von Gebäuden gibt es oft mehr, als an Strassen-ATM's

    BPI nutze ich auch am liebsten, weil die in vielen 7/11 Läden und Hotels vorhanden/verfügbar sind. Ansonsten Metrobank (10-15K)

  • Meine Frau ist erst zur derletz zur Commerzbank gewechselt zum kostenlos Konto. Wäre blöd wenn die jetzt Geld wollten.


    Ich werde bald entweder zur PSD Nürnberg oder zur Skatbank wechseln.

    Weil bei denen die Volksbank Geldautomaten gehen.

  • Ich sag nur DKB.

    Vor Jahren hatte ich auch Codi als Broker, neben all den Anderen Brokern, Consors usw, die ich heute noch habe.

    Bei Codi waren die Order-Abrechnungen immer am undurchsichtigsten, versteckter, unübersichtlicher Gebührenwald.

    Als T-Online wieder in die Telebim über ging, war die Abwicklung im Gegensatz zu bei allen anderen Brokern, katastrophal.

    Ich sag nur, nie wieder Gelb.


    Mit der Santander Visa 1+ Karte, auch sehr zufrieden, damit haben wir den Teil der Baukosten auf den Phils abgewickelt, den wir nicht über Transferwise u. BDO abwickelten. Alle ATM-Gebühren von Santander zurückerhalten. Ist zwar Aufwand und Buchführungsarbeit damit man nicht den Überblick verliert, aber es lohnt sich, denn der Kurs ist meist auf dem Weg besser als über Trasferwise, weil es so der original Visa-Kurs ist. Wir haben jedenfalls so ordentlich Gebühren gespart.

    Gruß Mangojo


    -------------------------------------------------------

    :yupi Frugalist, Privatier ohne Rente :yupi

  • Bei DKB habe ich das Problem das die Automaten bei uns im Ort Voksbank und Sparkassen irgentwie nicht funktionieren. Die wollen kein Geld mit der DKB Karte rausrücken. Ist das nur bei uns so?