Was tun während der Quarantäne Zeit

  • Generelle Arbeitstemp liegt bei 40 – 45°

    Somit auch nicht gerade sehr nützlich, um mal 5 Grad runterzukühlen.

    Ich kann mich erinnern ich hatte damals vor vielen Jahren mal ein wassergekuehltes System das hab ich auf etwa 21 Grad runterbekommen!

    Im Normalbetrieb. Unter Volllast werden es schon 25 oder 30 gewesen sein, das weiss ich nimmer.


    Ist ein bissl was fuer Geeks und Freaks, also du hast schon recht wenn es fuer deine Zwecke nicht erforderlich ist warum dann Geld dafuer ausgeben...

    Dennoch gut dass du bei der Planung bereits vorausgedacht hast! :thumb


    Was meinst Du mit "besserer Reinigung" ?

    Damit meinte ich dass eine Wasserkuehlung keinen Staub aufwirbelt und somit wartungsfreundlicher ist.

    Bewegliche Luefter sollte man ja alle paar Wochen oder Monate mal reinigen, das entfaellt bei einer WK.


    Insbesondere das fummelige Reinigen der CPU-Kuehlrippen hat mich immer etwas genervt... X(


    Nach längerer Zeit fand bei uns im Garten endlich mal wieder ein gemütlicher Grilltag (18 Leute) mit Bingo für die Damen statt.

    Oh schoen, ich kann das Geschnatter bis hier her hoeren! :happy


    ungefähr so


    Bilder

    Frage:

    warum gehen da im Bild 01.jpg zwei Schlaeuche nach oben an die Decke?

    Wird dort auch irgendwas gekuehlt, oder ist das nur eine Art Kupplungsstueck aus aesthetischen Gruenden?


    Die 7 Gehaeuseluefter halte ich zwar fuer etwas Overkill :D sieht mit der Neonbeleuchtung aber richtig schick aus!! 8-)


    Ich hatte mal UV-aktive Kuehlfluessigkeit und dementsprechend UV-Lichter verbaut, das sah auch ganz cool aus. Schade dass ich keine Fotos mehr davon hab...

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun


  • Die Schläuche gehen zu den Radiatoren. Die Gehäuselüfter oben und an der Seite sitzen auf den Radiatoren drauf, so wird das Wasser des Kreislaufs wieder runter gekühlt. sind 2 360er Radiatoren. Der Wasserkreislauf sieht im prinzip so aus:


    Pumpe mit Ausgleichsbehälter -> Radiator 1 -> Radiator 2 -> CPU Wasserkühlungsblock -> GPU Wasserkühlungsblock -> Ausgleichsbehälter der Pumpe

    Profi nicht. Ambitionierter Hobbyist trifft eher zu. Hab aber eine gewisse Affinität durch meinen it Job.

    Hab hier sogar eine kleine Portal CNC Fräse stehen

    Modellbauer?

    Nope, einfach nur Nerd. Für echten Modellbau fehlt mir die Zeit. ich arbeite gerade aber an dem hier: https://www.3dsets.com/product/model-6-rancher-4x4-wagon/

    Gedruckt ist schon alles, muss es nur noch zusammen bauen

  • Ah ok! 😅 Hab immer die Augen offen wenn’s um CNC oder 3D-Druck geht, im Winter gehts bei meinem Modell weiter, da werd ich wieder Teile brauchen. Habe leider keinen Drucker…

  • je nachdem wie viel du gedruckt brauchst hau mich an. kann ich dir zum Selbstkostenpreis machen: Material + Strom + Versand


    Ich kann bis 300°C problemlos drucken. Demnächst stehen tests mit Polycarbonat an. Aber auch so was wie Nylon mit 25% Carbonfasern ist kein Problem. PLA, PETG, ASA ist eh unproblematisch.

  • ungefähr so

    Sieht schon schick aus aber deine Lüfter sind alle so installiert das diese rausblasen? Beide Radis blasen auswärts und der unter der GPU ebenfalls? Du solltest auch ein paar Lüfter Lüfter frische Luft ins Gehäuse ziehen lassen.


    Ich hab ein ähnliches Gehäuse und habe eine 5-in 3-out Konfiguration für leichten Überdruck um Gehäuse gegen Staub und Katzenhaare. Dazu natürlich aufgepasst wie der Luftstrom verläuft


    Bin auf den Phils und mein PC mined und arbeitet viel. Deswegen die ganzen Lüfter. Nur falls sich jemand wundert.


    @Alfi dein Gehäuse würde ich austauschen. Die Luftschlitze in der Front sind viel zu klein und die von dort kommende Luft kühlt den RAM und füttert dem CPU Kühler Frischluft.



    Grüße Chris

  • Die jährliche Eisvogeljagd.


    Ab August ist erfahrungsgemäß Eisvogeljagd bei uns im Naturschutzgebiet. Die Jungvögel suchen ihre neuen Reviere, und sind oft unterwegs anzutreffen. Allerdings gilt es ihre Gewohnheiten und Flugrouten erst zu erkunden. Das kostet natürlich Zeit, zumal man nicht zu jedem Ort im Revier Zutritt hat. Es ist also sehr zeitaufwendig, und viel Glück notwendig.


    Im folgenden Jahr gibt es ein Reset und alle Erfahrung ist nichtig. Viele Eisvögel sind in neue Gebiete ausgewandert, oder die Population wurde durch langen Frost reduziert. Die Vögel verhungern oder erfrieren bei nassem Gefieder im Winter.


    Da diese Begegnungen eher selten sind, sollte die Kamera auf verschiedene Szenarien vorprogrammiert sein. Wenn sie dann eintreffen.


    Den Vogel im Flug zu erwischen, dazu in respektabler Größe, ist eine der Königsdisziplinen der Vogelphotographie. Das schaffen nur Könner mit entsprechendem Wissen und Investment ins Gerät. Vor ein paar Jahren gab es mal ein Bild im Netz, wo der Vogel vor der Eintauchphase beim fischen war, mit toller Spiegelung. Laut dem Fotografen waren 700.000 Bilder notwendig, um nur dieses eine perfekte zu machen. Wenn man weiß, dass der Kameraverschluss endlich ist, kann man erahnen, dass dieses Bild gleich mehrere Kameras verbraucht hat. Mit 1.000 € Kameras arbeiten solche Könner aber nicht :D


    Ich bin da in allen Belangen überfordert. Ich habe weder dieses Geschick noch die Ausrüstung, das könnte dann allerhöchstens ein Zufallstreffer werden.


    Ich erinnere mich an mein erstes Bild. In der Hoffnung das Kerlchen mal unterhalb 5 m zu erwischen wartete ich, die Kamera war voreingestellt. Hinter der Tarnung arbeite ich oft mit dem Tablett zur besseren Sicht nach draussen. Durch ein Tarnetz hat man reduzierte Sicht. Ohne Tarnung wird das noch schwieriger den scheuen Gesellen einzufangen. Bei der geringsten Bewegung haut der normalerweise ab. Lärm ist ein Nogo. Nach zahllosen Stunden Wartezeit, die Vögel flogen ab und zu umher, saß er genau dort, wo er hin sollte. Da geht der Puls hoch, oft hat man diese Chance nicht, also bei den Möglichkeiten, die mir zur Verfügung stehen. Ein Highlight. Meine ersten Bilder mit dem kunterbunten Gesellen und alles Warten lohnte sich.


    Mittlerweile ist die Festplatte mit Bildern gut gefüllt, aber jede Begegnung ist immer wieder ein Erlebnis. Die Tier unterscheiden sich auch leicht in den Farbtönen.


    Wenn sie dann auch noch ungestört sitzen bleiben, ist es für jeden Naturfotographen ein 6er im Lotto.


    Nun gut, danach kamen noch oft solche Situationen. Es ist Glück, aber auch viel Geduld.


    Es bleiben Wünsche offen, vielleicht dieses Jahr.


    Diese Woche ist es mal wieder soweit. Mal sehen, wo sie sich herumtreiben ? Ob dann doch nicht ein Flugbild dabei raus kommt ?


    In unseren Breiten gibt es bloß die Farbmischung auf den Bildern. Auf Coron habe ich einmal den weissblauen Eisvogel kurz gesehen. Da scheint der auch recht zahlreich zu sein. Ich denke mal, dass es einige Arten auf den Phils gibt. Ich müsste mal zum Bird watching auf den Phils.


    Zu den Bildern:


    Bild 1: mein erstes Exemplar

    Bild 2: er schaut mich an, sieht mich nicht, hört aber die Auslösung der Kamera

    Bild 3: mit Frühstück

    Bild 4: mit schönem Bokeh

    Bild 5: im Regen

    Bild 6: auf der gleichen Stelle wie Bild 5

    Bild 7 - 8: ein kobaltblaues Exemplar


    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • ALFI54 ,

    die Eisvogeljagt kenne ich auch recht gut, wie oft bin ich frueher bei Kaelte und Nebel frueh Morgens auf den Biedensand ( das ist ein Naturschutzgebiet in Lampertheim mit einigen Altrheinarmen) um diese wundervollen Voegel zu beobachten.

  • Unglaublich tolle Fotos!!!!

  • Wunderschoene Bilder!!!


    Bild 2: er schaut mich an, sieht mich nicht, hört aber die Auslösung der Kamera

    Genau das hab ich mich beim Lesen auch gefragt.. Die hoeren doch bestimmt den Ausloeser der Kamera und das koennte sie verschrecken!?


    Zum Bild 7 eine Frage:

    das Voegelchen hat einen Ring am linken Bein, heisst das dass die irgendwo "hingehoeren" sprich domestiziert oder zumindest getrackt sind wenn man das so nennen kann?


    Vor ein paar Jahren gab es mal ein Bild im Netz, wo der Vogel vor der Eintauchphase beim fischen war, mit toller Spiegelung. Laut dem Fotografen waren 700.000 Bilder notwendig, um nur dieses eine perfekte zu machen.

    Du meinst mit Sicherheit das hier:

    https://petapixel.com/2015/11/…20k-photos-in-the-making/


    Wenn ich mich richtig erinnere wurde damals das (oder ein aehnliches) sogar im Werbespot fuer's Kingfisher-Bier verwendet! :cheers

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Moien level4


    Ja, Dein Link zeigt das Bild das ich meine ... :D ... der hat mit Sicherheit 2 bis 3 Kameras verbrannt, für dieses eine Bild. Wahnsinn.


    Zu Deinen Fragen:


    Tiere reagieren hauptsächlich auf Bewegungen. Wenn Du ein Geräusch machst, wie z.B. eine Kamera (bei mir im Silent Modus), dann wissen sie erstmal nichts damit anzufangen, vorausgesetzt Du bist gut getarnt. Wenn es kein ängstliches Tier ist, oder ein Jungvogel, wird der sitzen bleiben. Heute gibt es spiegellose Cameras, die mit elektronischem Verschluss kein Geräusch machen. Das ist natürlich optimal.


    In den allermeisten Naturreservaten gibt es Beringungsstationen. Durch Netze fängt man Vögel ein und beringt sie. Der Ring hat einen Code den Ornithologen in eine welweit funktionierende Datenbank eingeben. Wird irgendwo so ein Ring identifiziert, erkennt man die Flugwege der Tiere, und updated die Infos zum Ring. Dieses Jahr hatten sie ein Tier aus Südafrika eingefangen.


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Echt tolle Bilder!

    Wenn du Eisvögel suchst, kommst mich besuchen, bei mir hinterm Haus fließt die Oker, da hab ich schon einige gesehen.

    Hier gibt es genug von der Sorte, und nur 20 km enrfernt.


    Aber wir könnten über Gucky reden ... der "Meister der Insel" Zyklus steht im kommenden Winter zum xten Male auf dem Leseprogramm. :Rolf


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Ist ja neben „Die dritte Macht“ auch mit der beste Zyklus finde ich. Bin im aktuellen Zyklus unterwegs, komm nur grad kaum zum lesen…

  • Vielen Dank für die wunderschönen Bilder von den Eisvögeln Alf!


    Mal sehen, wo sie sich herumtreiben ?

    Sie schätzen auf jeden Fall die Einsamkeit. Als wir Mitte der 90er Jahre in einem damals noch relativ unbesiedelten Teil von Brandenburg gebaut hatten, habe ich in der Nähe von uns an einem verlassenen Minikanal gelegentlich einen Eisvogel gesehen. Seit längerer Zeit sind die aber leider verschwunden. Inzwischen ist ihnen wohl zu viel los hier.


    Anders sieht es mit den Eichhörnchen aus, von denen du neulich auch sehr schöne Fotos gezeigt hast. Die hoppeln oder turnen recht häufig über unser Grundstück. Am Ende des Winters haben sie sich sogar an der Futterstelle bedient, die wir für die Vögel installiert hatten. Deren Nester rauben sie auch häufiger aus, was dann meist ein großes Gezeter hervorruft.


    Ich stimme dir übrigens zu, dass gute Fotos von denen nicht so einfach sind, weil sie recht flink reagieren.

    Viele Grüße

    Reinhold

  • Respekt lieber Alf :blumen

    Eisvögel leben nur ein paar hundert Meter weit weg von mir an der Haune. Ein befreundeter Angler hatte schon mehrfach einen auf seiner Angel sitzen. Das einzige Foto davon war leider grottenschlecht.

    Güte ist ein Bumerang

  • Respekt lieber Alf :blumen

    Eisvögel leben nur ein paar hundert Meter weit weg von mir an der Haune. Ein befreundeter Angler hatte schon mehrfach einen auf seiner Angel sitzen. Das einzige Foto davon war leider grottenschlecht.

    Die lustigen Gesellen machen was ihnen in den Sinn kommt .... vor etwa 3 Jahren hatten ich einen der immer über mir auf der Tarnung sass. Sehr sehr ärgerlich, es gibt noch keine gebogenen Linsen :D ... also einfach bewundern, mit Bildern ist nichts. :happy


    LG Alf

    - Wenn du sprichst, wiederholst du nur, was du eh schon weißt; wenn du aber zuhörst, kannst du unter Umständen etwas Neues lernen. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Eisvögel leben nur ein paar hundert Meter weit weg von mir an der Haune.

    Also, im Eis vögeln wäre mir doch deutlich zu kalt. :cold:suck


    Mit Vögeln kenne ich mich nicht aus, aber mit vögeln schon. Dem Gross-Klein-Ignoranten mag das nicht plausiebel erscheinen, isses aber. :D


    tbs

    "Mit dem Wissen wächst der Zweifel", Johann Wolfgang von Goethe

    "Ich habe riesige Zweifel", tbs


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig, dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.


    Diskussionen zu meinen Beiträgen sind explizit gewünscht........