Hilfloser Deutscher in Bohol, Guido braucht Hilfe

  • Wie kann es einem ergehen, wenn man sich von einer Filipina abziehen lässt und dann den Absprung zurück nicht schafft. Vielleicht ist ja jemand vor Ort der mal vorbeischauen kann. Auf einem unbebauten Grundstück in Looc, Panglao. Vielleicht kann man das auch der Botschaft mitteilen.


    Guido lebt in einem erbärmlichen Verschlag und kann nicht mehr laufen. Im Moment kümmern sich wohl einige Pinoys um den Mann.


    Hier gibts die ganze Story


    Facebook Page


  • Hi yannic


    Zeit, der DBM ne Mail zu schreiben, hast Du nicht, aber einen (teils falschen) Beitrag hier einzustellen, dafür hat man genug Zeit?

    Naja, lies meine PN, mehr sage ich nicht dazu!!!


    Übrigens, ich habe, bevor ich hier was schrieb, der DBM schon eine Mail geschrieben!

  • ja ich bin echt erbärmlich. Danke fuer Deine PN. Schoen, dass Du ein Email an die DBM geschrieben hast. Es hat persönliche Gründe, warum ich das nicht machen konnte, aber das führt zu weit. Deswegen habe ich mich ja so sehr über Deine aufmunternde und aufbauende PN gefreut.

  • Da leben so viele Deutsche in Bohol und einer nennt sich sogar Coast Guard Commodore und schwingt das große Wort dort, die können sich darum kümmern. Warum das PFD?

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Habe gerade die Antwort der DBM bekommen:

    Sehr geehrte Nori,


    vielen Dank für Ihre Nachricht an die deutsche Botschaft in Manila.

    Gerne unterstützen wir Herrn Sieber bei einer dauerhaften Rückkehr nach Deutschland.


    Wissen Sie, ob Herr Sieber ein Telefon hat, oder wie man ihn sonst erreichen könnte?
    Eventuell gibt es Nachbarn oder Bekannte, die vermitteln könnten?
    Hat Herer Sieber Angehörige oder Bekannte in Deutschland, die Ihn unterstützen könnten?
    Wovon hat Herr Sieber bisland gelebt (Rente, Ersparnisse)?


    Wichtig ist, dass Herr Sieber einen Antrag auf Konsularhifle stellen muss. Eventuell benötigt er hierfür Unterstützung.


    Grundsätzlich könnten wir Konsularhilfe nach § 5 KG gewähren. Dies ist eine zurückzuzahlende öffentlich-rechtliche Sozialleistung.
    Die Empfängerin bzw. der Empfänger der Hilfe ist gem. § 5 Abs. 5 KG zum Ersatz der Auslagen verpflichtet.


    Konsularhilfe kann nur subsidiär und nach eingehender Prüfung gewährt werden.

    Subsidiäre Unterstützung bedeutet, dass Sie zunächst Ihre eigenen Restmittel ausgeschöpft haben sollten, bzw. Eigentum liquidiert sein sollte.

    Weiter werden wir die Angehörigen benachrichtigen und diese bitten, Herrn Sieber finanziell zu unterstützen.

    Sollten diese nicht in der Lage sein und/oder eine Unterstützung ablehnen, könnteKonsularhilfe gewährt werden.

    Diese käme in Form eines günstigen Rückflugtickets, eines Zehrgeldes i.H.v. 500 PHP pro Tag und die Kosten für eine Unterkunft in Manila bis zur Rückreise.


    Voraussetzung hierfür ist der Wunsch einer dauerhaften Rückkehr nach Deutschland.


    Mit freundlichen Grüßen / Kind regards

    i.A. xxxxx xxxxxxx

      Rechts- und Konsularabteilung

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland

      25/F Tower II, RCBC Plaza, 6819 Ayala Ave

    1200 Makati City, Metro Manila

    Philippinen


    Tel.: +63 28 702 xxxx

      E-Mail: rk-xxx@mani.diplo.de

      Website: www.manila.diplo.de



    Btw, er ist jetzt im Spital, habe mit dem Herrn A. telefoniert. Habe auch der DBM die Telefonnummer weitergegeben.

    Da leben so viele Deutsche in Bohol und einer nennt sich sogar Coast Guard Commodore und schwingt das große Wort dort, die können sich darum kümmern. Warum das PFD?

    Weil Du vielleicht auch mal froh bist, wenn Du oder einer Deiner Angehörigen in solch einer Situation stecken, Dino?


    edit

    Ich habe den Namen der Botschaftsmitarbeiterin unkenntlich gemacht.

    Ansonsten ist das keine private mail, sondern ein mail einer öffentlichen deutschen Behörde.

    Daher sehe ich keine Probleme. diese zu veröffentlichen. Der Name des zu helfenden muss man ja nennen um sicher zu sein, dass alle die gleiche Person meinen. Anschrift der DBM inkl. Email Adresse sind ja auch bekannt.

    hge

  • Ich weiß nicht,wie er in diese Situation kam. Wenn er abgezockt wurde,ist er mMn selber Schuld.

    Ich habe viele solcher Typen in Pattaya gesehen. Ich kann mit diesen Leuten kein Mileid haben. Meistens haben sie selber Schuld.

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • Ich schätze Dein Engagement, aber hier eine private Email einzustellen und den Namen der Verfasserin ist grenzwertig. Deinen Namen hast Du ja auch anonymisiert.


    Kritik an der Konsularhilfe kann ich schon aus Gründen der Verhältnismäßigkeit nicht nachvollziehen. Deutschland verprasst Steuergelder willkürlich auf der ganzen Welt und für Nichtdeutsche in D und hier soll man eine tatsächliche Nothilfe, bei der zudem hohe Zugangshürden bestehen, verweigern?


    Vermutlich gibt es zusätzlich eine völkerrechtliche Komponente im Sinne einer Verantwortung für eigene Staatsangehörige gegenüber dem jeweiligen Gastland. Es ist auch kein rein deutsches Thema. Diskussionen zu DoC (Duty of Care) im internationalen Kontext gibt es auch im englischsprachigen Raum.

  • Ich weiß nicht,wie er in diese Situation kam. Wenn er abgezockt wurde,ist er mMn selber Schuld.

    Ich habe viele solcher Typen in Pattaya gesehen. Ich kann mit diesen Leuten kein Mileid haben. Meistens haben sie selber Schuld.

    Shame !


    Und deshalb soll er, kann er ruhig verrecken wie ein Hund ?


    Shame, shame, shame !

    -----------------------------


    Nicht direkt zu vergleichen : aber daß derzeit noch immer tag-täglich 200 "arme" Afghanen von D aus

    "humanen Gründen" ausgeflogen werden das ist okay ?

    Aber ein deutsche Staatsbürger der auf den Phils in Not geraten ist, der soll verrecken !


    Danke , das genügt !!!

    „Wir wissen sie lügen

    sie wissen sie lügen

    sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    wir wissen, daß sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    und trotzdem lügen sie weiter ! „

    Alexander Solschenizyn

  • ich bin bei solchen meldungen immer etwas skeptisch . . . :denken

    selbstverständlich sollte man sich selber zur hilfe nötigen ,

    allerdings habe ich in all den jahren hier ausser von ein paar kriminellen oder einigen die dichte dabei waren es zu werden noch keinen ernsthaften hintergrund vernommen , am anfang gabs das übliche geschrei , aber es stelltensich im hachhinein dann immer etwas zwielichtiges heraus .

    wenn man es genau nimmt sind die auflagen der dbm durchaus sinnvoll , ich glaube aber nicht das dieser weg weiterführt .

    wenn ich als deutscher bürger im ausland in not gerate müßte ich mir (außer im krankheitsfall) schon zu helfen wissen

    Wäre ich Du, wär' ich lieber ich.

  • ich verstehe auch die Kritik nicht ganz. Sie würden einen Flug, Hotel und 500 PHP pro Tag vorschißen damit er wieder nach D kann.

    Auch frage ich mich warum er offenbar nicht selbst auf die Idee kam sich an die DBM zu wenden?!


    Ich finde es gut wenn man versucht zu helfen, aber irgendwie finde ich auch irgendwas passt da doch nicht oder?


    Mit Putingbato bin ich auch nicht der Meinung. Jeder kann Mal "misst "gemacht haben . Mit der Meinung müsste man ja auch alle Entzugskliniken hier schließen und sagen selber schuld ... Wichtig finde ich natürlich dass er selber auch Hilfe will was mir hier eben nicht klar ist wenn er selber nicht auf die Idee kam sich an die DBM zu wenden.


    Quote from von Putingbato

    Ich habe viele solcher Typen in Pattaya gesehen.

    wo denn da ? Ich war da auch schon öfters.. klar gibt es paar Renter die mit wenig Geld (über)leben, aber die wenigsten werden keine rund 300 EUR für einen Rückflug nach D im Notfall haben.


    Was jetzt sein könnte das er einen Mez. Notfall hat. Aber ich denke da wird die DBM auch eine Möglichkeit sehen so wie ich die E-Mail Antwort sehe zumindest meine Meinung.

  • Vor einigen Jahren hatten wir auch einige solche Fälle in Boracay..Geld weg,Frau weg und Business weg. Bei wirklich allen war es wegen dem Alkohol..Aber tatsächlich hat sich die Botschaft (CH) genau so verhalten wie in diesem Fall.

    Bei einem war der Overstay mehr als 20 Jahre und da kommt einiges an Strafen zusammen..Bis die Botschaft die Summe mit der Immigration "ausgehandelt " hatte wurde er in der Mabini Pension einquartiert

    und kriegte jeden Tag 500 Pesos zum Essen oder eher Trinken....Auch der Flug wurde vorgeschossen. Ich nehme an das er jemanden hatte in der Schweiz der die Garantie übernommen hatte..

    Zu Hause hat sich seine Bürgergemeinde um ihn gekümmert und es ging ihm besser als die 20 Jahre zuvor ,einfach ohne Strand..

  • Ich glaube es gibt viele Gründe das ein Mensch nicht mehr in der Lage ist sich selber zu helfen. Vielleicht ist er so langsam da hineingerutscht das es es selber gar nicht merkt oder als schlimm empfindet.

    Aber ist das ein Grund ihn jämmerlich in der Scheixxe sitzen zu lassen wenn offenbar eine Nachricht an die Botschaft ein einfacher Schritt ist? Zumindest war es einen Versuch wert.


    Die nächste Frage ist natürlich, will er sich überhaupt helfen lassen? Vielleicht ist ja für ihn die Situation vor Ort erträglicher als zurück nach D in die Obdachlosigkeit zu gehen.

  • Ach ja hatte ich vergessen vorher..Alle, wirklich alle denen das widerfahren ist waren die allerliebsten Menschen..

    Halt Probleme mit dem Alkohol und auch etwas naiv vielleicht..Wie sagt man doch..

    Jeder hat eine zweite Chance verdient..

  • Ich schätze Dein Engagement, aber hier eine private Email einzustellen und den Namen der Verfasserin ist grenzwertig. Deinen Namen hast Du ja auch anonymisiert.

    Der komplette Ausweis von ihm, ist ungeschwärzt mit Namen und allen Daten, in Facebook zu sehen.


    Und wenn man das Video gesehen hat, dann müste jedem ersichtlich sein, das er dringend Hilfe braucht. Komplett abgemagert, und nicht mehr fähig zu laufen.

    Wie es soweit kommen konnte weiß ich nicht, aber daß ihm geholfen werden muß, sollte doch keine Frage sein, und jegliche Diskussion ob ihm geholfen werden sollte oder nicht, komplett fehl am Platz.

  • Für 300€ Rückflug nach D? Kann ich nicht glauben. Und ich bleibe bei meiner Meinung. Und dafür schäme ich mich auch nicht derbayerx . Wer soweit runter kommt ist MEISTENS selber Schuld. Alkohol,Drogen und Weiber geben den Rest. Ich habe in Pattaya mal einen "hilflosen" geholfen. Was war der Dank? Er beklaute mich. Und bei diesen Typen ist oft auch das Visum abgelaufen. Also so einfach den nach D zu bekommen ist es auch nicht.

    Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kann: gestern und morgen. (Dalai Lama)

  • Ich schätze Dein Engagement, aber hier eine private Email einzustellen und den Namen der Verfasserin ist grenzwertig. Deinen Namen hast Du ja auch anonymisiert.

    Der komplette Ausweis von ihm, ist ungeschwärzt mit Namen und allen Daten, in Facebook zu sehen.


    Und wenn man das Video gesehen hat, dann müste jedem ersichtlich sein, das er dringend Hilfe braucht. Komplett abgemagert, und nicht mehr fähig zu laufen.

    Wie es soweit kommen konnte weiß ich nicht, aber daß ihm geholfen werden muß, sollte doch keine Frage sein, und jegliche Diskussion ob ihm geholfen werden sollte oder nicht, komplett fehl am Platz.

    Das bezog sich auf die Email der Botschaft

  • Der komplette Ausweis von ihm, ist ungeschwärzt mit Namen und allen Daten, in Facebook zu sehen.


    Und wenn man das Video gesehen hat, dann müste jedem ersichtlich sein, das er dringend Hilfe braucht. Komplett abgemagert, und nicht mehr fähig zu laufen.

    Wie es soweit kommen konnte weiß ich nicht, aber daß ihm geholfen werden muß, sollte doch keine Frage sein, und jegliche Diskussion ob ihm geholfen werden sollte oder nicht, komplett fehl am Platz.

    Das bezog sich auf die Email der Botschaft

    Weiß ich schon, das du dich darauf bezogen hast, aber weil das Netz bereits voll ist, mit allen Daten mit kompletten Namen, Passnummer, Geburtsdatum usw., weil bereits zig mal geteilt, ist es nicht Nennenswert, ob hier in einem Forum, noch der Nachname durchgerutscht ist.

  • Das bezog sich auf die Email der Botschaft

    Weiß ich schon, das du dich darauf bezogen hast, aber weil das Netz bereits voll ist, mit allen Daten mit kompletten Namen, Passnummer, Geburtsdatum usw., weil bereits zig mal geteilt, ist es nicht Nennenswert, ob hier in einem Forum, noch der Nachname durchgerutscht ist.

    Du verstehst es immer noch nicht. Es handelt sich um eine nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Email einer Botschaftsmitarbeiterin, die hier im öffentlichen Teil des Forums eingestellt wurde und somit für immer in Suchmaschinen gespeichert ist.


    Ich für meinen Teil würde es nicht begrüßen, wenn ein Adressat so mit meinen Emails umgehen würde und vorliegend ist es für die Diskussion unnötig. Einfach den Namen herausnehmen und es ist gut.

  • Hat denn jemand validierte Details ? Habe mit meiner Frau gesprochen weil sie das auch auch FB verfolgt, ob das so stimmt kann man. Ja auch immer nicht sagen .


    Sie meinte vor Corona hatte er eine kleinen bacary store. Wegen corona hat der zu gemacht. Er sagt er will nicht nach D sondern auf den Phils bleiben bis er stirbt, man vermutet weil er staffällig in D war. ( Nicht bestätigt wie gesagt ) und er braucht nur 10 T PHP um sein Bakery Store neu zu eröffnen.


    Das ist zumindest wohl das so ungefähr was sich die pinays auf Facebook erzählen. Ob es stimmt ?


    Aber ist ja schon so wenn er sagt er will ncint zurück kann ihm die DBM logischerweise halt auch nicht helfen ...