Don't complain about QR online...........otherwise you will be banned!

  • Die Geschichte ist komisch: Der Travel Writer Josh Cahill machte einen Vlog Beitrag auf YouTube über seinen Flug mit QR von Colombo nach Doha.


    Der Beitrag hatte einige starke Kritiken in it und scheint bei QR aufgestoßen zu sein.


    Hier erstmal der Beitrag



    Da bekam er Post von QR den Beitrag abzuändern


    Als er sich weigerte das zu tun, wurde er von der QR banned!


    Qatar Airlines Bans YouTuber After Tough Review


    Und der Video dazu





    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Sehr neutrales Review und ich habe eigentlich absolut kein "Bashing" vernehmen koennen.

    Auch das "Reaction-Video" danach war absolut eloquent und fair gehalten. :thumb


    Ich wuerde an der Stelle des Mannes vorerst aber lieber nicht mehr ueber Doha fliegen bis die Sache guetlich geklaert ist!! ;)

    Da scheint jemand absolut nicht kritikfaehig zu sein, und das von einer weltweit renommierten Airline... :blöd


    Ich wuerde ja nix sagen wenn der Youtuber die Airline intentionally grottenschlecht geredet haette, aber anscheinend ist das ein selbsternannter "Airline-Tester" und er hat einfach neutral erzaehlt was ihm gefallen hat und was nicht.

    Wer sonst kann das besser beurteilen als jemand der viel fliegt?! :dontknow


    Wenn ich das machen wuerde dann waere ich wohl schon bei so manchen Airlines gebanned......... :floet:D


    Meine erste Airline auf der “No fly list”.

    Ich hab schon zwei:


    1. China Southern - die haben einen Go-Around mal dermassen verkackt dass die Innenverkleidung in der Kabine runterkam!

    Da hab ich Sicherheitsbedenken.


    2. Philippines AirAsia siehe ein Erlebnis juengst.



    Nevertheless:

    very very shady "Geschaeftspraktiken" seitens der QR......... :Augenbraue

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Die Verantwortlichen sind wahre Marketing-Genies. Erst durch die absurde Überreaktion bekommt es nun jeder mit.

    Ja, irgendwann lernt jeder mal den https://en.wikipedia.org/wiki/Streisand_effect kennen. Idealerweise aus der "so macht man's nicht"-Vorlesung, aber manche brauchen halt "Lernen durch Schmerz". Ist halt einfach unsouverän wenn man sich für die beste Airline der Welt hält und dann sowas abzieht. Da gibt's aber auch genügend andere Beispiele aus dem Leben.


    Zum Schluss wird's die Brüder aber nicht jucken ob deswegen jetzt 1% weniger mit denen fliegen.

    "Manche […] sind halt einfach nur dumm! Muss man ihnen aber nicht direkt ins Gesicht sagen!" :hi

  • Mit Qatar habe ich seit 2010 so einige Probleme. Bin nie mit denen geflogen, weil sie sehr negativ hier aufgefallen sind:


    Folgendes war passiert:


    Quote

    On 8 September 2011, Qatar Airways purchased a 35% share in the company making it the second largest shareholder after Luxair (43.4%). The other shareholders were the Banque et Caisse d'Epargne de l'Etat (10.9%) and the Société Nationale de Crédit et d'Investissement (10.7%).[10] In November 2012 Qatar Airways announced plans to sell its stake after strategic differences with other major shareholders[11] such as whether the interim CEO and CFO, Richard Forson, should become the permanent CEO.[12] Unions had claimed Forson was effectively a Qatar Airways representative[13] after comments he made about relocating maintenance to the Middle East and rumours of plans for aircraft to be re-registered in Qatar.[14] Qatar Airways sold its share to the Government of Luxembourg, which then sold that share to Henan Civil Aviation Development and Investment, a Chinese company, in 2014. As part of that agreement, Cargolux launched a service from Luxembourg to Zhengzhou in Henan.[15] In 2017, Cargolux entered into a joint venture with Henan Civil Aviation Development and Investment to create Henan Cargo Airlines, and holds a 25% stake in the operation.[16]


    https://en.wikipedia.org/wiki/Cargolux



    Dies ist nur ein Teil der Misere.


    Nun, die Katarer benahmen sich damals sehr daneben, darauf hin platze der Deal nach nur wenigen Monaten. Nur die Landerechte für ihre Cargoflieger gaben sie für L nie zurück.


    Jedes Jahr geistert aber die Kommunikation, dass Passagierflieger der Airline Luxemburg von Doha anfliegen sollten, durch die Presse .Das war auch ein Teil des Deals damals 2010. Bis jetzt warte ich darauf, dass der erste Passagier einsteigt, aber wie gesagt, immer wieder geistert die Ankunft durch die Presse.


    Was übrig bei mir bleibt ist, dass sie sich erpresserisch (Auslieferung von neuen Fliegern, Typ B747-8, an Cargolux blockierten) und rüppelhaft (das MGT) zeigten.


    Mich wundern die Videos oben aber echt gar nicht.


    LG Alf

    - Habe stets Respekt vor dir selbst, Respekt vor anderen und übernimm Verantwortung für deine Taten. - Dalai Lama


    - Meine Philippinenbilder

  • Kann dies nicht so bestätigen.


    Bin sicher 12 x mit QR geflogen, bekam mehr als 4 ein Upgrade in die Business und auch in der Eco fand ich den Service super, Saubere Toiletten. Es gibt wohl immer mal Ausnahmen, das ist aber bei jeder Airline so.

  • Mich verwundert die maßlos überzogene Reaktion von QR.


    Obwohl ich kein Vielflieger und Flug-Experte bin, sehe ich allerdings Parallelen zur Hotellerie/ Gastronomie, wo ich mich recht gut auskenne.

    Da ist zum einen ein Blogger, Influenzer, der zum Vielflieger wird und schwupps mutiert er zum selbsternannten "Tester".

    Das kennt man in der Hotellerie/ Gastronomie seit Jahren, daß irgendwelche Gäste sich über Leistungen oder Standarts

    eines Hotel mokieren und diese wortstark in negativen Äußerungen oder gar "Boykott-Empfehlungen" äußern.

    Oft überschattet dann eine einzige solche wortstarke und theatralisch vorgetragene Kritik alles andere. Das Hotel erhält oft mit so einem Verriss einen dauerhaften Image Schaden.

    Es gibt Hotel/ Gastronomiegäste die es regelrecht darauf abgesehen haben den Laden und die Leistungen regelrecht zu sezieren um

    Haare in der Suppe zu finden. Heute nennen sich solche notorischen Nörgler " Influenzer " oft ernennen sie sich selbst zu Testern.

    Das schlimme daran ist, man kann einen einmal getätigten "Verriss" ob wahr oder nicht - kaum mehr aus der Welt schaffen.

    Und es gibt noch etwas schlimmeres das dann eintreten kann:

    Solche "testenden Influenzer" ziehen magisch Gefolgsleute an, notorische Nörgler heften sich daran und verstärken so die Kritik.

    Oft läuft das ganze derartig aus dem Ruder daß das früher einmal gefundene "Haar in der Suppe" zum negativen Dauerläufer wird

    und das Image solcher Betriebe dauerhaft geschädigt wird.


    Wort und Medienstarke selbsternannte Influenzer und Tester haben sich damit ein neues Geschäftsfeld geschaffen.

    Auch in der Hotellerie/Gastronomie gab es Arbeitskreise die sich damit beschäftigten wie man am besten gegen dieses

    "Negativ -Bashing" der selbsternannten Tester /Influenzer vorgehen sollte.


    Auf jeden Fall nicht wie es QR getan hat !


    " Be Cool " oder die uralte Weisheit :

    "" Es gibt nichts älteres als eine Zeitung von gestern ! ""  Und die verschwindet anderntags im Müll.


    Auf die Jetztzeit übertragen :


    Negativ Influenzer bashing mit massenhaftem positiv Voting " zuscheißen "

    „Wir wissen sie lügen

    sie wissen sie lügen

    sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    wir wissen, daß sie wissen, daß wir wissen, sie lügen

    und trotzdem lügen sie weiter ! „

    Alexander Solschenizyn

  • Wir sind gerade Eco mit Qatar Frankfurt Clark und zurück geflogen. Die Wahl der Airline fiel in erster Linie aufgrund der vergleichbar guten Verbindung. Allerdings stört mich bei den ganzen Middle-East Carriern, dass man aus den Philippinen kommend oft "mitten in der Nacht" ein paar Stunden am Flughafen rumhängt.


    Der Flug Frankfurt Doha war aufgrund der modernen und vergleichsweise großzügigen Kabine auch in der Eco sehr gut zu ertragen. Beim (längerem) Flug Doha Clark war die Kabine etwas weniger komfortabel bzw. die Bestuhlung älter und die Auslastung höher, was aber normal ist, am "Hub" wird halt aggregiert.


    Der Service an Bord war absolut prima und auch der Check-In hüben wie drüben problemlos.


    Wohl auch weil meine Frau dieses Jahr bereits drei Mal mit Qatar geflogen ist, bekamen wir auch mit Eco einen Lounge Zugang, was wir allerdings nur auf dem Rückflug genutzt haben.


    Die "Wermutstropfen" bei dem Trip: Einer unserer Koffer wurde auf dem Hinflug beschädigt und trotz einigem Hin und her wollte bzw. will Qatar nur etwa 50% des glaubhaft gemachten Wiederbeschaffungswertes bezahlen (wer hat schon eine Rechnung seines Gepäcks dabei bzw. aufgehoben), was eigentlich der "Montreal Convention", der Qatar beigetreten ist widerspricht. Bei einer vergleichbaren Situation vor mehreren Jahren bei einem Flug mit China Airways, hat der Carrier zwar keinen Barausgleich geleistet, sondern innerhalb weniger Tage einen Koffer der selben Marke und im selben Preissegment geliefert (was ich ehrlich gesagt noch viel besser fand als eien arausgleich). Ok, wegen einer Differenz von ca. 200 USD bei Qatar mache ich jetzt kein juristisches Fass auf aber ärgerlich ist es schon.


    Am "Ende des Tages" werden wir aber vermutlich - je nach Angebotslage - wieder mit Qatar fliegen, denn ein Gepäckschaden kommt nicht so häufig vor und für uns die gute Verbindung nach Clark ein deutlicher Pluspunkt ist.


    Die Reaktion auf den Influenzer finde ich auch üerzogen. Leid tut mir allerdings in erster Linie die gefeuerte Cabin Crew, das ist für mich viel wichtiger als ob der selsternannte "Tester" weiter QR fliegen darf.

    Recht sehr zu wünschen,


    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die über die Vorurteile der Völkerschaft hinweg wären und genau wüssten, wo Patriotismus Tugend zu sein aufhört, ...

    dass es in jedem Staate Männer geben möchte, die dem Vorurteil ihrer angebornen Religion nicht unterlägen; nicht glaubten, dass alles notwendig gut und wahr sein müsse, was sie für gut und wahr erkennen."


    Gotthold Ephraim Lessing, Ernst und Falk - Gespräche für Freymäurer

  • Waren schon einige Male mit QR von Zürich nach Cebu geflogen, weil die Transferzeiten in Doha kurz sind (effektive Reisezeit um etwas mehr als 16 Stunden herum mit Umsteigen) und bis jetzt gab es nie was zu beanstanden. Das einzige negative sind die zum Teil langen Busfahrten in Doha und das trotz neuem Airport, der übrigens auch sehr toll ist. Bei kurzen Umsteigezeiten von ca. 2h und darunter, lohnt es sich, den Al Mahal-Service zu buchen. Die führen einem dann direkt zum Umsteigegate mit Prio-Boarding und Express-Handgepäck-Check.

  • Allerdings stört mich bei den ganzen Middle-East Carriern, dass man aus den Philippinen kommend oft "mitten in der Nacht" ein paar Stunden am Flughafen rumhängt.

    Das stört mich auch massiv.

    Warum ist das so?

    Es war vor Corona mit SQ oder CX möglich, sehr kurze Transitzeiten CEB-FRA zu buchen. Jetzt nicht mehr.

    Über Qatar kann ich nichts Schlechtes sagen, ausser das eben die Transitzeit lang ist.

    Das Video finde ich aber nicht überzogen kritisch, sondern recht ausgewogen gemacht.

    Ich schaue mir gern derlei content an, bevor ich eine mir unbekannte, oder lang nicht genutzte Airline buche, ohne allerdings zu viel Gewicht auf die Aussagen zu legen.

    wer hat schon eine Rechnung seines Gepäcks dabei bzw. aufgehoben)


    Ich... beim nächsten Mal.

    Danke für die Anregung.

  • Es war vor Corona mit SQ oder CX möglich, sehr kurze Transitzeiten CEB-FRA zu buchen. Jetzt nicht mehr.

    Über Qatar kann ich nichts Schlechtes sagen, ausser das eben die Transitzeit lang ist.

    Wir sind dieses Jahr mit Qatar nach Cebu geflogen, die Transferzeiten finde ich nicht so schlecht. Beim Hinflug Ankunft in Doha,23:20, Abflug 2:30. Beim Rückflug Ankunft in Doha 23:35, Weiterflug nach Frankfurt 2:05. Cathay war früher gut, aber jetzt beim Rückflug von Cebu nicht akzeptabel