Verhaltensregeln und Abwicklung von Verkehrsunfällen

  • Liebe Forumsgemeinde,


    angeregt durch @Bonner48's Verkehrsbericht "Grade nochmal Glück gehabt - Vorfahrt auf den Philippinen" wäre es doch interessant ein paar Verhaltensregeln bei Verkehrsunfällen aufzulisten.


    Hier ein paar Diskussionsanregungen:

    • Fuer den Fall der Fälle vorbereitet?
    • Mit oder ohne Polizei?
    • Protokoll auf der "Wache"?
    • Schadensregulierung zwischen den Parteien?
    • Gerichtsverfahren?
    • Versicherungen auf den Philippinen?


    Interessant wären hier echte Erlebnisse und was daraus gelernt wurde.


    Schönen Tag
    wuenscht


    Sackgesicht

    939-b93d87ea.jpg

  • Ich habe die Geschichte schon einmal erzählt, kann sie nicht mehr finden,
    egal, auf ein neues . . .


    1 Jahr habe ich in Cebu, Lapu-Lapu, "gearbeitet". Bester Job in meinem Leben,
    gute Bezahlung, ich glänzte durch Anwesenheit.
    Mein Dienstfahrzeug, ein aufgemotzter Willys-Jeep - ein geiles Gefährt mit
    eingebauter Vorfahrt. Nie Probleme gehabt.


    Nur durfte ich den Jeep nicht in meiner Freizeit, am weekend nutzen. :halt
    Also Leihwagen für eine Wochenend-Inselrundreise.


    Highway, außerhalb Cebu-City, Nordrichtung. In Liloan krachte mir ein 13jähriger Mopedfahrer während der Fahrt hinten
    rechts in den Leihwagen. Der Junge, verletzt am Bein, seine kleine Schwester, die er auf dem Schoß hatte, :476:
    Gott sei Dank unverletzt, Schock, schrie nur rum. Moped im Arxxx, am Auto ein paar Schrammen.


    In gefühlten 10 Sekunden versammelten sich zig' Augenzeugen und beschimpften mich - die armen
    Kinder. :blöd
    In diesem Moment war ich froh, dass eine Polizeistreife sehr schnell die Regie übernahm.


    Der Junge wurde zum Arzt gebracht. Die inzwischen eingetroffene Mutter und ich fuhren hinter dem Polizeiwagen
    ins nahgelegene "Revier" - Polizeibruchbude mit Minigefängniss.


    Da wirst du wohl einsitzen dachte ich, aber genau im Gegenteil.
    In einem seitenlangen Protokoll wurde meine Unschud festgestell! :yupi


    Inzwischen traf der Junge heulend mit dicken Verband und Vater ein. ;( Die Eltern bekamen einen
    Anschiss vom Feinstem. Um die Sache schleunigst zu beenden, wurde ICH gebeten, die
    Arztkosten, 3.000 Peso und rd. 200 Peso Bearbeitungsgebühren zu übernehmen, weil arme Familie.


    Klar, habe ich gemacht - ich wollte auch weiter und meine Tour fortsetzen.


    Als Langnase hat man auf den Phils in solch' einer Situation immer die Arxxxkarte,
    egal ob unschuldig oder als Unfallverursacher. 8-)


    Ich habe alle Zeit der Welt, daher lasse ich Fahren, egal ob Vorfahrt oder nicht.
    Das Wichtigste hier ist hier einfach vorausschauend fahren (o.k., nützt auch nix, wenn dir einer von hinten
    in die Karre fährt) - man muss hier eben immer mit allem rechnen!


    Die Einheimischen haben einen Rosenkranz am Lenker oder dieser baumelt vor ihren Augen.
    Darauf vertrauen sie, bekreuzigen sich vor der Abfahrt, dann wird's schon irgendwie klappen!
    Verkehrsregeln? Kennt keiner / befolgen nur geschätzte 3%!


    ALLZEIT GUTE FAHRT


    R :hi LF


    Bilder:
    "mein" Willys
    "mein" Leihwagen


  • Ich habe alle Zeit der Welt, daher lasse ich Fahren, egal ob Vorfahrt oder nicht.
    Das Wichtigste hier ist hier einfach vorausschauend fahren (o.k., nützt auch nix, wenn dir einer von hinten
    in die Karre fährt) - man muss hier eben immer mit allem rechnen!


    Dem ist nichts hinzuzufügen, :clapping
    genauso halte ich es auch.
    .

    »Erfahrungen sind unser eigentlicher Reichtum, weil man sie nie verlieren, sondern nur verschenken kann.
    Und weil man sie sogar dann nicht verliert, wenn man sie verschenkt.«
    ------------------------------------

  • Bei Kleinigkeiten ohne Polizei sofort nach dem Fuehrerschein und Fahrzeugpapieren fragen.
    Auch in Metro Manila die letzte Zahl des Nummernschildes überprüfen, ob der "Gegner" nicht zufällig ausserhalb des Color Coding Windows rumfaehrt.
    Gelegentlich sind Fahrer mit abgelaufenem Fuehrerschein oder ohne Registrierung unterwegs. :pleased


    Praxiserfahrung:
    Auf EDSA in nördlicher Richtung kurz nach dem Heritage Hotel ist mir der Hintermann bei fast stehendem Verkehr leicht aufgefahren. Ausgestiegen, kurz nachgeschaut, aber kein Schaden erkennbar. Allerdings hat der Fahrer einen Aufstand gemacht und gemeint ich wäre ihm rückwärts drauf gerollt.
    Dummerweise war ich mit Automatik im Vorwärtsgang unterwegs. :D
    Der filipinische Fahrer wollte aber anscheinend vor seinen 3 leicht angetrunkenen Japanern (im Auto) die Welle machen. Leider mit abgelaufenem Fuehrerschein... Muahahaha :Rolf
    Einen der Japaner, der sich einmischen wollte, zum Abschied mit "Immigration" gedroht, wieder ins Auto eingestiegen und weitergefahren.


    Sollte der Gegner abgelaufene Papiere haben, kann man auch ohne Polizei selbst bei Schuld die Oberhand bekommen... :D

    939-b93d87ea.jpg

  • Hier die offizielle Seite der ;Etro Manila für Verkehrsunfälle - denke mal das kann man gut verallgemeinern:
    http://www.mmda.gov.ph/index.p…uring-vehicular-accidents


    Was ich aber nie achen werde , die Fahrzeuge an den Strassenrand zu schieben OHNE dass ein Traffic Enforcer oder Polizist den Unfall aufgenommen hat.



    Ich hatte bisher nur 2 kleine Blechschäden, bzw einen meine Freundin beim Fahrenlernen.


    1 Fall)
    Im Cebu South Road Tunnel, meine Freundin fährt wegen einer vorherigen Baustelle auf der rechten Spur langsam auf der linken Spur mit etwa 30 und am Ende der Baustelle nach rechts zurück.
    Also Blinker setzen, Rückspiegel etc. Und rüberziehen.
    Plötzlich ist hinten rechts am Radkasten ein lautes Rumpeln zu hören - als ob wir über irgendwas drüber gefahren wären - wir schauen uns an und ich sage Stop.
    Als der Wagen steht nach hinten geschaut - liegt ein Motorrad auf der Seite und einer steht daneben.


    Ich bin als Beifahrer ausgestiegen auf der Beifahrerseite und hab nachgesehen - lag etwa 50m hinter uns ein Motorrad, der Fahrer sand aber schon daneben - also keiner verletzt.
    Da ich im Tunnel nicht rückwärts fahre hab ich gewartet bis der Typ sein Motorrad zu uns geschoben hatte. Dann hab ich auf das "New Driver - Have patience" Schild im Rückfenster gezeigt und ihn gefragt ob er nicht lesen könne.
    Dann auf auf die leuchtenden Rücklichter meines Autos gezeigt und ihm gesagt dass meine Freundin auch geblinkt habe und gefragt ob er blind sei.
    Von ihm keine Antwort - der stand nur dumm da (etwa so mitte 20 anfang 30 - immer schwer zu schätzen)
    Dann hab ich ihm klargemacht dass wir aus dem Tunnel rausfahren (ich hatte keinen Schaden am Auto) und alles draussen im Hellen besprechen - immer noch keine Antwort.
    Wir sind dann langsam losgefahren - mit etwa 20KMh und er folgte uns - als wir dann etwa 200m aus dem Tunnel raus waren hat er plötzlich Gas gegeben und fuhr weiter.


    2 Fall)
    Ich fahre auf der Cebu South Road - im 3spurige Hauptverkehrsstrasse.
    Ich stehe auf der linken Spur und will auf die mittlere wechseln. Blinker setzen und 10cm vorziehen damit die Räder schonmal eingelenkt sind.
    Im Rückspiegel seh ich das weiße Taxi kommen und lasse es passieren, dann den Motorradfahrer - dahinter meine L+cke gut 100m lang - Schulterblick - kommt wirklich keiner.
    Ich zieh also raus - der SUV vor mir tut es mir gleich - ich bin etwa mittig auf der mittleren Spur als von der rechten Spur ein Multicab in die mittlere Spur zieht und mir vorn reinfährt - ich kann noch etwas nach links ziehen muss aber stoppen um nicht meinen Vordermann (SUV) zu rammen. Der SUV fährt weiter - ich und das Multicab stehen erstmal. ICh steige aus - leichter Blechschaden am Kotflügel - aber nichts wirklich schlimmes.
    Der Multicab Fahrer Philippino um die 30-40 - arm, das Multicab alt und rostig und ein "Schaden" eh nicht zu sehen - aber der hat gerademal die personenschadenversicherung die man bei registration abschliessen muss, aber garantiert keine Kasko wie ich.
    Ich rede auf englisch, der sagt kein Wort - meine Freundin dann auf filippinisch dass ich geblinkt habe und er uns reingefahren sei - worauf er auf filippinisch schimpft und ich eh nix verstehe.
    Da ich keine Lust hatte auf Polizei zu warten und auch hungrig war hab ich es dabei belassen - ihm noch ein böses "Learn driving stupid" zugerufen und wir sind weitergefahren.
    Den Schaden vorn rechts darf dann der nächste zahlen der mir reinfährt lach - mein Auto ist FAHRzeug und kein Statussymbol.


    Gelernt habe ich nach Fall 2 aber, dass ich in so einem Fall den Unfallbericht der Polizei benötige. Dann kann ich mit dem zu meiner Versicherung gehen und die bezahlen in dem Fall meine Reperaturkosten.
    Wie gesagt - ist nur Hörensagen - da aber wohl die wenigsten hier eine Kaskoversicherung haben denke ich kann das durchaus so sein.

  • 2 Bagatellen aber ich hoffe, trotzdem lehrreich.


    1) Vor mir blockiert ein LKW die etwas enge Strasse, er will von sich aus gesehen links abbiegen, ich muss entgengesetzt auch nach links rein, setze den Blinker und lass den LKW abbiegen. Der fährt in die Seitenstrasse und ich will dann wie angekündigt links weg, da überholt mich ein 125er Motorrad, streift an der Tür und liegt flach. Oh jeh, ich denke hoffentlich sieht der meine verlängerte Nase nicht und sah mich bereits bei Wasser und Reis im Gefängnis sitzen. Der Motorradfahrer stand jedoch, wie von der Tarantel gestochen sofort wieder auf und raste davon.


    Es liegt die Vermutung nahe, dass beim Motorradfahrer irgendwas nicht in Ordnung war, bedeutet für mich, Glück gehabt. Blinker setzen muss man, klar, aber hilft oft nicht viel, da wird immer noch mal probiert schnell "durchzurutschen". Zudem war der Schaden an meinem Fahrzeug verkraftbar, ein bisschen schwarzer Gummi und kleine Kratzer, das wars.


    2) Ebenfalls in einer Stadt, da machte sich das linke Hinterrad meines Jeeps selbständig. (Das hab' ich auch schon mal auf einer Expressway gesehen, unglaublich wie weit so ein freilaufendes Rad rollen kann, bis es endlich ruhig liegen bleibt!) Mein Rad fuhr auf die Gegenseite und streifte einen neueren SUV. Jessas, jetzt geht's los! Der Fahrer machte einen etwas überheblichen Eindruck und ich gab meine Schuld gleich offen zu, der meint wir regeln das ohne Polizei. OK, tönt vernünftiger als ich erst dachte und meinte, das beschädigte Seitenblech müsse man ersetzen, ich werde das auch gleich bezahlen, aber mit etwas Glück könne man den Schaden an seinem SUV mit etwas polieren beheben. Er will wissen, wie viel? Ich denke P. 4.000, Aber: "Sagen Sie doch erst was Sie sich denn so vorstellen?" Der meint: "P. 2.000". Das schien mir angemessen und ich zückte die beiden Noten, der SUV Driver verlor auch ganz plötzlich seine anfängliche Arroganz, machte einen äusserst glücklichen Eindruck und fuhr davon.


    In der Zwischenzeit erschien aber trotzdem ein Polizist am Ort des Geschehens. Der war aber sehr freundlich und hilfreich, besorgte mir einen Pannendienst und blieb brav sitzen, bis die Angelegenheit erledigt war. Ich bedankte mich und von etwas "Zuschups" meinerseits wollte er nichts wissen, vermutl. hat er diesen bereits vom Pannendienst erhalten, egal, ich denke auf jeden Fall, dass ich gut davon gekommen bin.


    Jetzt bleibt aber noch die Frage offen, warum sich denn das Rad gelöst hatte. Da war ich doch kürzlich in der Werkstatt um die Bremsen zu überholen, dort muss irgend einer das Rad eben nur "halbherzig" angezogen haben. Hm, muss man denn immer alles nachkontrollieren? :476:


    MfG.

    :399: Es ist so wie es ist! :hi

    Edited once, last by inselfan ().

  • hallo flor


    wie hat sich der schaden an dem Leihwagen reguliert ???

    Hallo sts,


    war Bagatellschaden! Ich hatte aber den Vermieter (in Lapu-Lapu) angerufen. Ein Mitarbeiter kam mit dem Moped zur Polizeistation, begutachtet den Schaden (Schrammen), Telefongespräch mit dem Inhaber - "polieren wir raus"!
    Sehr freundliche Abwicklung! In D. wäre das nicht so cool verlaufen 8-)


    R :hi lf


    kann ich sehr empfehlen / neuwertige Fahrzeuge / Preise verhandelbar:


    MODEL Rent a car
    #3920 Sangi Road, Pajo
    Lapu-Lapu City, 6015 Cebu

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Verhaltensregeln und Abwicklung von Verkehrsunfällen


    regel nr. 1
    wenn die polizei zwecks protokoll zum unfallort kommt darf die position der verunfallten fahrzeuge nicht veraendert werden .
    sollte das doch geschehen kann es zu schwierigkeiten der wahrheitsfindung fuehren , im extremfall kann sogar der unschuldige bestraft werden .
    der weitere verkehrsfluss hat nicht zu interessieren

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Autounfall: Ausländer vs Filipino


    Gerade aktuell von einem kleinen Unfall eines Freundes zurück gekommen... :D


    Ein koreanischer Freund ist einem Filipino durch Unachtsamkeit in die Seite gefahren.

    Eindeutig seine Schuld (nach seiner Aussage).

    Entstandener Schaden:

    Vorderer Kotfluegel eingedellt, beide Türen vernichtet, Mittelsäule eingedrueckt, Einstieg beider Türen innen eingedrückt, Kunststoffeinstieg ueber ganze Seite zerdeppert. (Achtung - Bin kein Autoteilefachmann :D )


       



    Hintergrund-Info:

    • Er gibt die Schuld vollständig zu.
    • Seine Auto-Versicherung ist eine Compulsory third party liability (CTPL), also nichts mit "collision coverage" :weia
    • Sein Visum-Status ist etwas "wackelig" (nix illegales, nur einfach etwas getrickst .. :D)
    • Sein Fuehrerschein ist gültig


    Wie verhält man sich in einem solchen Fall?



    Schoenen Abend wünscht


    Sackgesicht


    PS: Schreibe später, wie wir die Sache in die Hand genommen haben und was genau passiert ist ... :D

    939-b93d87ea.jpg

  • Liebes Sackgesicht,


    ist das jetzt als Rätsel zu verstehen?

    Früher war alles besser, auch die Zukunft! (Karl Valentin)
    Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger." (Kurt Tucholsky)
    Der Tag ist 24 Stunden lang, aber unterschiedlich breit.(Wolfgang Neuss) .Es genügt nicht, keine Meinung zu haben. Man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken. (Wolfgang Neuss)
    AUF EIGENEN WUNSCH NICHT GESPERRT!„Könnte man nicht die Todesstrafe einführen für Leute, die sie vorschlagen?“(Wolfgang Neuss)

  • ist das jetzt als Rätsel zu verstehen?

    Nee, nicht wirklich, denn es gibt ja nicht eine alleingültige Antwort. Kommt ja auch auf die Gegenpartei an.


    Mich hätte nur interessiert wie sich andere Mitglieder in so einer Situation verhalten würden. Kann ja schliesslich jedem Selbstfahrer jederzeit passieren.


    Sollte oder muss man die Polizei hinzuziehen oder eine direkte Einigung anstreben und wie könnte die in dem Fall aussehen?

    regel nr. 1
    wenn die polizei zwecks protokoll zum unfallort kommt darf die position der verunfallten fahrzeuge nicht veraendert werden .
    sollte das doch geschehen kann es zu schwierigkeiten der wahrheitsfindung fuehren , im extremfall kann sogar der unschuldige bestraft werden .
    der weitere verkehrsfluss hat nicht zu interessieren

    Sollte man "Regel Nr 1" bedingungslos folgen oder besser ignorieren, um wie beschrieben "im Extremfall" darauf zu hoffen, dass plötzlich wie durch ein Wunder (z.B. ein sog. "money talks Wunder") der Gegner zum Schuldigen erklärt wird?


    Gute Nacht

    wuenscht


    Sackgesicht

    939-b93d87ea.jpg

  • Ganz wichtig - als Autofahrer sollte man eine Zusatzversicherung abschliessen
    Am Unfallort verbleiben bis die Polizei den Schaden aufnimmt.
    Wenn das irgendwo draussen passiert die Asawa zu Jollibee schicken, dann es kann dauern lol
    Eigene Versicherung anrufen, die haben ja ne Hotline, damit die möglichst schon VOR ORT am Telefon die Schadensübernahme mit dem Philippino klären.

  • Ganz wichtig - als Autofahrer sollte man eine Zusatzversicherung abschliessen
    Am Unfallort verbleiben bis die Polizei den Schaden aufnimmt.
    Wenn das irgendwo draussen passiert die Asawa zu Jollibee schicken, dann es kann dauern lol
    Eigene Versicherung anrufen, die haben ja ne Hotline, damit die möglichst schon VOR ORT am Telefon die Schadensübernahme mit dem Philippino klären.

    Bei welcher Zusatzversicherung bist Du denn?

    Gruss, samar8-)


    Man kann die Messlatte für eine menschliche Verhaltensweise noch so tief legen,

    es gibt in vielen Foren immer einige, die aufrecht darunter durchgehen können!

  • Jemand hat mal vor langer Zeit die Verkehrsregeln hier gepostet. Glaube sogar

    dass es Sackgesicht war. Habe gesucht aber nichts gefunden:D


    Vielleicht könnte man die nochmals posten?


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Er gibt die Schuld vollständig zu.
    Seine Auto-Versicherung ist eine Compulsory third party liability (CTPL), also nichts mit "collision coverage" :weia
    Sein Visum-Status ist etwas "wackelig" (nix illegales, nur einfach etwas getrickst .. :D )
    Sein Fuehrerschein ist gültig

    Wenn die Schuld zugegeben wird, dann sollte man die Autos auch weg setzen, wenn man die Strasse blockiert. Wenn nicht, ruhig stehen lassen. Fließt kein Geld, dann Polizei rufen, wird der Schaden cash getilgt, dann kurzer DIenstweg. Führerschein ist gültig ist im Ausland immer so ne Sache. Visum wackelig, dann auf chash drängen und gut ist es. Ohne Zeugen , ganz schlecht. Dann sollte man ein Papier aufsetzen, kurz schreiben und dann von allen unterschreiben lassen. Du zahlst, gibst die Hand und der Filipino ruft die Schmier und erzählt was von Fahrerflucht. Könnte am Flughafen eng werden

    regel nr. 1
    wenn die polizei zwecks protokoll zum unfallort kommt darf die position der verunfallten fahrzeuge nicht veraendert werden .
    sollte das doch geschehen kann es zu schwierigkeiten der wahrheitsfindung fuehren , im extremfall kann sogar der unschuldige bestraft werden .
    der weitere verkehrsfluss hat nicht zu interessieren

    Würde ich gerne mal sehen, manila um 16 Uhr. Und ein Ausländer blockiert die Strasse. Da haben die mal richtig bock drauf

  • Ganz wichtig - als Autofahrer sollte man eine Zusatzversicherung abschliessen
    Am Unfallort verbleiben bis die Polizei den Schaden aufnimmt.
    Wenn das irgendwo draussen passiert die Asawa zu Jollibee schicken, dann es kann dauern lol
    Eigene Versicherung anrufen, die haben ja ne Hotline, damit die möglichst schon VOR ORT am Telefon die Schadensübernahme mit dem Philippino klären.

    Hi Bonner,


    ich habe Dir eine PN geschrieben.

    Ist die angekommen ?


    Frage deshalb, weil ich bei der neuen Software noch nicht so richtig durchblicke.

  • email kam an, aber mit webmaster@forum.de als Absender - somit kann ich dir nich direkt antworten sondern nur hier.

    Ich hab meine Versicherung über moneymax.ph gemacht - gegenüber der alten Versicherung hab ich so jetzt 5000php gespart bei 1.4M php Zeitwert.
    (25K gegenüber 30K jahrespolice)

    Die haben mir 3 Policen vorgeschlagen, die waren aber im Grunde alle gleich, man bekommt halt mehr Geld im Versicherungsfall, gerade was Personenschäden angeht.
    Wie zuverlässig die sind kann ich auch nich sagen, ich hab noch keinen Versicherungsfall gehabt. Denke aber das sind internationale VErsicherungen und daher im Zweifel genauso gut oder schlecht wie überall auf der Welt lach