Nach über 10 Jahren das 1. Mal wieder in Deutschland.

  • Da ich ja nächstes Jahr zurück nach Deutschland gehen will, war ich mal für 4 Wochen in Deutschland, um mir ein Bild zu machen. Es war zwar schön die Eltern 91/90 Jahre alt und meinen besten Freund, mittlerweile auch schon Rentner, zu treffen. Das Wetter war auch sehr warm, das wars aber auch schon an positiven Dingen.
    Deutschland hat sich ganz schön zum Nachteil verändert, was auch an den vielen Flüchtlingen liegt. Was mich gestört hat, waren die griesgrämigen und verbissenen Gesichter, da ist keine Fröhlichkeit zu sehen. Hier auf den Phil. lebt es sich einfach lockerer und leichter, ich war froh nach 4 Wochen wieder hier zu sein.
    Die Reise sollte dazu dienen meine Entscheidung für Deutschland zu treffen, ich bin allerdings noch mehr verunsichert als vorher. Wenn meine Gesundheit nicht wäre würde ich mich für die Phil. entscheiden, so muss ich mir meine Rückwanderung nochmal sehr genau durch den Kopf gehen lassen.
    Hier auf den Phil. ändert sich einiges zum Positiven, wenn auch nur in sehr kleinen Schritten, in Deutschland hat es sich zum Negativen entwickelt.

  • Hier auf den Phil. ändert sich einiges zum Positiven, wenn auch nur in sehr kleinen Schritten, in Deutschland hat es sich zum Negativen entwickelt.


    Du gibst Dir doch selber die Antwort, wo Du hingehörst. Ich denke, Du solltest mal überlegen, wie Du DORT und Deine GESUNDHEIT unter einen Hut bringen kannst ?


    Zu der Aussage mit den Flüchtlingen. Ich denke, dann musst Du schon echt in ein spezielles Terrain gefallen sein. Bin zwar auch kein Freund der Völkerwanderung, ich ziehe das aber immer noch den sozialen und rechtlichen Missständen der Phils vor.


    LG Alf

  • Berni ich bin bei dir.
    Ich fühle mich auch nicht mehr wohl wegen der Flüchtlinge.
    Ich war 45 Jahre braver Steuer Zahler.
    Das wird sich aber jetzt ändern.

  • Hallo Berni,


    ich kann deine Meinung absolut nachvollziehen.


    Wenn man es mal ganz simpel betrachtet stellt sich ja folgende Frage: lieber 15 jahre glücklich oder 30 Jahre unglücklich leben?

  • Ich habe doch nichts gegen Ausländer, bin seit 30 Jahren mit einer Pinay verheiratet, Ausländer und Flüchtlinge in Deutschland sind 2 verschiedene Dinge. Frag mal einen Deutschen der eine Pinay heiratet und sie nach Deutschland holen will, dem werden Steine in den Weg gelegt ohne Ende, das ist allerdings nicht die Schuld derFlüchtlinge sondern unserer Politiker. Wir wollen hier aber nicht politisch werden und beim Thema bleiben, sonst wird der Thread geschlossen.

  • Ich war ganz gespannt ob Bernie2 auch noch andere Beobachtungen schreiben kann.
    Versuch einfach das Resettelment zu ignorieren.


    Welche anderen Veränderungen sind spürbar und vieleicht auch nicht nur negativ. Würde mich freuen wenn du noch andere Beobachtungen beschreiben würdest.

    „Freiheit bedeutet Dinge zu sagen, die andere nicht hören wollen.“ George Orwell

  • Nachdem der Meldbutton glühte, habe ich hier erstmal aufgeräumt! 7 Beiträge sind im Papierkorb gelandet! Ich bitte den TE seine Geschichte erzählen zu lassen, oder es gibt ein paar Abmahnungen!


    Danke an den TE für die sehr interessante Sicht nach vielen Jahren Abwesenheit. Etwas sehr ähnliches habe ich gerade von einem Kumpel gehört, der nach 8 Jahren USA hier zu Besuch war! Bitte weiter machen, Bernie :hi

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • So, dann versuchen wir mal beim Thema zu bleiben. Sonst wird wieder gelöscht, leider nicht alles, was gelöscht werden müsste... :floet


    Finde Deutschland tatsächlich auch nicht mehr so interessant, aber das hat eher was mit der typisch deutschen verkrampften Lockerheit oder lockeren Borniertheit zu tun, ganz wie ihr es wollt.Das kommt wieder mehr raus oder es ist meine Wahrnehmung nach 15 Jahren im Ausland.
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Berni ,


    Europa ist groß, schau halt nach einen anderen Land, mit guter ärztlicher Versorgung.
    Wenn meine Familie nicht wäre, könnte ich komplett auf D verzichten und das liegt nicht an den Flüchtigen.

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Meine Entscheidung auszuwandern wurde durch den Tod meines Vaters vor 5 Jahren nur noch untermauert - Er war Gott sei Dank damals nur 3 Monate im Altenheim.
    Konnte aber kaum noch hören, also wars nix mit Fernsehen - und im letzten Monat wurde er bettlägrig - ich will nicht den ganzen Tag an die Decke starren, nix hören können - und 3x am Tag bringt mir jemand das Essen, hat aber sonst keine Zeit für mich. Das ist schlimmer als Knast.


    Dazu die Gesundheitsversorgung in Deutschland - ich war Privatpatient - aber für die meisten Ärtze nur ein Goldesel den sie melken konnten.
    Wenn ich mir ausrechne was eine Krankenversicherung in Deutschland kostet - dann ist es immer noch viel billiger hier in den Philippinen bei jedem Outpatient Arztbesuch 500php zu bezahlen.
    Plus, hier warte ich maximal 2 Stunden, dann bin ich beim Arzt. Wenn ich vorher anrufe und einen Termin mache, dann bekomme ich denn auch am nächsten oder übernächsten Tag, und warte dann auch nicht lange.


    Berni 2 Eventuell wäre ja Irland für Dich eine Alternative - sprechen englisch und sind recht weit weg vom Flüchtlingsproblem - nur ist es da eben nicht sooo warm - aber immerhin Europa mit allen Vorzügen für einen Deutschen.

  • Die PH sind für dich der richtige Ort. IN DE hast du zwar eine bessere Gesundheitsversorgung, aber die Abneigung gegen Flüchtlinge
    und den Deutschen bringen dich hier. bei bester Gesundheit, in ein frühes Grab. :D:D:D

  • Du gibst Dir doch selber die Antwort, wo Du hingehörst. Ich denke, Du solltest mal überlegen, wie Du DORT und Deine GESUNDHEIT unter einen Hut bringen kannst ?


    Leider kenne ich Deinen Gesundheitszustand nicht.


    Solltest Du unbedingt an die hiesigen Medizin angewiesen sein, wäre ein Aufenthaltssplitting mit permanenten Wohnsitz in D doch eine Option. Wenn es denn möglich ist ?


    Aber sei getrost. Auch ich habe nach einem mehrwöchigen Aufenthalt auf den Phils Bedenken, was unsere Gegend hier betrifft. Ist normal, und legt sich dann wieder. Ein Abwägen der Vor- und Nachteile. Dort bin ich froh wieder wegzusein, hier zieht es mich nach einer Dauer wieder hin.


    LG Alf

  • Ein jeder, der über einen längeren Zeitraum auf den Phils lebt, empfindet das wohl anders.
    Schon die täglichen (übertriebenen?), aktuellen Nachrichten aus Deutschland, lassen bei mir kein Heimweh, keine Sehnsucht nach der alten Heimat auftreten.


    Mitte des kommenden Jahres plane ich eine Reise nach D. Bei mir sind es dann nach
    rd. 6 Jahren ununterbrochenen Aufenthalt auf den Phils.


    Komisch, schon jetzt habe ich ein ungutes Gefüh dabeil.
    Einerseits die Freude, meine Freunde bei hoffentlich guter Gesundheit anzutreffen - andererseits ??? ich gebe es zu, mich zieht dort nichts hin.
    O.K. , eventuell noch die eine oder andere typisch deutsche Hausmannskost.


    Aber eines weiss ich schon jetzt ganz sicher; es wird ein Kurztrip werden, maximal 14 Tage!


    Heimat ist dort wo man sich wohl fühlt - für mich ist das hier, auf den Philippinen!


    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Moinsen,


    Ich bin mittlerweile im 5. Jahr hier und war auch noch wieder in DE seit der Einreise auf den Phillies. Die Familie ist natürlich etwas genervt davon aber Ende diesen Jahres plane ich auch mal wieder in Deutschland zu erscheinen. Um ehrlich zu sein habe ich absolut keine Lust. Ich vermisse nichts außer Familie und ein wenig das Essen. Selbst meine Mutter sagt das sich sehr viel verändert hat und das in Thüringen Erfurt. Die Altstadt ist nach SOnnenuntergang Menschenleer außer ein paar größerer Gruppen Zugewanderter. Ich kann es mir gar nicht vorstellen. Grade unsere schöne Altstadt war früher immer gefüllt mit Menschen, bis in die Nacht.


    ich werde es wohl erleben wenn auch wirklich ohne jegliche Motivation. Hätte nicht gedacht das mir der Abschied so einfach fällt und selbst jetzt mit der Zeit keinerlei Heimweh aufkommt.


    Danke Bernie für den Einblick. Ich werde das selbige tun wenn es soweit ist.



    Grüße Chris

    Ich bin auf jedenfall dafür,

    das wir dagegen sind!

    :yupi

  • Moinsen,


    Ich bin mittlerweile im 5. Jahr hier und war auch noch wieder in DE seit der Einreise auf den Phillies. Die Familie ist natürlich etwas genervt davon aber Ende diesen Jahres plane ich auch mal wieder in Deutschland zu erscheinen. Um ehrlich zu sein habe ich absolut keine Lust. Ich vermisse nichts außer Familie und ein wenig das Essen. Selbst meine Mutter sagt das sich sehr viel verändert hat und das in Thüringen Erfurt. Die Altstadt ist nach SOnnenuntergang Menschenleer außer ein paar größerer Gruppen Zugewanderter. Ich kann es mir gar nicht vorstellen. Grade unsere schöne Altstadt war früher immer gefüllt mit Menschen, bis in die Nacht.


    Habe in den 90ern ein Jahr in der Altstadt von Erfurt gelebt. Schön. Aber so extrem viel war da eigentlich nie los. Keine Ahnung wie das da jetzt aussieht. Leipzig soll "brummen", aber was heißt das schon?


    Der Trend geht ja wieder richtig Land in Deutschland, Stadt zu teuer und hektisch. Blöd nur, wenn man pendeln muss, hätte kein Bock auf die Zeit im Zug oder die richtig verlorene Zeit im Auto.


    Interessant wäre dann noch in Deutschland eine landschaftlich interessante Ecke mit halbwegs guter Infrastruktur und gutem Internet und stabiler Kleinstadt in der Nähe, das alles zum vernünftigen Preis. War kürzlich im Allgäu. Schön, immer noch. Aber auch teuer. Und kein Meer.
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Interessant wäre dann noch in Deutschland eine landschaftlich interessante Ecke mit halbwegs guter Infrastruktur und gutem Internet und stabiler Kleinstadt in der Nähe, das alles zum vernünftigen Preis.


    So lebe ich...Nähe Spreewald...relativ günstig, sicher, wunderbare Natur, frei von "Neubürgern", Ärzte / Kindergärten, Schule in den umliegenden Dörfern....100k Internet...4 Kleinstädte mit sehr guten Krankenhäusern und allen Infrastruktureinrichtungen im Umkreis von 30km...Berlin in 1 Stunde, Dresden in 1,5 Stunden :hi


    Zwar auch kein Meer, aber eine Menge sehr saubere Seen :D

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi


  • So lebe ich...Nähe Spreewald...relativ günstig, sicher, wunderbare Natur, frei von "Neubürgern", Ärzte / Kindergärten, Schule in den umliegenden Dörfern....100k Internet...4 Kleinstädte mit sehr guten Krankenhäusern und allen Infrastruktureinrichtungen im Umkreis von 30km...Berlin in 1 Stunde, Dresden in 1,5 Stunden :hi


    Zwar auch kein Meer, aber eine Menge sehr saubere Seen :D


    Klingt durchaus vernünftig. Dürfen nur keine bissigen Schäferhunde in der Nachbarschaft sein.. :confused  
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Wir ziehen wohl naechsten Monat wieder zurueck nach Deutschland und haben dabei auch sehr gemischte Gefuehle bei der ganzen Sache. Es hat sich vor allem eine riesige Buerokratie ueber all die Jahre aufgebaut die Ich nicht mehr nachvollziehen kann. Viele Dinge sind umstaendlicher als noch vor 18 Jahren als ich ausgewandert bin. Ich werde auch weiterhin in den Niederlanden arbeiten und dann wohl mehr fahren muessen als sonst. Der einzige Grund fuer uns nach Deutschland zu ziehen ist das Geld bzw. die niedrigen Lebenshaltungskosten. Bei uns ist nun auch Nachwuchs unterwegs und daher suchen wir ein sicheres Plaetzchen fuer die naechsten 5 Jahre. Was danach kommt.... keine Ahnung. Spanien waere eine Option fuer uns ebenso Suriname und mitlerweile immer mehr die Philippinen. Egal wo wir aber hin ziehen.... ich waere wohl immer auf Montage.
    Berni... ueberlege es dir sehr gut was du machst. Klar hat Deutschland eine deutlich bessere Gesundheitsversorgung aber das haben andere Laender ebenfalls. Haettest dir Spanien mal anschaun sollen... Staedte wie Ayamonte boomen zur Zeit wieder. Kleines Haus ab 40.000 Euro und Seafood auch nicht wirklich teurer als auf den Philippinen. Tapas Bar mit 2 Personen inkl. Bierchen keine 15 Euro. Supermaerkte finde ich ebenfalls ein Stueck guenstiger als in Deutschland und die Gesundheitsversorgung ist besser als auf den Phils.

  • Wir ziehen wohl naechsten Monat wieder zurueck nach Deutschland und haben dabei auch sehr gemischte Gefuehle bei der ganzen Sache. Es hat sich vor allem eine riesige Buerokratie ueber all die Jahre aufgebaut die Ich nicht mehr nachvollziehen kann. Viele Dinge sind umstaendlicher als noch vor 18 Jahren als ich ausgewandert bin. Ich werde auch weiterhin in den Niederlanden arbeiten und dann wohl mehr fahren muessen als sonst. Der einzige Grund fuer uns nach Deutschland zu ziehen ist das Geld bzw. die niedrigen Lebenshaltungskosten. Bei uns ist nun auch Nachwuchs unterwegs und daher suchen wir ein sicheres Plaetzchen fuer die naechsten 5 Jahre. Was danach kommt.... keine Ahnung. Spanien waere eine Option fuer uns ebenso Suriname und mitlerweile immer mehr die Philippinen. Egal wo wir aber hin ziehen.... ich waere wohl immer auf Montage.
    Berni... ueberlege es dir sehr gut was du machst. Klar hat Deutschland eine deutlich bessere Gesundheitsversorgung aber das haben andere Laender ebenfalls. Haettest dir Spanien mal anschaun sollen... Staedte wie Ayamonte boomen zur Zeit wieder. Kleines Haus ab 40.000 Euro und Seafood auch nicht wirklich teurer als auf den Philippinen. Tapas Bar mit 2 Personen inkl. Bierchen keine 15 Euro. Supermaerkte finde ich ebenfalls ein Stueck guenstiger als in Deutschland und die Gesundheitsversorgung ist besser als auf den Phils.


    Mir fehlt bei Surinam und Spanien der Faktor Ausbildung Kinder. Und das obwohl ich Spanien mag und etwas Spanisch spreche.


    Was ist mit Niederlanden?
    *

    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

    Bilder unserer Touren hier: Nord-Luzon, Kordilleren, Reisterrassen, Banaue, Sagada, Pinatubo und Vigan!


    * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

  • Mir fehlt bei Surinam und Spanien der Faktor Ausbildung Kinder. Und das obwohl ich Spanien mag und etwas Spanisch spreche.

    In Spanien gibt es auch gute Schulen die nicht schlechter sind als deutsche. Suriname ist vermutlich ein Stueck besser als die Philippinen zumal es dort viele Online Moeglichkeiten gibt so wie es zb. in Australien schon ueber Jahre funktioniert.


    Niederlande.... Wir lieben das leben sehr jedoch einfach unbezahlbar fuer eine kleine Familie. Kindergarten kann schon mal schnell 1.000-1.500 euro im Monat kosten. Mutterschaftsurlaub geht hier 3 Monate... unbezahlt natuerlich. Danach heisst es dann wieder Vollzeit arbeiten oder aber den job kuendigen. Viele Dinge sind hier ueber die Jahre unbezahlbar geworden was uns dazu bewegt hat wieder nach Deutschland zurueck zu kehren. Wenn meine Frau keiner Arbeit nach geht in Deutschland so haetten wir trotzdem ca. 1.300 euro im Monat mehr zur Verfuegung als wenn wir in den Niederlanden bleiben. Dieses Geld koennen wir uns sparen und meine Frau hat mehr Zeit fuer das Kind. Haben uns eine Frist von 5 Jahren gesetzt und dann sehen wir weiter.