ING eröffnet online bank auf den PH

  • Die 4% werden nur bis zum 31.10.2019 bezahlt. Danach sinkt der Zins auf 2,5%. Davon gehen dann noch 20% Steuern ab.

    Laut ING Diba Seite gibt es den höheren Zinssatz nur für die ersten 10000 Peso, danach nur 1%. Bei den Anforderungen werden nur philippinische Ausweispapiere erwähnt. Sowie Nachweis der philippinischen Adresse. Aus dem Ausland dann leider wohl nicht machbar.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Die 4% werden nur bis zum 31.10.2019 bezahlt. Danach sinkt der Zins auf 2,5%. Davon gehen dann noch 20% Steuern ab.

    Laut ING Diba Seite gibt es den höheren Zinssatz nur für die ersten 10000 Peso, danach nur 1%. Bei den Anforderungen werden nur philippinische Ausweispapiere erwähnt. Sowie Nachweis der philippinischen Adresse. Aus dem Ausland dann leider wohl nicht machbar.

    Sind 10 Mio. nicht 10 k!


    Aber egal. Nirgends ist von einem Time-Deposit die Rede. Es heißt lediglich, daß man die 4% respektive 1% für einen bestimmten Zeitraum, endend mit dem 31.10.2019, erhält. Danach gibt es dann nur noch 2,5% bzw. 1%.


    Letztlich geht es bei dem Angebot lediglich darum, Neukunden zu gewinnen.


    The man

  • Das mit den Zinsen von 4 % sind Zinsen für Summen von 1 bis 10.000.000 Peso alles was über 10.000.000 Peso sind wird mit 1% Zinsen verzinst. Die 4 % gilt nur bis 31.10.2019 ab 1,11,2019 sind es 2,5% für die Summe von 1 bis 10.000.000 Peso. Über 10.000.000 Peso sind generell 1% Zinsen.

    Beispiel 11.000.000 Peso am 1.11.2019 heißt 10.000.000 Peso für 2,5 % 1.000.000 Peso für 1% Zinsen. Der große Vorteil soll sein man kann jeden Tag sein Geld abheben ohne Zinsverlust.

    MFG
    Soderfla alias Alfredos

  • ups, ihr habt natürlich Recht mit 10.000.000

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich bin hier in D auch Kunde der ING (früher ING-DiBa).

    Die Bank ist absolut gebührenfrei, was hier in D oder in der Eurozone immer schwieriger wird, wegen der Negativzinsen.


    Es wird wohl das gleiche Konzept auf de Philippinen werden.

    Es gibt zwar 2 Kontaktadressen (Taguig und Makati), jedoch wird doch wohl kein Schalterbetrieb möglich sein.

    Der Kunde darf auf sein Konto zugreifen und Überweisungen etc tätigen.


    Wie der Kunde an Bargeld kommen soll, finde ich nicht auf den Seiten der ING (Philippinen)

    Hier in D kann man über die von der ING ausgegebene VISA-Karte bei jedem Automaten mit VISA-Zeichen abheben.

    Wenn das nicht möglich gemacht wird, dann wird die ING dort nur für Anleger interessant sein.

  • es soll Berni 2 heissen, aber die Software hat ein Eigenleben und macht bernd draus.

    Das ist ja nur ein Werbeangebot und dann gibts die 4% nur fuer 10k, also dieses Angebot reist mich jetzt nicht vom Hocker. Da gibt es hier Banken mit wesentlich besseren Angeboten. Fuer mich kaeme es nicht in frage, da die Bank kein Schalterbetrieb hat, ich bin da noch altmodisch eingestellt, eine reine Online Bank ist nichts fuer mich, weder hier noch in Deutschland.

  • Die ING bietet auch das sog. PESONet-Verfahren an, man kann also zu einer anderen Bank problemlos überweisen. Ich bin mir nicht sicher, ob das bisher auch schon möglich war.


    https://ing.com.ph/how-to/funds-transfer.html

    Das ist lt. Auskunft auch der einzige Weg, an Bargeld zu kommen. Man muß die Beträge von seinem savingsaccount auf das Konto einer anderen Bank überweisen, von der man eine ATM-Karte hat.
    Kontoeröffnung dürfte wohl nur mit "Philippine drivers license" möglich sein - da die wenigsten Foranten über einen PH-Paß verfügen dürften....

    ME ist das Konto nicht interessant für die meisten von uns. Warum dort ein Konto eröffnen, wenn man für die Bargeldabhebung ein zweites Konto braucht?

  • Habe zwar eine gültige Drivers-Licence, aber keinen festen Wohnsitz auf meinen Namen, Stromrechnung o.ä. auf meinen Namen nachweisen zu können.


    Vergesst das ING-PH Konto, es ist nur für Pinoys gedacht.

  • Habe zwar eine gültige Drivers-Licence, aber keinen festen Wohnsitz auf meinen Namen, Stromrechnung o.ä. auf meinen Namen nachweisen zu können.


    Vergesst das ING-PH Konto, es ist nur für Pinoys gedacht.

    Und für Ausländer, die sich legal mit Wohnsitz hier aufhalten, nicht für Dauer Touristen!

    I am multi-talented!


    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.


    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery,
    I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not what what you'd like to hear!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Und für Ausländer, die sich legal mit Wohnsitz hier aufhalten, nicht für Dauer Touristen!

    Ja, ja. Alles gut! ICH brauche das ING-Konto trotzdem nicht!

    Wenn es DIR gefällt, dann eröffne dort ein Konto. Du bist doch legal und mit Wohnsitz gemeldet. 8-):clapping:hi

  • Generell spricht ja nichts gegen die ING. Das ist die größte Direktbank in Deutschland.


    Laut der Webseite muss man nicht Filipino sein, man muss eine ACR I-card und ein weiteres philippinisches Dokument haben (z.B. Führerschein). Die Kontoeröffnung erfolgt über Web-Indent (wohl ähnlich wie bei der deutschen DKB).


    Für Rentner, die mit Smartphones nichts am Hut haben, taugt das Konzept natürlich nicht. Geldtransfer ist zu allen großen philippinischen Banken via Peso-Net möglich.


    Für ständig auf den Philippinen lebenden Deutsche sind folgende Aspekte interessant:


    1. Kann ich damit Rechnungen bezahlen? (Wasserrechnung, Stromrechnung)

    2. Ist ein Geldtransfer von einem deutschen ING Konto auf ein philippinisches ING Konto problemlos möglich, und wie hoch sind die Spesen?


    Punkt 1. erfüllen auch die philippinischen Banken, die an PESO-Net beteiligt sind. Der Vorteil ist aber, dass die philippinischen Banken ein Filalnetz haben und Geldautomaten anbieten. Hier bringt die ING keinen Zusatznutzen.

    Punkt 2. könnte wirklich interessant sein. Ich habe aber darüber keine Informationen gefunden.

  • Was nach meiner Meinung für mich interessant wäre, wenn ich in Philippinen leben würde und dieses Onlinekonto der ING Diba Philippinen hätte. Ich bekäme eine Visakarte und könnte mit dieser Karte bei den befreundeten Banken kostenlos am ATM Geld ziehen. Das andere mit Peso-Net würde bei mir eine untergeordnete Rolle spielen. Weil zum Beispiel das Konto bei der BDO zahlt nur 0,25% Zinsen, bei der ING wären es normalerweise 2,5%.

    MFG
    Soderfla alias Alfredos

  • mE ist die ING Bank der Philippinen nur gedacht für Leute mit mittlerem oder dickem Portemonnaie.

    Es geht denen nicht darum, wie man den Strom oder den Einkauf im Supermarkt und all die Kleinigkeiten bezahlen kann, sondern dass man bei denen Geld anlegt. An solchem Klein-Klein hat die Bank kein Interesse.


    Ich kenne die Zinssituation auf den Philippinen nicht; wenn die anderen Banken drunter liegen, wäre das natürlich ein Anreiz, größere Summen dort zu parken.