Heiraten in Hongkong

  • Hallo!


    Ursprünglich wollte ich meine Verlobte auf den Philippinen heiraten, aber aufgrund so vieler Hindernisse erwären wir evt. in Hongkong zu heiraten.

    Explizit möchte ich jemanden fragen, welche Erfahrungen er damit selber gemacht hat.

    Ich habe viele verschiedene Berichte gehört und gelesen. Was spricht z.B. für eine Hochzeit in HK und was dagegen?

    Ich würde mich hier über Erfahrungswerte wirklich sehr freuen: Kosten, Dauer und Papierkram.


    Besten Dank schon mal im voraus.

  • Hallo,


    ein wenig suchen hier und du wirst alles finden! Das Thema haben wir jeden Monat.... Momentan spricht gegen eine Hochzeit in HK vor allem die Unruhen! Wir empfehlen immer dort zu heiraten, wo man später wohnen will...macht es am einfachsten!

    Ist die Ehe in Hongkong seit den neuen Regelungen 2017 defintiv nicht mehr zu empfehlen?

    Wartezeit für Zuteilung eines Hochzeitstermins in Hong Kong

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Was spricht für eine Heirat in Hongkong? (Achtung: Ich bin aus Österreich, bei uns ist bzw. war es 2018 einfacher als in D, weil die ö-Botschaft in Manila noch Dokumente beglaubigt und es bei uns keine UP gibt)


    Dass es am einfachsten ist! Wenn man (so wie ich) absolut keine Lust hat, sich mit der Bürokratie in Hongkong herumzuschlagen, engagiert man einen sog. "Civil Celebrant", der einem sämtliche erforderlichen Dokumente nennt, die man ihm zuschicken soll. Er bringt dich auch auf sämtliche Ämter, bezahlt dort die Gebühren und nimmt die Trauung auf Wunsch auch außerhalb des Standesamtes - in meinem Fall im Hongkong Park - vor.

    Ich musste ihm nur eine Kopie meines Reisepasses und eine Ledigkeitsbescheinigung schicken, meine Verlobte ebenfalls eine Reisepasskopie, ein Cenomar (die philippinische Ledigkeitsbescheiningung) und ihre Geburtsurkunde, alles weder beglaubigt noch übersetzt (ohnehin schon auf Englisch) schicken. Die Hochzeit war komplett reibungslos und unaufwändig.

    Du bekommst die Heiratsurkunde nach ca. 3 Wochen mit einer Apostille zugeschickt und ich konnte mir auf meinem Standesamt mit der beglaubigt übersetzten Urkunde sofort eine ö. Hochzeitsurkunde ausstellen lassen. In deinem Fall wird es wegen der UP wahrscheinlich aufwendiger.


    Der Civil Celebrant nahm in meinem Fall einen Beitrag von nicht ganz €1000,- dafür, die ich auch heute noch rückblickend gerne gezahlt habe. Gute Arbeit, gutes Geld. Keine Probleme mit Terminen, Klarheit bezüglich der beizubringenden Dokumente, einfach Hochzeit "Business Class".

    Soll keine Werbung sein, wenn du in Facebook nach "civil celebrant francis" suchst, findest du ihn.


    Die Unruhen sind auch für ihn ein Problem, aber er führt die Trauung an Orten in Hongkong durch, die durch die Unruhen nicht betroffen sind. Wie sich diese in Zukunft entwickeln, kann allerdings kaum jemand abschätzen.

  • Du bekommst die Heiratsurkunde nach ca. 3 Wochen mit einer Apostille zugeschickt

    Wow, das geht ja richtig fix ! Ich konnte meine Heiratsurkunde sofort mitnehmen , bin damit gleich zum High Court und hatte am nächsten Morgen meine Heiratsurkunde mit Apostille !

    Wenn man (so wie ich) absolut keine Lust hat, sich mit der Bürokratie in Hongkong herumzuschlagen

    Die Bürokratie in Hong Kong ist minimal, absolut easy und sollte eigentlich von jedem zu bewerkstelligen sein der das Abenteuer einer binationalen Ehe eingeht.

    in meinem Fall im Hongkong Park - vor.

    Ja, da haben wir auch geheiratet ;-) ist übrigens ein ganz normaler Service des Standesamtes von Hong Kong und kostet nichts extra !

  • Danke Leute, das ist sehr hilfreich. Interessant ist aber auch, wie unterschiedlich doch die Erfahrungen so sind. Bei einem klappt es sehr gut und fix und andere haben wieder nicht so gute Erfahrungen gemacht.

    Wahrscheinlich ist es sehr wichtig, alle Dokumente und Urkunden auf dem neuesten Stand zu haben, damit es keine Schwierigkeiten gibt. Eine gute Vorbereitung ist wohl immer noch am besten.

    Die anschliessende Familienzusammenführung nach D und das dafür notwendige Visa einschliesslich des Deutsch A1 Tests scheint aber immer noch eine sehr große Hürde zu sein. Alles zusammen nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

    Gibt es hier auch positive Erfahrungen, wo es ohne Probleme geklappt hat?

  • Die anschliessende Familienzusammenführung nach D und das dafür notwendige Visa einschliesslich des Deutsch A1 Tests scheint aber immer noch eine sehr große Hürde zu sein. Alles zusammen nimmt sehr viel Zeit in Anspruch.

    Wenn man eh in Deutschland leben will, würde ich gleich ein Hochzeitsvisum in Angriff nehmen, denn der Papierkrieg ist absolut derselbe! Allerdings hat man den Vorteil, dass man von Anfang an eine deutsche Urkunde hat.

    Warum also einen Umweg machen?

    Gibt es hier auch positive Erfahrungen, wo es ohne Probleme geklappt hat?

    Da gibt es massenhaft positive Erfahrungen. Man muss nur von Anfang an auf saubere Urkunden achten!

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Kurzer Erfahrungsbericht, da zur Zeit mitten in unseren Vorbereitungen zur Heirat in Hong Kong. Wichtigstes Argument für uns ist der überschaubare Ablauf. Das Procedere ist relativ unkompliziert und die benötigten Papiere in der Regel schnell zu beschaffen. Wenn man nicht in Eile ist kann man alles in Ruhe planen. Vorlauf bei uns ca. 7 Monate vom Heiratsantrag bis zur geplanten Heirat am 8. Januar 20 in Hong Kong. Genauere Vorgehensweise kannst du hier im Forum in einigen guten Berichten lesen. Die Zuteilung eines Hochzeitstermins in Hong Kong hat etwas gedauert. Umschlag mit allen Dokumenten am 26. September in die Post gegeben und am 22. November die Zuteilung unseres Hochzeitstermines bekommen. Aufgrund der längeren Wartezeit bis zur Visaterminvergabe bei der DBM Registrierung zum FZ. Der endgültige Termin der Botschaft wurde uns bereits für das nächste Jahr zugeteilt. Das war etwas mutig, aber auch Teil unseres Plans. Wir wissen, das wir bis dahin alle geforderten Unterlagen auf den Punkt zusammen haben werden. Das Hotel und die Flüge gebucht für 7 Übernachtungen. Touristikprogramm vorbereitet und einige interessante Spots herausgesucht. Alles gut. Grosser Unsicherheitsfaktor in Hong Kong und das muss man ehrlicherweise sagen, ist die angespannte politische Situation. Zu den Kosten: Papierkram, Urkunden, Übersetzungen etc. ca. 200 Euro. Flüge 2x240 Euro und Hotel ca. 640 Euro je nach Finanzen und Geldbeutel. Taschengeld für die Woche ca 1000 Euro. Deshalb 100% pro Hong Kong aus unserer Sicht nach Abwägung aller persönlichen Umstände, Bedenken und Voraussetzungen.

  • ...Umschlag mit allen Dokumenten am 26. September in die Post gegeben und am 22. November die Zuteilung unseres Hochzeitstermines bekommen...

    Du hast die Original-Dokumente per Post versandt? Dieses Risiko einzugehen ist nicht notwendig. Bei Ankunft in Hong Kong werden am "Schalter 20", an dem man sich als erstes zu melden hat, die gescannten und bereits per eMail geschickten Dokumente mit den mitgebrachten Originalen verglichen.

  • Zu den Kosten: Papierkram, Urkunden, Übersetzungen etc. ca. 200 Euro. Flüge 2x240 Euro und Hotel ca. 640 Euro je nach Finanzen und Geldbeutel. Taschengeld für die Woche ca 1000 Euro.

    magicwords


    Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit wünsche ich euch erst mal.

    Hätte ein paar fragen an dich da wir auch nächste Woche in HK heiraten werden.


    1. Wie war es denn allgemein?

    2. Meine Verlobte macht sich Gedanken wegen der Immigration am Flughafen in Manila. Man liest ja hier und da dass es wohl immer mal unterschiedlich abläuft und da ihr erst dort wart wollte ich mal wissen wie es bei euch war.

    3. Wie lange hat es denn auf dem Ph Konsulat gedauert bzw. wann konntet ihr die Papiere wieder abholen?

    Wir heiraten nämlich nächsten Mittwoch und ich habe nicht berücksichtigt das Chinese New Year auch nächste Woche ist und dass das Konsulat Sonntag bis einschliesslich Dienstag geschlossen hat, wir aber unseren Rückflug für Sonntag gebucht haben. So hoffe ich dass das Konsulat die Papier vll innerhalb eines Tages bearbeitet oder sie Freitags arbeiten:denken da ja die Feiertage danach sind.

    4. Welche Dok. habt ihr denn für 200 Euro übersetzen lassen?

    5. Ihr habt dann aber nur noch eure Pässe mitbringen müssen oder?

  • 1. Alles entspannt und unkompliziert. Wir waren gut vorbereitet, daher hatten wir eine schöne Hochzeit, sowie eine super schöne Woche in Hong Kong. Hat alles gepasst. Nach der Hochzeit waren wir mit Freunden schön essen. Eine Freundin meiner Frau arbeitet als Fotografien in Hong Kong, sie hat alles auf Video und Foto festgehalten.

    2. Wir sind von Cebu nach HK geflogen. Der Weg durch die Immigration war fùr meine Frau total unkompliziert. Sie hat alle Papiere vorgezeigt und konnte problemlos ausreisen. Wie sich die Situation in Manila dastellt, kann ich leider nicht beantworten.

    3. Die Beantragung des ROM erfolgte am Nachmittag nach unserer Hochzeit. Die Rückgabe des ROM bei dem philippinischen Konsulat erfolgte am nächsten Tag. Ein Vorteil war vielleicht, dass unsere Trauzeugin beim Konsulat arbeitet, daher alles sehr fix.

    Dauer für die Ausstellung fùr die Apostille 2 Tage. Auch stressfrei. Nerven kosten die Wege durch die riesigen Hochhäuser und unzähligen Gänge und das ständige Aufzug fahren.

    Wegen des chinesischen Neu Jahresfestes verweise ich dich auf die Öffnungszeiten, bin mir nicht sicher, wie die Büros in diesen Tagen besetzt sind.

    3. 200 Euro für alle Ùbersetzungen, Zeugnisse und Behördenkram in den Phills und in Deutschland. Kann aber variieren, je nach Status.

    4. Den Pass, sowie eure Papiere mitbringen. Wichtig auch eure Trauzeugen mùssen die Reisedokumente oder eine HK ID vorzeigen. Aufgrund von Trafficjam die Trauzeugen immer eine Stunde vor Termin bestellen. Ohne Trauzeugen keine Trauung. Besorgt euch ausserdem einen Fotografen und bestellt einen Tisch in der Mall. Nur als Tipp. Geniesst die Zeit und keinen Stress.

  • Den Pass, sowie eure Papiere mitbringen.

    Danke für die Infos.


    Welche Papiere denn noch mitbringen? Welche habt ihr denn noch vorzeigen müssen?

    In der Confirmation Mail steht, nur den Ausdruck der Confirmation und die Pässe mitbringen

  • Am Tag der Heirat mùssen die Reisepässe deiner Freundin, der Trauzeugen und von dir vorgezeigt werden. Alle anderen Papiere fùr das philippinische Konsulat wùrde ich auch schon mitnehmen. Dann sparst du dir den Weg zurück zum Hotel. So kannst nach deiner Hochzeit erstmal lecker essen und feiern gehen mit deiner Liebsten.:D