Sicherheit auf den Philippinen

  • Guten Abend,


    Meine Freundin und ich möchten im März/April 2020 auf die Philippinen reisen.

    Leider haben wir den Flug gebucht und erst danach habe ich diverse Nachrichten über Terrorismus und Entführungen gefunden.


    Nun bin ich sehr verunsichert was den Urlaub angeht. Vielleicht können mir die jenigen, die schon öfter auf den Philippinen Urlaub gemacht haben mal ihre Erfahrungen schildern.


    Wir möchten gerne nach Puerto Princesa und von dort nach El Nido und Boracay.


    Nun habe ich unter anderem gelesen, dass in der Honda Bay schon Terroristen ein Hotel gestürmt haben und Menschen entführt haben und das generell überall diese Gefahr besteht.


    Kann man sich dort unbeschwert bewegen und Tagesausflüge machen ohne Angst haben zu müssen, dass man zu Land oder zu Wasser Terroristen begegnet?


    Ich bin sehr auf eure Erfahrungen gespannt.


    Meik

  • He meik


    wenn man sich von einem Teil des Mindanao und Süd Palawan fern hält , wird man keinem Terroristen begegnen.

    Die Orte die du nennst sind ungefährlich in Hinsicht zu Terroristen.

    Es gibt auch keine komplette Reisewarnung des deutschen Amt für die Philippinen, sondern nur für die Teilgegenden Mindanao und Palawans


    lg yberion45

  • Dieses Thema hatten wir hier schon oft, die Orte die Du nennst sind sicher. Natuerlich kann mal was passieren, das ist aber auf der ganzen Welt so, ich lebe jetzt fast 14 Jahre hier. Nur Teile von Mindanao wuerde ich meiden.

  • Meine Freundin und ich möchten im März/April 2020 auf die Philippinen reisen.

    Leider haben wir den Flug gebucht und erst danach habe ich diverse Nachrichten über Terrorismus und Entführungen gefunden.

    diese Gefahr droht im Sulu-Archipel, das ist die Inselgruppe zwischen Mindanao und Borneo, Das Gesamte Gebiet der ARMM (Autonomous Region in Muslim Mindanao) ist nicht ganz gefahrlos zu bereisen. Das Gebiet befindet sich im Westen Mindanaos. Auch südlich von Puerto Princesa auf Palawan wird gelegentlich von Terroristen berichtet und sollte gemieden werden.


    Die von dir genannten Orte kannst du gefahrlos bereisen, dort ist Massentourismus. Übliche Vorsicht wie in allen 3. Welt Ländern ist angebracht.


    Grüße, Bahog Utot

  • Kurz um..... solange du dich vom mittleren bis äußersten Süden des Archipels fern hältst ist alles in bester Ordnung. Da lebst du in vielen Großstädten Deutschlands wahrscheinlich gefährlicher. Trotzdem, in Hintertupfingen kann einem auch ein Dachziegel auf den Kopf fallen.


    Was soll´s, fliegt dort hin und habt einen schönen Urlaub!

    Wichtig: Immer einmal mehr aufstehen als man auf die Fresse gefallen ist!


    Ihnen ist der Erhalt der Community wichtig? Dann können Sie das Forum über eine Spende unterstützen.

  • solange du dich vom mittleren bis äußersten Süden des Archipels fern hältst ist alles in bester Ordnung

    Hm...


    Mitte: Central Visayas, also Negros, Cebu, Bohol werden von Massentourismus heimgesucht. Da ist es gewiss nicht gefährlicher wie im Norden.


    Süden: Camiguin und Siargao sind ebenfalls bekannte Urlaubsziele und gehören zu Mindanao. Auch Mati, Davao und Samal Island sind Touristenziele im Süden Mindanaos. Dort machen zur Zeit nur Erdbeben den Aufenthalt ungemütlich.


    Grüße, Bahog Utot

  • Wir möchten gerne nach Puerto Princesa und von dort nach El Nido und Boracay.


    Nun habe ich unter anderem gelesen, dass in der Honda Bay schon Terroristen ein Hotel gestürmt haben und Menschen entführt haben und das generell überall diese Gefahr besteht.

    Das mit der Honda Bay dürfte dieser Überfall gewesen sein: https://en.wikipedia.org/wiki/Dos_Palmas_kidnappings

    War bereits 2001 und soweit ich weiss, bis jetzt der einzige Vorfall dieser Art nördlich von Puerto Princesa überhaupt.


    Kann mich den Vorpostern nur anschliessen, dass inzwischen alles nördlich von Puerto Princesa und Boracay sowieso mehr oder weniger Massentourismus ist. Sehe dort auch absolut keine grössere Gefahr als in anderen asiatischen Ländern. Ihr solltet euch nur noch gut überlegen, ob ihr das subjektive Unsicherheitsgefühl ganz aus dem Kopf bekommt, da einem das auch den Urlaub, zumindest teilweise, vermiesen kann.



    Titoklaus

  • Meine Vorposter haben es ja alle schon geschrieben, entspannt Euch, die Orte die ihr besuchen wollt sind sicher. Weil es 2001 eine Entführung in der Nähe der Honda Bay gegeben hat, bedeutet das nicht, dass die Gegend aktuell gefährlich ist.

    Meidet Ihr Berlin, weil es dort vor 3 Jahren einen Anschlag gegeben hat?

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Danke erstmal für eure Antworten und persönlichen Einschätzungen. Das relativiert meine Sorgen schon wieder etwas. Ich sollte vermutlich auch einfach nicht mehr danach googeln und mir irgendwelche Szenarien ausmalen.

  • Danke erstmal für eure Antworten und persönlichen Einschätzungen. Das relativiert meine Sorgen schon wieder etwas. Ich sollte vermutlich auch einfach nicht mehr danach googeln und mir irgendwelche Szenarien ausmalen.

    ich würde dir empfehlen deine subjektive Angst in Griff zu kriegen, sowas ruiniert den ganzen Urlaub.

  • Meine Vorposter haben es ja alle schon geschrieben, entspannt Euch, die Orte die ihr besuchen wollt sind sicher. Weil es 2001 eine Entführung in der Nähe der Honda Bay gegeben hat, bedeutet das nicht, dass die Gegend aktuell gefährlich ist.

    Meidet Ihr Berlin, weil es dort vor 3 Jahren einen Anschlag gegeben hat?

    Nein natürlich nicht :)

  • Ich sollte vermutlich auch einfach nicht mehr danach googeln und mir irgendwelche Szenarien ausmalen.

    Genauso ist es. Einfach hinfliegen und genießen. Ihr habt Euch allerdings auch zwei der touristischen Hotspots ausgesucht.

    März/April ist eigentlich eine gute Reisezeit für einige Ziele, die nicht so stark besucht sind, z.B. Donsol (Walhaischnorcheln) oder die gesamte Pazifikküste.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ist nicht gefährlicher wie nen Urlaub inTunesien oder Ägypten oder sonst wo...

    An den von dir genannten Orten brauchst dir keine Sorgen zu machen.

    Ägypten ist garantiert gefährlicher als die Philippinen!

    Ich sollte vermutlich auch einfach nicht mehr danach googeln und mir irgendwelche Szenarien ausmalen.


    Informationen sammeln ist immer gut aber man muss sie auch richtig "verarbeiten".


    Ich habe das Sulu Archipelago von Basilan bis Tawi-Tawi bereist und es war herrlich und wirklich schon!


    Von Puerto Princessa bis Bacsac Island über Brook's Point, phantastische Gegend!


    Laoag über Fuga Inseln nach Batanes Island und nach Itbayat, herrlich,


    Keine Touristen auf allen 3 Reisen!


    Wer sich in den Zentren oder Städten heartfelt und bei Einbruch der Dunkelheit im Hotel oder oft nur Unterkunft im phil Stil ist, braucht auch nichts zu befürchten.


    In den Touristen Hochburgen ist es weit gefährlicher wegen Kleinkriminalität als in Plätzen wo wenig oder fast keine Touristen hinkommen.

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ich habe das Sulu Archipelago von Basilan bis Tawi-Tawi bereist und es war herrlich und wirklich schon!

    Wenn ich mich richtig an Dein Post erinnere, dann hattest Du dort aber Leibwache vom Militär. Ansonsten hätte man Dich dort nicht hingelassen.


    Ich bin sicher, dass es herrlich und schön war, leg aber Neulingen diese Gegend bitte nicht als Urlaubsziel nahe.


    maninjau

  • In Jolo hatte ich aber bin denen mal entwischt und auf den Markt an der Pier gegangen. Ja das stimmt!

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ich habe das Sulu Archipelago von Basilan bis Tawi-Tawi bereist und es war herrlich und wirklich schon!

    Wie war das noch mal mit dem Vogelkundler der auf Tawi Tawi ein paar Vögel beobachten und fotografieren wollte...…


    Wie ist denn die Geschichte mit dem Segler Paar ausgegangen die von der Abu Sayyaf in der Sulu-See aufgegriffen wurde. Wenn ich mich recht erinnere kursierte ein Video im Netz wo dem armen Kerl vor laufender Kamera der Kopf vom Rumpf getrennt wurde.


    Es gab in der Vergangenheit etliche Vorfälle die in langer Gefangenschaft bei Terroristen und oft tödlich endeten.


    Es gibt auf den Phils rund 2000 bewohnte Inseln die man besuchen kann. Wendet man für jede dieser Insel nur einen Tag auf, so ist man mehr als 5 Jahre unterwegs. Warum soll man sich bei der riesigen Auswahl in Gefahr begeben.


    Der TS reist offensichtlich erstmalig auf die Phils, also empfehle ich Orte an dem sich üblicherweise Touristen aufhalten, die notwendig Infrastruktur vorhanden ist und generell als ungefährlich gelten.


    Grüße, Bahog Utot

  • Es kann überall und nirgends passieren. Vor einigen Tagen wurde eine Polizeipatrouille in Samar überfallen von der NPA vermutlich. Dabei kamen auch Zivilisten in den Schusswechsel die vorbei fuhren. Aber deshalb habe ich trotzdem keine Angst in dem Gebiet rumzugurken.


    Ich denke die Gefahr von einem verrückten Truckfahrer erwischt zu werden ist mindestens genauso groß.

    Wer sich nicht lebt, wehrt sich verkehrt!