Nach über 10 Jahren siegr die Gerechtigkeit?

  • Meine Frau hat vor über 10 Jahren Reisland gekauft (2ha), ohne Titel und mit Farmern die da bereits über 40 Jahre Leben.

    Diese Farmer, nicht Eigentümer, haben bis heute keinen Centavo für Pacht bezahlt.

    Sie haben meine Frau von anfang an bedroht und sie nicht als Eigentümer akzepiert.


    In 10 Jahren Kampf hat sie bisher einen Titel und seit 2 Jahren darf sie das Land selber bestellen.

    Die Farmer weigern sich bis dato das Land zu verlassen, obwohl der Gerichtsbeschluss vorliegt.

    In der Barangay Hall ist der Abriss Termin öffentlich gemacht, jeder weiß es also.

    Am 25. März ist der Abriss des Hauses geplant, dazu werden benötigt:

    Sheriff

    Polizei

    Krankenwagen

    Bauarbeiter


    Gibt es mit viel Geduld, Hardneckigkeit und Geld doch sowas wie Gerechtigkeit auf den Phils?

    Ich bin gespannt ob es am 25. tatsächlich durchgezogen wird, diesmal sieht wirklich alles danach aus.

    Ich werde berichten.

    Eventuell wird das meine Frau nicht überleben aber sie ist sich sicher das wir uns dann im Himmel wiedersehen :heilig.

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Interessante Geschichte, danke fürs Berichten. Bin schon gespannt, wie das ausgeht.


    Pass aber bitte auf Dich und Deine Frau auf. Du weiß bestimmt eher als ich, dass (Menschen)leben auf den Philippinen keinen sehr großen Wert hat und man nach Drohungen tatsächlich aufpassen sollte. Es sind schon Leute für - im Vergleich hierzu - Kleinigkeiten ermordet worden. Hier steht jetzt scheinbar eine Farmer-Familie nach 40 Jahren vor dem Nichts. In deren Verzweiflung könnte das für Euch tatsächlich gefährlich werden.


    Haben die denn einen anderen Ort oder ein Haus, wo sie zukünftig leben können? Habe mal irgendwo gelesen, dass wenn man Squatter von seinem Grundstück 'vertreiben' wolle, ginge das nur wenn diese wo anderes eine Bleibe haben. Zumindest wenn sie schon sehr lange auf deinem Grundstück lebten. Weiß aber nicht, ob diese Farmer bei Dir mit Squattern gleichzusetzen sind.


    Wünsche Euch jedenfalls viel Erfolg und hoffe, dass am Ende alles gut ausgeht!

  • Danke für die Wünsche!

    Meine Frau ist zur Zeit alleine auf den Phils, sie ist sehr gläubig und hat wenig Angst vor dem Tod, es kommt wie es kommt.

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Wenn man 20.000 qm besitzt, sollte es doch möglich sein 200 qm an Leute, die bereits 40 Jahre da leben zu überlassen. Die 20.000 qm müssen auch bewirtschaftet werden, somit braucht man auch Arbeiter, und es ist immer gut wenn ein Teil bewohnt ist. gegen Müllablagerungen, weitere Squatter usw. Wenn mans richtig anstellt wäre der Eigenutz fast grösser als die Einbußen.

    Eine sozial verträgliche Lösung, wäre doch bei dieser Konstelation ein leichtes gewesen. Aber wieder einmal, Gier frißt Hirn.

  • Was für ein Unsinn!!!! Geiz!!! Wenn man Land kauft möchte man dies auch bewirten!

    Wer sagt Dir dass die nur 200 qm besitzen? Wer sagt Dir dass die Frau nicht selbst

    Leute zum bewirten hat??


    Gruss

    Das Leben ist schön.....geniesse es!

  • Diese Farmer, nicht Eigentümer, haben bis heute keinen Centavo für Pacht bezahlt.

    sind also Diebe


    Die Farmer weigern sich bis dato das Land zu verlassen, obwohl der Gerichtsbeschluss vorliegt.

    Kriminelle halt


    Eventuell wird das meine Frau nicht überleben

    sie muss das Land doch nicht selbst räumen, dass hätte sie vor 10 Jahren beim Kauf versuchen sollen....


    jetzt machen das die Behörden, Sheriff, Polizei, Barangay usw

    ich würde mich an ihrer Stelle da bei der Räumung nicht blicken lassen, erst wenn alles vorbei is...


    auf jeden Fall viel Glück, wird schon klappen...

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.


  • Darf ich fragen,wer hat bis jetzt Steuern bezahlt für dieses Land ?

    Die Eltern meiner Frau d.h. Vater mit Geschwister hatten irgendwo in den Bergen

    Mindanao auch ziemlich viel Land und diese "Farmer" haben jedes Jahr mit Schweinen

    die Pacht abgegolten doch schon viele Jahre hat man nichts mehr gehöhrt von ihnen

    und niemand getraut sich nachzufragen und sie reden von Rebellen.

    Jetzt hat man Angst dass da noch etwas betreff Nachsteuer auf sie zu kommen könnten.

    Ich meine, wenn deine Frau schon jetzt nicht reden und eine Lösung finden kann wie geht es dann weiter nach der "Räumung" das Feuer wird so sicher nicht voll gelöscht.

    -gogobo-


    Wieviel Erde braucht der Mensch (L.N. Tolstoi)

    Der Sinn des Lebens besteht nicht darin ein Erfolgreicher Mensch zu sein

    sondern ein Wertvoller !


    -Einstein-


  • Habe mal irgendwo gelesen, dass wenn man Squatter von seinem Grundstück 'vertreiben' wolle, ginge das nur wenn diese wo anderes eine Bleibe haben.

    Kommt immer darauf an, wer da vertreiben will. Wenn es Ayala und Co. sind, dann bricht da ganz rein zuefaellig ein Feuer aus und gut ist.

  • Die Steuern hat meine Frau bezalt.

    Angeblich haben die bereits ein anderes stück Land.

    Die haben vor 2 Jahren, unter anderen, Strafanzeige gegen meine Frau gestellt, wegen Unterschriften fälschung usw. zum Glück war meine Frau zu der Zeit in D und das verfahren, wie andere auch, wurden eingestellt.

    Natürlich hätten die dort für immer bleiben können aber wie gesagt die haben sie von Anfang an abgelehnt und keine Pacht bezahlt.

    Hätten die die letzten Jahre nur einen Sack Reis gegeben hätte meine Frau vor Gericht niemals gewonnen aber so ein Verhalten scheint selbst den Richtern zu viel des Guten.


    Sie wird bei der Räumung nicht dabei sein aber auch nicht weglaufen, alles Gottes Wille, ihr wisst was ich meine.

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Wenn es Ayala und Co. sind, dann bricht da ganz rein zuefaellig ein Feuer aus und gut ist.

    Nicht Ayala & Co. aber Jollibee hier in Camiguin. Ancestral building in bester Lage.
    Das Gebäude hatte vor gut einem Jahr gebrannt. Die Feuerwehr stand daneben, weil sie nur 500 Liter Wasser im Tank hatten.
    Jetzt wird seit 8 Wochen 24 Stunden an 7 Tagen ein Jollibee aus dem Boden gestampft.


    - followyou -

  • So einen ähnlichen Fall haben wir auch - aber mit der entfernten Verwandschaft.

    Die leben schon seit Jahrzehnten auf unserem Grundstück, ohne einen Cent zu bezahlen.

    Als wir unser Haus etwas vergrößern wollten, und somit deren Garage (Durchgang) entfernen wollten, hat sich ein riesen Streit entwickelt.

    Sie wollen nicht klein beigeben und keinen Meter "zurückgeben" - da die immer schon da wohnen.

    Obwohl Eigentumsbescheinigung, etc. auf unserer Seite liegen.

    Ich kriege das nur aus Deutschland so halb mit - aber ist irgendwie nicht zu lösen.

  • Meine Frau hat vor über 10 Jahren Reisland gekauft (2ha), ohne Titel und mit Farmern die da bereits über 40 Jahre Leben.

    Diese Farmer, nicht Eigentümer, haben bis heute keinen Centavo für Pacht bezahlt.

    Sie haben meine Frau von anfang an bedroht und sie nicht als Eigentümer akzepiert.

    Hi wem67.


    Das ist ein spannendes Thema. Reisland gekauft, ohne Titel... versteh ich das richtig, dass es eine 'natuerliche Person' als Vorbesitzer gab?

    Welche Regelung hatte dieser mit den Farmern?


    Ich frage deshalb so vorsichtig nach, da meine Schwiegereltern vor vielen Jahrzehnten (die Geschichte kenn ich deshalb nur vom hoeren sagen.)

    auch jahrelang ein Reisfeld bewirtschafteten - dann kam jemand, der sich das Land unter den Nagel reissen wollte. Meine Schwiegerleut

    hatten das Glueck, dass sich rechtzeitg ein Advokat ihrer annahm u. fuer sie den Titel beantragte, bevor es zu spaeht war. Das Reisfeld war

    naemlich als 'public land' in den Grundbuechern gefuehrt.


    Eigentl. laesst man den Vorbesitzer solche Angelegenheiten regeln, egal ob 'illegale' landbesetzer oder Tenants...


    Warum sich so ein Problem ans Bein binden?


    Aber die Faelle bei Landkauf koennen ja so fasettenreich sein - ich koennte davon auch Lieder singen.


    Wuensche Deiner Frau gutes u. gesundes Gelingen


    :hi


    and by the way: so schlecht ist die phil. Rechtsprechung net, s'dauert halt wie ueberall.

    We apologize that maintenance is taking longer than expected.

    Thank you for your understanding!

  • Mein Frau wurde von einer älteren Frau gebeten das Land zu kaufen.

    Die Tochter der Frau hat geschäfte mit den Farmern gemacht und der Mutter nichts abgegeben.

    Meine Frau wollte der ihr nur einen gefallen tun, das es so schlecht läuft hat sie nicht geahnt, geplant war ja da die Farmer einfach weiter arbeiten und die Pacht halt meiner Frau, der Eigentümerin geben abder die Farmer haben all die Jahre weiter brav an die Tochter bezahlt :mauer

    Irgendwann ist halt mal schluss mit Lustig!

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......