Pinay hat sich von mir getrennt - was tun

  • Meine Frau hat mich nach gut 5 Jahren Beziehung, 3 davon Ehe verlassen. Unsere gemeinsame kanpp 2jährige Tochter betreuen wir seither beide je zur Hälfte. Ich habe nicht wahrgenommen, dass die Trennung ihrerseits sich ankündigte. Da für mich immer ganz klar war, dass die Erde keine Scheibe ist und dass sie mich niemals verlassen würde, war ihre Trennung der absolute Schock für mich.

    Gründe gab es sicher genug, Altersunterschied 40+ Jahre, vor ihrer Einreise in D hatte ich weiterhin mit anderen Frauen gedatet, meine finanzielle Lage, ohnehin nicht rosig, hatte sich durch Corona um ca. 1000 EUR/Monat verschlechtert, so dass ich meine Ersparnisse angreifen musste und sie gegen Ende ihres B2-Kurses drängte, sich nach einer Arbeitsstelle umzusehen, so dass sie zum Familieneinkommen beiträgt. Der B2 endete im Mai; C1 wäre frühestens im September los gegangen. Es wären also 3 bis 4 Monate gewesen, in denen sie hätte arbeiten sollen. Das empfand sie als Unterdrückung. Sie warf mir auch vor, dass ich meine beiden Kinder aus der vorangegangenen Beziehung lieber hätte als unsere gemeinsame Tochter. Als ich nach der Flutkatastrophe ins Ahrtal zum Helfen fahren wollte, kanzelte sie mich richtiggehend ab, dass ich ja unglaublich wäre, ihr unsere Tochter ein Wochenende zur Betreuung zu lassen, - nachdem sie 3 Wochenenden hintereinander komplett ausgeflogen war zu "ihren Bekannten". Das Tischtuch scheint gründlich zerschnitten.

    Gemeinsame Pinay-Freundinnen hatten mehrfach mit ihr geredet, versucht sie zur Umkehr zu bewegen, aber ohne Erfolg. Gestern habe ich zufällig eine unserer Pinay-Freundinen getroffen, und da zeigte sich, dass meine Frau den verschiedenen Leuten unterschiedliche und teils auch unwahre Sachen gesagt hat. Sie sprudelte quasi vor Fragen an mich, und ich sprudelte mit Antworten, die nicht wohlüberlegt waren, sondern meiner riesigen Enttäuschung, Trauer, Verbitterung Luft machten. Nur, damit wird die Sache ja nicht besser. Das bringt mir die Frau auch nicht zurück.

    Ob ich sie zurückhaben wollte? Das habe ich mich heute den ganzen Tag gefragt. Wobei die Frage müsig ist, denn sie ist meinem Wunschdenken entsprungen, aber es findet sich kein Hinweis darauf in der Wirklichkeit.

    Morgen wollen wir uns, die besagte Pinay und 2 weitere, die zu ihrem Bekanntenkreis gehören treffen, um zu, ja was denn eigentlich?

    Eines ist mir klar. Gestern habe ich schon viel gequatscht. Nicht superschmutzige Wäsche gewaschen, aber trotzdem, was bringt es denn, sich auszutauschen, und aufzuzeigen, wo überall sie gelogen hat?

    Eine andere Pinay-Bekannte hatte sie ebenfalls zur Umkehr bewegen wollen. Ihr hatte meine Frau gesagt, dass sie ihre Familie über ihre Trennung informiert habe. Meine Frage war, ob ich nach Philippinischer Kultur nicht die moralische Pflicht gehabt hätte, ihre Familie über unsere Trennung zu informieren. Denn schließlich haben ihre Eltern der Eheschließung mit mir zugestimmt, sie mir quasi anvertraut. Sie verneinte das. Sie sagte aber weiter, sie als Mutter würde schon erwarten, dass sich ihr Schwiegersohn persönlich an sie wendet und ihr seine Sicht der Geschichte schildert.

    Meine ganz persönliche Vermutung ist, dass meine Frau ihre Familie noch überhaupt nicht in Kenntnis gesetzt hat, und wenn ich mich dort melden würde, dass dann eine Bombe hochgeht. Das wollte ich einerseits nicht. Andererseits, vielleicht könnte das sie zur Umkehr bewegen.

  • Ich glaube, Du schätzt die Moral der Filipinos etwas falsch ein. Warum haben die Eltern wohl zugestimmt, dass die junge Tochter einen Lolo heiratet?

    Womöglich haben sie eine finanzielle Unterstützung erwartet? Warum sollten sie Interesse daran haben, dass die Tochter bei Dir bleibt? Da geht keine Bombe hoch. Vermutlich hat sie schon lange einen jüngeren Liebhaber im passenden Alter. Auf Aussagen von irgendwelchen Filipina Freundinnen sollte man nichts geben.

    Gruß,

    Dirk

  • Bei diesem Altersunterschied wird es in Deutschland oft Probleme geben, hier auf den Philippinen halten solche Beziehungen trotz diesem Altersunterschied, denn hier findet sie ja nicht so schnell einen anderen Auslaender.

  • Das hier war der Anfang:


    Zugang/Besucher- oder Sprachkursvisum? Rückkehrbereitschaft, Visa assistant "Sure Visa"


    Ein nicht vermoegender Mitsechziger, mit zwei kleinen Kindern von einer Afrikanerin, lermt eine 17jaehrige Pinay im Internet kennen, welche ein zweijaehriges Kind hat, Ihr Studium angebrochen hat und bei der Tante lebt!
    In Windeseile wird geheiratet und die Frau nach Deutschland gebracht! Vermutlich wird es ueberhaupt nur die Tante gewesen sein die Ihrer Nichte empfohlen, um nicht zu sagen genoetigt hat, Foreigner im Chat zu suchen - fuer was auch Immer - Hauptsache der Rubel rollt!


    Dann kommt Zugang der von der Frau nur als Mittel zum Zweck gesehen wird der verkorksten Lebenlage zu entfliehen. Denn als single-mom schon mit 15,16 Jahren hat sie dort nur noch eine Zukunft als “eveybodies Darling”!

    Zugang hingegen fuehlt sich im Liebesrausch!


    Nun ist sie wenige Jahre in Deutschland, Immer noch mit ca. 22/23 Jahren sehr jung und hat wohl eine gute Auswahl an juengeren und/oder finanziell besser gestellten Maennern waehrend Zugang auf die 70 zugeht und vor wirtschaftlichen Problemen steht!

    Ob ich sie zurückhaben wollte? Das habe ich mich heute den ganzen Tag gefragt. Wobei die Frage müsig ist, denn sie ist meinem Wunschdenken entsprungen, aber es findet sich kein Hinweis darauf in der Wirklichkeit.


    Jag die zum Teufel! Sie hat Dich nur benutzt! Aber im Grund weisst Du das selber!



    LG Carabao

  • Ich finde es etwas seltsam zu meinen dass sie wegen ihrer "Kultur" bei dir bleiben muss und Bekannte quasi gefragt werden. Auch deutsch deutsche Paare gibt es viele die sich trennen , sehe hier irgendwie nix besonderes

  • Nun ist sie wenige Jahre in Deutschland, Immer noch mit ca. 22/23 Jahren sehr jung und hat wohl eine gute Auswahl an juengeren und/oder finanziell besser gestellten Maennern waehrend Zugang auf die 70 zugeht und vor wirtschaftlichen Problemen steht!

    Dies ist wohl das Hauptproblem!


    Ferner, welche intellektuelle Basis haben die Beiden überhaupt? Gibt es denn überhaupt etwas was hier noch bindet? Oder ist das "Herzblatt" nur eine waschende, bügelnde, reinigende, kochende Altershilfe mit der man ab und zu auch noch knattern kann?


    Was ist das für eine Beziehung/Ehe?


    Ich glaube, dass dieser Beitrage von drohne das Ende bereits vorher gesagt hat: Zugang/Besucher- oder Sprachkursvisum? Rückkehrbereitschaft, Visa assistant "Sure Visa"


    ==============================================================================


    Also ich hab das ganze hier nur mal eben Uebflogen aber fasse mal zusammen.


    -der TS "Zugang" ist an die 64

    -das maedel ist 18

    -beide kennen sich ein halbes Jahr

    -haben sich nur einmal gesehen

    -Geldforderungen der Eltern sind jetzt schon vorhanden

    -das Kind hat ein Kind

    -es wird die Hochzeit und ein gemeinsames leben geplant



    Lieber "Zugang".... Entweder du nimmst uns hier auf die Schippe oder du bist der naivste Typ hier seit gut einem Jahr. Welche Gemeinsamkeiten werdet ihr denn wohl haben? Sie ist in dem Alter wo man noch Party macht und mitten in der Nacht nach hause kommt und sich die Hoerner abstoesst. Du bist aber in dem Alter wo man bei Zeiten ins Bett geht und 3 mal in der Nacht wach wird weil die Prostata ruft. ^^

    Meinst du allen ernstes so ein Junges Ding wuerde sich in Deutschland verlieben wenn sie hier geboren waere?! Wohl kaum.... Fuer das Maedel ist es im Moment reizvoll da du sie herum fuehrst, in Restaurants einlaedst,ihr Dinge kaufst und eben ein kleines Abenteuer ist. Oftmals kann man damit angeben das man einen reichen Pinsel aus Europa als bf hat. Und fuer dich ist es ebenfalls Reizvoll da den geilen Hengst heraus zu lassen und dein Spass zu haben. A B E R ist das dann richtige Liebe oder eher nur verliebt sein oder einfach nur die pure Geilheit?!

    Wie soll euer gemeinsames Leben denn in Deutschland ausschaun?! Glaub mit 18 hat man deutlich mehr sexuelles Interesse als mit 64 Jahren. Wie willst du da dann mit halten und wie stellst du dir das dann in 5-6 Jahren vor wenn du 70 bist. Ich sag es einfach mal so krass.... wenn du es ihr nicht machst dann wird es ein anderer tun. Sind wir mal ehrlich.... ausser ein Visum und ein bissl Kohle hast du so einem Jungen Ding kaum was zu bieten.

    Denkst du mit 18 ist der Charakter so weit gereift das man weiss was man tut? Ich in dem alter hatte jede Woche eine andere Flause im Kopf und das wird wohl bei vielen Menschen so sein. Mach dir einfach bewusst das du keine Liebesheirat eingehen wirst sondern eine Zweckgemeinschaft zwischen armen 3. Welt-Girl und dir.

    Kann man machen und ich Urteile nicht ueber Menschen die so etwas tun aber man sollte eben ganz genau wissen auf was man sich da einlaesst. Ich an deiner Stelle wuerde mir ne knackige 40-50 jaehrige suchen. Die sehen teilweise aus wie mitte 20 und haben deutlich mehr Lebenserfahrung und den Stress mit kleinen Kindern schon hinter sich gebracht. Der Charakter ist gefestigt und die Chance die wahre Liebe zu finden (wenn es sowas ueberhaupt gibt) ist da deutlich hoeher. Da kann man dann gemeinsam mit Niveau altern und hat bestimmt mehr Spass.

    I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Ich finde es etwas seltsam zu meinen dass sie wegen ihrer "Kultur" bei dir bleiben muss und Bekannte quasi gefragt werden. Auch deutsch deutsche Paare gibt es viele die sich trennen , sehe hier irgendwie nix besonderes

    Ja, gut, ich habe es ja kapiert!

    Ich war wirklich so naiv, ich hatte geglaubt, aufgrund der geforderten Zustimmung der Eltern bei unter 25jährigen dem Bräutigam gegenüber, wäre dieser Bräutigam den Eltern gegenüber in gewisser Weise verantwortlich, weil er doch ihr Kind in seine Arme genommen hat.

    Alles klar, ich habe es kapiert!

    Von mir aus kann das Thema geschlossen werden.

  • Danke euch, ja, ich war echt zu naiv. Zugegebenermaßen.

    Du solltest jetzt vor allem daran denken finanziell so gut wie moeglich aus der Sache herauszukommen.


    Wenn sie keine Arbeit hat und Ihr noch ein gemeinsames Kind kann es teuer werden.
    Darf ich fragen mit ihrem Kind wurde welches sie schon hatte als Ihr Euch kennengelernt habt?


    Diese Freundinnen wuerde ich nicht treffen! Fuer was? Du stehst vor denen nur dumm da!


    LG Carabao

  • Keine Ahnung wie man überhaupt auf die Idee kommen kann, dass eine Beziehung mit 40 Jahren Altersunterschied überhaupt funktionieren soll, wenn Geld und Versorgung (für Sie) nicht der Hauptgrund ist.

    Abgesehen von Geld oder Versorgung ist ein Altersunterschied von ca. +/- 10 Jahren ok, da man dann die gleichen "altersgegemäßen" Interessen teilt und im gleichen "Lebenszyklus" lebt.


    Wie viele Paare in DACH oder Europäer/Filipina mit einem Altersunterschied von +/-10 Jahren kennt ihr, wo es wunderbar passt und alles funktioniert - ganz sicher viele - wohl auch viele hier selbst:P


    Wie viele Paare in DACH oder Europäer/Filipina mit einen Altersunterschied von mehr als 40 Jahren kennt ihr, wo es wunderbar passt und alles funktioniert - ich kenne kein Einiges :(


    Da die meisten member hier wohl männlich sind mal ganz platt gefragt: wer könnte sich eine glückliche Beziehung mit einer Frau vorstellen, die 40 Jahre älter ist, auch wenn diese sehr sehr vermögend wäre?

    99,9999999% ganz sicher nicht

  • Ich denke, dass es das trifft: Schau, dass du so gut wie möglich aus der Sache raus kommt. Schaffe insbesondere klare Fakten und Verantwortlichkeiten beim finanziellen (z. B. auf wen läuft den der Mietvertrag ihrer Wohnung?) und hake es ab


    Diese Freundinnen zu treffen, habe ich auch bedenken. Ich denke, es sind nicht eure Freundinnen, sondern ihre Freudinnen (du hast sie doch erst durch deine Frau kennengelernt). Im besten Fall sind sie wirklich auch eure Freundinnen geworden und meinen es wirklich gut mit dem Treffen. Im schlimmsten Fall ticken sie wie deine Noch-Frau und reiten dich mit dem Treffen in etwas rein, was später dir auf die Füße fällt.#

    Wenn du meinen solltest, dass eine Eheberatung noch was retten könnte, dann nimm eine professionielle Beratung einer Beratungsstelle. Aber nachdem ihr schon seit März getrennt lebt, und nachdem was du hier selbst geschrieben hast, dürfte nur der Scheidungsanwalt bleiben.

  • Gemeinsame Pinay-Freundinnen hatten mehrfach mit ihr geredet, versucht sie zur Umkehr zu bewegen, aber ohne Erfolg.

    Wer sagt das?!

    Damit waere ich HOECHST vorsichtig, denn insbesondere Filipinos/-as sind untereinander sehr loyal zueinander wenn es um Auslaender geht.

    Ich wuerde hier eher nicht jeden Mist glauben der aus dem Pinoy-Mund kommt.


    Gestern habe ich zufällig eine unserer Pinay-Freundinen getroffen, und da zeigte sich, dass meine Frau den verschiedenen Leuten unterschiedliche und teils auch unwahre Sachen gesagt hat. Sie sprudelte quasi vor Fragen an mich, und ich sprudelte mit Antworten, die nicht wohlüberlegt waren, sondern meiner riesigen Enttäuschung, Trauer, Verbitterung Luft machten.

    Du kannst dir zu 1000% sicher sein dass deine Frau noch am selben Tag von der "gemeinsamen Freundin" "gebriefed" wurde und ueber jedes Wort Bescheid weiss das du gesagt hast.


    Ich wuerde in dieser Situation eine Null-Vertrauen-Strategie gegenueber saemtlichen "gemeinsamen Freundinnen" anwenden.


    Nur, damit wird die Sache ja nicht besser.

    Morgen wollen wir uns, die besagte Pinay und 2 weitere, die zu ihrem Bekanntenkreis gehören treffen, um zu, ja was denn eigentlich?

    Lass das tunlichst bleiben!!!!

    Was erwartest du dir denn davon, dass die schnatternden Filipinas dir deine Ehe retten!?

    Das Gegenteil wuerde eintreffen und du wuerdest es nichtmal merken... (no offense)


    Die Dame wird momentan vermutlich schon genug von diesen Maedels "geimpft" dir das Leben schwer zu machen, da kannst du dich drauf verlassen, also da solltest du keinen weiteren Input beisteuern wie ich finde.


    Ja, gut, ich habe es ja kapiert!

    Ich war wirklich so naiv, (...)

    Das bist du auch jetzt noch wenn du glaubst dass irgendwelche Filipina-Freundinnen dir aus der Patsche helfen werden.


    Ein nicht vermoegender Mitsechziger, mit zwei kleinen Kindern von einer Afrikanerin, lermt eine 17jaehrige Pinay im Internet kennen,

    Ich kenne die Hintergrundstory nicht (habe sie nicht gelesen) aber ich gehe mal davon aus dass das ein aehnlich junges Ding war welches ihm ebenfalls irgendwann davongelaufen ist? :dontknow



    Was der TS braucht ist jedenfalls ein Scheidungsanwalt und keine Filipinas welche die Sache ueber Kurz oder Lang nur noch schlimmer machen.

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

    Edited 2 times, last by level4 ().

  • Ich kenne die Hintergrundstory nicht (habe sie nicht gelesen)

    So, jetzt hab ich es mir durchgelesen, zwar nicht zur Afrikanerin aber zur Pinay. bzw. dem Filipino-Kind um das es hier geht - und mir stellen sich dabei ehrlich gesagt die Haare zu Berge.


    Ein paar Zitate aus dem Topic von anno dazumal auf die ich gerne eingehen moechte:


    Eine Ausbildung bis zum Abschluss zu machen ist etwas, das ich richtig finde. Aber angesichts der Tatsache, dass ich (wegen meiner beiden kleinen Kinder) nicht mit ihr auf den Philippinen leben kann, sondern wir nur in Deutschland zusammen leben können,

    (...)

    Deshalb habe ich sie darin bestärkt, ihre Ausbildung abzubrechen. Ihre Eltern haben deshalb ihrerseits beschlossen, dass ich von nun an für sie aufzukommen habe.

    Also du hast das 17-jaehrige Maedchen (damals noch minderjaehrig!!) aktiv daran gehindert seine Ausbildung zur Schullehrerin fertig zu machen weil fuer dich "nix anderes" in Frage kam als sie nach Deutschland zu holen.


    Was mir durch den Kopf geht, ist, sie in eine Ausbildung zur Alten- und Kinderpflegerin zu bugsieren.

    Somit den Zierfisch einfach woanders hin "bugsieren" wie es einem eben genehm ist...


    und auch viele waren so sehr daran gewöhnt, ihr Leben selbst in der Hand zu haben, dass es schlicht unmöglich war, sie beim Tanzen zu "führen" und das war für mich ein ganz schlechtes Omen.

    Eine Gleichaltrige kommt also nicht in Frage da diese einen eigenen Willen haben koennte.

    Das beschreibt unisono deine Vorgehensweise bei der Partnerwahl; du bist der Boss und die Frau hat moeglichst "die Schnauze zu halten".


    ich habe drei erwachsene Töchter, nicht eine von Ihnen hat mich eingeladen/erlaubt, dass ich bei ihrem 18ten Geburtstag dabei bin, und meine Braut hier, hat sich das gewünscht. Sie war die erste, die mich zu ihrem 18ten eingeladen hat.

    Du stellst hier also deine eigenen bereits volljaehrigen Toechter mit deiner "Braut" aus den Philippinen gleich.

    Deine eigenen Toechter wollten dich - warum auch immer - nicht zu ihrem 18. Geburtstag dabei haben, die neue "Braut" aber schon.

    Merkst oder kompensierst du hier irgendwas?


    Warum ich immer noch, trotz eurer Rückmeldungen an der beziehung festhalte:
    (...)
    2.) Bei mir hat sich noch keine "Alternative" gemeldet.

    Wenn's also eine "Alternative" gegeben haette dann haettest du das junge 17 jaehrige Maedel einfach fallen gelassen und "deinen Pimmel eben woanders reingesteckt", rischtisch??



    Es tut mir sehr leid dass ich das jetzt so direkt sagen muss, aber folgendes ist meine persoenliche Meinung und mein personenlicher Eindruck zu diesem "Fall":


    • Ich sehe dass du nicht mit Frauen umgehen kannst (1x geschieden, 1x Afrikanerin weg, 1x Pinay weg).
    • Gleichaltrige Frauen scheinen dich nicht zu interessieren da diese dir "zuviel eigenen Willen" haben.
    • Weswegen du dir lieber junge "formbare" Maedels suchst die moeglichst das tun was du sagst.
    • Jetzt rennt dir schon die dritte weg und du hast mittlerweile insgesamt bereits 6 Kinder von 3 verschiedenen Frauen wenn ich es richtig gelesen habe.
    • Und du willst die Pinay welche im Begriff ist das Weite zu suchen zurueckhalten/davon abhalten.


    Mein Ratschlag ist folgender: lass das arme Maedchen bitte gehen!

    Die wird schon ihre Gruende haben abzuhauen, welche du hier natuerlich nicht nennst.



    Nimm dir einen Anwalt und sieh zu dass alles relativ reibungslos ablaeuft, und danach greif' bitte NIEMALS WIEDER ein Kind an!!!!


    Angesichts der Tatsache dass du dir als 60-jaehriger eine 17-jaehrige aus den Philippinen "importiert" hast bin ich auf jeden Fall dazu geneigt hier das Wort "Paedophiler" auszusprechen - zumindest fehlt meines Erachtens nicht viel dazu, Toleranz fuer Altersunterschiede hin oder her.

    :Kotz



    Ich denke fuer dich waere es das Beste wenn du fortan im eigenen Tuempel fischst und damit aufhoerst in "frischen Gewaessern" einen Fisch zu fangen.

    Du siehst ja was dabei rauskommt... :floet


    Mein Mitleid haelt sich in Grenzen, aber der Ratschlag mit dem Anwalt sei dir gut gegoennt!



    Kurzes (emotionales) edit:

    meine aelteste Tochter ist nun 14 Jahre alt, und wenn da in drei Jahren ein 60-jaehriger aus dem Internet um die Ecke kaeme der sie "zu einem Dinner" einladen moechte, dann wuerde ich dem solange auf's Maul hauen bis man ihn in den Flieger Richtung Heimat reintragen muss - maybe Eco, maybe Cargo. :D

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Mein Ratschlag ist folgender: lass das arme Maedchen bitte gehen!


    level4 ich stimme Dir bei Vielem aus Deinem letzten Posting zu, aber als „armes Mädel“ würde ich sie nicht bezeichnen.,


    Mit wohl 14 schon Schwanger geworden und dann im Chat nach ausländischen Männern Ausschau haltend, möchte nicht Arbeiten gehen und war am Wochenende auch vor der Trennung immer weg klingt für mich eher nach einer die mit allen Wassern gewaschen ist.


    Da hatten sich zwei mit niedersten Motiven getroffen. Er ging davon aus diese junge Frau von ihren Eltern wie ein Stück Vieh kaufen zu können. Sie wird nie ernsthaftes Interesse an dem Mann gehabt, sondern es nur auf Geld und Visum abgesehen haben.


    Mit Heirat und Übersiedlung nach Deutschland gab er all seine miesen Trümpfe aus der Hand. Sie hingegen konnte nun auftrumpfen ohne jede Sorge wieder in ihr Drecksleben auf die Philippinen zurück zu müssen.


    Sie kann nun ihr Leben genießen ohne sich weiter das Spiessrutenlaufen antun zu müssen als Anfang 20jährige mit einem fast 70jährigen Hand in Hand durch Deutsche Einkaufszentrum zu gehen!


    Wenn da ein Ferrari vor seiner Luxusvilla gestanden haette,, auf eine gemeinsame Weltreise die nächste gefolgt wäre und zu ihrer Familie staendig 1000 Euro-Scheine geschickt worden wären hätte es manche Pinay vielleicht noch weiter mitgespielt. Denn wenn man sich schon eine junge Pinay so wie hier kaufen möchte dann sollte man auch das Geld dafür haben.


    Hier war es nicht der Fall! Also Tschüss! Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan!
    Und das spricht eben genauso wenig für sie wie für ihn!



    LG Carabao

  • aber als „armes Mädel“ würde ich sie nicht bezeichnen.,

    Doch wuerde ich schon!

    Mit 17 oder 18 Jahren hat man noch nicht den Weitblick so eine gravierende Lebensentscheidung zu treffen also abzuschaetzen/planen und da wird man "sehr schnell in etwas reingeredet" wie es hier offenbar der Fall war.


    klingt für mich eher nach einer die mit allen Wassern gewaschen ist.

    Nicht ein 17-jaehriges Maedchen, nein!

    Ohne Einfluss von aussen waere das nicht passiert, es sei denn sie war schon darauf "trainiert" sich Americanos im Internetz zu angeln (gibt es auch wie wir wissen), wovon ich hier aber nicht ausgehe da in Ausbildung gewesen! - aber was weiss man Genaues...


    Da hatten sich zwei mit niedersten Motiven getroffen. Er ging davon aus diese junge Frau von ihren Eltern wie ein Stück Vieh kaufen zu können.

    Zumindest einer - naemlich der 60-Jaehrige der sich ein minderjaehriges Kind(!) von den Phils nach Deutschland "importiert", oder zumindest dann wenn sie schon 18 war. Wuerde es gewisse Gesetze nicht geben dann vermutlich schon frueher!!


    Das alleine ist fuer mich schon nur grenzwertig tragbar um nicht zu sagen pervers.


    Sie kann nun ihr Leben genießen ohne sich weiter das Spiessrutenlaufen antun zu müssen als Anfang 20jährige mit einem fast 70jährigen Hand in Hand durch Deutsche Einkaufszentrum- oder gemeinsam in Restaurants zu gehen!

    Dasselbe wird sich die Afrikanerin oder die "Ex-Frau" nun vielleicht ebenfalls denken.



    Es gibt immer zwei Seiten zu einer Geschichte und die andere Seite (das Leben in Germoney) kann ich mir hier sehr gut ausmalen, denn besonders Filipinas rennen nicht "so einfach weg", da muss schon etwas mehr dahinterstecken!



    Gegeben die Vorgeschichte des TS (aus dem anderen sehr alten Topic) habe ich nun meine einstweiligen Schlussfolgerungen gezogen.

    Er ist herzlich dazu eingeladen weitere Aufklaerung zu leisten.


    Bis dahin ist das fuer mich einer der lieber Kinder heiratet als Frauen in seinem Alter und vielleicht sollte man zumindest die IP-Adresse notieren. :floet

    Meditieren ist immernoch besser als rumsitzen und nichts tun

  • Mit wohl 14 schon Schwanger geworden und dann im Chat nach ausländischen Männern Ausschau haltend, möchte nicht Arbeiten gehen und war am Wochenende auch vor der Trennung immer weg klingt für mich eher nach einer die mit allen Wassern gewaschen ist.

    Vermutlich ein dummes Ding aus irgendein Slum. Bauernschlau aber nicht zwangslaeufig gebildet oder clever. Wie soll sie auch grossartig arbeiten.... 2 Kinder an der Hacke, fremdes Land und noch in der Integration. Gleichzeitig noch Haushalt und den Alten noch bedienen. Hinzu kommt..... sie ist immer noch ein Kind mit 18 Jahren gewesen. wtf.... in dem Alter haettest du mir nicht einmal ein Fahrrad anvertrauen koennen.....



    Da hatten sich zwei mit niedersten Motiven getroffen.

    Ja und Nein..... Bei ihr unterstelle ich dumme naive Vorstellungen. Und klar.... aus Liebe hat sie den Mann ganz sicher nicht geheiratet.



    Sie kann nun ihr Leben genießen ohne sich weiter das Spiessrutenlaufen antun zu müssen als Anfang 20jährige mit einem fast 70jährigen Hand in Hand durch Deutsche Einkaufszentrum zu gehen!


    So schaut's aus.



    Und das spricht eben genauso wenig für sie wie für ihn!


    Jepp.



    Bis dahin ist das fuer mich einer der lieber Kinder heiratet als Frauen in seinem Alter.


    :clapping:clapping

  • bin ich auf jeden Fall dazu geneigt hier das Wort "Paedophiler" auszusprechen -

    Ich denke wir sollten hier jetzt auch mal die Kirche im Dorf lassen! Bei aller berechtigen scharfen Kritik an seinem Verhalten sollten wir Zugang jetzt nicht an die Seite von schwersten verabscheuungswuerdigen Straftaetern stellen die sich an Kindern vergreifen!


    Wir wissen nicht ob er mit ihr schon Intimitaeten austauschte als sie 17 war. Daher muessen wir im Zweifel fuer den "Angeklagten" davon ausgehen dass dies nicht so war! Falls doch waere dies nach Philippinischem Gesetz eine Straftat, auch dann, wenn wie bei Zugangs Ex sie sogar schon Mutter war!


    Ich denke weit ueber die Haelfte aller Member hier hatten irgend wann einmal Sex mit einer 18,19jaehrigen Pinay. Sind das jetzt alles Paedophile? Und es wird hier ebenfalls sehr sehr viele Member geben deren Ehefrau in diesem Alter war als sie sie das erste Mal trafen obwohl sie selber schon viel aelter waren! Alles Paedophile?

    flor der ja hier immer wieder von seiner extrem juengeren Freundin schwaermt - ein Paedophiler?


    Natuerlich nicht!!


    Bitte lieber level4 argumentiere jetzt hier nicht wie in Frauenaktivistinnenforen die einen Hass auf alle Maenner haben welche junge huebsche Frauen aus anderen Laendern heiraten und nicht die kratzbuerstigen Deutschen gleichen Alters!


    Wenn jemand wie Zugang sich mit 60 in eine 18jaehrige verguckt, sie mit ihrer Zustimmung heiratet und nach Deutschland bringt dann ist das in meinen Augen idiotisch, aber er ist deswegen kein Paedophiler! Auch rechtlich ist ihm nichts vorzuwerfen!



    LG Carabao

  • Er ist herzlich dazu eingeladen weitere Aufklaerung zu leisten.

    Meine Beziehung zur afrikanischen Kindsmutter war auseinandergegangen. Sie hatte nach der Trennung weiter in einer eigenen Wohnung in meinem Haus gelebt und so konnten wir unsere beiden Kinder trotz unserer Trennung recht gut abwechselnd betreuen. Nach anderthalb Jahren ist sie dann mit den Kindern weggezogen. Ich war Anfang 60, die beiden Kinder waren gerade gut 2 und 1 Jahr alt. Ich suchte verzweifelt eine Lösung, wie ich die Fortführung unserer abwechselnden Betreuung sicherstellen konnte, auch für den Fall, dass ich einmal ausfallen würde. Im Grunde schwebte mir ein Au-Pair-Mädchen vor, allerdings geht solch ein Einsatz immer nur für ein Jahr. Alle Jahre ein neues Gesicht, Bindung aufbauen und dann die nächste, so etwas wollte ich für meine Kinder nicht, weil sie schon genug an unserer Trennung zu knabbern hatten. Deshalb überlegte ich mir, eine Single-Mom zu suchen, die mit ihrem Kind zu uns ziehen und dauerhaft mit uns leben würde.

    In der Datingseite ist das Mindestalter 18. Davon bin ich selbstverständlich ausgegangen und dass sie ihr Profil mit falschen Angaben gemacht hat, das wusste und ahnte ich nicht. Im Lauf der nächsten Wochen hat sie mir dann immer mehr von sich und ihre ganze Geschichte erzählt und so haben wir uns in den folgenden Monaten angefreundet. Erst viel später, bei meinem ersten Besuch habe ich ihre Tante kennengelernt, sehr gebildet und jede Menge "What if ..."-Fragen von ihr beantwortet. Sie war es gewesen, die meiner Frau die Sache mit der Datingbörse vorgeschlagen oder aufgetragen hatte, auch dass sie dort falsche Angaben zum Alter machen sollte.


    Zum Thema, dass sie "mit allen Wassern gewaschen" sei, muss ich sagen, NEIN, das ist sie nicht. Sie geht ihren Weg und versucht dabei trotzdem mir nicht zu schaden.


    Wir haben vor der Entbindung unser Haus gekauft, und weil ich wusste, dass wir zusammenbleiben werden, bis dass der (vermutlich meiner) Tod uns scheidet, und angesichts meiner anderen Kinder (und deren streitbare Mütter), wollte ich, dass dieses Haus nicht zum Zankapfel ums Erbe wird, und sie und unser Kind womöglich eines Tages hier ausziehen müssten. Also kurz und gut, das Haus habe ich bezahlt und ohne irgendein Nutzungs-, Wohn- oder sonstiges Recht wurde sie die allleinige Eigentümerin. Und trotzdem sie ihre Trennung vollzogen hatte und es eigentlich nicht gebraucht hätte, hat sie mir das Haus ohne jeglichen Vorbehalt zurückübertragen. Also insofern, ist es ungerecht, sie zu beschimpfen.