Frau online kennen gelernt, eure Meinung

  • Kein Deutscher wuerde eine Deutsche heiraten nachdem er sie ueberhaupt nicht oder nur einige Wochen kennt, ist es ein Zierfisch von den Philippinen wird aber oft sehr schnell ( zu schnell ) geheiratet und oftmals ist das Gejammere danach sehr gross. Hinfliegen und kennenlernen, nach Moeglichkeit einige Monate oder laenger dort leben und dann entscheiden. Ich bin vor 34 Jahren 2 Jahre auf die Philippinen gezogen und dann geheiratet, es hat sich gelohnt, ich war mit meiner Frau 32 Jahre zusammen bis sie vor ueber 2 Jahren verstorben ist.

    Ich kann Bernie nur zustimmen. Selber habe ich rund drei Jahre in Manila gearbeitet und damit genügend Zeit und Musse gehabt, Erfahrungen zu sammeln und "das Problem" zu studieren. Erst dann habe ich meine zukünftige Frau kennen gelernt - das war vor über 45 Jahren. Selbst da hätte es schief gehen können - glücklicherweise war dies nicht der Fall :yupi!

    Makato45

  • Runter fliegen und mit ihr einen Urlaub verbringen ist nach meiner Meinung der einzige vernünftige Plan um zu sehen, ob es überhaupt was werden lönnte.


    Ich will der Dame sogar keinen Scam unterstellen - kenne das ja auch aus dem Clan - da wird was per FB geteilt, Freund/in oder Verwundert erzählt was, schickt einen Link und schon wir die zusammengeklaubte Falschinformation weiter verbreitet und als wahr betrachtet - da sind die Pinos oft sehr naiv.


    Aber bevor du Geld oder was auch immer schicken würdest (und hier dann auch erstmal die Regeln klar machen) musst du sie persönlich kennen lernen und am besten auch ihre Familie.

  • Und guck dir Mama ganz genau an, ziemlich ähnlich wird dann deine e.v. Frau später aussehen.

    Die jugendliche Schönheit der Philipinas, Südländer, verfliegt nämlich idR. sehr schnell.

  • Ich tippe hier auf einen Troll, der wieder einmal die allgemein gültigen Ratschläge lesen will, obwohl mittels Suchfunktion schon sehr viel über Internetbekanntschaften im Forum zu lesen ist.


    Ohne ein 1. persönliches Kennenlernen (in den Philippinen!) kann ich mir überhaupt keine Grundlage für eine weitere Zukunftsplanung vorstellen. Und wenn es passen sollte, dann gibt es auch andere und einfachere Wege, seine Gebliebte nach D. zu holen, ohne dass diese erst eine Ausbildung machen und auf Sprachlevel (mind) B1 kommen muss.


    Ich bin haeufig auf Reddit unterwegs und dort gibt es richtig viele junge Maenner, die ueber ihre "relationships" mit ihren "girlfriends" erzaehlen und dann zwei, drei Kommentare spaeter stellt sich heraus, die fuehren online eine "Beziehung". Das scheint heutzutage nicht mehr ganz so abwegig zu sein, sich nur online zu kennen. Ich hab' auch mein erstes richtige Date - glaub war 2001 - ueber liebe.de (war damals so Anzeigending, da konntest Du Anzeigen posten) gehabt. Das Maedel hab ich dann getroffen und ich hatte keinen Plan von irgendwas, hahah. Also online kennenlernen ist gut, so bisschen abchecken und vorher "klar machen" und dann, wie Du schreibst, persoenlich treffen.

  • Und guck dir Mama ganz genau an, ziemlich ähnlich wird dann deine e.v. Frau später aussehen.

    Die jugendliche Schönheit der Philipinas, Südländer, verfliegt nämlich idR. sehr schnell.

    Nö, das stimmt absolut nicht 8-)


    Das trifft wohl eher bei den weiblichen, kalkweissen Langnasen zu :floet


    Wenn die Filipina sozial besser gestellt ist - und das ist sie in der Regel an der

    Seite eines Foreigners - pflegt sie sich, sie kommt selber auf die Idee, ihre

    Ernährung zu begrenzen, usw., usw. :thumb Filipinas pflegen auch sehr ihre Haut,

    achten auf ihre Sauberkeit usw.

    Das macht sie schon wg. der "Konkurrenz"!


    Filipinas sehen grösstenteils mit 30 oder 40 Jahren rd. 10 Jahre (und mehr)

    jünger aus!

    Auch habe ich hier schon viele ü50-jährige Damen gesehen, die extrem attraktiv,

    schick aussehen / bei vielen habe ich nur gestaunt und wollte nicht glauben,

    dass sie ü 50 sind!


    Wenn ich mit meinen alten, "geschulten" Augen weibliche Besucher / Touristen

    (z.B. aus Germany) betrachte,

    bin ich heilfroh (und stolz) mein Leben mit einer Filipina zu teilen :thumb


    (natürlich gibt es wie überall Ausnahhmen!)


    weibliche Kalknase ab 35:


    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Vermutlich ist der Altersunterschied bei Euch größer als bei uns.

    Wir sind schon über 30 Jahre verheiratet.

    Meine Frau sieht heute ähnlich wie ihre Mutter aus.

    Na, attraktive Philippinas ü50 ?

    Da muß ich jetzt mal drauf achten, ob ich hier so was sehe.

    Meine Frau hat früher ebenso immer min. 10 Jahre jünger ausgesehen als sie es war, wurde immer min. 10 Jahre jünger geschätzt, das ist heute jedoch vorbei.

    Kann mich noch erinnern, dass man sie nicht in die Videothek in Dt. reinließ, da der Besitzer sie als minderjährig einschätzte.

    Ist lange her.

  • hey_joe

    vermutlich ist Dir der Blick für's schöne Geschlecht in den 30 Ehejahren abhanden

    gekommen !? Das tut mir leid :Bye


    Fast 10 Jahre bin ich jetzt mit meiner Filipina zusammen, und klar, sie ist

    auch älter geworden - ich übrigens auch 8-)

    Kennengelernt haben wir uns im Jeepney, also nicht im Internet :kiss

    Neben der Optik sollten natürlich aber auch andere Attribute stimmen !



    - Was aber nicht bedeutet, das ich nicht einer attraktiven weiblichen Schönheit

    hinterher schaue -smile- und davon gibt es hier auf den Phils erfreulich viele -

    und zwar in allen Altersgruppen 8-)


    Gemeinsames Lachen ist live übrigens auch schöner als über's Internet :thumbsup

    :friends

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Da stimme ich flor zu 100% zu, als meine Frau schon ueber 50 war ist sie immer mindestens 10 Jahre juenger geschaetzt worden, in Deutschland als sie 40 Jahre alt war haben viele gedacht sie ist erst 25 bis 30. Ich habe schon sehr viele Pinays mit 50 gesehen, die aussahen wie Ende 30 Anfang 40.

    Natuerlich ein Maedel vom Slum was schon mit 35 Jahre 8 Kinder hat, nie genug zu Essen und keine Chance sich zu pflegen, sieht natuerlich nicht mehr so frisch aus, obwohl ich auch Frauen getroffen habe die 8 und 10 Kinder hatten, denen hat man das nicht angesehen. Es gibt aber auch in den Slums Maedels die sich pflegen und auf ihr aussehen achten, habe da auch Frauen gekannt die locker 10 Jahre juenger aussahen.

  • Ich danke euch allen für die ehrlichen Meinungen. Ihr habt mit Sicherheit recht das es nichts bringt sie herzuholen ohne sie zu kennen. Ich muss jetzt schauen wie es am besten weiter angehe. Danke euch

  • Ich danke euch allen für die ehrlichen Meinungen. Ihr habt mit Sicherheit recht das es nichts bringt sie herzuholen ohne sie zu kennen. Ich muss jetzt schauen wie es am besten weiter angehe. Danke euch

    Falls du nicht einmal Geld hast um auf die Philippinen zu fliegen dann solltest du auch keine Frau von dort in einer Beziehung haben, da dies auch oft Geld kostet.

    sogar ohne das ganze Zeug für eine Eheschließung.

  • Würde ich so jetzt nicht unterschreiben. Meine Frau war sehr motiviert selber Geld zu verdienen sogar während dem Integrationskurs also hat mich nix gekostet.


    Was schon wichtig wäre und diese Info fehlt hier habt ihr Video Call jeden Tag oder nur geschrieben ?


    Bevor ich meine Frau kennen gelernt hatte war ich auch bei phil Dating Apps aktiv war schon interessant wie haben zusammen gekocht und eine hat mich live per call mitgenommen auf dem Weg zu ihrer Arbeit (Callcenter Manila ) das war sicher kein scam und ich wünsche ihr nur gutes. . (War aber währendn COVID also keine Chance auf die Phils zu fliegen )

  • es geht eigentlich nur so: dort öfters Urlaube über längere Zeiträume verbringen, Land Leute und Kultur kennenlernen. Und nebenbei ein paar Freundschaften eingehen, zuerst unverbindlich und dann sehen wie es sich entwickelt.

    Wer weder die Zeit noch das Geld dazu hat, noch auch berufliche Opfer erbringen kann. Finger weg.

    Man kann ein Auto übers "internet" bestellen, aber eine zukünftige Frau die man heiratet, heiratet man fürs Leben, hätte bei mir so nicht funktioniert. Da hat man auch mal gemeinsame Kinder, Und hoffentlich keine "adoptierten" Kinder.

    Also so würde ich mir das raussuchen. So habe ich es auch gehalten.

    Aber die Erfahrung hatte ich erst nach 20 oder mehr sexuellen Kontakten. Hat auch ein paar Jahre gedauert.

    Wie gesagt, bei der Nummer 1-5 hätte ich nie gedacht, die wären nicht die richtigen gewesen.

    Online Kontakte hatte ich sicher mehr als 200....war aber fast alles nix......die hatten ganz konkrete Vorstellungen und Pläne.....da wäre ich als Sprungbrett gerade richtig gewesen. Sowas merke ich nach gewisser Erfahrung schon an der zweiten Frage. Geldfragen gehören mal in den ersten 2 Jahren der Beziehung völlig aussen vor.

  • Also ich halte nichts von "online" Beziehungen....man sollte sich erstmal vor Ort treffen und entsprechend beriechen, tasten, schmecken! Alles andere ist meist nur Internet - Prosa!





    Ich würde vorsichtig sein...aufgrund der Angaben gehe ich eher von Scam aus. Sie will von dir nur Geld für die angebliche Ausbildung! Ein bekannter Scam, der früher noch viel öfter publiziert wurde

    Gegen Online-Kennenlernen, als ersten Schritt, ist meiner Meinung nach erst mal nichts einzuwenden. Danach sollte aber unbedingt ein persönliches und vor allem grundliches Kennenlernen folgen. Das schliesst die Frau , ihr Wohnumfeld, ihre Freunde und die Familie mit ein. Das klingt sicher kleinlich, Vorsicht ist bekanntlich die Mutter der Porzellankiste.

    Erst nach einem persönlichen Kennenlernen ist die Zeit für weitere Pläne gekommen.


    Eine reine Onlinebeziehung ist eher ein netter Zeitvertreib als eine seriöse Sache auf die man eine Zukunft aufbauen kann.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren


    Ich bin nicht woke, nicht identitär, gendere nicht und halte auch nichts von Cancel Culture

    Vielmehr wurde ich erzogen, bin aufgewachsen und lebe in der festen Überzeugung, dass alle Menschen gleich sind,

    also was soll der Quatsch

  • Wir haben viel online Kontakt, auch über Videocall. Ihre Umgebung wo sie wohnt hat sie mir auch schon gezeigt. Ich habe schon das Gefühl das dies alles echt ist. Natürlich habt ihr Recht, man sollte sich dort treffen und kennen lernen. Aber ich wüsste nicht wie ich das hinbekommen soll. Ich kann unmöglich längere Zeit von Arbeit weg sein. Wird denn bei Scan einen auch so viel vorgespielt? Mit Videocall? Umgebung zeigen? Schriftverkehr mit Botschaft?

  • Ich kann unmöglich längere Zeit von Arbeit weg sein.

    Keine Chance auf 3-4 Wochen Urlaub am Stück?


    Es wurde hier schon häufig angesprochen, ohne persönliches Treffen (und das möglichst mehrfach) kann das kaum gut gehen. Wie sonst willst Du die kulturellen Unterschiede kennen- und verstehen lernen? Das halte ich für extrem wichtig. Das lässt sich nicht online machen.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Ich würde dir mal empfehlen die Kriterien für die Ausbildung zur Pflegefachkraft oder auch nur zur Pflegehelferin anzuschauen. Pflegefachkraft 4000 Std. Ausbildung, Pflegehelferin ca 1600 Std. Und eine gleichwertige Ausbildung müsste deine Bekanntschaft wenn sie in Deutschland arbeiten möchte nachweisen plus Sprachkenntnisse. Wie soll das in 3 Monaten gehen. Schon daran siehst du, das euer Vorhaben völlig unrealistisch ist.

  • Ich kann unmöglich längere Zeit von Arbeit weg sein.

    Keine Chance auf 3-4 Wochen Urlaub am Stück?


    Es wurde hier schon häufig angesprochen, ohne persönliches Treffen (und das möglichst mehrfach) kann das kaum gut gehen. Wie sonst willst Du die kulturellen Unterschiede kennen- und verstehen lernen? Das halte ich für extrem wichtig. Das lässt sich nicht online machen.

    Nein leider nicht. Weil es „im besten Deutschland aller Zeiten“ immer noch Arbeitgeber gibt, die nur den gesetzlichen Mindesturlaub geben und der liegt bei 4 Wochen im Jahr…

  • Weil es „im besten Deutschland aller Zeiten“ immer noch Arbeitgeber gibt, die nur den gesetzlichen Mindesturlaub geben und der liegt bei 4 Wochen im Jahr…

    Zeit über einen Jobwechsel nachzudenken. Gehören ja immer 2 dazu.

    Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

  • Nein leider nicht. Weil es „im besten Deutschland aller Zeiten“ immer noch Arbeitgeber gibt, die nur den gesetzlichen Mindesturlaub geben und der liegt bei 4 Wochen im Jahr…

    Als ich vor 40 Jahren in Deiner Situation war, auch mit wenig Urlaub, habe ich mir 3 Wochen für die Weihnachtszeit aufgespart, und zusätzlich Urlaub vom kommenden Jahr drauf gepackt. Nur so ein Tip.


    Natürlich muss der Arbeitgeber sein Ok geben.


    LG Alf