Diskussion zu: Das Wagnis oder Business on the Philippines

  • Ich glaube das könnte dieser als offene Kriegserklärung mißverstehen.

    So wie ich das verstanden habe, kauft why-not-now ja bereits bei einem anderem Lieferanten. Nur mangels Kohle in kleineren Mengen.


    Der Barangay Captain wurde, wenn ich mich recht erinnere, ja mehrfach angesprochen um zu beliefern, hat sich aber geweigert.


    Ich gebe Dir aber Recht, daß es wünschenswert wäre, das Problem zu lösen. Früher oder später gibt das noch Ärger.

  • Arthur

    Also das mit der Kassensoftware ginge nur wenn wir es parallel betreiben. Denn sind PC-Kasse mit Scanner eingeführt muss die Kasse BIR - registriert werden bzw. zugelassen sein. Dann ist aber nix mehr mit .....


    Deshalb scheuen wir das für den Moment. Wenn der Umsatz offiziell im Jahr 3. Mio Pesos übersteigt dann sieht es anders aus. Dann sind wir VAT - pflichtig und dann wird auch eine Software nötig sein um durchzublicken.


    Sollten alle Maßnahmen greifen dann ist die Software die nächste Investition die wir tätigen werden. Im Moment macht es noch das gute alte Kassenbuch mit Aufschreiben jedes verkauften Artikels. Sehr mühsam aber die Mädels machen es recht pingelig. Am Ende des Tages sind maximal 100 Pesos mehr in der Kasse von Artikeln die vergessen wurden aufzuschreiben.



    Jetzt erwarten wir erst mal mit Spannung wie sich die neuen Maßnahmen auswirken werden. ich hoffe wenn ich im August komme sind diese schon umgesetzt.


    Goose : Nein die Investition dient nicht dazu meine Frau zu beschäftigen. Auf den Gedanken muss man erst mal kommen. Der ist mir fremd. Sie dient dazu ein selbstbestimmtes Leben zu finanzieren. auch wenn es ein harter Weg ist.


    Meine Idee in zwei Jahren überzusiedeln spätestens hängt von meinem Job ab. Ich will dann weiterhin für meine Firma tätig sein aber als Aera - Manager in Asien. Dass noch ca. 6 Jahre und dann ist Rente angesagt. Bin leider noch zu jung :).

    Wer sich nicht lebt, wehrt sich verkehrt!

  • Mal meine offene Meinung.


    Die Ostlichen Inseln sind stark vom Klimawandel betroffen. Da kann das Geschaelft laufen wie es will, Die Natur wird dem ein Ende setzen. Es geht mit dem Geschaeft ja nicht um Monate sondern um Jahre.


    Dei Westlichen Inseln von dir , Cebu , Negros Iloilo wurde ich mir aussuchen.


    Die Niedrlaender haben doch eine gruene Hand mit Farming. Das ist ein ruhiges Geschaft. Keiner beisst die Farmer, und gearbeitet wird nur bei Tageslicht.


    Ich hab das hier mit Interesse gelesen. Hatte auch ein Geschaft , 3 Jahre, dann war ich ausgebrannt nicht bankrot , Ich hab nun soetwas wie einen Naturpark, aber z.Z. nur fur mich Privat.


    mfg Guenter

  • Nordwest Na du machst mir ja Mut :). Klimawandel hin oder her - ich hoffe die nächsten 20 Jahre steht uns das Wasser in Tacloban nicht bis zum Hals.


    Aber klar, - wir sind natürlich abhängig vom Klima. Jeder Taifun birgt ein Risiko in sich auch wenn es wohl Tacloban in den nächsten 30 Jahren statistisch gesehen nicht mehr treffen sollte. Was heißt schon Statistik.


    Also ich bin noch guten Mutes das wir das alles nicht schon erleben müssen.

    Wer sich nicht lebt, wehrt sich verkehrt!

  • Mal meine offene Meinung.


    Die Ostlichen Inseln sind stark vom Klimawandel betroffen. Da kann das Geschaelft laufen wie es will, Die Natur wird dem ein Ende setzen. Es geht mit dem Geschaeft ja nicht um Monate sondern um Jahre.

    Solange dort Menschen leben, wird es auch Ladengeschäfte geben.

    Und sollte Leyte wirklich unbewohnbar werden in absehbarer Zeit, dann haben die gesamten Philippinen noch ganz andere Probleme.

  • Arthur

    Also das mit der Kassensoftware ginge nur wenn wir es parallel betreiben. Denn sind PC-Kasse mit Scanner eingeführt muss die Kasse BIR - registriert werden bzw. zugelassen sein. Dann ist aber nix mehr mit .....

    Das verstehe ich.

    Trotzdem halte ich den Gedanken von Arthur für richtig.

    Nicht nur, um die täglichen Einnahmen zu erfassen, sondern vor allem um einen schnelleren Überblick über den Warenbestandes zu erreichen. Eine permanente Inventur wäre damit relativ einfach zu erreichen, weil ein Großteil der Einkaufsbelege, bzw. der Artikel im Laden, eingescannt werden kann, anstatt alles manuell aufzuschreiben.

    Deshalb scheuen wir das für den Moment. Wenn der Umsatz offiziell im Jahr 3. Mio Pesos übersteigt dann sieht es anders aus. Dann sind wir VAT - pflichtig und dann wird auch eine Software nötig sein um durchzublicken.

    3 Mio Umsatz habe ihr ja schon.

    Also besteht doch bereits die Notwendigkeit für Euch durchzublicken. (Die besteht sowieso, auch wenn es weniger als 3 Mio Umsatz sein sollten).

    Am Ende des Tages sind maximal 100 Pesos mehr in der Kasse von Artikeln die vergessen wurden aufzuschreiben.

    Das sagt wenig aus.

    Man kann auch vergessen haben 3.000 Peso aufzuschreiben, wenn man 2.900 aus der Kasse genommen hat.

    aber ich will weder schwarz malen, noch etwas unterstellen.

    Jetzt erwarten wir erst mal mit Spannung wie sich die neuen Maßnahmen auswirken werden. ich hoffe wenn ich im August komme sind diese schon umgesetzt.

    Ich bin davon überzeugt, daß sich die angekündigten Maßnahmen auszahlen werden.

    Meine Idee in zwei Jahren überzusiedeln spätestens hängt von meinem Job ab. Ich will dann weiterhin für meine Firma tätig sein aber als Aera - Manager in Asien. Dass noch ca. 6 Jahre und dann ist Rente angesagt. Bin leider noch zu jung :).

    Ich wünsche Dir viel Glück dabei.

  • Arthur

    Also das mit der Kassensoftware ginge nur wenn wir es parallel betreiben. Denn sind PC-Kasse mit Scanner eingeführt muss die Kasse BIR - registriert werden bzw. zugelassen sein. Dann ist aber nix mehr mit .....

    Was meinst du mit parallel betreiben? Also auch ein Kassenbuch???
    Wenn ich von Kassensoftware spreche, denke ich natuerlich auch ueber die Verwaltung des Warenlagers an.

    Wie oft hoere ich hier den Spruch: Sorry Sir, walang stock.
    Ein Warenlager ist totes Kapital. Da gibt es Ausdruecke wie "just in time" um eben die Lagerkosten niedrig zu halten. Aber Kunden kannst du auch nicht vergraulen mit dem Spruch der Artikel ist im Moment nicht verfuegbar.
    In einer vernueftigen Software kann man "Trigger" setzen. Wenn der Bestand unter ein gewisses Minimum faellt, wird automatisch eine Nachbestellung ausgeloest. Bei gewissen Lieferanten muss dies halt frueher ausgeloest werden.

    Natuerlich braucht es dazu Erfahrungszahlen.


    PS
    Hat nichts mit Dir zu tun, aber viele verwechseln hier Brutto mit Netto. In einem Sarry Sarry Store merkt man dies mal rasch, vorallem wenn man noch der Familie Kredite gibt.


  • Goose : Nein die Investition dient nicht dazu meine Frau zu beschäftigen. Auf den Gedanken muss man erst mal kommen. Der ist mir fremd. Sie dient dazu ein selbstbestimmtes Leben zu finanzieren. auch wenn es ein harter Weg ist.

    Na dann bin ich ja froh....es lies sich ein wenig aus den 2 Zitaten....aber ich dachte mir gleich, das kann doch nicht wahr sein



    wem67 - das hast Du im Prinzip schon richtig analysiert. Ich bezahle monatlich einen Betrag. Nur... nichts tun für diesen Betrag fände ich dann irgendwie nicht so prickelnd. Deshalb das Business.


    Ja klar @WNN ist es besser das sie 12 Stunden am Tag Malocht, als irgendwo zu Zocken oder sonst was :-).....so geht sie zufrieden ins Bett und ist ausgepowert, was will man(n) mehr, wenn man(n) 10tkm entfernt ist.

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Ab Montag sind wir voll überwacht!!! Wir haben endlich CCTV. Vier Kameras, ein Aufzeichnungsgerät, eine APP so dass ich selbst von Deutschland aus den Laden immer überwachen kann. Dazu sogar ein Mikrofonsystem in dem man die Dialoge hören kann (sofern man es versteht:D).


    Eine wirklich extreme Hilfe für uns.

    Super, das das endlich geklappt hat.

    Du wirst sehen, die Investition wird sich auszahlen. Und Du wirst sogar von Deutschland aus life dabei sein.

    Also Tränen, Entschuldigungen usw. Mein GM gab ihr 100 Pesos und ab Donnerstag stand sie wieder pünktlich morgens um sieben zu unserer Erleichterung im Laden und machte alles wie immer.

    Gut gelöst.

    Bin froh, daß sie Euch erhalten bleibt.

    Unsere zweite neue Kraft ist ein Schätzchen. Sie muss eigentlich wegen dem Geld nicht arbeiten da ihr Mann irgendwo im Nahen Osten sehr gut verdient und genügend Geld nach Hause schickt. Aber sie will arbeiten da ihr daheim die Decke auf den Kopf fliegt und sie es liebt mit Menschen Kontakt zu haben. Sie lacht viel ist freundlich und happy. Sie bringt oft Essen mit oder Kuchen.


    Die dritte im Bunde ist eine um drei Ecken Bekannte vom Bruder. Sie ist chronisch krank und sie und ihr Mann verdienen kaum genug um die Krankheit bezahlen zu können. Sie kommt oftmals Tagsüber vorbei und teilt sich die Schicht mit der anderen Dame die eigentlich nicht arbeiten muss. Sie ist auch immer Aushilfe wenn einer seinen freien Tag hat.

    Das hört sich doch aber insgesamt gesehen eigentlich ganz gut an. Ihr habe 2 gute Kräfte, und die 3. muß und wird sich hoffentlich bewähren. Könnte deutlich schlimmer sein.

    Leider haben wir nach wie vor massive Probleme mit der Nachtschicht. Sie ist nicht koscher und wir suchen bereits schon wieder eine neue Dame. Das ist echt nervig.

    Vielleicht wird sie "koscherer" durch die Installation der CCTV Anlage.

    Die Umsätze zogen wieder geringfügig an diese Woche und heute war - dank eines Festes auf dem Sportplatz um die Ecke die Hölle los. So konnten wir alleine heute 18.000 Pesos umsetzen was den Wochenschnitt wieder erheblich steigerte. Wir kratzen wieder am 10.000 - er Durchschnitt.

    Ich nehme an, daß das Sportfest überwiegend für gesteigerte Umsätze bei Bier, Softdrinks und Eis, vielleicht auch BBQ gesorgt hat.

    Kann es sein, daß sich euer Laden immer mehr zur Trinkhalle / Bar / Restaurant entwickelt, und viele für einen Convenient Store typische Artikel nicht so gut gehen ?


    Das muß ja nicht negativ sein, im Gegenteil.

    Erfordert dann aber Anpassungen bei Konzeption, Raumaufteilung, Warenbestand und Öffnungszeiten.

    Außerdem beginnt der Umbau des Außenbereichs mit BBQ. So können dann auch Leute Platz nehmen wenn es regnet und auch der BBQ wird überdacht werden. Dann wird Doi Doi nicht naß wie schon so oft wenn es mal wieder einen kurzen Schauer gibt.

    Gute Entscheidung.

    ich glaube, daß wird viel bringen, denn euer Hauptumsatzträger sind ja wohl die Leute, die nach Feierabend auf ein paar Bier vorbei kommen. Wenn die demnächst auch bei Regen dort sitzen können, wird sich das bestimmt auszahlen.


    Habt ihr mittlerweile eigentlich auch ein Angebot für die Mittagspause ?

    Oder beschränkt sich das Angebot an Speisen auf das BBQ ?

    Die Aircon ist noch nicht bestellt da die Dinger einfach Schweineteuer sind. Hier warte ich noch zu. Eventuell halte ich dann selber Ausschau in 14 Tagen wenn ich weider da bin.

    Ja, eine vernünftige AC kostet Geld.

    Ich habe letzte Woche ein Angebot bekommen für eine 1,5 PS Panasonic Split Inverter Anlage über 37.000 Peso plus 7.500 Einbau und Installation.

    Aber auszahlen tut sich die Investition ganz bestimmt.

    Wenn ich da bin wird die komplette inventur durchgezogen.

    Auch wenn es keine neuen Erkenntnisse geben wird, ist es die Inventur sehr wichtig. einfach um mal eine verläßliche Datenbasis zu haben. Und wenn dabei rauskommen sollte, daß eure Marge nicht bei 20%, sondern vielleicht bei 30% liegt, dann stellt sich der gesamte Laden komplett anders dar.


    Ihr braucht diese Information um künftige Entscheidungen zu treffen können.

  • Ich finde auch das zwei gute und verlässliche Angestellete schon ein sehr guter erfolg sind.

    Alles wird gut :D


    Wir alle haben gleich viel Zeit......24 Stunden täglich.......

  • Sehr guter und spannender Bericht! Glücklicherweise bin ich in der Gegend (Samar). Bevor ich nächste Woche nach HK fliege, werde ich mir den Laden persönlich ansehen. Bin echt gespannt darauf.


    Ich wünsche Euch damit Erfolg in jeglicher Hinsicht.

  • Bevor ich nächste Woche nach HK fliege, werde ich mir den Laden persönlich ansehen

    Schreib doch mal ,wann das ist. Vielleicht kann man sich ja im Shop kurz treffen. Ich wohne mal "gerade um die Ecke", etwa10 min mit meinem PutPut. Muss sowieso mal wieder ein paar freundliche Wörter mit GM wechseln.

    mamugla

  • Ich lese die Beiträge sehr gerne mit und finde sie richtig interessant! Nur eine Frage habe ich, wofür steht denn "mein GM"? Ich denke, dass damit die Gattin gemeint ist oder General Manager, aber weil ich es nicht genau weiß, ersetzt es meine innere Stimme beim Lesen ganz automatisch mit "Mein Großmütterchen", was die Geschichte durchaus noch heiterer macht ;)

  • Ich verfolge den Thread ja schon lange. Aber scheinbar hat sich eine Veränderung der Geschäftsziele ergeben. Am Anfang von Gewinnerzielungsbsichten, so das die Frau eine vernünftiges Einkommen erwirtschaftet, hin zu Zuschussgeschäft, damit die Frau eine Spielwiese hat und beschäftigt bleibt. Oder hab ich da was verpasst?