Carabao/Kann das Blut entscheidend sein?

  • Wohnst du denn mit Frau und Kind auf den Philippinen?

    Dann sollte dies ausreichend dokumentiert werden.

    Ja, ich koennte z.B. anhand von Reisepassstempeln nachweisen dass ich seit Jahren rund 2/3 des jahres auf den Philippinen lebe und auch Dokumente zu unserem Haus und Grundstueck.



    LG Carabao

  • a, ich koennte z.B. anhand von Reisepassstempeln nachweisen dass ich seit Jahren rund 2/3 des jahres auf den Philippinen lebe und auch Dokumente zu unserem Haus und Grundstueck.

    Sorry, danach hätte ich als erstes fragen müssen...

    Dann sieht das mit dem SchengenVisum recht gut aus.

  • Zur Ergänzung von HG. Man kann natürlich ein nationale Visum für 4 Monate beantragen (3 Monate und 1 Tag wäre eine bischen zu frech). Das wird dann wie ein FZV behandelt mit Beteiligung der ABH in Deuschland und ggf. UP. Vorteil: Auf dieses Visum hat sie als Kindesmutter einen Rechtsanpruch ohne großes Ermessen der Behörden.

    Und das ginge schnell if ever needed?


    LG Carabao

  • Und das ginge schnell if ever needed?

    Genauso lange wie ein FZV. Aber die Zeitfresser beim FZV sind ja die Terminvergabe (Mal sehen wie sich das jetzt durch die Org-Änderung entwickelt) und die UP. Ist keine UP mehr nötig geht das entsprechend schneller, dann kommt es auf die Aktenlaufzeit nach DEU und die schnelle der Bearbeitung der ABH an.


    Wenn du aber in Zukunft sowieso 4 Monate am Stück in DEU bist und auf Kind und Kindesmutter nicht verzichten willst, wäre das sowieso mal eine Überlegung. Ist zwar etwas mehr Aufwand und eher langfristige Planung erforderlich, aber der Aufenthalt kommt wahrscheinlich nicht überraschend.


    Letztendlich ist aber auch nur ein Besuch bei der DBM. Die Wartezeit auf das Visa ist halt länger und mann muss nach Einreise zur ABH, da das nationale Visum nur drei Monate gilt.

    Dann sieht das mit dem SchengenVisum recht gut aus.

    Wurden die entscheidungserheblichen Unterlagen einschl. Nachweise mit dem Antrag abgegeben ist alles gut. Wenn nicht wäre es jetzt an der Zeit ein Begleitschreiben mit Nachweise zu erstellen und nachzureichen.

  • Als Mutter eines deutschen Kindes muss sie bei FZ kein A1 vorweisen...

    Hatte ich ja geschrieben...bezog mich auf das FZ zum Ehemann

    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Die Botschaften und Konsulate können ein LTV-Visum ausstellen. Das ist ähnlich wie ein Schengenvisum, gilt aber nur für das Ausstellungsland, also in deinem Fall nur für Deutschland.

    Das Visum kann von der Konsulatsabteilung sofort ausgestellt werden, größte Hürde ist, an einen Mitarbeiter dort direkt ranzukommen.


    Ich hatte so einen Fall mit 2 Angestellten, die nach Deutschland zu einem Lehrgang sollten und deren Schengenvisum abgelehnt wurde, weil das Einladungsschreiben von der deutschen Firma so viele Rechtschreibfehler hatte, dass man es für eine Fälschung hielt (das Schreiben wurde von einer Praktikantin gemacht, die zu der neuen Generation in Deutschland gehört, die nur noch auf Smartphones mit Emojis tippen können, aber keinen fehlerfreien Brief mehr zustande bringen).


    Die Zeit drängte, da es einen festen Termin für den Lehrgang gab. Nach einer Email ans Konsulat riefen die mich binnen weniger Stunden zurück und nach Klärung des Sachverhaltes konnte ich mit den Pässen sofort hinfahren und auf das Visum warten.

  • Du lebst auch auf den Philippinen oder in Deutschland? Solltest du in D leben, würde ich es genau so sehen wie die DBM...als Versuch das FZV zu umgehen!

    Genau den Punkt kann ich nicht verstehen. Sie hat ja damit letztlich sogar einen Rechtsanspruch in Deutschland zu leben bei dem Vater des Kindes. Die senkt deutlich jegliche Motivation eines Visamissbrauches und damit eines Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht. Wenn sie wirklich dauerhaft hierher wollte, kann sie doch von vornherein gleich das FZV beantragen und wird es normalerweise ohne Probleme bekommen ....

    Wenn die Denkweise der DBM in dem fall wirklich so ist, dann bewegen sie sich in meinen Augen auf Schikane zu ...

  • Hatte ich ja geschrieben...bezog mich auf das FZ zum Ehemann

    Selbst beim Antrag auf FZ zum Ehemann muss die Botschaft immer die günstigste Variante berücksichtigen.

    Wenn die Antragstellerin ein deutsches Kind hat, entfällt dann eben das A1.


    Es kann ja nicht sein, wenn jemand aus Unkenntnis ein FZ zum Ehemann stellt anstatt zum Kind, dass dann A1 gefordert wird. (Es sei denn, die Botschaft weiß nichts vom Kind)..

  • Wollt ihr zusammen fliegen?


    Falls ja, mache ein Visum für Spanien / Holland / Polen....Urlaub mit deinem Sohn und Lebensgefährtin....Flug über Spanien (1 Nacht im Hotell dort) nach Deutschland und gut. Hat bei uns damals geklappt, als die DBM nicht wollte

    Eine gute Landung ist eine, bei der du hinterher weggehen kannst. Eine phantastische Landung ist eine, bei der das Flugzeug noch einmal verwendet werden kann. Starten muss man nicht. Landen schon

  • Wenn sie schon öfters da war, und ggf. auch öfters ein Besuch in D beabsichtigt wird, dann würde ich einfach ein unechtes Mehrjahresvisum Sprich Schengenvisum muliple entry für 5 jahre beantragen.


    Gab sogar vor einigen Jahren mal sowas, dass die Politiker meinten, dass das auch öfters angewandt werden sollte. Insbesondere für eure Fälle.

  • alls ja, mache ein Visum für Spanien / Holland / Polen....Urlaub mit deinem Sohn und Lebensgefährtin....Flug über Spanien (1 Nacht im Hotell dort) nach Deutschland und gut. Hat bei uns damals geklappt, als die DBM nicht wollte

    Ich nehem mal an das war im Zeitalter vor dem Visa Informationssystem (VIS). Heute kann der spanische Entscheider die deutsche Ablehnung des VISA sehen.



    Wenn sie schon öfters da war, und ggf. auch öfters ein Besuch in D beabsichtigt wird, dann würde ich einfach ein unechtes Mehrjahresvisum Sprich Schengenvisum muliple entry für 5 jahre beantragen.

    Bei 10 vorherigen Reisen nach Deutschland wäre das natürlich schon mal eine Möglichkeit gewesen.

  • Selbst beim Antrag auf FZ zum Ehemann muss die Botschaft immer die günstigste Variante berücksichtigen.

    Wenn die Antragstellerin ein deutsches Kind hat, entfällt dann eben das A1.


    Es kann ja nicht sein, wenn jemand aus Unkenntnis ein FZ zum Ehemann stellt anstatt zum Kind, dass dann A1 gefordert wird. (Es sei denn, die Botschaft weiß nichts vom Kind)..

    Ehemann? Er ist nicht verheiratet.

  • Wir haben ueberigens immer noch keine Antwort erhalten! Der Interviewtermin ist nunmehr 20 Tage her. Angeblich sollte nach 5 Werktagen das Visa entschieden sein!

    Ein Anruf ergab dass der Vorgang immer noch "in Bearbeitung" sei.


    Ist das normal?



    LG Carabao

  • Der Interviewtermin ist nunmehr 20 Tage her

    Das ist sehr lange....aber es war Ostern dazwischen


    Im Regelfall benötigen die Auslandsvertretungen zwischen zwei und zehn Arbeitstagen, um über einen Antrag für ein Visum für einen kurzfristigen Aufenthalt zu entscheiden https://www.auswaertiges-amt.d…stimmungen-node#content_4


    Demokratie ist eine Einrichtung, die es den Menschen gestattet, frei zu entscheiden, wer an allem schuld sein soll :hi

  • Nach 22 Tageh hat meine Freundin dann das Visa endlich bekommen. Keine Ahnung warum das so lange gedauert hat.


    Sie hatte Ja nur single entry beantragt aber man hat Ihr nun sogar ein multiple entry Visa ausgestellt.

    Somit kann dann mein Sohn seinen 5. Geburtstsg in Deutschland feiern =)


    Danke fuer alle Antworten hier.


    LG Carabao