Warum sind viele Pinoys im Alltag so rücksichtslos?

  • An Orten wo die Helmpflicht bei Mopedfahrern scharf kontrolliert wird fahren die Leute dann z.B. auch alle mit Helm.

    und das ist schon ein riesenunterschied , denn hier nimmt mans nicht so genau :mauer

    Man sollte dazu sagen dass wohl weit ueber die Haelfte aller motorisierten Verkehrsteilnehmer auf den Philippinen unter 30 sind. Ueber 60jaehrige sieht man als Fahrer ganz selten!

    ich behaupte mal fast das gegenteil und spezifiziere deine gummiknödelaussage - weit über die hälfte aller motorisierten verkehrsteilnehmer fahren kleinkrafträder - davon sind ein großer teil personen unter 30 . über 60 jährige gibt es jede menge , sogar motorclubs für ältere . . .

    und was ist mit den 30 - bis 60 jahrigen ? berufskraftfahrer , taxen usw.

    Die junge Philippinische Gesellschaft sieht es offensichtlich mehrheitlich anders denn wie Party bestätigt hat koennen sie strikt nach Vorschrift fahren wo es noetig ist! Aber sie wollen es offensichtlich mehrheitlich lieber so wie es ist!

    das hat party nicht bestätigt lieber carabao , mußt halt noch mal lesen ! er sprach allgemein von pinoys .

    die junge philippinische gesellschaft kannst du bei verkehrs - control - checks beobachten wen sie mangels papier oder pappe warten bis die polizei weiterzieht . de rücksichtslosigkeit ist leider allgemein verbreitet und wenn man damit leben muss braucht man sie noch lange nicht schönreden .

    mich würde mal interessieren wie du deinem sohn das fahren nahebringst , ich glaube da beißt du dir lieber ins knie anstatt dabei deinen argumenten zu folgen

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • mich würde mal interessieren wie du deinem sohn das fahren nahebringst , ich glaube da beißt du dir lieber ins knie anstatt dabei deinen argumenten zu folgen

    Eine gute Frage!

    Ich habe ja auch aeltere Soehne die hier auf den Philippinen schon gefahren sind.


    Ich habe denen erklärt dass sie auf den Philippinen staendig aufmerksam sein und in alle Richtungen um den Wagen herum schauen muessen. Rueck- und Seitenspiegel sowie rechten und linken Fahrbahnrand staendig im Blick!

    Klingt anstrengend aber mit der Zeit macht man es automatisch.


    Wenn ein Wagen von hinten kommt der es offensichtlich eilig hat haben sie Ruecksicht zu zeigen und sollten diesen vorbeifahren lassen.


    Gleiches gilt wenn ein entgegenkommendes Fahrzeug ueberholt. Nicht aufregen sondern Ruecksicht zeigen und soweit noetig herunterbremsen oder weiter rechts ran fahren damit er das Ueberholmanoever zu Ende bringen kann!

    Aus Ruecksicht nie zu dicht auffahren denn ein Wagen koennte unvermittelt abbremsen.


    Vor dem Ueberholen aus Ruecksicht immer Hupen denn der Ueberholende koennte links abbiegen wollen oder unvermittelt die Fahrspur wechseln ohne den Blinker zu setzen.

    Ebenso Hupen gilt vor dem Vorbeifahren an Personen und Personengruppen die unaufmerksam erscheinen.

    Um solche Personen wie auch beim Vorbeifahren an Tieren immer einen weiten Bogen!


    Vor Schulen immer langsam denn es koennten Kinder unvermittelt auf die Straße laufen.


    Bei unuebersichtlichen Situationen besser herunterbremsen und ggfs. den Wagen zum Stehen bringen.


    So klappt es denn auch mit Hunderttausenden von Fahrkilometern ohne Unfall!

    Unfälle auf den Philippinen passieren meist dann wenn BEIDE daran beteiligten Verkehrsteilnehmer unaufmerksam waren.


    Regeln wie rechts vor links oder nur links ueberholen kann man auf den Philippinen vergessen. So etwas beizubringen waere eher sicherheitsgefaerdend wenn man sich darauf verlaesst! Es gelten andere Regeln!


    LG Carabao

  • Was ich interessanterweise beobachtet und festgestellt habe ist dieses Konstellation:

    Wenn 2 Filipino Fahrer in RP (eine ist in Eile und die andere nicht) auf einer Kreuzung sich treffen, wird eine (auch wenn er Vorfahrt hat) von denen den anderen Vorfahrt gewähren, das heißt Rücksicht darauf nehmen!

    Aber wenn 2 deutsche Fahrer in D. in gleicher Situation sich treffen, ist der Wahrscheinlichkeit höher, dass es Krachen wird, weil die die in Vorfahrtstraße auf alle Fälle auf seinen Recht darauf bestehen, das heißt absolut kein Rücksicht darauf nehmen!


    Zu dieser Beispiel ist nun die Frage: Wer nochmal ist ein rücksichtsloser Fahrer?

    lach ich frage mich woher die beiden den wissen wollen,wer es eilig hat und wer nicht? gibt es da geheime verständigungszeichen? oder können die gedanken lesen?...ich denke eher das derjenige der es eilig hat sich rücksichtslos reindrängelt und derjenige der vorfahrt gewährt das macht um es nicht zum unfall kommen zu lassen...mal wieder so eine super germanjoy aussage ohne hand und fuß

  • lach ich frage mich woher die beiden den wissen wollen,wer es eilig hat und wer nicht? gibt es da geheime verständigungszeichen? oder können die gedanken lesen?...

    In der Tat kann man bei entsprechender Fahrroutine auf den Philippinen anhand von minimalen Fahrbewegungen mit hoher Wahrscheinlichkeit erahnen was der Andere vorhat. Ob er sich in einer so geschilderten Situation defensiv oder offensiv verhalten wird.

    Mit Gedanken lesen hat dies nichts zu tun.


    Im Normalfall wird der offensive Fahrer in so einer Situation auch nicht mit Vollgas abbiegen sondern sich die Moeglichkeit offen halten abzubremsen sollte sich herausstellen dass der andere Fahrer wider Erwarten auch offensiv unterwegs ist.


    LG Carabao

  • Wie gesagt da wo ich wohne (ich spreche ausschliesslich ueber Davao City) ist es so dass Blinken bedeutet "du kannst fahren" und hupen bedeutet "ich fahre jetzt".

    Das funktioniert - zumindest hier - anstandslos.

  • I am multi-talented!

    I can talk and p.iss people off at the same time!


    A pessimist is a man who thinks all women are bad.

    An optimist is a man who hopes they are.


    My mouth is not a bakery, I don't sugarcoat anything!


    If you ask my opinion,
    I am going to tell you the truth,
    Not that what you'd like to hear!


    Ein erfahrener Pilot ist,

    wer seine Erfahrung benutzt,

    um Situationen zu vermeiden,

    die seine Erfahrung erfordern!


    ╭∩╮(︶︿︶)╭∩╮

  • Wie Du geschrieben hast kommen auf den Philippinen pro Jahr rund 10.000 Menschen im Straßenverkehr zu Tode.

    Davon sind uebrigehs 53% Motorradfahrer.

    und die meisten gegner sind "rücksichtsvolle" autofahrer

    es liegt meiner Meinung nach vor allem an der staendigen Uebung!

    Wenn man etwas regelmäßig trainiert, ganz gleich was es ist, wird man darin besser.

    wir warten dann , denn bis jetzt klappt das noch nicht

    Der unregulierte Freestyle-Verkehr ist auf den Philippinen, und darin wirst Du mir wohl zustimmen, weitaus schwieriger zu bestehen als in Deutschland. Also bedarf der Verkehr auch besserer und routinierterer Fahrer.

    äpfel und birnen ! in d. hat man mit den jahren durch sanktionen gelernt , und ein besserer fahrer ist immer der disziplinierte :mauer

    Auf den Philippinen genuegt dies nicht! Da muss man mehr koennen wenn man heil ankommen will! Dort zu fahren ist weitaus anspruchsvoller.

    was angesprochen wird ist weder fahrerisches können noch rücksicht

    Ich kenne kaum einen von den langjährigen Expats in meinem Bekanntenkreis welcher sich ueber den Verkehr negativ auslaesst. Die meisten finden es wie ich gut dass man im Verkehr Freiheit genießt.

    das passt ja dann zu deinem statement 482 :weia

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Ersetze "entsprechende Fahrroutier" durch "rechne immer mit dem schlimmsten" dann liegst du richtig.


    Der Normalfall ist, dass ein Fahrer in der Kurve ohne Sicht überholt, die Strasse zu eng ist um auszuweichen, die Bremsen nicht funktionieren und die einzige Chance auf Rettung der Rosenkranz am Lenker bzw Rückspiegel darstellt.


    Defensiv fahren ist (zumindes im Großraum Manila) nicht angesagt . Es herrscht purer Egoismus und das einzige Ziel ist "schlauer und schneller" als die anderen zu sein.


    "Zitat von Carabao

    Wie Du geschrieben hast kommen auf den Philippinen pro Jahr rund 10.000 Menschen im Straßenverkehr zu Tode.

    Davon sind uebrigehs 53% Motorradfahrer."


    Auf den Philippinen gibt es keine umfassend Erhebung zu Verkehrsunfällen.

    Zahlen glaube ich im Leben nicht. Eher wahrscheinlich ist ien Dunkelziffer im mehrfachen des genannten Bereichs.


    "Zitat von Carabao

    Der unregulierte Freestyle-Verkehr ist auf den Philippinen, und darin wirst Du mir wohl zustimmen, weitaus schwieriger zu bestehen als in Deutschland. Also bedarf der Verkehr auch besserer und routinierterer Fahrer."


    Du machst Witze!

    Bessere und routiniertere Fahrer, die keine Fahrschule besucht haben, noch nie was von tatsächlich vorhandenen Verkehrsregeln gehört haben, die glauben Gas-geben ist gleichbedeutend mir Fahren-können, Fahrer die nur eine Regel kennen nähmlich "Augen zu und durch" :Rolf


    "Zitat von Carabao

    Auf den Philippinen genuegt dies nicht! Da muss man mehr koennen wenn man heil ankommen will! Dort zu fahren ist weitaus anspruchsvoller."


    Echt erheiternd. Um heil durchzukommen braucht man einen hervorragenden Schutzengel, eine lautere Hupe, stärkere Scheinwerfer mehr Rücksichtslosigkeit

    Abspruchsvoll ist das nicht, das ist Wild-West in Reinkultur.

    "Für alle Kritiker: ich beziehe mich auf den Großraum Manila"


    "Zitat von Carabao

    Ich kenne kaum einen von den langjährigen Expats in meinem Bekanntenkreis welcher sich ueber den Verkehr negativ auslaesst. Die meisten finden es wie ich gut dass man im Verkehr Freiheit genießt."


    "Freiheit im Verkehr geniessen"

    Jetzt bin ich vollständig überzeugt dass du uns auf den Arm nehmen willst.

    Die andere Möglichkeiten, dass du hauptsächlich von "Freestylern" umgeben bist, möchte ich nicht glauben.

    Das wäre unfair wie das Verhalten eines dieser rüpelhaften Jeepneydriver.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • äpfel und birnen ! in d. hat man mit den jahren durch sanktionen gelernt ,

    Damit ist die Frage doch beantwortet warum sie fahren wie sie fahren!

    Weil die Wahrscheinlichkeit fuer etwas sanktioniert zu werden an den meisten Orten gegen 0 geht!!

    In Orten wie Subic mit einem engen Netz an Kontrollen fahren sie ja auch anders!


    Denkst Du es waere in Deutschland anders wenn man Kontrollen weitgehend abschaffen wuerde, Verkehrsschilder nur noch Fahrempfehlungen waeren, Gesetzesverstoesse allenfalls im Fall eines Unfalls sanktioniert und die Versicherungspflicht aufheben wuerde? Jeder muesste dann im Falle eines Unfalls damit rechnen seinen Schaden selbst zu tragen ganz gleich ob man nach dem Gesetz Schuld hat oder nicht!


    Dann haetten wir auch in D die Situation wie heute de Facto auf den Philippinen.

    Denkst Du die Deutschen wuerden dann so weiter fahren wie heute weil sie ja von Natur aus so “ruecksichtsvoll” sind?

    Nein, routinierte Fahrer und eilige Geschäftsleute koennten wiieder befreit Gas geben wenn der Verkehr es zu laesst und von Seiten der Sonntagsfahrer, Grünen und ueberforderten Pensionaeren wuerde es einen Aufschrei geben wie ruecksichtslos das doch alles sei!


    LG Carabao

  • Denkst Du es waere in Deutschland anders wenn man Kontrollen weitgehend abschaffen wuerde, Verkehrsschilder nur noch Fahrempfehlungen waeren, Gesetzesverstoesse allenfalls im Fall eines Unfalls sanktioniert und die Versicherungspflicht aufheben wuerde? Jeder muesste dann im Falle eines Unfalls damit rechnen seinen Schaden selbst zu tragen ganz gleich ob man nach dem Gesetz Schuld hat oder nicht!


    Nein, routinierte Fahrer und eilige Geschäftsleute koennten wiieder befreit Gas geben wenn der Verkehr es zu laesst und von Seiten der Sonntagsfahrer, Grünen und ueberforderten Pensionaeren wuerde es einen Aufschrei geben wie ruecksichtslos das doch alles sei!


    LG Carabao

    Ob sich die Situationen angleichen würden, wäre zu beweisen.

    Allerdings sieht man hier in den Posts im Grund zwei Typen, diejenigen die Rücksicht nehmen und die enthemmten Freestyler denen ihr eigenes Ego über alles geht.

    Und genau wegen dieser Helden gibt es immer mehr Einschränkungen.

    Ich gehe davon aus, dass die Philippinen nicht Deutschland und Deutschland nicht die Philippinen sind.

    Es wird immer unterschiedliche Fahrertypen geben mit eigenen Mucken, Launen und selbstüberschätzten Unzulänglichkeiten.


    Routinierte Fahrer sind weniger das Problem. Viel mehr diejenige die sich dafür halten. Diese Typen und die die Geschäftsleute, die sich für wichtig halten, gibts doch heute schon in D. gut dass sie eingebremst werden.


    Für den Fall, dass du ein Problem mit Rentnern hast, denke bitte daran auch du wirst älter. Jeden Tag 24 Stunden. Das kann niemand ändern, ausser er steigt früher aus dem Zug aus, was niemandem zu wünschen ist.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Für den Fall, dass du ein Problem mit Rentnern hast, denke bitte daran auch du wirst älter. Jeden Tag 24 Stunden. Das kann niemand ändern, ausser er steigt früher aus dem Zug aus, was niemandem zu wünschen ist.

    Ueberhaupt nicht! Ganz im Gegenteil!

    Ich kenne vieie im Rentenalter die locker, cool und verständnisvoll drauf sind!

    Auch meine Mutter fliegt mit 85 kommende Woche wieder alleine zu Besuch zu uns auf die Philippinen, findet den Verkehr auf den Philippinen spannend und wundert sich nur dass bei der Fahrweise nicht ueberall und staendig Unfaelle passieren!


    Es gibt aber auch Andere die vorzugsweise mit dem “erhobenen Zeigefinger” unterwegs sind und denen starrkoepfig alles auf den Philippinen gegen den Strich geht was anders als in Deutschland laeuft!


    Diese Gruppe meinte ich wenn ich von “ueberforderten Pensionaeren” sprach!

    Es gibt aber auch Juengere welche sich verhalten als waeren sie steinalt!


    Nehmt Euch doch mal ein Beispiel an den Pinoys, werdet Lockerer und legt Eure Spießigkeit ab! Dann klappt’s auch mit den Philippinen. ;)


    LG Carabao

  • Weil die Wahrscheinlichkeit fuer etwas sanktioniert zu werden an den meisten Orten gegen 0 geht!!

    deswegen fahren sie auch rücksichtslos gegen sich selbst und andere :P

    Denkst Du es waere in Deutschland anders wenn man Kontrollen weitgehend abschaffen wuerde

    ja sicher , die sanktionierung ; kontrolle , strafe , ging und geht ja einher mit einer vernünftigen fahrschule / ausbildung und einer prüfung , in der i.d.r. auch die ganz untalentierten durchfallen . nicht unwichtig ist ebenfalls die gliederung und praktizierung der versicherungen . . .

    alles sachen die es in den phils erst in der galaktischen zukunft geben wird .

    in deutschland hat sich ein anderes straßenverkehrs - bewusstsein entwickelt , halte ich mich dort erstmal an die regeln dann fühle ich mich sicherer als hier , fahrspass habe ich hier mehr , bedingt durch landschaft und klima , allerdings nimmt dieser spass extrem ab mit der zunahme anderer verkehrsteilnehmer , nicht nur deswegen starten und enden touren hier zu sehr frühen und späten zeiten , und dann - raus in die gegend wo der wenigste verkehr ist , heute ist auf cebu grade challenge , die profis waren früh unterwegs , die nachzügler "kämpfen" :thumb

    „ Man ist nicht zu betrunken , solange man auf dem Boden liegen kann ohne sich festzuhalten.“

  • Zitat:

    "Nehmt Euch doch mal ein Beispiel an den Pinoys, werdet Lockerer und legt Eure Spießigkeit ab! Dann klappt’s auch mit den Philippinen. ;)




    LG Carabao"


    :denken


    Hallo, Carabao ,

    sooooo locker, wie Du dich gibst, du das rücksichtslose Verhalten der Filipinos siehst, bist Du doch selber nicht!?

    Beim lockeren, ungefragten, dreisten "Zwischenverkauf" deines Grundstückes hast Du sehr "deutsch" reagiert, hast sogar auf eine Strafzahlung bestanden. Wo blieb da Deine lockere Einstellung gegenüber den Filipinos?


    Auch sollten wir das rücksichtslose Verhalten der Filipinos nicht nur am Thema "Verhalten beim Strassenverkehr" festmachen.


    Alle, die hier leben, haben sich mit der Verhaltensweise der Filipinos arrangiert - der eine mehr, der andere weniger, einige überhaupt nicht.


    Die rücksichtslose, egoistische Verhaltensweise ihren Mitmenschen gegenüber basiert ausschliesslich auf mangelnde Bildung und falscher Erziehung.

    Sie sind einfach über die Bildung eines 15- oder 17-jährigen nicht hinaus gekommen und mit/bei vielen Dingen (Technik, Fahrzeuge, logisches Denken) schlicht überfordert!


    Natürlich gibt es Ausnahmen, Menschen die gewillt sind, sich im Leben weiterzubilden, aber das ist bei den Filipinos leider eine Minderheit.


    Ändern können wir das Verhalten nicht, wir sollten es auch nicht versuchen, weil die kindliche Denkweise dieser Menschen zu ungeahnten Folgen ausarten kann. Kinder sind ja auch lieb, können aber von einem Moment zum anderen zu Ungeheuern werden.


    Schönes, stressfreies Wochenende!


    :cheers

    Wer nur in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigenen Spuren !
    :hi

  • Überfordert oder einfach nur abgeklärt genug um Vernunft von gefährlichem Unsinn unterscheiden zu können.

    Was mancher Fahrer auf den Philippinen so treibt, ist nicht locker das ist hochgradig rücksichtslos und gefährlich.

    Ungefähr so wie bungee jumping mit einem Abschleppseil, Freestyle eben


    Locker ist gut.

    Immer schön oberflächlich

    So einen Kollegen hatte ich mal, dem war im Grunde alles ausser seinem eigenen Kram egal. Hauptsache er hatte was ihm bequem war, die Auswirkungen seines Tuns bzw Unterlassens auf andere Menschen war ihm egal. Und wenn er erwischt wurde weil etwas in die Hose ging, waren andere schuld.

    Also "bahala na"

    Aber stets daran denken Pinoys haben immer einen den sie glauben um "Hilfe" angehen zu könnne, wir als Langnasen dagegen nicht.


    Mit den Philippinen und den Leuten klappt es sehr wohl, aber es gibt einige Verhaltensweisen, die sind rücksichtslos und oft leichtsinnig zugleich und die muss ich nicht übernehmen und auch nicht gut heissen.


    Mir kommt es so vor, als ob sich selbst bei dem nettesten Philippino in dem Moment in dem er sich auch sein Moped schwingt ein Schalter umlegt und eine Sicherung durchbrennt.

    :334: ich bin süchtig, kann nicht anderst, muss wieder hin .......
    ..... bin angekommen 8-)


    so langsam bin ich zu alt um andern Menschen Honig um den Mund zu schmieren

  • Hallo, Carabao ,

    sooooo locker, wie Du dich gibst, du das rücksichtslose Verhalten der Filipinos siehst, bist Du doch selber nicht!?

    Beim lockeren, ungefragten, dreisten "Zwischenverkauf" deines Grundstückes hast Du sehr "deutsch" reagiert, hast sogar auf eine Strafzahlung bestanden. Wo blieb da Deine lockere Einstellung gegenüber den Filipinos?

    Hallo Flur,


    bei Kapitalverbrechen habe ich bestimmt keine lockere Einstellung wie man an dem von Dir erwaehntem Thread gesehen hat. Wir diskutieren hier aber ueber Ruecksichtslosigkeiten im Alltag, also quasi Dinge die unter Ordnungswidrigkeiten fallen.

    Allerdings habe ich auch da nicht so “Deutsch” reagiert. In Deutschland haette ich Anzeige erstattet. Auf den Philippinen mir die Täterin direkt vorgenommen und Schadensersatz gefordert was ich ja zumindest teilweise bekommen habe.


    Auch wenn Ihr Euch alle an mir in diesem Thema abarbeitet aber ich kann nur schreiben was ich empfinde.


    Weder stoert mich die Fahrweise der Filipinos auf dem Land oder in der Stadt noch fuehle ich mich durch irgendwelche anderen Ruecksichtslosigkeiten in meinem Leben auf den Philippinen nennenswert beeinträchtigt.


    Sorry po


    LG Carabao

  • äpfel und birnen ! in d. hat man mit den jahren durch sanktionen gelernt ,

    Damit ist die Frage doch beantwortet warum sie fahren wie sie fahren!

    Weil die Wahrscheinlichkeit fuer etwas sanktioniert zu werden an den meisten Orten gegen 0 geht!!

    In Orten wie Subic mit einem engen Netz an Kontrollen fahren sie ja auch anders!


    ....

    Ich habe ein Haus in Subic und kann das soo nicht bestätigen. Die fahren da genauso wie anderswo. Die Strassen/Highway sind nur etwas überschaubarer als in Manila.

    Okay, es gibt regelmäßige Checkpoints durch die Nationalpolizei, die sich weitgehend auf Helmpflicht beschränken und auch das nur, wenn sie Dich nicht kennen. Die Polizei dort ist überaus freundlich und kundenorientiert.

  • Hallo,

    ich kann nur aus eigener Erfahrung heraus bestätigen, dass in Makati schon ganz anders als in den meissten anderen Stadtteilen Manilas gefahren wird!

    Man fährt dort zwar häufig im Verkehspulk (also kaum individuell) aber es werden in der Regel die Verkehsregeln generell befolgt. Sicherlich hängt es zusätzlich auch damit zusammen, dass die Präsens der polizei offensichtlich wesentlich höher ist als in anderen Stadtteilen!

    MfG.

    Wol23

  • Rücksichtslos, dämlich und gefährlich:


    Quote

    Between Sept. 12 and 15, 58 dead pigs were recovered from the Marikina River.


    Quelle


    Die toten Schweine schmeissen sie jetzt einfach in die Fluesse, es sind schon viele tote Schweine in den Fluessen gefunden worden. Im Marikina River sind es schon so um die 100 Schweine die sie tot geborgen haben, da ist jetzt ein Bagger im Einsatz, der die toten Schweine rausholt.

    herschen-kriechen-gross-01-large.jpg