Taal Vulcano Eruption

  • dino


    Du hast mich jetzt echt auf einen Gedanken gebracht.

    Gibt es hier im Forum ein Mitglied, welches sich mit dem Thema Geologie auskennt?


    Bin hier in Deutschland mit einem Geologen befreundet, welcher sich gerne über diseses Thema austauschen würde.


    Vielen Dank im Voraus.


    Gruß


    Jürgen

    Lebe jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre und sterbe aufrecht, ohne kriechend gelebt zu haben.
    Und Lebe solange Du Lebst, denn danach ist alles vorbei!

  • Abwarten und Tee trinken dann sehen wir obs oder obs nicht kommt und wie es kommt! Oder haben wir hier Vulkan Wissenschaftler im Forum?

    Das ist die einzige realistische Idee. Schwarz? Mit Milch und/oder Zucker?
    Alles andere ist Kaffeesatzleserei.

    Ich hatte gerade einen Schwatz mit Kollegen drüben beim UGS (sind früh auf heute). Alle Zeichen deuten auf Magma Upstream. Aber wie, was und wo es sich bewegt ist nur trendmässig zu sehen,
    Kurz: Im Moment wird spekuliert.


    - followyou -

  • Bin hier in Deutschland mit einem Geologen befreundet, welcher sich gerne über diseses Thema austauschen würde.

    Bitte einbeziehen. Networking ist enorm wichtig, um sich eine Meinung zu bilden. Diskussionen mit kompetenten Menschen sind immer interessant und erweitern den Horizont. PN ist willkommen.

    - followyou -

  • Bin hier in Deutschland mit einem Geologen befreundet, welcher sich gerne über diseses Thema austauschen würde.

    Bitte einbeziehen. Networking ist enorm wichtig, um sich eine Meinung zu bilden. Diskussionen mit kompetenten Menschen sind immer interessant und erweitern den Horizont. PN ist willkommen.

    - followyou -

    Er will sich hier im Forum anmelden und sich dann selber gleich vorstellen.

    Ach übrigens: Er ist auch mit einer pinay verheiratet!

    Werde ihn aber audrücklich über die gewünschte PN von Followyou informieren.


    in diesem Sinne mal,...... (besonders an die ewig Besserwissenden),.....


    Gruß


    Jürgen

    Lebe jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre und sterbe aufrecht, ohne kriechend gelebt zu haben.
    Und Lebe solange Du Lebst, denn danach ist alles vorbei!

  • . Hilfe vom Ausland kommt ja keine, das hat der Duterte ja versaut und von den Freunden Dutertes ( China und Russland) kommt ja nichts.

    Wozu muss das Ausland ueberhaupt helfen?

    Ganz davon abgesehen dass solche Auslandshilfen sowieso meist nur zum Teil den Beduerftigen zu Gute kommen weil viel in andere Kanaele abgezweigt wird sollte die Philippinische Administration aus eigener Kraft in der Lage sein aus eigenen Kontingenten Lebensmittelhilfen und Unterkünfte zu schultern.


    Hilfen aus dem Ausland sehe ich nur dann als erforderlich an wenn es um technische Hilfen geht fuer die in einem Land wie den Philippinen Material fehlt oder bei Megakatastrophen wie Yolanda.



    LG Carabao

  • Wozu muss das Ausland ueberhaupt helfen?

    Ganz davon abgesehen dass solche Auslandshilfen sowieso meist nur zum Teil den Beduerftigen zu Gute kommen weil viel in andere Kanaele abgezweigt wird sollte die Philippinische Administration aus eigener Kraft in der Lage sein aus eigenen Kontingenten Lebensmittelhilfen und Unterkünfte zu schultern.


    Hilfen aus dem Ausland sehe ich nur dann als erforderlich an wenn es um technische Hilfen geht fuer die in einem Land wie den Philippinen Material fehlt oder bei Megakatastrophen wie Yolanda.

    Vulkanausbrüche, Erdbeben, Typhone und deren Folgen sind Alltag in den Philippinen. Damit muss das Land alleine zurecht kommen. Nur in extremen Fällen wie dem Ausbruch den Pinatubo 1991 oder dem Typhone Yolanda 2013 rechtfertigen Auslandshilfen.


    Hier ist die Regierung verantwortlich.


    Grüße, Bahog Utot

  • Also das Volcano Bulletin vom 21.01.2020 schaut eher ruhiger aus => Weniger SO2 Auststoss heute(344 tonnes/day) gegenüber gestern (4353 tonnes/day)

    und nur 5 heute gegenüber gestern 23 Vulkanischen Erdbeben.

    Nach den Zahlen alleine schaut es jetzt nicht nach einer Verstärkung der Aktivität aus - mal sehen wie das so bleibt der Beobachtungszeitraum ist zu gering.



    Die Vergangenheit hat bei großen Ausbrüchen aber auch gezeigt, dass es zum Teil Monate dauern kann bis es Bumm macht.


    Klar ist aber auch, dass einige Gebiete für länger nicht bewohnt werden können.

  • Gibt es mittlerweile neue Erkenntnisse über die Vulkantätigkeit?

    Irgendwelche Prognosen, Voraussagen?


    MfG


    Jürgen

    Lebe jeden Tag wie wenn es Dein letzter wäre und sterbe aufrecht, ohne kriechend gelebt zu haben.
    Und Lebe solange Du Lebst, denn danach ist alles vorbei!

  • Also das Volcano Bulletin vom 21.01.2020 schaut eher ruhiger aus => Weniger SO2 Auststoss heute(344 tonnes/day) gegenüber gestern (4353 tonnes/day)

    und nur 5 heute gegenüber gestern 23 Vulkanischen Erdbeben.

    Im Bulletin vom 22. 1. 2020 nur noch SO 2 153 to/ Tag und im Bulletin vom 23.1.2020 ein SO2 Gehalt von 141 to/ Tag


    Auf einer Pressekonferenz wurde gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs nun bei 30 % liege. Letzte Woche war noch von 70 % die Rede

    (Quelle: GMA news). Die Warnstufe 4 müsse aber bleiben.....

  • Die Gravitation des Mondes bleibt natuerlich gleich. Aber bei Neumond

    addiert sich die der Sonne dazu. siehe ----> Springflut

    Springtide ist wenn Erde, Sonne und Mond sich in einer Linie befinden, Mond in der Mitte. Dann ist manchmal eine Sonnenfinsternis zu beobachten. Hier ist die gemeinsame gravitative Wirkung von Sonne und Mond am größten.


    Bei Neumond befinden sich Erde, Sonne und Mond auch auf einer Linie, jedoch die Erde in der Mitte. Die gravitativen Kräfte von Sonne und Mond heben sich zum Teil auf. Die Auswirkung auf die Erde ist am geringsten.


    Grüße, Bahog Utot

  • Einfach nachlesen - vielleicht haben beide in etwa recht:

    http://dermond.at/gezeiten.php

    :hi

    Wenn Sonne, Erde und Mond auf einer Geraden liegen, d.h. bei Neumond und
    bei Vollmond, wirken Mond und Sonne gleichsinnig und erzeugen besonders
    starke Gezeiten (Springtiden) deren Maximum etwa zwei Tage nach den
    Extremphasen des Mondes liegt.

  • Fast richtig. Springtiden finden bei Neumond wie auch bei Vollmond statt.

    Und daß der Neumond Auswirkungen auf irgend welche Erdbewegungen hat gehört wohl ins Fachgebiet der Esoterik. Man muß nur glauben.

  • Bei Neumond befinden sich Erde, Sonne und Mond auch auf einer Linie, jedoch die Erde in der Mitte. Die gravitativen Kräfte von Sonne und Mond heben sich zum Teil auf. Die Auswirkung auf die Erde ist am geringsten.

    bahog_utot Bist du sicher? Schau mal auf deinen Tiden Kalender. Auf meinem steht für den 25. Januar der grösste Tidenhub.

    - followyou -

  • Da die Sonne Erde und Mond auf einer linie stehen, Die Erde an 2. Stelle ist die Erdkruste entspannt und von vulcanischen Kraeften

    leichter zu durchbrechen. Dazu braucht man keine wissenschaftlichen Erkenntnisse sondern nur den normalen Verstand.

    Das ist alte Volksweisheit das ich von meinem Vater gelernt habe und viele Ereignisse haben das mir bestaetigt. Ich wuensche das wir kein Ereignis bekommen

  • Fragt sich nur was das fuer "neue Inseln" incl Vulkan westlich von Cavite sind..;) ?


    Schlecht gemachter Vergeleich... bzw bei der Bildbearbeitung nichtaufgepasst oder luegt Google earth und es gibt dort tatsaechelich einen neuen Ableger von Spratly Island ? oder die Chinese?


    Nun ja halt ein Vergelich mit Corridor und Bataan,